Ravioli "Gigante" in Trüffelbutter – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Ravioli „Gigante“ in Trüffelbutter

Ravioli "Gigante" - mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung in Trüffelbutter

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Genussvolle Kulinarik – Riesige Ravioli „Gigante“ mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung in Verführerischer Trüffelbutter

Willkommen in der Welt der kulinarischen Exzellenz, in der wir heute die Gaumenfreuden der Riesigen Ravioli „Gigante“ mit einer verlockenden Füllung aus Kartoffeln und Röstzwiebeln in einer himmlischen Trüffelbutter zelebrieren. Diese beeindruckenden Teigtaschen sind nicht nur ein Festmahl für die Sinne, sondern auch eine Hommage an die Kunst der handwerklichen Kochkunst. Begleiten Sie uns auf einer Reise durch die Aromen und Texturen dieses außergewöhnlichen Gerichts.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Die Riesigen Ravioli „Gigante“ sind mehr als nur ein einfaches Nudelgericht – sie sind eine kulinarische Offenbarung. Die perfekte Kombination von herzhafter Kartoffel-Zwiebel-Füllung, verfeinert mit Trüffelbutter, wird Ihre Geschmacksknospen in Ekstase versetzen. Die Großzügigkeit dieser Ravioli macht sie zu einem eindrucksvollen Hauptgang oder einer beeindruckenden Vorspeise für besondere Anlässe. Freuen Sie sich auf eine Geschmacksexplosion, die Ihren Gaumen verwöhnen wird.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Riesen-Ravioli: Die Kartoffeln in der Füllung sind nicht nur eine köstliche Ergänzung, sondern auch reich an Vitaminen und Ballaststoffen. Der selbstgemachte Ravioliteig gibt diesem Gericht eine persönliche Note und ermöglicht es Ihnen, die Qualität der Zutaten zu kontrollieren.

Trüffelbutter: Die schwarzen Trüffel in der Butter verleihen dem Gericht nicht nur ein luxuriöses Aroma, sondern bieten auch gesundheitliche Vorteile. Trüffel sind reich an Antioxidantien, die zur Stärkung des Immunsystems beitragen können.

*auch lecker

Dinkelravioli mit Steinpilz-Trüffel-Füllung und karamellisierten Ziegenkäse
Etwas aufwendigeres Gericht, aber ich kann Euch sagen es lohnt sich. Ravioli gefüllt mit Steinpilzen und Trüffel, angeschwenkt in Pinienkern-Butter und sonnengetrockneten Tomaten. Dazu Reichen Sie einen karamellisierten Ziegenkäse-Taler mit selbstgemachten Parmesanchips.
Zum Rezept
Dinkelravioli mit Steinpilz-Trüffel-Füllung und karamellisierten Ziegenkäse
Dinkelravioli mit Steinpilz-Trüffel-Füllung und karamellisierten Ziegenkäse

Die Geschichte von „Gigante“: Die Riesenravioli „Gigante“ haben ihre Wurzeln tief in der italienischen Tradition. Dieses Gericht entstand als kreative Variation klassischer Ravioli, um besondere Anlässe und festliche Momente zu würdigen. Die Großzügigkeit der Füllung und die Verwendung von Trüffelbutter verleihen diesem Rezept eine moderne Note, während es gleichzeitig die Essenz authentischer Geschmackserlebnisse bewahrt.

Wie man die Riesenravioli mit Trüffelbutter zubereitet: Schritt für Schritt

Die Füllung: Beginnen Sie mit der Zubereitung der herzhaften Kartoffel-Zwiebel-Füllung, indem Sie die Kartoffeln kochen und mit Milch zu einem cremigen Püree verarbeiten. Rösten Sie fein gewürfelte Zwiebeln in Öl, mischen Sie sie mit dem Kartoffelpüree und würzen Sie die Mischung mit Salz, Pfeffer und Muskat.

Ravioli: Bereiten Sie den Ravioliteig gemäß der Anleitung zu und rollen Sie ihn dünn aus. Schneiden Sie die Ravioli in großzügigen 8×8 cm aus. Platzieren Sie die Füllung in der Mitte, bestreichen Sie die Ränder mit Wasser und verschließen Sie die Teigtaschen sorgfältig.

Trüffelbutter: Erhitzen Sie die Butter vorsichtig, hobeln Sie einen Teil des schwarzen Trüffels hinein und lassen Sie sie sanft ziehen. Salzen Sie die Butter leicht, um die Aromen zu betonen.

Kochen und Anrichten: Kochen Sie die Ravioli in gesalzenem Wasser, bis sie an die Oberfläche steigen. Mischen Sie sie anschließend mit der delikaten Trüffelbutter und richten Sie sie auf Tellern an. Vollenden Sie das Meisterwerk, indem Sie gehobelten Parmesan, fein gehackten Schnittlauch und die erfrischende Zitronenschale darüber streuen. Finish: Einige zusätzliche Trüffelspäne für das ultimative Aroma.

Tipp: Falls Teig übrig bleibt, frieren Sie ihn ein, um zu einem späteren Zeitpunkt erneut in den Genuss dieser kulinarischen Köstlichkeit zu kommen.

Insgesamt ist die Zubereitung der Riesigen Ravioli „Gigante“ eine kreative Reise durch die Welt der Aromen und Texturen. Die perfekte Verbindung von traditionellen Elementen und moderner Raffinesse macht dieses Gericht zu einem wahren Fest für die Sinne. Gönnen Sie sich und Ihren Gästen dieses kulinarische Erlebnis, das nicht nur den Magen, sondern auch die Seele erfreuen wird. Lassen Sie sich von der Einfachheit und gleichzeitig Raffinesse dieses Rezepts verzaubern – denn wahre Gaumenfreuden beginnen oft mit einem einfachen Teig und einer Füllung, die Geschichten erzählt.

Tipps & Tricks zum Rezept!

Perfekte Füllung: Die Kartoffel-Zwiebel-Füllung ist das Herzstück dieses Rezepts. Stellen Sie sicher, dass die Kartoffeln richtig weichgekocht sind, um ein samtiges Püree zu erhalten. Das feine Röstaroma der Zwiebeln verleiht der Füllung eine köstliche Note. Mischt man beides geschickt, entsteht eine harmonische Mischung aus Aromen.

Teigkunst: Das Ausrollen des Ravioliteigs erfordert Fingerspitzengefühl. Eine leicht bemehlte Fläche sorgt dafür, dass der Teig nicht kleben bleibt. Achten Sie darauf, die Ränder der Ravioli gut zu verschließen, um ein Platzen während des Kochens zu vermeiden. Weniger Luft in den Ravioli bedeutet mehr Geschmack auf dem Teller.

Extra Tip

Trüffelbutter-Magie: Die Trüffelbutter ist der Schlüssel zum Erfolg dieses Rezepts. Erhitzen Sie die Butter behutsam, bis sie zu duften beginnt, und hobeln Sie dann eine großzügige Portion Trüffel hinein. Der zarte Trüffelgeschmack verleiht den Ravioli eine luxuriöse Note. Weniger ist oft mehr – sparsam mit Salz umgehen und die Trüffel die Hauptrolle spielen lassen.

Lagern & Aufwärmen

Frische bewahren: Ravioli sollten am besten frisch genossen werden, aber wenn Sie überschüssigen Teig haben, können Sie diesen problemlos einfrieren. Wickeln Sie den Teig gut ein und lagern Sie ihn in einem luftdichten Behälter im Gefrierschrank. So können Sie jederzeit frische Ravioli zaubern, ohne den Teig neu zubereiten zu müssen.

Aufwärmen mit Bedacht: Wenn Sie übriggebliebene Ravioli aufwärmen möchten, empfehlen wir, dies behutsam zu tun. Ein kurzes Erhitzen in der Mikrowelle oder in leicht siedendem Wasser bewahrt die Zartheit der Ravioli. Vermeiden Sie zu langes Kochen, um ein Zerfallen der Füllung zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Variationen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Füllungen! Spinat und Ricotta, Kürbis und Salbei oder sogar eine Mischung aus verschiedenen Käsesorten – die Möglichkeiten sind endlos. Passen Sie das Rezept an Ihre Vorlieben an und entdecken Sie neue Geschmackskombinationen.

Frische Kräuterpracht: Neben Schnittlauch können Sie auch andere frische Kräuter verwenden, um den Ravioli einen zusätzlichen Kick zu verleihen. Petersilie, Basilikum oder Estragon passen hervorragend zu diesem Gericht und verleihen jedem Bissen Frische und Aroma.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann der Teig vorzeitig vorbereitet werden? Ja, der Ravioliteig kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Lassen Sie ihn Raumtemperatur annehmen, bevor Sie ihn ausrollen.

Können die Ravioli eingefroren werden, bevor sie gekocht werden? Absolut! Legen Sie die vorbereiteten, aber ungekochten Ravioli auf ein Tablett, gefrieren Sie sie ein und übertragen Sie sie dann in einen luftdichten Behälter. Perfekt für spontane Genussmomente.

Ravioli "Gigante" - mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung in Trüffelbutter
Ravioli „Gigante“ – mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung in Trüffelbutter

Fazit: Die Zubereitung von Ravioli „Gigante“ mag im ersten Moment nach einer Herausforderung erscheinen, aber mit ein wenig Übung und den richtigen Tipps wird dieses Rezept zu einem wahren Gaumenschmaus. Die Kombination aus cremiger Kartoffel-Zwiebel-Füllung, aromatischer Trüffelbutter und frischen Kräutern macht dieses Gericht zu einer wahrhaft luxuriösen kulinarischen Erfahrung.

Geben Sie Ihrer Kreativität Raum, probieren Sie verschiedene Füllungen aus und machen Sie dieses Rezept zu Ihrem eigenen. Genießen Sie die Ravioli „Gigante“ in Gesellschaft oder als besonderes Solo-Dinner. Mit diesen Tipps und Tricks wird Ihre Küche zum Schauplatz für kulinarische Meisterwerke – ganz im Zeichen der Ravioli „Gigante“.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Trüffeltraum: Riesige Ravioli „Gigante“ mit Kartoffel-Zwiebel-Füllung

Ein kulinarisches Meisterwerk erwartet Sie! Genießen Sie die Verbindung von zarten Ravioli, gefüllt mit cremigen Kartoffeln und Röstzwiebeln, in einer delikaten Trüffelbutter. Ein Fest für die Sinne!
Lina
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche mediterran
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Ravioli

Trüffelbutter

sonstige Zutaten

  • abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • kl. Bund Schnittlauch

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Für die Füllung Kartoffeln schälen und in leicht gesalzenem Wasser weichkochen. Mit Kartoffelstampfer und Milch Püree herstellen. Mit Salz, Pfeffer und einer Prise Muskat würzen. Während die Kartoffeln kochen, Zwiebeln pellen und sehr fein würfeln. in heißem Öl rösten. Dann auf Küchenpapier abtropfen und abkühlen lassen. Mit dem Kartoffelpüree mischen.
  • Ravioliteig – nach Anleitung herstellen herstellen.
  • Auf einer bemehlten Fläche in Ihrer Küche den Teig dünn ausrollen und Ravioli in gewünschter Form ausradeln oder mit dem Messer ausschneiden. Unsere Ravioli "Gigante" sind etwa 8×8 cm groß.
  • Jetzt die Füllung mittig auf den Teig platzieren und die Ränder mit Wasser bestreichen. Dafür können Sie einen Pinsel oder Ihre Finger benutzen. Einen zweites ausgeschnittenes Teigstück darauf legen und die Ränder fest verschließen. Achten Sie bitte darauf, das Sie so wenig wie möglich Luft mit der Füllung einschließen, damit die Ravioli beim kochen nicht aufgehen.
  • Für die Trüffel-Butter die Butter vorsichtig erhitzen, bis sie zu duften beginnt. Etwas vom Trüffel in die Butter hobeln und bei schwacher Hitze ziehen lassen. Wenig salzen.
  • Den Parmesan auf der Küchenreibe hobeln und die Schale der Zitrone abreiben. Schnittlauch fein hacken.
  • Einen großen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen. Ravioli darin kochen bis sie oben schwimmen. Mit der Butter vermengen und in Tellern anrichten.Mit Parmesan, Schnittlauch und Zitronenschalen bestreuen. Restlichen Trüffel darüber hobeln.

Notizen

Tipp: Ravioli Teig der übrig bleibt kann auch eingefroren werden

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 623kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen