maultaschen_mit_basilikumoel_02
4.34 von 3 Bewertungen
Drucken

Gemüse-Maultaschen mit Basilikum-Öl

Maultaschen machen etwas Arbeit, aber es lohnt sich. Hier bei uns gibt es eine vegetarische Varianter der Maultaschen, die einst zum ungesehenen Verzehr von Fleisch, während der Fastenzeit der Mönche, erfunden wurden. So konnten damals die Mönche, des Klosters Maulbronn, "ungesehen" von den Augen Gottes Fleisch essen.

Kategorie gesunde Rezepte, Pasta und Nudeln
Region deutsch
Vorbereitung 20 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeitszeit 40 Minuten
Portionen 4 Personen

Zutaten

Für die Gemüse-Maultaschen:

  • 400 g Maultaschenteig oder Nudelteig (Rolle)
  • 150 g altbacken Weißbrot oder Schrippen vom Vortag
  • 100 g Magerquark
  • 100 g Saure Sahne
  • 2 Ei
  • 1 Zwiebel
  • 1 Lauchzwiebel
  • 200 g Karotte
  • 200 g Sellerieknolle
  • 1 kl. Bund Petersilie
  • 200 ml Gemüsefond
  • Salz / Pfeffer
  • Muskat
  • Butter

Basilikum-Öl:

Anleitungen

Basilikumöl:

  1. Basilikumblätter von den Stielen zupfen. Dicke Stiele entsorgen, die dünneren können gern mit hinein. Basilikum und die Hälfte des Öls in einen Standmixer geben und solange mixen, bis nur eine grüne Paste entstanden ist. Dann das restliche Öl dazu geben und noch mal kurz mixen. In eine verschließbare Flasche füllen und im Kühlschrank aufbewahren. 

Gemüse-Maultaschen:

  1. Zwiebeln pellen und sehr fein hacken. Karotten und Sellerie putzen und grob raspeln. Petersilie waschen, trocken schütteln und hacken.

  2. Zwiebel, Karotten, Sellerie und Lauch in den 200 ml Gemüsefond etwa 5 Minuten leise köcheln lassen.

  3. Gemüse in ein Sieb abgießen, Brühe auffangen und das Gemüse sehr gut abtropfen lassen und kalt stellen.

  4. 1 Ei trennen und das Eiweiß leicht verquirlt bei Seite stellen.

  5. Brot oder Brötchen klein schneiden. Zusammen mit dem Gemüse in eine Schüssel geben. Ei hinein schlagen, gehackte Petersilie, Magerquark und Sahne unterrühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskat kräftig würzen.

  6. Nudelteig ausrollen, das mittlere Drittel, der Länge nach, mit der Gemüse-Quark-Füllung belegen. Eine Seite Teig über die Füllung klappen. Beide Seiten mit dem Eiweiß einpinseln und dann die zweite Seite zuklappen. Vorsichtig andrücken. Enden verschließen.

  7. Jetzt mit etwas Druck, eine Untertasse oder anderen Teller, quer durch die Teigrolle rollen. So das die Teigrolle in kleiner Päckchen (Portionen) geteilt wird. Der Teller soll gleichzeitig schneiden und die Ränder zudrücken.

  8. Jetzt werden die Gemüse-Maultaschen in reichlich Salzwasser gekocht. Lieber in kleineren Portionen, damit sie nicht kaputt gehen können. Wenn sie oben schwimmen sind sie fertig.

  9. Butter in einer heißen Pfanne schmelzen und die Gemüse-Maultaschen kurz darin bräunen.

Finish:

  1. Maultaschen wenn gewünscht auf etwas Salat anrichten und mit dem Basilikum-Öl beträufelt servieren.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Das Basilikumöl nicht mit Olivenöl ansetzen, das wird bitter.

Lassen Sie die Flasche mit dem Basilikum-Öl eine Weile im Kühlschrank stehen, so setzt sich das Grün in der Flasche ab und sie haben einen angenehmen milden Basilikum-Geschmack. Schütteln Sie die Flasche wenn Sie einen kräftigen Basilikum-Geschmack wünschen.

Ein paar frische Spossen, Kräuter oder auch etwas Parmesan verfeinern das Gericht noch optisch und geschmacklich.