Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa

Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Der Zauber von Cime di Rapa: Ravioli, die die Sinne verzaubern

Die Welt der kulinarischen Genüsse ist eine Reise, die uns durch die unterschiedlichsten Aromen, Texturen und Traditionen führt. Heute begeben wir uns auf eine Reise in die malerische Region Apulien, wo die Sonne das Land streichelt und die Küche von authentischen Geschmackserlebnissen geprägt ist. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt der “Cime di Rapa”, auch als Stängelkohl bekannt, und lassen Sie sich von einem Rezept verführen, das nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch eine Geschichte erzählt.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Die Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa sind eine Hommage an die Vielfalt der apulischen Küche. Was dieses Rezept so liebenswert macht, ist nicht nur der himmlische Geschmack, sondern auch die Verbindung zu den kulinarischen Traditionen dieser Region. Die Kombination aus zartem Ravioliteig, der mit der würzigen Füllung aus Stängelkohl und Knoblauch harmoniert, verleiht diesem Gericht eine einzigartige Note. Die Buttersalbei-Sauce mit Kirschtomaten und Parmesan rundet das Ganze ab, sodass jeder Bissen ein Fest für die Sinne ist.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Ravioli-Teig: Der Teig bildet das Herzstück dieses Gerichts. Hergestellt aus einfachen Zutaten wie Mehl, Eiern, Wasser und einer Prise Salz, liefert er die perfekte Basis für die köstliche Füllung.

Ravioli-Füllung mit Cime di Rapa: Cime di Rapa, oder Stängelkohl, ist nicht nur geschmacklich ein Highlight, sondern auch gesundheitlich wertvoll. Reich an Vitaminen, Ballaststoffen und Mineralstoffen trägt er zu einer ausgewogenen Ernährung bei. Die Kombination mit Knoblauch und Olivenöl verleiht der Füllung eine mediterrane Note und sorgt für eine geschmackliche Explosion.

Sonstiges: Die Butter-Salbei-Sauce mit Kirschtomaten und Parmesan setzt dem Gericht die Krone auf. Die frischen Aromen der Kirschtomaten, die samtige Textur der Butter und die Würze des Parmesans verschmelzen zu einem harmonischen Ensemble.

Orecchiette alle Cime di Rapa - das beste vegane Nudelgericht für den Winter

*auch lecker

Orecchiette alle Cime di Rapa – Das beste vegane Nudelgericht für den Winter
Eine köstliche Portion Orecchiette alle Cime di Rapa. Dieses vegane Nudelgericht vereint nicht nur den unwiderstehlichen Geschmack von Orecchiette-Nudeln, sondern auch die gesunden Vorzüge des Cime di Rapa, eines vitaminreichen Gemüses aus der italienischen Küche.
Zum Rezept

Wie man Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa zubereitet: Schritt für Schritt

Ravioli-Teig: Beginnen Sie mit dem Mehl, einer Prise Salz, den Eiern und Wasser. Ein Knetprozess von 15 Minuten und eine Ruhezeit von 30 Minuten lassen den Teig perfekt aufgehen.

Ravioli-Füllung: Während der Teig ruht, bereiten Sie die Füllung vor. Hacken Sie den frischen Cime di Rapa fein, braten Sie ihn kurz mit Knoblauch in Olivenöl an und würzen Sie mit einer Prise Salz.

Zusammenführung: Rollen Sie den Teig dünn aus und platzieren Sie kleine Portionen der gebratenen Füllung darauf. Mit einer zweiten Teigschicht bedecken, gut andrücken und in quadratische Ravioli schneiden.

Kochen und Servieren: Die Ravioli werden in kochendem Salzwasser für etwa 3 Minuten gegart. In einer Pfanne schmelzen Sie Butter mit Salbei, braten halbierte Kirschtomaten an und geben die Ravioli dazu. Ein Hauch von frisch gehobeltem Parmesan und Pfeffer rundet das Gericht ab.

Diese Schritte sind nicht nur Kochanweisungen; sie sind eine Reise durch die Aromen Apuliens, ein Tanz der Sinne, der auf Ihrem Teller zum Leben erweckt wird. Begeben Sie sich auf diese kulinarische Entdeckung und lassen Sie sich von “Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa” verzaubern.

Cime di Rapa Pesto

*auch lecker

Cime di Rapa Pesto: Ein Hauch von Italien auf Ihrem Teller!
Entdecken Sie die Aromen Apuliens mit unserem Cime di Rapa Pesto. Dieses einfache Rezept verführt mit Stängelkohl, Knoblauch und würzigen Käsesorten – ein Genuss, der Ihre Sinne verwöhnt.
Zum Rezept

Tipps & Tricks zum Rezept!

Der Schlüssel zu perfekten Ravioli liegt im Teig. Verwenden Sie hochwertiges Mehl und folgen Sie der Anleitung sorgfältig.

Ein Trick besteht darin, den Teig dünn auszurollen, um die zarte Füllung besser zur Geltung zu bringen.

Die 15 Minuten Knetzeit mögen lang erscheinen, sind jedoch entscheidend für die Konsistenz. Das Ruhen des Teigs für 30 Minuten ermöglicht eine optimale Entfaltung der Aromen.

Extra Tip

Cime di Rapa, auch Stängelkohl genannt, verleiht den Ravioli ihre charakteristische Note. Beim Anbraten in Olivenöl mit Knoblauch sollten Sie darauf achten, dass die Zutaten nicht zu lange auf der Hitze bleiben, um die Frische und den lebendigen Geschmack zu bewahren. Ein Hauch Salz rundet das Aroma ab.

Lagern & Aufwärmen

Die Frische bewahren. Ravioli sind am besten frisch zubereitet, aber falls Sie Reste haben, bewahren Sie sie luftdicht im Kühlschrank auf. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, die Ravioli kurz in kochendem Wasser zu erhitzen, um die zarte Konsistenz zu bewahren. Vermeiden Sie die Mikrowelle, um ein Austrocknen zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Nehmen Sie sich die Freiheit, das Rezept nach Ihrem Geschmack anzupassen. Statt Kirschtomaten können Sie sonnengetrocknete Tomaten verwenden, um eine intensivere Note zu erzielen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Käsesorten oder fügen Sie gehackte Kräuter wie Basilikum oder Petersilie hinzu, um das Aroma zu variieren.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Teig im Voraus zubereiten?
Ja, der Teig lässt sich gut vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Stellen Sie sicher, dass er gut verpackt ist, um ein Austrocknen zu verhindern.

Kann ich die Füllung variieren?
Absolut! Sie können Spinat, Ricotta oder andere Gemüsesorten als Füllung verwenden, um Ihrem Geschmack gerecht zu werden.

Welcher Wein passt zu diesem Gericht?
Ein trockener Weißwein, wie ein Pinot Grigio, harmoniert hervorragend mit den Aromen der Ravioli und unterstreicht die Frische der Zutaten.

Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa
Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa

Ein Hauch Apulien auf dem Teller

Die Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa sind nicht nur ein Gaumenschmaus, sondern auch eine Reise in die kulinarische Welt Apuliens. Die Kombination aus zartem Teig, aromatischer Füllung und der würzigen Note von Salbei und Parmesan macht dieses Gericht zu einem unvergesslichen Erlebnis. Nutzen Sie die Tipps und Tricks, variieren Sie nach Belieben und lassen Sie sich von der süditalienischen Küche verführen. Buon Appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa: Genuss aus Apulien in sechs Schritten

Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa
Die Küche Apuliens ist bekannt für ihre Vielfalt und authentischen Aromen. Ein herausragendes Beispiel dafür sind die Ravioli gefüllt mit Cime di Rapa, einer regionalen Delikatesse. Dieses Rezept vereint Tradition und Geschmack auf köstliche Weise. Doch bevor Sie sich in die Zubereitung stürzen, werfen wir einen Blick auf einige Tipps und Tricks, um das Beste aus diesem Gericht herauszuholen.
Lina
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 20 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche Italian
Portionen 6 Portionen

Zutaten
  

Für den Ravioli-Teig:

  • 500 g Mehl*
  • 5 Eier
  • 250 ml Wasser
  • Salz* - Prise

Für die Ravioli-Füllung:

  • 700 g Cime di Rapa - auch Stängelkohl genannt
  • 1 Knoblauchzehe
  • 3 Esslöffel Olivenöl*

Sonstiges:

  • 100 g Butter
  • 200 g Kirschtomaten
  • Salz / Pfeffer
  • Parmesankäse* - gerieben
  • 1 kl. Bund Salbei

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Das Mehl mit einer Prise Salz auf Ihre Arbeitsfläche sieben, mit den Eiern und dem Wasser verkneten. Kneten Sie den Teig für 15 Minuten, dann wickeln Sie ihn in einer Plastikfolie und lassen ihn für 30 Minuten ruhen. 
  • Cime di Rapa waschen, trocken schleudern, fein hacken. Knoblauch pellen und ebenfalls fein hacken. Cime di Rapa in einer Pfanne mit Olivenöl und Knoblauch kurz anbraten. Mit Salz würzen.
  • Teig sehr dünn ausrollen. Auf die Hälfte vom Teig walnussgroßen Portionen vom gebratenem Cime di Rapa so verteilen, das Sie etwa 10 cm große Ravioli später daraus schneiden können. 
  • Den Rest vom ausgerollten Teig darauf legen und in den Zwischenräumen festdrücken. Achten Sie darauf das keine Luft mit eingeschlossen wird. Mit dem Teigschneider oder einem scharfen Messer die Ravioli quadratisch ausschneiden.
  • Ravioli in Salzwasser ca. 3 Minuten kochen.
  • Butter mit Salbei in einer Pfanne schmelzen. Halbierte Kirschtomaten dazu geben und kurz anbraten. Ravioli aus dem Wasser nehmen, in die Pfanne zur Butter geben, vorsichtig anschwenken, etwas Nudelwasser dazu geben und wenn Sie haben Reste vom Cime di Rapa.
  • Mit Pfeffer aus der Mühle würzen.
  • Ravioli auf Tellern anrichten und mit gehobeltem Parmesan bestreut servieren.

Notizen

Tipp: eine vegane Variante für den Ravioli-Teig finden Sie hier.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 645kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 5 votes (5 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen