5 von 2 Bewertungen
Drucken

vegane Gemüse-Detox-Bowl mit Quinoa und Spinat-Hummus

Frischer hausgemachter Spinat-Hummus umringt von einer Auswahl an roten und goldenem Quinoa, Brokkoli, Ingwer-Karotten, Spinatstreifen und Mais.

Kategorie Beilagen, gesunde Rezepte, Salad, Salat Rezepte
Region arabisch, mediterran
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 30 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Bowl:

  • 125 g Quinoa rot und/oder golden
  • 2 Möhren
  • 1 TL Ingwer frisch
  • 1 TL Olivenöl
  • 200 g Brokkoli
  • 100 g Spinat Babyspinat
  • 200 g Mais gekocht oder Dose
  • Salz / Pfeffer
  • Cashew

Spinat-Hummus:

  • 200 g Kichererbsen gekocht oder Dose
  • 1 TL Tahin
  • 1 Knoblauchzehe
  • 50 g Spinat
  • Saft einer Zitrone
  • Salz

Dressing:

Equipment:

Anleitungen

Zutaten für die Bowl vorbereiten:

  1. Quinoa kochen nach Packungsanweisung.

  2. Möhren schälen und in Würfel schneiden. Ingwer schälen und sehr fein hacken. In einer Pfanne das Olivenöl erhitzen und die Karotten darin 3 Minuten anbraten. Hitze reduzieren, Ingwer, Salz und Pfeffer unterrühren und weitere 5 Minuten garen.

  3. Brokkoli in kleine Röschen zerteilen, waschen und in kochendem leicht gesalzenem Wasser 4-5 Minuten blanchieren. Danach mit kaltem Wasser abschrecken.

  4. Mais in ein Sieb geben und kurz abspülen.

  5. Spinat in Streifen schneiden.

Spinat-Hummus:

  1. Kichererbsen unter fließendem Wasser abspülen und mit den anderen Zutaten in einem Mixer fein pürieren. Mit Salz abschmecken.

Dressing:

  1. Apfelessig, Zitronensaft, Salz, Pfeffer und zum Schluss Olivenöl zu einem Dressing schlagen. Wer möchte und wem es einfach nur zu sauer ist, kann etwas Zucker, Ahornsirup oder Agavendicksaft mit in das Dressing mischen.

  2. Cashew grob hacken.

  3. Alle Zutaten getrennt auf Tellern oder Platte anrichten, Dressing darüber geben und mit den gehackten Cashew-Nüssen bestreut servieren.