Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
5 von 1 Bewertung
Drucken

Rote-Bete-Gnocchi gefüllt mit Ziegenkäse und Honig

Rote-Bete-Gnocchi gefüllt mit aromatischem Ziegenkäse und Honig. Angeschwenkt in Zitronen-Nussbutter, auf Petersilien-Walnuss-Pesto und jungem Spinat
Kategorie Beilagen, gesunde Rezepte, Pasta und Nudeln, Vorspeisen und Snacks
Region Italian, mediterran, südeuropäisch
Vorbereitung 1 Stunde
Zubereitung 5 Minuten
Arbeitszeit 1 Stunde 5 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Rote-Bete-Gnocchi

  • 500 g Kartoffeln
  • 75 g Rote Bete gegart
  • 120 g Mehl
  • 40 g Hartweizengrieß
  • 1 Eigelb
  • Salz, Pfeffer
  • Mehl zum Arbeiten

Gnocchi Füllung

  • 80 g Ricotta
  • 70 g Ziegenfrischkäse
  • 20 g Walnuss
  • 20 g Parmesan fein gerieben
  • 5 g Honig
  • kl. Bund Petersilie
  • Salz, Pfeffer

Petersilien-Walnuss-Pesto

  • 60 g Walnuss
  • 1 Bund Petersilie Blattpetersilie
  • 50 ml Walnussöl
  • 1/2 Knoblauchzehe
  • 80 g Parmesan
  • Meersalz

Zitronen-Nussbutter

  • 100 g Butter
  • 1 Zitrone Bio

Anleitungen

Rote-Bete-Gnocchi

  1. Kartoffeln wie Pellkartoffeln in kochenden Salzwasser ca. 25 Minuten weich kochen.
  2. In der Zwischenzeit die Rote Bete klein schneiden und mit dem Zauberstab fein pürieren.
  3. Kartoffeln abgießen, abdampfen lassen, pellen und warm durch die Kartoffelpresse drücken. Kartoffelstampf mit dem Rote-Bete-Püree mischen. Hartweizengrieß, Mehl und das Eigelb hinzu geben zu einem Teig verkneten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Ist der Teig zu weich, geben Sie noch etwas Mehl dazu.
  4. Aus dem Teig etwa 2 cm dicke Rollen formen, 3 cm breite Stücke davon abschneiden und zu Kugeln formen. Wenn die Kugeln alle geformt sind tupft man in die Mitte ein Loch hinein für die Füllung.

Gnocchi Füllung

  1. Walnüsse grob hacken. In einer Pfanne ohne Fett leicht rösten. Nach dem Rösten die Nüsse fein hacken.
  2. Blattpetersilie waschen, trocken schütteln, zupfen und die Blättchen fein schneiden.
  3. In einer Schüssel: Ziegenkäse und Ricotta vermengen. Honig, fein geriebenen Parmesan, Petersilie und Walnüsse untermischen. Füllung mit Salz und Pfeffer abschmecken. Ist die Füllung zu Flüssig, mit etwas Semmelmehl binden.
  4. Füllung in einen Spritzbeutel geben und die Gnocchi damit füllen. Öffnungen der Gnocchi gut mit Teig verschließen.

Zitronen-Nussbutter

  1. Nussbutter ist nichts anderes als "braune Butter" und hat auch nichts mit Nüssen zu tun. 🙂 Dementsprechend einfach ist auch die Herstellung von Nussbutter.
  2. Bio-Zitrone waschen, trocken tupfen und mit einem Zestenreißer die Schale in Zesten abreißen. Butter in einem Topf schmelzen lassen, leicht bräunen, vom Herd nehmen und die Zesten in der Butter ziehen lassen.

Finish

  1. Gnocchi im kochenden Salzwasser gar ziehen lassen. Gnocchi sind gar wenn Sie an der Oberfläche schwimmen.
  2. Einen Esslöffel Pesto auf einen flachen Teller streichen. Gnocchi durch die Nussbutter ziehen und auf dem Pesto anrichten.
  3. Mit Walnüssen und Parmesan servieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Dekorativer anrichten, können Sie wie auf unserem Bild zusehen mit Blättern von jungem Blattspinat, ein paar extra Nüssen und grob geriebenem Parmesankäse.

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This