Entdecke die Fusion der Aromen: Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Entdecke die Fusion der Aromen: Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Panne auf Kokosreis

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis

Willkommen in der kulinarischen Welt, in der Geschmacksgrenzen verschmelzen und Genuss eine neue Bedeutung erhält! Heute entführe ich dich auf eine Reise der Aromen mit einem Rezept, das nicht nur Gaumen, sondern auch Herzen erobert: Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis. Die Fusion von japanischer Teriyakisoße, zartem Hähnchenfleisch, knackigem Chinakohl und dem exotischen Aroma von Kokosreis verspricht ein Geschmackserlebnis der besonderen Art.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Dieses Rezept ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch eine Explosion von Geschmack und Gesundheit. Die süß-würzige Note der Teriyaki-Sauce verleiht dem Hähnchen eine unwiderstehliche Eleganz, während der Chinakohl mit seiner Knackigkeit für den perfekten Biss sorgt. Der Kokosreis rundet das Ganze ab und bringt eine tropische Note in jedes Gericht. Aber das Beste? Dieses Gericht ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch überraschend einfach zuzubereiten!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Hähnchenbrustfilet: Eine ausgezeichnete Quelle für mageres Protein, das beim Muskelaufbau hilft und sättigt.

Chinakohl: Reich an Vitaminen und Mineralstoffen, trägt Chinakohl zur Stärkung des Immunsystems und zur Förderung der Verdauung bei.

Zuckerschoten: Diese knackigen Hülsenfrüchte sind nicht nur lecker, sondern auch reich an Ballaststoffen, Vitamin C und Antioxidantien.

Kokosmilch: Ein Geschmacksverstärker mit gesunden Fetten, die den Stoffwechsel ankurbeln und eine nachhaltige Energiequelle bieten.

Cashewnüsse: Liefern gesunde Fette, Proteine und Mineralien und sorgen für den perfekten Crunch.

Jasminreis: Eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die langanhaltende Energie liefern.

*auch lecker

Teriyaki-Tofu – Ein köstliches Gericht mit hausgemachter Teriyaki-Sauce

Teriyaki-Tofu mit hausgemachter Teriyaki-Sauce ist ein einfaches, aber köstliches Gericht, das süße und salzige Aromen perfekt vereint und mit knusprigem Tofu ein unvergessliches Geschmackserlebnis bietet.
zum Rezept …

Die Geschichte von Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis! Die Ursprünge dieser Geschmacksexplosion reichen bis in die tiefen Wurzeln der asiatischen Küche. Die Kombination von Teriyaki und Hähnchen ist eine Hommage an die japanische Kochkunst, während die Zugabe von Chinakohl und Kokosreis den Horizont erweitert und eine Fusion der Aromen schafft, die weit über die Grenzen einzelner Küchen hinausgeht.

Wie man „Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis“ zubereitet: Schritt für Schritt

Kokos-Reis kochen:

Beginnen wir mit der Grundlage dieses Gerichts – dem Kokosreis. Jasminreis gründlich waschen, um überschüssige Stärke zu entfernen. In einem Topf die Kokosmilch mit Wasser zum Kochen bringen, salzen und den Reis bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen. Anschließend den Topf vom Herd nehmen und den Reis bei geschlossenem Deckel ziehen lassen, um die Aromen zu intensivieren.

Teriyaki-Hähnchen:

Während der Reis gart, widmen wir uns dem Herzstück – dem Teriyaki-Hähnchen. Chinakohl, Lauchzwiebeln und Zuckerschoten vorbereiten, das Hähnchenbrustfilet in zarte Scheiben schneiden. In einer Pfanne das Pflanzenöl erhitzen und das Hähnchenfleisch goldbraun anbraten. Die Teriyakisauce hinzufügen und alles eine Minute lang köcheln lassen.

Den vorbereiteten Chinakohl, das Weiße der Lauchzwiebeln und die Zuckerschoten in die Pfanne geben und etwa 3-4 Minuten braten, bis der Kohl noch schön knackig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken (beachte, dass die Teriyakisauce bereits Salz enthält).

Finish und Anrichten:

Den Reis locker auflockern und großzügig auf Tellern oder in kleinen Schalen verteilen. Die Teriyaki-Hähnchen-Pfanne darauf anrichten und mit dem Grün der Lauchzwiebeln, frischen Korianderblättchen und grob gehackten Cashewnüssen bestreuen.


