Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
5 von 1 Bewertung
Drucken

Rezept: Taboulé orientalischer Salat mit Granatapfel

Minzfrischer Kräuter-Bulgur-Salat mit den fruchtigen und herben Kernen des Granatapfels. Granatapfel-Taboulé, ein orientalisch - veganer Salat.
Gericht Beilagen, Frühstück und Brunch, gesunde Rezepte, Obst und Gemüse, Salat Rezepte, Vorspeisen und Snacks
Länder & Regionen afrikanisch, arabisch, mediterran, türkisch
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

  • 100 g Bulgur
  • 180 ml Gemüsefond
  • 1 Salatgurke
  • 1 rote Zwiebel
  • 1 Granatapfel
  • 1 Chilischote rot
  • 1 kl. Bund Minze
  • 2 kl. Bund Petersilie
  • 1 kl. Bund Koriander
  • Saft einer Zitrone
  • 3 EL Granatapfelsirup
  • 1 EL Agavendicksaft
  • 3 EL Olivenöl
  • Salz / Pfeffer

Anleitungen

  1. Gemüsefond zum kochen bringen und den Bulgur unterrühren. Topf vom Herd nehmen, Olivenöl einrühren und den Bulgur 15 Minuten quellen lassen.
  2. Gurke halbieren, entkernen und in kleine Würfel (0,5 cm) schneiden. Zwiebel pellen und ebenfalls fein würfeln. Alle Kräuter abspülen, trocken schütteln und hacken.
  3. Granatapfel quer halbieren. Hälften auseinander brechen und die Kerne aus dem Gehäuse puhlen.
  4. Alle vorbereiteten Zutaten in den abgekühlten und aufgelockerten Bulgur geben. Zitronensaft, Agavendicksaft, Salz und Pfeffer untermischen. Abschmecken und bis zum servieren kalt stellen.
  5. Kurz vor dem Servieren noch einmal abschmecken und gegebenenfalls nachwürzen. Mit dem Granatapfelsirup beträufeln und servieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Wer gerade keinen Bulgur zur Hand hat, kann diesen Salat auch mit Couscous zubereiten. Eine Prise Kurkuma in den Gemüsefond gibt dem Bulgur eine schöne gelbe bis orange Farbe. Einige Granatapfelkerne zum dekorieren zurückhalten und zum servieren über den Salat streuen. Granatapfelsirup "Nar ekşisi" - Balsamico der Türken: Nar ekşisi (Granatapfelsirup), ist eine typisch türkische Zutat die in vielen türkischen Gerichten verwendet wird. Die fruchtig-saure Essenz der Paradisfrucht wird auch gern das Balsamico der Türken genannt. 

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This