5 von 4 Bewertungen
Drucken

vegane Kartoffel-Rauke-Pfanne

Einfache und leicht zuzubereitende vegane Gemüsepfanne aus günstigen Zutaten. Lecker durch die Zugabe von Sojasauce und frischer Rauke (Rucola). Ideal als veganes Hauptgericht oder Beilage beim Grillen im Garten.

Kategorie BBQ und Grillen, Beilagen, gesunde Rezepte
Region asiatisch, deutsch
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 35 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln kleine Kartoffeln oder Drillinge
  • 500 g Karotten
  • 1 Zwiebel groß oder 2
  • 4 Lauchzwiebeln
  • 100 g Rauke Rucola
  • 6 EL Sojasauce hell
  • 1 EL Paprika rosenscharf
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz / Pfeffer

Equipment:

Anleitungen

  1. Backofen auf 180°C vorheizen.

  2. Kartoffeln waschen und gegebenenfalls mit einer Bürste reinigen. Halbieren, vierteln.

  3. Karotten putzen, schälen und in Stücke schneiden in etwa der Größe der Kartoffelstücken.

  4. Zwiebel pellen und grob in Stücke schneiden.

  5. Kartoffeln, Karotten und Zwiebeln in einer Schüssel mit Olivenöl, Salz, Pfeffer, Paprikagewürz und Sojasauce vermischen. In einen Bräter oder Auflaufform geben und ca. 35 - 40 Minuten im Ofen backen. Gelegentlich vorsichtig umrühren. 

  6. In der Zwischenzeit Rauke waschen und trocken schleudern. Lauch waschen und in Streifen schneiden. 

  7. Sind die Kartoffeln und Karotten weich, Rauke und Lauch untermischen und servieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Das ist eine veganes Hauptgericht was sich schnell und einfach herstellen lässt.

Auch lässt sich die vegane Kartoffel-Rucola-Pfanne gut als Beilage zum Grillen im Garten vorbereiten.