Schließe deine Augen, nimm die Gabel in die Hand und tauche ein in die Fusion der Aromen – Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis! Ein Festmahl für die Sinne, das die Vielfalt der Welt auf deinem Teller vereint. Bon Appétit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis ist nicht nur ein einfaches und leckeres Gericht, sondern auch eine Fusion verschiedener Aromen, die Ihren Gaumen verwöhnen. Hier sind einige Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass Ihr kulinarisches Abenteuer reibungslos verläuft:

Die Kunst des Kokosreis-Kochens: Ein zentraler Bestandteil dieses Rezepts ist der Kokosreis. Um sicherzustellen, dass der Reis perfekt wird, waschen Sie den Jasminreis gründlich, bevor Sie ihn kochen. Die Verwendung von Kokosmilch verleiht dem Reis eine exotische Note. Achten Sie darauf, die Kokosmilch mit Wasser im Verhältnis 1:1 zu mischen, um die perfekte Konsistenz zu erhalten. Lassen Sie den Reis nach dem Kochen mit geschlossenem Topf ziehen, damit er alle Aromen aufnehmen kann.

Der Geheimtipp für saftiges Teriyaki-Hähnchen: Damit das Hähnchenfleisch zart und saftig wird, ist es wichtig, es vor dem Braten gründlich abzuwaschen und trocken zu tupfen. Schneiden Sie das Fleisch in dünne Scheiben, um sicherzustellen, dass es gleichmäßig durchgegart wird. Beim Anbraten in der Pfanne sollten Sie darauf achten, dass die Teriyaki-Sauce nicht zu lange gekocht wird, um die zarte Textur des Fleisches zu bewahren. Ein Minute Einkochen reicht aus, um die Aromen zu intensivieren.

Der Clou mit dem Chinakohl: Damit der Chinakohl die richtige Konsistenz behält, schneiden Sie ihn in etwa 1 cm breite Streifen. Dies sorgt dafür, dass der Kohl beim Braten in der Pfanne noch schön knackig bleibt und eine angenehme Textur zum Teriyaki-Hähnchen beiträgt.

Röstaromen für die Extra-Note: Die gerösteten Cashewnüsse sind das Tüpfelchen auf dem i. Achten Sie darauf, die Cashews ohne Fett in einer Pfanne anzurösten, um ihre natürlichen Aromen zu intensivieren. Durch das grobe Hacken und das Bestreuen über das fertige Gericht sorgen die Cashewnüsse für eine knusprige und aromatische Komponente.

Bonus Ratschlag

Die Geheimnisse einer Guten Teriyaki-Sauce! Der Schlüssel zu einem authentischen Teriyaki-Geschmack liegt in der Qualität der Teriyaki-Sauce. Vertrauen Sie auf hochwertige Saucen oder bereiten Sie Ihre eigene zu. Achten Sie darauf, dass die Teriyaki-Sauce nicht nur süß, sondern auch würzig ist, um das Gleichgewicht der Aromen zu wahren. Bei der Verwendung von Fertigsaucen sollten Sie auf die Zutatenliste achten und sicherstellen, dass keine künstlichen Zusatzstoffe enthalten sind. Eine gute Teriyaki-Sauce ist das Herzstück dieses Gerichts und verleiht dem Hähnchen den unverwechselbaren Geschmack.

Lagern & Aufwärmen

Dieses Gericht eignet sich hervorragend für die Zubereitung im Voraus und die Aufbewahrung für mehrere Tage. Nach dem Kochen können Sie die Teriyaki-Hähnchen-Pfanne auf Kokosreis in luftdichten Behältern im Kühlschrank aufbewahren. Beim Aufwärmen in der Mikrowelle oder auf dem Herd wird das Gericht seinen Geschmack behalten, wenn Sie es langsam erhitzen. Achten Sie darauf, dass der Kokosreis nicht zu trocken wird. Ein Spritzer Wasser und eine Abdeckung helfen dabei, die Feuchtigkeit zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Die Teriyaki-Hähnchen-Pfanne auf Kokosreis bietet Raum für kreative Variationen und persönliche Vorlieben. Hier sind einige Vorschläge, wie Sie das Rezept anpassen können:

Gemüsevielfalt: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten wie Paprika, Brokkoli oder Pilzen, um dem Gericht eine zusätzliche geschmackliche Dimension zu verleihen.

Garnelen oder Tofu: Für eine vegetarische Option können Sie das Hähnchen durch Tofu ersetzen oder Garnelen für eine köstliche Meeresfrüchte-Variante hinzufügen.

Scharfe Note: Liebhaber von scharfem Essen können durch Zugabe von frischen Chilis oder einer Prise Chilipulver eine würzige Note einführen.

Exotische Früchte: Für einen Hauch von Exotik können Sie Ananasstücke oder Mango in die Pfanne geben, um eine fruchtige Süße hinzuzufügen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich die Teriyaki-Hähnchen-Pfanne einfrieren?

Ja, Sie können das Gericht einfrieren. Lagern Sie es in luftdichten Behältern und verwenden Sie es innerhalb von 2-3 Monaten für optimale Frische.

Wie kann ich die Schärfe anpassen?

Fügen Sie Chilis oder Chilipulver nach Geschmack hinzu, um die Schärfe zu regulieren. Beginnen Sie mit kleinen Mengen und passen Sie nach Bedarf an.

Kann ich anstelle von Hähnchen auch Rindfleisch verwenden?

Ja, Sie können Rindfleisch verwenden, achten Sie jedoch darauf, dünn geschnittenes Fleisch zu wählen, um eine ähnliche Textur zu gewährleisten.

Kann ich die Kokosmilch durch normale Milch ersetzen?

Die Kokosmilch verleiht dem Reis eine charakteristische Note. Falls Sie keine Kokosmilch mögen, können Sie sie durch normale Milch ersetzen, jedoch geht dabei der exotische Geschmack verloren.

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Panne auf Kokosreis
Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Panne auf Kokosreis

Fazit: Insgesamt bietet das Rezept für Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis nicht nur eine köstliche Mahlzeit, sondern auch die Möglichkeit, kreativ zu werden und es nach Ihren Vorlieben anzupassen. Die perfekte Kombination aus süßen, würzigen und exotischen Aromen macht dieses Gericht zu einem Fest für die Sinne. Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und genießen Sie eine kulinarische Reise nach Japan direkt in Ihrer eigenen Küche. Bon Appétit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Pfanne auf Kokosreis

Hähnchenfleisch mit dem einzigartigen, süß-würzige Geschmack japanischer Teriyaki Soße. Dazu passen perfekt knackiger Chinakohl und geröstete Cashewkerne. Die angebratenen Hähnchenbruststreifen servieren Sie auf, in Kokosmilch, gegartem Reis. So wunderbar – Guten Appetit!
Lina
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Fleisch & Geflügel
Küche japanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

für die Teriyaki-Hähnchen-Pfanne:

  • 500 g Hähnchenbrustfilet
  • 1 kl. Chinakohl
  • 2 Lauchzwiebeln
  • 100 g Zuckerschoten
  • 2-3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 80 ml Teriyakisauce
  • Salz*
  • Pfeffer*

für den Kokosreis:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Kokos-Reis kochen:

  • Jasminreis gründlich waschen.
  • Kokosmilch mit gleichem Anteil Wasser zum kochen bringen. Salzen und den Reis bei mittlerer Hitze 10 Minuten kochen lassen. Danach vom Herd nehmen und bei geschlossenem Topf ziehen lassen.

Teriyaki-Hähnchen:

  • Chinakohl von den äußeren Blättern befreien, Strunk herausschneiden und in etwa 1 cm breite Streifen schneiden.
  • Lauchzwiebeln abspülen und in Ringe schneiden. Weiß und Grün getrennt beiseite stellen.
  • Zuckerschoten waschen und schräg halbieren.
  • Hähnchenbrust abwaschen und trocken tupfen mit Küchenkrepp. Quer in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.
  • Pflanzenöl in einer Pfanne erhitzen. Hähnchenfleisch darin anbraten.
  • Teriyaki-Sauce angießen und 1 Minute einkochen lassen.
  • Das Weiße der Lauchzwiebeln, Zuckerschoten und den vorbereiteten Chinakohl mit zum Fleisch in die Pfanne geben.
  • Etwa 3 bis 4 Minuten braten, so dass der Kohl noch knackig bleibt.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. (beachten Sie das die Teriyakisauce auch schon Salz enthält)
  • Cashewkerne ohne Fett in einer Pfanne anrösten. Etwas abkühlen lassen und grob hacken.

Finish und Anrichten:

  • Reis im Topf auflockern und auf Tellern oder kleinen Schalen verteilen.
  • Teriyaki-Hähnchen-Pfanne darauf anrichten und mit dem Grünen der Lauchzwiebeln, Korianderblättchen und Cashewnüssen bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 730kcalCarbohydrates: 72gProtein: 38gFat: 30gSugar: 8g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Panne auf Kokosreis
Teriyaki-Hähnchen in Chinakohl-Panne auf Kokosreis

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen