Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne: Eine himmlische Fusion für Ihr festliches Menü

Liebe Gourmets und Freunde des kulinarischen Genusses, in der festlichen Jahreszeit möchten wir Ihnen eine wahrhaft himmlische Gaumenfreude präsentieren: Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel, perfekt abgerundet durch eine delikate Kerbelsahne. Dieses Rezept ist nicht nur eine kulinarische Offenbarung, sondern auch ein echter Hingucker auf dem festlich gedeckten Tisch. Begleiten Sie uns auf einer Reise durch die Aromen und die Geschichte dieses köstlichen Gerichts.

Gefüllte Pasta mit Jakobsmuscheln und Seespargel (Queller). Ein festliches Essen und eine leckere Idee für einen Zwischengang oder Hauptmahlzeit im Weihnachtsmenu.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Capelli di Prete, gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne, vereinen nicht nur exklusive Zutaten, sondern auch eine raffinierte Zubereitung. Die zarten Jakobsmuscheln, der aromatische Queller Seespargel und die cremige Kerbelsahne verschmelzen zu einer Symphonie der Geschmacksrichtungen, die Ihren Gaumen verzaubern wird. Diese himmlische Fusion aus Meer und Garten ist nicht nur ein Fest für den Geschmackssinn, sondern auch eine visuelle Freude.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir uns in die Zubereitung vertiefen, werfen wir einen Blick auf die Hauptakteure dieses festlichen Gerichts:

Jakobsmuscheln: Diese delikaten Meeresfrüchte sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch reich an Proteinen, Omega-3-Fettsäuren und Vitamin B12. Ihr köstlicher Geschmack wird durch die Füllung aus fein gewürfelten Muscheln, Queller und Pfeffer noch intensiviert.

Wissenswertes über Queller bzw. Salicornia
Wissenswertes über Queller bzw. Salicornia

Seespargel (Queller): Der Seespargel, auch als Queller bekannt, ist nicht nur geschmacklich interessant, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Seine salzige Note verleiht der Füllung eine besondere Tiefe und verbindet das Gericht mit den Aromen des Meeres.

Kerbel: Kerbel ist nicht nur ein aromatisches Kraut, sondern auch reich an Vitaminen und Mineralstoffen. Sein frischer Geschmack und seine leichte Anisnote verleihen der Sahnesauce eine unvergleichliche Frische.

Lachs in Safran-Sauce mit schwarzen Tagliatelle

*auch lecker

Lachs in Safran-Sauce mit schwarzen Tagliatelle – genussvolle Meeresreise
Schwarze Tagliatelle angeschwenkt in Safran-Sherry-Sauce. Getoppt mit gebratenen Würfeln vom Lachsfilet & Kirschtomaten. Dazu frischer Dill & Queller. Ein Fest für die Sinne, eine Hommage an die Vielfalt des Meeres und die kreativen Möglichkeiten der mediterranen Küche.
Zum Rezept
Schwarze Nudeln mit Lachs, Queller und Safransauce
Schwarze Nudeln mit Lachs, Queller und Safransauce

Die Geschichte von “Capelli di Prete”! Die Geschichte dieser Pasta reicht tief in die italienische Tradition. Der Name “Capelli di Prete” bedeutet übersetzt “Priesterhaare” und bezieht sich auf die feinen, langen Nudeln. Die Form erinnert an die gewellten Locken von Priestern, und diese Pasta hat sich im Laufe der Zeit zu einem Symbol der italienischen Kochkunst entwickelt. Die Verbindung mit Jakobsmuscheln und Seespargel verleiht diesem traditionellen Gericht eine luxuriöse Note, die perfekt zu festlichen Anlässen passt.

Wie man “Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne” zubereitet: Schritt für Schritt

Pasta zubereiten:
Beginnen Sie mit der Zubereitung des Nudelteigs, indem Sie Mehl, Ei, eine Prise Salz und Olivenöl zu einem glatten Teig verkneten. Lassen Sie den Teig ruhen und rollen Sie ihn anschließend aus. Füllen Sie die runden Capelli di Prete mit der Mischung aus fein gewürfelten Jakobsmuscheln, gehacktem Queller, Salz und Pfeffer.

Kerbelsahne zubereiten:
Die Kerbelstiele, Schalotten und Pfefferkörner werden in Wein und Gemüsebrühe gekocht, bis sie auf die Hälfte reduziert sind. Fügen Sie dann Sahne hinzu und lassen Sie die Mischung weiter einkochen. Zuletzt werden die gehackten Kerbelblättchen und kalte Butter untergerührt, um die Sahnesauce mit einem Hauch von Frische abzurunden.

Finish und anrichten:
Kochen Sie die Capelli di Prete in reichlich Salzwasser und servieren Sie sie zusammen mit der cremigen Kerbelsahne. Die zurückgehaltenen Kerbelspitzen dienen als perfekte Dekoration, die dem Gericht den letzten Schliff verleiht.

Insgesamt vereint dieses Rezept Tradition, Innovation und höchsten Genuss auf einem Teller. Die feinen Nuancen der Jakobsmuscheln, die erdige Frische des Seespargels und die leichte Anisnote des Kerbels schaffen eine harmonische Melodie, die Ihre Gäste beeindrucken wird.


Genießen Sie dieses festliche Gericht als Höhepunkt Ihres Weihnachtsmenüs und lassen Sie sich von den exquisiten Aromen dieser himmlischen Kreation verführen. Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne – ein Fest für die Sinne und ein kulinarisches Meisterwerk, das Ihre Gäste noch lange in Erinnerung behalten werden. Bon appétit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Zubereitung von Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne mag auf den ersten Blick nach einer kulinarischen Herausforderung aussehen, aber mit einigen Tipps und Tricks wird die Umsetzung zum Kinderspiel.

Teiggeschick:
Der Schlüssel zu perfekter Pasta liegt im geschmeidigen Teig. Stellen Sie sicher, dass Sie den Teig ausreichend kneten und ihm genügend Ruhezeit gönnen. Dadurch wird er schön elastisch und leicht zu verarbeiten.

Füllung mit Finesse:
Beim Füllen der Capelli di Prete ist Fingerspitzengefühl gefragt. Drücken Sie den Teig um die Füllung herum vorsichtig zusammen, um sicherzustellen, dass keine Luftblasen eingeschlossen werden. Dies verhindert ein Platzen der Pasta beim Kochen.

Kerbelsahne perfektionieren:
Achten Sie darauf, die Kerbelsahne nicht zu überkochen. Das Zusammenspiel von Kerbel, Wein, Gemüsebrühe, Sahne und Butter erfordert Geduld. Ein langsames Einkochen lässt die Aromen intensiver werden, während die Zugabe der kalten Butter am Ende für eine seidige Konsistenz sorgt.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf die Qualität der Zutaten. Frische Jakobsmuscheln und Seespargel sind der Schlüssel zu einem unvergleichlichen Geschmackserlebnis. Investieren Sie in hochwertigen Weißwein, um der Kerbelsahne eine raffinierte Note zu verleihen. Verlassen Sie sich auf Ihren Gaumen und experimentieren Sie mit verschiedenen Sorten, um Ihren persönlichen Favoriten zu finden.

Lagern & Aufwärmen

Wenn Sie das Glück haben, Reste zu haben, bewahren Sie sie im Kühlschrank auf. Die Pasta behält ihre Konsistenz am besten, wenn Sie sie luftdicht verschließen. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, die Pasta langsam in der Mikrowelle oder auf dem Herd zu erhitzen, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Variationen & Ergänzungen

Meeresfrüchte-Vielfalt:
Experimentieren Sie mit verschiedenen Meeresfrüchten. Garnelen oder Muscheln können die Jakobsmuscheln ergänzen oder ersetzen und dem Gericht eine zusätzliche Geschmacksebene verleihen.

Vegetarische Alternative:
Für eine vegetarische Variante können Sie die Jakobsmuscheln durch würzigen Ziegenkäse ersetzen. Die Queller-Seespargel-Füllung passt weiterhin perfekt und verleiht der Pasta eine frische Note.

Nussiges Aroma:
Geben Sie dem Gericht mit gerösteten Pinienkernen oder gehackten Walnüssen eine knusprige Textur und ein nussiges Aroma.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich die Pasta im Voraus zubereiten?
Ja, Sie können den Teig und die Füllung im Voraus vorbereiten. Bewahren Sie sie getrennt auf und füllen Sie die Pasta kurz vor dem Servieren.

Kann ich die Kerbelsahne einfrieren?
Es wird nicht empfohlen, die Kerbelsahne einzufrieren, da die Konsistenz nach dem Auftauen leiden kann. Frische Zubereitung wird empfohlen.

Welcher Wein passt am besten?
Ein trockener Weißwein wie Sauvignon Blanc oder Pinot Grigio eignet sich hervorragend für die Kerbelsahne.

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne
Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne

Fazit: Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne ist ein Festmahl, das die Sinne verzaubert. Mit ein wenig Hingabe und Liebe zum Detail lässt sich dieses Rezept mühelos umsetzen. Vertrauen Sie auf qualitativ hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und genießen Sie das Ergebnis – eine wahre Delikatesse für besondere Anlässe und kulinarische Genussmomente. Lassen Sie sich von den Aromen des Meeres und der Frische des Kerbels entführen – Buon Appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln und Seespargel in Kerbelsahne: Ein Fest für die Sinne

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne
Gourmets aufgepasst, ein Vorschlag für das Weihnachtsmenu. Rezept für: Jakobsmuscheln gefüllte Pasta serviert mit hausgemachten Kerbel-Sahne. Yummy…
deli berlin
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 40 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 45 Minuten
Gericht Fisch & Meeresfrüchte, Hauptgericht, Pasta & Nudeln, Vorspeisen & Snacks
Küche italien
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

für die Pasta:

Kerbel-Sahne

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Pasta zubereiten:

  • Mehl, Ei, einer Prise Salz und Olivenöl einen glatten Teig kneten.
  • Wicklen Sie den Teigball fest in Frischhaltefolie oder bedecke ihn mit einem leicht feuchten Geschirrhandtuch und lassen ihn mindestens 30 Minuten ruhen.

Pastafüllung mit Jakobsmuschel und Queller (Seespargel):

  • Queller gut abspülen. Fein hacken.
  • Die Muscheln fein würfeln, mit dem Queller, Salz (probieren Sie den Queller vorher, er ist in der Regel schon recht salzig) und Pfeffer vermischen.

Pasta füllen:

  • Den Teig aus der Folie nehmen und noch einmal durchkneten. Ausrollen.
  • Für die runden Capelli di Prete den Teig rund ausstecken (zB. mit einem Glas).
  • In die Mitte jedes Capelli di Prete einen Teelöffel der Füllung setzen.
  • Legen Sie einen zweites Stück vom ausgestochenen Teig darauf und drücken ihn vorsichtig mit den Fingern um die Füllung herum fest. Versuchen Sie, das dabei so wenig wie möglich Luft in der Pasta verbleibt.

Kerbelsahne:

  • Vom Kerbel die Blättchen abzupfen und die Stiele fein hacken. Die Schalotte schälen und würfeln.
  • Kerbelstiele, Schalotten und Pfefferkörnern im Wein und Gemüsebrühe zum Kochen bringen.
  • Bei starker Hitze und ohne Deckel etwa 15 Minuten auf die Hälfte einkochen lassen.
  • Danach die Flüssigkeit durch ein Sieb in einen zweiten Topf gießen. Sahne unterrühren und erneut aufkochen lassen. Etwa 5 Minuten einkochen.
  • In der Zwischenzeit werden die gezupften Kerbelblättchen fein gehackt.
  • Kalte Butter in kleine Stückchen schneiden.
  • Den Topf vom Herd nehmen und die Butter und den gehackten Kerbel mit dem Schneebesen unterschlagen.

Finish und anrichten:

  • Reichlich Salz-Wasser in einem großen Topf zum Kochen bringen. Die Pasta in das leicht kochende Wasser geben und etwa 6 – 8 Minuten ziehen lassen.
  • Pasta zusammen mit der Sauce servieren. Mit einigen zurückgehaltenen Kerbelspitzen dekorieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1PortCalories: 249kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne
Capelli di Prete gefüllt mit Jakobsmuscheln in Kerbelsahne

Inspiration für ein weiteres Rezept

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen