Naan-Brot glutenfrei, vegan, fluffig und weich
Naan-Brot glutenfrei, vegan, fluffig und weich
Drucken Pin
4.57 von 32 Bewertungen

Naan glutenfrei, vegan*, fluffig und weich

Naan - Grundrezept für das indische Fladenbrot. In der Pfanne gemacht, gelingt es immer und wird fluffig, weich und lecker. Glutenfrei und vegan*! ....
Gericht: Beilagen, Brotrezepte, gesunde Rezepte, Grundrezepte, Vorspeisen & Snacks
Land & Region: indisch
Keyword: asiatisch, brot, glutenfrei, indisch, vegan
Schwierig: einfach
Lifestyle: glutenfrei, vegan
Saison: frühling, herbst, sommer, winter
Portionen: 8 Naan
Kalorien: 295kcal
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 10 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten

Zutaten

  • 15 g Frischhefe oder 1/2 Pck. Trockenhefe
  • 200 ml lauwarmes Wasser
  • 290 g glutenfreies Mehl* z.B. Schär "Mix B" Brot-Mix glutenfrei
  • 50 g veganen Joghurt* (alpro, sojade, berief ) oder Schmand bei vegetarisch
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz

Zubereitung

  • Zuerst die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Dies gilt für die Frische- wie auch für die Trocken-Hefe.
  • Dann alle Zutaten mit dem Hefewasser in einer Rührschüssel zu einem glatten Teig verrühren.
  • Arbeitsfläche und Hände gut bemehlen und den Teig noch etwas mit den Händen kneten. Ist der Teig zu weich, geben Sie ggf. etwas mehr Mehl hinzu.
  • Teig in 8 gleichgroße Teile teilen. Teigstücke zu Kugeln formen und zu dünnen Teigfladen ausrollen. 
  • Teigfladen auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech legen.  An einen warmen Ort stellen und für etwa 20 Minuten gehen lassen.
  • In einer beschichtete Pfanne, Olivenöl, auf mittlerer Stufe erhitzen. Die Teigfladen pro Seite jeweils 3 – 4 Minuten backen. Öfter wenden, dann werden sie nicht zu dunkel.

Anmerkungen

TiPP: Naan kommt ursprünglich aus Iran, Afganistan und Pakistan. Schmeckt aber auch zu indischen Gerichten oder Gegrilltem!  😉

Nährwert

Serving: 1Port | Calories: 295kcal | Protein: 8g | Fat: 7g

Hast Du dieses Rezept gemacht?

Tag @deli_bln auf Instagram und Hashtag #deli_bln
Naan-Brot glutenfrei, vegan, fluffig und weich
Tags:
15 Kommentare
  1. […] Dieses reichhaltige, cremige und schmackhafte Hühnchen-Tikka, auf Basis von Tomatensauce, sollten Sie probieren! Mit aromatischen goldenen Hühnchenfleisch, das in einer unglaublichen Currysoße schwimmt. Eines der besten Chicken-Tikka-Masala, das Sie je probiert haben! Serviert mit frischem Basmatireis oder Naan. […]

  2. Vom Beruf Back-Fee 2 Jahren vor

    Sorry aber seit wann ist den Schmand oder Joghurt „Vegan“????? 😨

    • Autor
      Ari 2 Jahren vor

      Hallo Back-Fee,
      für alle die nicht allein zu veganen Joghurt greifen können, hab ich es jetzt tatsächlich hingeschrieben. Danke für den Hinweis.
      LG

  3. […] welches aus Kichererbsen in einer Zwiebel-Tomaten-Sauce hergestellt wird. Dazu passt hervorragend Naan oder […]

  4. […] Dal mit Basmati Reis und/oder unseren selbstgemachten Naanbrot […]

    • Hanna 4 Wochen vor

      Mega Rezept 🤗Am Anfang eine klebrige Angelegenheit aber wenn man nach und nach genug Mehl benutzt klappt es super 😍🤤5 stars

  5. […] In Schalen mit gehacktem Koriander und extra Limettenspalten servieren. Dazu passt auch gut Reis oder Naan. […]

  6. […] Zu Raita-Salat isst man frisches Naan Brot oder Sie servieren Raita als Beilage zu Indischem Essen. Raita ist eine gute Begleitung zu scharfen […]

  7. […] do Pyaza mit Naan, Roti (rundes Fladenbrot), Reis, frischen Raita oder Gemüse […]

  8. […] TiPP: Statt Petersilie benutze ich gern Koriander… Wer es mag  😉 Dazu servieren sie ein frischen Salat und selbstgemachtes Naan, […]

  9. Nora 8 Monaten vor

    Ich hab die Hälfte des Rezeptes gemacht und es war so klebrig dass ich das Zeug mindestens 10 Minuten von meinen Händen abwaschen musste. Ich hasse es Lebensmittel wegzuwerfen, aber das war leider ein klarer Fall für die Tonne.1 star

    • Autor
      Ari 7 Monaten vor

      Hallo Nora, dann ist irgendetwas falsch gelaufen. Ich mache dieses Rezept öfter, auch mit normalem Mehl und es funktioniert gut. Ab und an muss etwas mehr Mehl (40 bis 50 g) benutzt werden, abhängig von der verwendeten Sorte. Also nicht immer gleich alles in die Tonne, etwas mehr Mehl hätte auch Ihnen sicher geholfen. VG

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

©2021 DELi-Berlin.com Made with in Berlin

Gesunde Kochideen, vegane Rezepte, vegetarische und omnivorische Küche. Gesund Kochen mit einfachen Rezepten für jeden Tag und besondere Anlässe.

 

* DELi-Berlin.com ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

SCHREIBE UNS

Wir sind gerade nicht da. Sie können uns jedoch eine E-Mail senden, und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Senden

Lass uns Freunde sein

Verpasse niemals einen Post und bekomm exclusive Rezepte, Fitness-Tips und mehr!

shares

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein

Daten vergessen?

Datenschutz
DELi-BERLIN.com, Inhaber: K. Höth (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.
Datenschutz
DELi-BERLIN.com, Inhaber: K. Höth (Firmensitz: Deutschland), verarbeitet zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in der Datenschutzerklärung.