Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Teriyaki-Tofu – Ein köstliches Geschmackserlebnis mit selbstgemachter Teriyaki-Sauce

Willkommen in der kulinarischen Welt des Teriyaki-Tofus – einem einfachen, aber delikaten Gericht, das die Aromen der süßen und salzigen Teriyaki-Sauce mit knusprigem Tofu kombiniert. In diesem Beitrag tauchen wir ein in die Kunst der Zubereitung dieses unvergesslichen Rezepts. Lassen Sie sich von der Leichtigkeit und dem Geschmack dieses Gerichts überraschen!

Um dieses Gericht zu machen, brauchen Sie nicht die teure Teriyaki-Sauce im Laden zu kaufen, nur mit wenigen Zutaten können Sie Ihre eigene Teriyaki-Sauce aufbereiten und diesen Tofu innerhalb weniger Minuten zu Hause zubereiten.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Der Teriyaki-Tofu ist nicht nur für Veganer und Vegetarier ein Genuss, sondern auch für alle, die auf der Suche nach einem schmackhaften und gesunden Gericht sind. Die Kombination aus festem Tofu, hausgemachter Teriyaki-Sauce und dem knusprigen Nori-Überzug macht dieses Gericht zu einer Geschmacksexplosion auf Ihrem Gaumen. Die Vielseitigkeit dieses Rezepts ermöglicht es Ihnen, es als Hauptmahlzeit mit Reis und Gemüse oder als leckeren Snack zu genießen.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Gesundheitliche Aspekte im Blick

Tofu: Tofu, reich an pflanzlichem Eiweiß, ist nicht nur eine großartige Fleischalternative, sondern auch eine Quelle von Eisen, Kalzium und Magnesium. Seine vielseitige Natur macht ihn zu einem perfekten Medium, um die köstliche Teriyaki-Sauce aufzunehmen.

Nori: Nori, das für gewöhnlich in der Sushi-Zubereitung verwendet wird, fügt nicht nur eine leichte Meeresnote hinzu, sondern ist auch reich an Mineralien und Jod, die wichtig für die Schilddrüsengesundheit sind.

Teriyaki-Sauce: Die hausgemachte Teriyaki-Sauce enthält Sojasauce, die reich an Aminosäuren ist und das Immunsystem stärkt. Ingwer in der Sauce bringt nicht nur Geschmack, sondern auch entzündungshemmende Eigenschaften mit sich. Mirin, ein süßer Reiswein, verleiht dem Gericht eine sanfte Süße, während Sake für eine köstliche Tiefe sorgt.

Schwarzer/weißer Sesam: Abgesehen von ihrer dekorativen Note bringen geröstete Sesamsamen eine nussige Note und eine Prise Knusprigkeit mit, während sie gleichzeitig reich an Antioxidantien und gesunden Fetten sind.

Was ist Teriyaki-Sauce?

Teriyaki-Sauce ist eine süße, salzige und würzige Sauce, die in der japanischen Küche sehr beliebt ist und oft zum Marinieren und Glasieren von Fleisch, Fisch und Gemüse verwendet wird. Die Basis der Sauce besteht aus Sojasauce, Mirin (eine Art süßer Reiswein) und Sake (japanischer Reiswein), die zusammen mit Zucker, Knoblauch und Ingwer gekocht werden, um eine dickflüssige, klebrige Sauce zu erzeugen. Teriyaki-Sauce ist bekannt für ihren charakteristischen Geschmack und wird oft als Dip oder als Zutat in Gerichten wie Teriyaki-Huhn, Teriyaki-Lachs oder Teriyaki-Tofu verwendet.

*auch lecker

Blumenkohl-Bowl mit Tofu und Kichererbsen – in Hauch von Exotik

Dieser pikante, im Ofen geröstete Blumenkohl ist ein wahrer Gaumenschmaus! Er wird mit Kichererbsen und karamellisiertem Tofu serviert und mit einem einfachen Madras-Curry-Dressing gewürzt. Dieses Gericht ist ein Muss für alle, die gerne kochen und genießen!
zum Rezept …

Die Geschichte von Teriyaki-Tofu! Die Geschichte des Teriyaki-Tofus reicht bis in die kulinarischen Traditionen Japans zurück. Teriyaki, eine Kochtechnik, bei der Lebensmittel in einer süßen Sojasauce mariniert und gegrillt werden, hat ihren Ursprung in der japanischen Küche. Die Kombination von Teriyaki mit Tofu zeigt die Fähigkeit, traditionelle Rezepte zu modifizieren und in moderne, pflanzliche Küchen zu integrieren. Dieses Gericht ist eine Hommage an die Vielfalt und Kreativität der kulinarischen Welt.

Wann und wozu genießen? Teriyaki-Tofu ist ein vielseitiges Gericht, das zu verschiedenen Anlässen genossen werden kann. Ob als Hauptgericht mit Reis und Gemüse, als leckerer Snack für zwischendurch oder als Teil eines geselligen Buffets – die süßen und salzigen Aromen dieses Gerichts machen es zu einer delikaten Wahl. Ob du Vegetarier oder Veganer bist oder einfach nur nach einer köstlichen Abwechslung suchst, Teriyaki-Tofu ist die Antwort.

Wie man „Teriyaki-Tofu“ zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Vorbereitung des Tofus
Beginnen Sie damit, den Tofu vorsichtig trocken zu tupfen und leicht auszudrücken, um überschüssige Flüssigkeit zu entfernen. Anschließend schneiden Sie den Tofu in kleine Blöcke mit den Maßen 2×4 cm. Umhüllen Sie jeden Tofu-Block mit dünnen Streifen eines Nori-Blattes, um eine zusätzliche aromatische Note hinzuzufügen.

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce
Teriyaki-Tofu die Vorbereitungen

Schritt 2: Vorbereitung der Teriyaki-Sauce
Hacken Sie den Knoblauch fein und stellen Sie ihn beiseite. Schälen Sie den Ingwer und hacken Sie ihn fein oder reiben Sie ihn. In einer Schüssel vermengen Sie Sojasauce, vegane Austernsoße, Ingwer, Mirin, Sake, Zucker und etwa 50 ml Wasser zu einer köstlichen Teriyaki-Sauce.

Schritt 3: Braten des Tofus und Hinzufügen der Teriyaki-Sauce
Erhitzen Sie Pflanzenöl in einer Pfanne auf mittlere Hitze. Braten Sie die Tofu-Blöcke auf beiden Seiten goldbraun und knusprig. Nach dem Entnehmen des gebratenen Tofus reduzieren Sie die Hitze. Rösten Sie den gehackten Knoblauch kurz in derselben Pfanne an, geben Sie dann den Tofu zurück und übergießen Sie alles mit der vorbereiteten Teriyaki-Sauce. Lassen Sie die Mischung bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten köcheln.

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce
Teriyaki-Tofu in der Sauce simmern lassen

Schritt 4: Anrichten und Servieren
Schneiden Sie Lauchzwiebeln in feine Ringe. Richten Sie den Tofu auf einem Teller oder einer Platte an, gießen Sie die Teriyaki-Sauce darüber und bestreuen Sie alles mit den geschnittenen Lauchzwiebeln und geröstetem Sesam.

Schritt 5: Genuss in vollen Zügen
Teriyaki-Tofu kann auf verschiedene Arten serviert werden. Ob als Hauptgericht mit Reis und Gemüse, als köstlicher Snack zwischendurch oder als innovative Beilage – Ihrer kulinarischen Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Lassen Sie sich von der einzigartigen Kombination aus süßen, salzigen und knusprigen Elementen verführen und gönnen Sie sich ein Geschmackserlebnis der besonderen Art!


Tauchen Sie ein in die Zubereitung dieses Teriyaki-Tofus und lassen Sie sich von den harmonischen Aromen und Texturen dieses Gerichts verzaubern. Ein Fest für die Sinne und eine Hommage an die Vielfalt der veganen Küche! Guten Appetit!

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce
Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Teriyaki-Sauce

Tipps & Tricks zum Rezept!

Damit dein Teriyaki-Tofu perfekt gelingt, hier einige Tipps und Tricks:

  • Tofu vorbereiten: Durch das Trockentupfen und leichte Ausdrücken des Tofus wird die überschüssige Flüssigkeit entfernt, was zu einer knusprigen Textur führt. Das Umwickeln mit Nori-Streifen verleiht dem Tofu nicht nur einen umami-Geschmack, sondern sorgt auch für eine interessante Textur.
  • Teriyaki-Sauce: Die hausgemachte Teriyaki-Sauce ist das Herzstück dieses Gerichts. Verwende hochwertige Zutaten und experimentiere mit den Mengen, um den süßen und salzigen Geschmack nach deinem Geschmack anzupassen. Ein Hauch von Sake oder mehr Mirin kann die Aromen vertiefen.
  • Braten des Tofus: Achte darauf, den Tofu in der Pfanne von beiden Seiten goldbraun und knusprig zu braten. Dies verleiht dem Gericht eine appetitliche Textur. Der Knoblauch, kurz angebraten, gibt eine aromatische Note.
  • Anrichten und Garnieren: Das Auge isst mit! Serviere den Teriyaki-Tofu auf einer ansprechenden Platte, träufele die Sauce darüber und garniere mit fein geschnittenen Lauchzwiebeln und geröstetem Sesam für einen zusätzlichen Crunch.

Bonus Ratschlag

Um dem Teriyaki-Tofu eine besondere Note zu verleihen, kannst du versuchen, den Tofu vor dem Braten in einer Marinade aus Sojasauce, Ingwer und Knoblauch einzuweichen. Dies intensiviert die Aromen und verleiht dem Tofu eine zusätzliche Geschmacksebene.

Lagern & Aufwärmen

Teriyaki-Tofu eignet sich gut zur Vorbereitung im Voraus. Lagere übrig gebliebenen Tofu in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank. Zum Aufwärmen empfiehlt sich die Verwendung einer Pfanne, um die Knusprigkeit des Tofus zu bewahren.

Was kann ich zu Teriyaki-Tofu servieren?

Teriyaki-Tofu ist ein vielseitiges Gericht und kann mit vielen verschiedenen Beilagen und Beilagensalaten serviert werden, um eine ausgewogene Mahlzeit zu kreieren. Hier sind einige Vorschläge:

  • Gedämpfter Reis: Teriyaki-Tofu passt hervorragend zu gedämpftem Reis, der die süßen und salzigen Aromen der Teriyaki-Sauce ergänzt. Bei uns gab es Gemüsereis dazu.
  • Gemüse: Sie können das Gericht mit gedünstetem oder gebratenem Gemüse wie Brokkoli, Karotten, Paprika und Zwiebeln servieren, um eine zusätzliche Portion Nährstoffe hinzuzufügen.
  • Nudeln: Teriyaki-Tofu schmeckt auch gut mit Udon-, Soba- oder Ramen-Nudeln, die Sie als Beilage servieren können.
  • Salat: Ein einfacher Beilagensalat aus Rucola oder Feldsalat mit einer einfachen Vinaigrette kann das Gericht ausgewogener machen und den Geschmack des Tofus hervorheben. Oder probieren Sie unseren Sprossensalat.

Sie können auch Sesamsamen oder gehackte Frühlingszwiebeln darüber streuen, um einen zusätzlichen Geschmack und eine ansprechende Optik zu erzielen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich die Teriyaki-Sauce im Voraus zubereiten?

Ja, die Teriyaki-Sauce kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Erhitze sie einfach vor dem Servieren.

Welchen Reis passt am besten zu Teriyaki-Tofu?

Du kannst Jasminreis oder Basmatireis verwenden, um die Aromen des Teriyaki-Tofus zu ergänzen.

Kann ich den Tofu durch andere Proteine ersetzen?

Ja, du kannst auch Hühnchen, Garnelen oder Gemüsebällchen verwenden, um eine abwechslungsreiche Version zu kreieren.

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce
Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Sauce

Fazit: Teriyaki-Tofu ist nicht nur ein einfaches Rezept, sondern auch ein kulinarisches Erlebnis, das sowohl für erfahrene Köche als auch für Anfänger geeignet ist. Mit der perfekten Balance aus süßen und salzigen Aromen sowie der knusprigen Textur des Tofus ist dieses Gericht ein Gewinner auf jedem Speiseplan. Also, schnapp dir die Zutaten, probiere die Tipps aus und genieße dieses köstliche Teriyaki-Tofu-Gericht bei deiner nächsten Mahlzeit! Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Teriyaki-Tofu – Ein köstliches Gericht mit hausgemachter Teriyaki-Sauce

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Teriyaki-Sauce ist ein einfaches, aber köstliches Gericht, das süße und salzige Aromen perfekt vereint und mit knusprigem Tofu ein unvergessliches Geschmackserlebnis bietet.
Ari
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Abendessen, Vorspeisen & Snacks
Küche asiatisch
Portionen 5 Portionen

Zutaten
  

Für den Tofu:

für die Teriyaki-Sauce:

  • 3 Esslöffel Sojasauce*
  • 2 Esslöffel vegane Austernsauce
  • 3 Teelöffel Mirin*
  • 1 Esslöffel Sake - oder mehr Mirin
  • 1 Esslöffel Zucker - oder Ahornsirup
  • 1 frischen Ingwer - etwa walnussgroß
  • 50 ml Wasser
  • 1 Teelöffel Speisestärke - mit etwas Wasser angerührt

sonst noch:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Tofu vorbereiten:

  • Tofu trocken tupfen und leicht ausdrücken.
  • Tofu in kleinere Blöcke schneiden (2×4 cm).
  • Ein Nori-Blatt in etwa 1 cm breite Streifen schneiden und jeden Tofu-Block mit einem Nori-Streifen umwickeln. Ist dein Tofu besonders trocken, kanns du den Tofu vorher kurz in Wasser tauchen, damit der Nori besser haftet.

Teriyaki-Sauce vorbereiten:

  • Knoblauch pellen und fein hacken. Beiseite stellen.
  • Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.
  • Für die Teriyaki-Sauce die Sojasauce, vegane Austernsoße, Ingwer, Mirin, Sake, Zucker und ca 50 ml Wasser in eine Schüssel geben, alles gut verrühren.
  • Pflanzenöl in einer großen Pfanne bei mittlere Hitze erhitzen. Tofu-Blöcke hinein geben und in der Pfanne von beiden Seiten gold und knusprig braten.
  • Nehmen Sie den Tofu aus der Pfanne. Hitze reduzieren.
  • Nun den gehackten Knoblauch in die selbe Pfanne geben und für ein paar Sekunden anrösten. Dann wieder Tofu zurück in die Pfanne und die Teriyaki-Sauce darüber geben. Bei mittlerer Hitze etwa 2 Minuten köcheln lassen.
  • Speisestärke mit etwas kaltem Wasser mischen und dazugeben. Pfanne schwenken bis die Sauce angedickt ist.

Anrichten und servieren:

  • Lauchzwiebel putzen, waschen und in feine Ringe schneiden.
  • Tofu auf einer Platte oder Teller anrichten, Sauce aus der Pfanne darüber tröpfeln und mit Lauchwiebeln und geröstetem Sesam bestreut servieren.
  • Guten Appetit!

Notizen

TiPP: Dazu kannst Du Reis, Gemüsereis und Salat servieren. oder einfach den Teriyaki-Tofu als Snack vernaschen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 410kcalCarbohydrates: 46gProtein: 22gFat: 15g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Teriyaki-Tofu - Ein köstliches Gericht mit hausgemachter Teriyaki-Sauce
Teriyaki-Tofu – Ein köstliches Gericht mit hausgemachter Teriyaki-Sauce

mehr Rezepte mit Teriyaki-Sauce:

Teriyaki-Rosenkohl – Minikohl vegan & lecker
gebackene Teriyaki-Auberginen – vegan
Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln
Teriyaki Chicken mit gebackenem Broccoli
Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen