veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi

veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi: Leicht, Gesund & Köstlich

Sushi ist nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine kreative Möglichkeit, gesunde und köstliche Zutaten zu kombinieren. In diesem Rezept tauchen wir ein in die Welt des veganen Blumenkohlreis-Quinoa-Sushis – eine farbenfrohe und leckere Variante, die nicht nur die Geschmacksknospen verwöhnt, sondern auch eine gesunde Alternative zu traditionellem Sushi bietet.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht dieses vegane Sushi so besonders? Die Kombination von gebratenem Blumenkohlreis und goldenem Quinoa verleiht diesem Gericht eine einzigartige Textur und einen delikaten Geschmack. Die Vielfalt an Gemüse, von knuspriger Karotte über frische Gurke bis hin zu Avocado, macht jede Rolle zu einem farbenfrohen Kunstwerk auf Ihrem Teller. Dieses Rezept ist nicht nur vegan und köstlich, sondern auch leicht zuzubereiten – perfekt für alle, die auf der Suche nach einer gesunden und genussvollen Mahlzeit sind.

Ich denke, Sie werden diese gesunde Variante von Sushi lieben! Ich finde, dass es auch viel weniger sättigend ist als Sushi auf Reisbasis und liegt nicht noch Stunden später im Magen.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Blumenkohlreis
Blumenkohlreis ist eine clevere Alternative zu traditionellem Reis, da er kohlenhydratarm ist und eine gute Quelle für Vitamine, Ballaststoffe und Antioxidantien darstellt. Die Röstung im Ofen verleiht ihm eine angenehme Textur und einen milden, nussigen Geschmack.

Quinoa
Quinoa, das goldene Korn der Inka, ist eine proteinreiche Pflanze und enthält alle neun essentiellen Aminosäuren. Dies macht Quinoa zu einer ausgezeichneten Wahl für Vegetarier und Veganer, um sicherzustellen, dass sie alle notwendigen Proteine erhalten.

Noriblätter
Noriblätter, aus getrocknetem Seetang hergestellt, sind nicht nur die Hülle für Sushi, sondern auch eine hervorragende Quelle für Jod, Eisen und Vitamin C. Sie verleihen dem Sushi nicht nur eine angenehme Textur, sondern auch eine gesunde Portion Nährstoffe.

Avocado
Die cremige Avocado fügt nicht nur einen köstlichen Geschmack hinzu, sondern liefert auch gesunde ungesättigte Fette, Vitamin E und Kalium. Sie ist eine großartige Ergänzung für eine ausgewogene und gesunde Ernährung.

Veganes Genusserlebnis: Quinoa-Sushi mit köstlichen Tipps und Tricks

*auch lecker

Veganes Genusserlebnis: Quinoa-Sushi
Die Vielfalt der veganen Küche überrascht immer wieder mit innovativen Kreationen, die nicht nur geschmacklich überzeugen, sondern auch einen Beitrag zu einer ausgewogenen Ernährung leisten. Ein Paradebeispiel dafür sind die Quinoa-Nori-Rolls, die nicht nur nussig im Geschmack sind, sondern auch den Proteingehalt erhöhen und reich an Ballaststoffen sind.
Zum Rezept
Veganes Genusserlebnis: Quinoa-Sushi mit köstlichen Tipps und Tricks
Veganes Genusserlebnis: Quinoa-Sushi mit köstlichen Tipps und Tricks

Die Geschichte von “Veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi” – Die Idee hinter diesem Rezept entspringt der Fusion von traditionellem Sushi mit modernen, gesundheitsbewussten Ernährungstrends. Die Kreativität, vielfältigen Aromen und gesunden Zutaten machen dieses vegane Sushi zu einem kulinarischen Erlebnis. Inspiriert von der Natur und der Liebe zur gesunden Küche, vereint es das Beste aus beiden Welten.

Wie man “Veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Blumenkohlreis und Quinoa vorbereiten
Heizen Sie den Backofen vor und rösten Sie den gehackten Blumenkohlreis. Gleichzeitig kochen Sie den Quinoa, bis er das Wasser absorbiert hat. Mischen Sie beides mit Sojasauce, Essig und Ingwer zu einer klebrigen Masse.

Schritt 2: Gemüse vorbereiten
Schneiden Sie Karotte, Gurke, Paprika, Rotkohl und Avocado in feine Streifen oder Scheiben, um die Füllung vorzubereiten.

Schritt 3: Sushi rollen
Legen Sie ein Noriblatt auf eine ebene Fläche. Verteilen Sie den vorbereiteten Reis auf dem Blatt und platzieren Sie das geschnittene Gemüse sowie die Avocado darauf. Rollen Sie das Nori zusammen, sichern Sie den Rand mit Wasser und schneiden Sie die Rolle in Stücke.

Schritt 4: Servieren und genießen:
Kühlen Sie die Rollen kurz im Kühlschrank und schneiden Sie sie dann in mundgerechte Stücke. Servieren Sie das vegane Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi mit Sojasauce, Wasabi und/oder Paprikaflocken nach Geschmack.


Mit diesem einfachen, gesunden und köstlichen Rezept können Sie Ihre Sushi-Fertigkeiten auf eine neue, vegane Ebene heben. Genießen Sie die Vielfalt der Aromen und die gesunden Zutaten dieses einzigartigen “Veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi”!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Blumenkohlreis und Quinoa perfekt zubereiten
Der Schlüssel zu einem gelungenen Blumenkohlreis ist die richtige Konsistenz. Durch das Hacken in einer Küchenmaschine oder einem Mixer erreichst du eine reiskornähnliche Textur. Beim Rösten im Backofen ist darauf zu achten, den Blumenkohlreis gelegentlich umzurühren, um eine gleichmäßige Bräunung zu erzielen.

Beim Quinoa-Kochen ist Geduld gefragt. Lass es leicht köcheln, bis es das Wasser absorbiert hat. Die Kombination aus Blumenkohlreis und Quinoa wird durch Zugabe von Sojasauce, braunem Reisessig und Ingwer zu einer harmonischen Mischung veredelt.

Extra Tip

Hier noch ein paar Tricks, um den veganen „Sushi-Reis“ zu machen:

  • Hacke den Blumenkohl in Chargen, damit eine einheitliche Form entsteht
  • Braten oder rösten Sie den Blumenkohl (anstatt ihn zu dämpfen), damit Sie mehr Feuchtigkeit herausholen können und mehr Aroma hinzugefügt wird
  • Mischen Sie Blumenkohl und Quinoa heiß zusammen, dass hilft das das Quinoa, super klebrig wird
  • Verwenden Sie eine Mischung aus Gewürzen, damit der “Reis” noch schmackhafter wird – ich habe Tamari, braunen Reisessig und gemahlenen Ingwer verwendet

Lagern & Aufwärmen

Sushi ist am besten frisch zubereitet, aber wenn du Reste hast, kannst du sie im Kühlschrank aufbewahren. Achte darauf, die Rollen sorgfältig in Frischhaltefolie zu wickeln, um Austrocknen zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Kreativer Spielraum für individuellen Genuss
Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten und Saucen, um deinem Sushi eine persönliche Note zu verleihen. Anstelle von Gurke, Karotte und Paprika könnten auch Spargel, Radieschen oder eingelegter Rettich interessante Variationen sein. Für den Extra-Kick probiere verschiedene Saucen wie Erdnusssoße oder Sriracha-Mayonnaise.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Blumenkohlreis vorbereiten?
Ja, du kannst den Blumenkohlreis im Voraus vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Erhitze ihn vor der Verwendung leicht, um die Textur zu bewahren.

Kann ich andere Getreidesorten statt Quinoa verwenden?
Absolut! Du kannst Brauner Reis, Hirse oder Buchweizen als alternative Getreidesorten verwenden. Achte darauf, dass sie gut gekocht sind.

Wie verhindere ich, dass meine Sushi-Rolle auseinander fällt?
Stelle sicher, dass du den Rand des Noriblattes oder der Bambusmatte fest anfeuchtest, bevor du die Rolle abschließend rollst. Dies hilft, die Enden zu versiegeln.

veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich
veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich

Fazit: Das vegane Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi ist nicht nur eine geschmackliche Sensation, sondern auch eine kreative Art, die Vielfalt der pflanzlichen Küche zu erkunden. Mit den hier geteilten Tipps und Tricks, dem Vertrauens-Tipp, Lagerungshinweisen, Variationen und schnellen Antworten auf mögliche Fragen steht deinem perfekten Sushi-Erlebnis nichts mehr im Wege. Tauche ein in die Welt der pflanzlichen Köstlichkeiten und entdecke, wie einfach es ist, Sushi zu Hause zuzubereiten. Bon Appétit!

Eine Variante von Quinoa-Sushi ohne Blumenkohl finden Sie hier.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi: Frische Vielfalt auf Ihrem Teller!

veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich
Einzigartig, gesund und köstlich – entdecken Sie unser veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi. Mit knackigem Gemüse und aromatischem Quinoa ist diese rollende Köstlichkeit ein Fest für die Sinne!
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Gemüserezepte, gesunde Rezepte, Hauptgericht, Party & Fingerfood Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche japanisch
Portionen 6 Rollen

Kochutensilien

Bambusrollmatte*
Reiskocher Reishunger*
Reiskocher Reishunger* geht prima auch für Quinoa, Dinkel…

Zutaten
  

für den "Reis":

für das Sushi:

  • 4 – 6 Noriblätter*
  • 1 Karotten
  • ½ Gurke
  • ½ Paprika
  • ¼ Rotkohl
  • 1 Avocado

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Blumenkohlreis und Quinoa:

  • Heizen Sie den Backofen auf 220ºC vor. Ein Backblech mit Backpapier auslegen und beiseite legen.
  • Entfernen Sie den Strunk vom Blumenkohl und hacken Sie die Röschen grob. Geben Sie die Röschen in Chargen in eine Küchenmaschine (Hacken) oder Mixer (Pulse). Verarbeiten bis eine Reis-Textur entsteht. Blumenkohlreis auf das Backblech geben.
  • Den Blumenkohlreis mit 1 Esslöffel Olivenöl beträufeln. Für etwa 30 Minuten im Backofen rösten und gelegentlich umrühren.
  • In den letzten 10 Minuten des Blumenkohlreis-Backen den Quinoa mit Wasser in einen Topf zum Kochen bringen. Zudecken und leicht köcheln lassen, bis das Quinoa das Wasser absorbiert hat.
  • Blumenkohlreis und Quinoa noch heiß in eine große Schüssel geben. Fügen Sie Sojasauce, Essig und Ingwer hinzu. Kräftig umrühren, auch mal drücken, damit die Mischung schön klebrig wird.

Sushi füllen:

  • Gurke, Karotte und Paprika putzen und waschen. Dann in Julien schneiden. Rotkohl in sehr feine Streifen schneiden. Avocado halbieren, Stein entfernen und in schmale Scheiben schneiden.
  • Wenn Sie alles für die Füllung vorbereitet haben und bereit sind das Sushi zusammen zusetzen, legen Sie ein Noriblatt auf eine ebene Fläche oder Bambusmatte. Verteilen Sie etwas von der Reismischung auf dem Blatt. So das am Ende alles bedeckt ist bis auf die letzten 1-2 cm.
  • Lege Sie zuerst das geschnittene Gemüse hin und geben darauf die geschnittene Avocado. Heben Sie mit Ihrem Daumen den Rand des Noriblattes (oder der Bambusmatte) an. Halten Sie die Füllungszutaten mit dem Mittelfingern an Ort und Stelle und rollen Sie den Nori über die Zutaten.
  • Den unbelegten Rand anfeuchten und fertig rollen. Drücken Sie die Sushi-Rolle vorsichtig zusammen, um alle Zutaten zu sichern.
  • Legen Sie die fertigen Rollen in den Kühlschrank, während Sie den Rest Ihrer Sushi zusammen stellen.
  • Zum Servieren nehmen Sie die Sushirollen aus dem Kühlschrank und schneiden jede Rolle mit einem scharfen, angefeuchteten Messer in 7-8 Stücke.
  • Mit Sojasauce, Wasabi und/oder Paprikaflocken servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 143kcalCarbohydrates: 15gProtein: 3gFat: 8gSaturated Fat: 1g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich
veganes Blumenkohlreis-Quinoa-Sushi leicht gesund & köstlich

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen