Schwarzwurzelsuppe mit gebratenen Austernpilzen - DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Schwarzwurzelsuppe mit gebratenen Austernpilzen

schwarzwurzelsuppe

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Die Schwarzwurzelsuppe – Ein Winterzauber für die Sinne

Der Winter hat seinen ganz eigenen Charme, geprägt von frostigen Morgenstunden und gemütlichen Abenden am Kamin. In dieser Jahreszeit sehnen sich unsere Geschmacksnerven nach wärmenden und herzhaften Köstlichkeiten, die Körper und Seele gleichermaßen verwöhnen. Eine solche kulinarische Freude ist zweifelsohne die vegane Schwarzwurzelsuppe mit gebratenen Austernpilzen.

Das Geheimnis der Schwarzwurzel

Schwarzwurzeln, auch als „Winterspargel“ bekannt, sind die heimlichen Helden dieser Suppe. In der Schale verborgen, verbergen sie feines, weißes Fleisch von nussigem und würzigem Geschmack. Doch Vorsicht, der Saft der Schwarzwurzeln kann sowohl färben als auch kleben. Doch keine Sorge, ein Spritzer Zitronensaft, ähnlich wie bei Äpfeln und Bananen, hält die Schwarzwurzeln an der Luft frisch und appetitlich.

Die Zubereitung, ein Wintermärchen

Die Zubereitung dieser Suppe gleicht einem winterlichen Märchen. Zuerst werden die Schwarzwurzeln liebevoll geschält und in grobe Stücke geschnitten. Dabei verhindert ein Bad in Zitronenwasser, dass sich die Wurzeln unerwünscht verfärben.

Gemeinsam mit Kartoffeln und fein gewürfelten Schalotten tanzen die Schwarzwurzeln in einem Topf. Dann gesellt sich Weißwein hinzu, gefolgt von cremiger Kokosmilch und aromatischem Gemüsefond. Unter geschlossenem Deckel köchelt dieses winterliche Trio sanft vor sich hin, bis sich die Aromen zu einem harmonischen Ganzen verbinden.

Die Krönung mit Knusprigkeit

Aber was wäre eine Suppe ohne die perfekte Krönung? In diesem Fall sind es gebratene Austernpilze, die der Schwarzwurzelsuppe ihren ganz eigenen Knusperzauber verleihen. In einer Pfanne gebraten, werden sie zu einer köstlichen Ergänzung, die das Gericht auf ein höheres Level hebt.

Eine Lustige Anecdote

In einer kleinen Stadt, weit entfernt von den großen Gourmettempeln der Welt, gab es einmal einen Koch, der für seine Liebe zur Schwarzwurzel bekannt war. Er glaubte fest daran, dass Schwarzwurzeln der Schlüssel zu Glück und Zufriedenheit seien. Eines Tages beschloss er, eine Suppe zu kreieren, die diese besondere Zutat in den Mittelpunkt stellte. Die Leute, die seine Schwarzwurzelsuppe probierten, waren verzaubert von ihrem nussigen Geschmack und ihrer cremigen Konsistenz. Und so wurde die Schwarzwurzelsuppe zu einem Wahrzeichen der Stadt, die selbst in den kältesten Wintertagen Wärme und Freude in die Herzen der Menschen brachte.

*auch lecker

Wintersalat-Zauber: Lauwarmer Schwarzwurzel-Salat mit Birne und Agaven-Ingwer-Dressing
Dieser Wintersalat ist ein Fest für die Sinne. Lauwarme Schwarzwurzeln, süße Birnen und ein einzigartiges Agaven-Ingwer-Dressing verschmelzen zu einem harmonischen Geschmackserlebnis. Abgerundet wird dieser vegane Genuss mit frischem Feldsalat und einem Hauch von roten Beeren. Ein kulinarisches Highlight, das den Winter auf den Teller zaubert.
Zum Rezept
Die Schwarzwurzelsuppe – Ein Winterzauber für die Sinne
feines Schwarzwurzelsüppchen – Ein Winterzauber für die Sinne

Tipps für die richtige Zubereitung von Schwarzwurzeln

Die Verarbeitung von Schwarzwurzeln erfordert einige besondere Schritte, um ihre zarte Textur und ihren nussigen Geschmack zu bewahren. Hier sind einige wichtige Punkte zu beachten:

  • Schälen und Vorbereiten: Schwarzwurzeln haben eine dicke, klebrige Haut, die vor der Zubereitung entfernt werden muss. Schälen Sie die Schwarzwurzeln am besten unter fließendem Wasser, um zu verhindern, dass der klebrige Saft Ihre Hände verfärbt und klebrig macht. Verwenden Sie dabei am besten Einweghandschuhe.
  • Sofort in Wasser mit Zitronensaft tauchen: Schwarzwurzeln haben die Tendenz, sich nach dem Schälen zu verfärben. Um dies zu verhindern, tauchen Sie die geschälten Schwarzwurzeln sofort in eine Schüssel mit Wasser und frisch gepresstem Zitronensaft. Der Zitronensaft verhindert nicht nur das Verfärben, sondern verleiht den Schwarzwurzeln auch einen frischen Geschmack.
  • Sorgfältiges Schneiden: Schneiden Sie die Schwarzwurzeln in gleichmäßige Stücke, damit sie gleichmäßig garen. Sie können sie in Ringe oder Stücke schneiden, je nachdem, wie Sie sie in Ihrem Rezept verwenden möchten.
  • Schnelles Kochen: Schwarzwurzeln sollten nicht zu lange gekocht werden, da sie sonst an Geschmack und Textur verlieren. Sie sind fertig, wenn sie zart, aber immer noch leicht bissfest sind. Dies dauert in der Regel etwa 15-20 Minuten, je nach Größe der Stücke.
  • Sorgfältige Reinigung: Da Schwarzwurzeln oft in Erde gewachsen sind, ist es wichtig, sie gründlich zu reinigen, um Sandreste zu entfernen. Nachdem Sie sie geschält haben, spülen Sie die Stücke gut ab und überprüfen Sie sie auf eventuelle Rückstände.
  • Sofortige Verarbeitung: Schwarzwurzeln sollten nach dem Schälen und Schneiden sofort verarbeitet werden, da sie dazu neigen, schnell zu oxidieren und ihre frische Farbe und ihren Geschmack zu verlieren.

Indem Sie diese Schritte befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihre Schwarzwurzeln perfekt zubereitet sind und Ihre Gerichte mit ihrem einzigartigen Geschmack und ihrer Textur bereichern.

Ergo: Ein Wintergenuss für Gaumen und Seele

Die vegane Schwarzwurzelsuppe mit gebratenen Austernpilzen ist ein Wintergenuss für Gaumen und Seele. Sie vereint die herzhaften Aromen des Winters mit der delikaten Raffinesse der Schwarzwurzeln und dem Knusperzauber der Austernpilze. Ein Löffel dieser Suppe ist wie ein Schluck winterlicher Geborgenheit, der die Kälte draußen vergessen lässt. Gönnen Sie sich diesen Winterzauber und lassen Sie sich von den Aromen und Geschichten, die er erzählt, verzaubern.

Winterliche Eleganz: Vegane Schwarzwurzelsuppe mit knusprigen Austernpilzen

Tauchen Sie ein in den Genuss des Winters mit unserer Schwarzwurzelsuppe. Eine herzhafte Mischung aus Schwarzwurzeln, Kartoffeln und Kokosmilch, gekrönt von knusprigen Austernpilzen und frischer Petersilie. Ein wärmender Gaumenschmaus, der Kälte und Winterblues vertreibt.
Ari
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht gesunde Rezepte, Suppe, Eintöpfe und Chili, Vorspeisen & Snacks
Küche deutsch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 400 g Schwarzwurzel
  • 150 g Austernpilze
  • 100 g Kartoffeln
  • 2 Schalotte
  • 200 ml Kokosmilch*
  • 700 ml Gemüsefond
  • 100 ml Weißwein
  • 4 Esslöffel Pflanzenöl - Rapsöl
  • 1 kl. Bund Petersilie
  • 1 Zitrone - