Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Sharing Is Caring! Gib's weiter an Freunde und Familie, wenn es dir gefallen hat...


Rosenkohl & Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Dieser herzhaft-warme Salat vereint die Aromen des Herbstes und Winters in einem einzigen Teller. Der gebratene Rosenkohl, die würzige Kisir-Beilage und die saftigen Kräuterseitlinge werden von einem köstlichen Chili-Senf-Dressing gekrönt. Mit frischem Kräutersalat und Granatapfelkernen garniert, ist dieser Salat ein Fest für die Sinne und eine wahre Geschmacksexplosion. Ein perfektes Gericht, um die kalten Monate auf köstliche Weise zu begrüßen.

Springe zu Rezept Rezept drucken Merken

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten.

Der Verlockende Geschmack von Herbst und Winter: Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Wenn sich die Blätter verfärben und die Temperaturen fallen, sehnt sich unser Gaumen oft nach herzhaften, warmen Mahlzeiten. Doch das bedeutet nicht, dass wir auf die Frische und Vielfalt eines Salats verzichten müssen. Ein perfektes Beispiel dafür ist der Salat vom gebratenen Rosenkohl, Kisir und Kräuterseitlingen. Dieser winterliche Salat verbindet die wärmende Atmosphäre der kalten Jahreszeit mit den Aromen und der Farbenpracht von frischem Gemüse und Kräutern. In diesem Artikel tauchen wir tief in dieses köstliche Rezept ein, ohne jedoch das genaue Rezept zu wiederholen, das bereits bekannt ist.

Der Hauptakteur: Rosenkohl

Der Hauptbestandteil dieses herzhaften Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat ist der gebratene Rosenkohl. Rosenkohl, auch bekannt als „Röschenkohl,“ ist ein Gemüse, das in den kälteren Monaten seine Saison hat und sich durch seine kleinen grünen Röschen auszeichnet. Bevor sie zubereitet werden können, müssen die Rosenkohlröschen gereinigt und halbiert werden. Dies ermöglicht es, dass sie beim Braten und Backen eine leichte Bräunung und eine angenehme Knusprigkeit entwickeln.

Die Zubereitung des Rosenkohls ist einfach, aber der Geschmack ist erstaunlich. Die Röschen werden in einer Mischung aus Ahornsirup, Olivenöl, Zimt, Salz und Pfeffer mariniert und dann im vorgeheizten Ofen bei 180 °C etwa 20 Minuten lang geröstet. Während des Röstens entwickelt der Rosenkohl eine zarte Süße, die perfekt zu seiner natürlichen Bitterkeit passt. Gelegentliches Umrühren während des Röstens sorgt dafür, dass die Röschen gleichmäßig gebräunt werden.

Kisir: Die aromatische Beilage

Der Salat vom gebratenen Rosenkohl wird mit einer Beilage namens Kisir serviert. Kisir ist ein türkisches Gericht, das aus fein gehacktem Bulgur besteht, der mit einer würzigen Mischung aus Tomatenmark, Paprika, frischem Gemüse und Kräutern zubereitet wird. Die lebendigen Aromen des Kisir ergänzen den herzhaften Geschmack des Rosenkohls perfekt.

*auch lecker
Kisir – Würziger Bulgur als vielseitige Beilage
Kisir gehört in die türkische Küche. Oft bezeichnet als Bulgursalat, aber es eignet sich auch als Beilage zu verschiedensten Speisen oder Salaten. Kisir ist ein vegetarisch, veganer, würziger Bulgur, grob oder fein. Verfeinert mit verschiedensten Gewürzen. Die Variationen der Zubereitung sind schier unbegrenzt. Hier ist das Grundrezept für Kisir als Beilage zu verschiedensten Speisen und Salaten.
Zum Rezept
Kisir - Würziger Bulgur als Vielseitige Beilage
Kisir – Würziger Bulgur als Vielseitige Beilage

Kisir gehört in die türkische Küche. Oft bezeichnet als Bulgursalat, aber es eignet sich auch als Beilage zu verschiedensten Speisen oder Salaten. Kisir ist ein vegetarisch, veganer, würziger Bulgur, grob oder fein. Verfeinert mit verschiedensten Gewürzen. Die Variationen der Zubereitung sind schier unbegrenzt. Hier ist das Grundrezept für Kisir als Beilage zu verschiedensten Speisen und Salaten.

Pilze, die den Salat bereichern

Pilze sind eine hervorragende Ergänzung zu diesem Salat. Kräuterseitlinge sind die Pilze der Wahl und sie werden in heißem Olivenöl angebraten, bis sie eine appetitliche Bräunung entwickeln. Die Zugabe von Sojasauce und Weißwein verleiht den Pilzen einen tiefen, herzhaften Geschmack. Ein Hauch von Oregano rundet das Ganze ab und verleiht den Pilzen eine zusätzliche Dimension.

*auch lecker
vegan gefüllte Paprika
rot grüne Paprika mit veganer Füllung. Mini-Kräuterseitlinge als leckere Überraschung inklusive. Dazu essen wir Reis mit einer Tomatensauce.
Zum Rezept

Der perfekte Abschluss: Das Dressing

Ein gutes Salatdressing verleiht jedem Salat den letzten Schliff und der Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir und Kräuterseitlingen ist keine Ausnahme. Das Chili-Senf-Dressing ist ein Geschmackserlebnis für sich. Es kombiniert scharfen Senf mit süßem Ahornsirup, frisch gepresstem Zitronensaft, Thymian und einer Schalotte. Der Weißwein verleiht dem Dressing eine erfrischende Säure, während Salz und Pfeffer den Geschmack abrunden.

Der kunstvolle Aufbau des Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat

Die Präsentation eines Gerichts ist genauso wichtig wie sein Geschmack. Um den Salat vom gebratenen Rosenkohl, Kisir und Kräuterseitlingen optisch ansprechend zu gestalten, wird er auf einem Bett aus frischem Kräutersalat serviert. Der gebackene Rosenkohl und der Kisir werden in der Mitte des Salats platziert, und die gebratenen Kräuterseitlinge werden darüber angeordnet. Die Granatapfelkerne sorgen nicht nur für eine erfrischende Textur, sondern auch für eine wunderschöne Farbexplosion auf dem Teller. Abgerundet wird das Ganze mit einem großzügigen Schuss des Chili-Senf-Dressings und fein geschnittenem Schnittlauch.

Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir
Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Das Fazit: Ein herzhafter Salat für die kalte Jahreszeit

Der Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat mit Kisir und Kräuterseitlingen ist ein bemerkenswertes Gericht, das die Aromen und Farben des Herbstes und des Winters auf den Teller zaubert. Die Kombination aus gebratenem Rosenkohl, würzigem Kisir, saftigen Kräuterseitlingen und dem pikanten Chili-Senf-Dressing sorgt für eine beeindruckende Geschmacksexplosion. Die Frische des Kräutersalats und die knackigen Granatapfelkerne verleihen dem Gericht eine zusätzliche Dimension, die es zu einem wahren Festmahl macht.

Dieser Rosenkohl-Kräuterseitling-Salat ist perfekt geeignet, um Gäste zu beeindrucken oder sich selbst und Ihre Lieben mit einem festlichen Abendessen zu verwöhnen. Er beweist, dass Salate auch in der kalten Jahreszeit eine willkommene Abwechslung sein können, und ermutigt dazu, die vielfältigen Zutaten und Aromen zu erkunden, die diese Jahreszeit zu bieten hat. Probieren Sie diesen Salat aus, und Sie werden feststellen, dass er ein perfektes Beispiel für die Kombination von saisonalen Zutaten und kreativer Küche ist, die den Gaumen erfreut und die Sinne erweckt.

Rosenkohl & Kräuterseitling-Salat mit Kisir

Dieser herzhaft-warme Salat vereint die Aromen des Herbstes und Winters in einem einzigen Teller. Der gebratene Rosenkohl, die würzige Kisir-Beilage und die saftigen Kräuterseitlinge werden von einem köstlichen Chili-Senf-Dressing gekrönt. Mit frischem Kräutersalat und Granatapfelkernen garniert, ist dieser Salat ein Fest für die Sinne und eine wahre Geschmacksexplosion. Ein perfektes Gericht, um die kalten Monate auf köstliche Weise zu begrüßen.
Lina
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde
Koch- /Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 10 Minuten
Gericht Salat Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche mediterran, türkisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

für das Dressing:

  • 2 Esslöffel Chilisenf gibt es bei Löwensenf
  • 2 Esslöffel Olivenöl*
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 1 Schalotte
  • Saft einer halben Zitrone
  • 50 ml Weißwein
  • ½ Teelöffel Thymian frisch oder getrocknet
  • Salz, Pfeffer

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Kisir:

  • Bereiten Sie den Kisir nach diesem Rezept zu.

Chili-Senf-Dressing:

  • Schalotte pellen und grob würfeln. Mit allen anderen Zutaten in einem Mixer oder mit dem Pürierstab zu einem Dressing mixen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat:

  • Rosenkohl putzen und große Röschen halbieren. 2 Schalotten pellen und in Scheiben schneiden.
  • Rosenkohl und Schalotten in einer Schüssel mit Ahornsirup, Olivenöl, Zimt Salz und Pfeffer mischen. Auf einem Blech oder in einer Auflaufform im vorgeheiztem Backofen (180 °C) etwa 20 Minuten Backen. Der Rosenkohl sollte eine leichte Bräunung bekommen. Gelegentlich umrühren.
  • In der Zwischenzeit Lauchzwiebeln waschen, trocken tupfen und in feine Ringe schneiden. Ebenso mit dem Schnittlauch verfahren.
  • Die Pilze putzen und längs in 0,5 cm dicke Scheiben schneiden. Pilze in heißem Olivenöl von beiden Seiten leicht braun anbraten. Mit Sojasauce und Weißwein ablöschen. Eine Prise Oregano dazu geben und Flüssigkeit runterkochen. Bei Seite stellen.
  • Kräutersalat waschen und trocken schleudern.
  • Granatapfelkerne auslösen.
  • Gebackenen Rosenkohl mit Kisir und Lauchzwiebeln mischen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Rosenkohl-Kisir-Mischung auf dem Kräutersalat anrichten. Die gebratenen Kräuterseitlinge daraufsetzen. Mit Schnittlauch und Granatapfelkernen betreuen und mit Dressing beträufelt servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 575kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Rosenkohl-Pilz-Salat mit türkischem Kisir
Rosenkohl-Pilz-Salat mit türkischem Kisir

Sharing Is Caring! Gib's weiter an Freunde und Familie, wenn es dir gefallen hat...

About The Author

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen