Vegane Erbsensuppe mal ganz anders. Fruchtig und erfrischend durch Orange und Balsamico.

5 von 2 Bewertungen
Drucken

vegane italienische Erbsensuppe

Kategorie gesunde Rezepte, Party & Fingerfood Rezepte, Suppe, Eintöpfe und Chili, Vorspeisen und Snacks
Region Italian
Zubereitung 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde
Portionen 6 Personen

Zutaten

  • 500 g gelbe geschälte Erbsen
  • 50 g getrocknete Tomaten
  • 200 g Knollensellerie
  • 200 g Karotten
  • 200 g Coktailtomaten
  • 1 Stk Porree
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 Stiele Basilikum
  • 8 Blätter Salbei
  • 8 EL Balsamico dunkel
  • 6 EL Olivenöl
  • 2 l Gemüsebrühe
  • abgeriebene Schale von 2 Bio-Orangen
  • Salz, Pfeffer

Anleitungen

  1. Gemüse waschen bzw. putzen. Porree längs halbieren und in schmale Streifen schneiden. Knoblauch in Scheiben schneiden. Den Rest an Gemüse in etwa 1 cm große Würfel schneiden.
  2. Öl in einem Topf erhitzen. Sellerie, Karotten, Knoblauch, Porree und getrocknete Tomaten bei mittlerer Hitze ca. 6 mMinuten dünsten.
  3. Erbsen dazu und die Brühe hinzugeben. Alles 50-60 Minuten köcheln lassen, bis die Erbsen weich sind und die Suppe sämig wird.
  4. In der Zwischenzeit die Cocktailtomaten halbieren, Basilikum und Salbei mit einem scharfen Messer in schmale Streifen schneiden.
  5. Cocktailtomaten, Kräuter und Orangenabrieb in den Topf geben und etwa 2 Minuten mitkochen. Mit Salz und Pfeffer würzen und mit Balsamico beträufelt servieren.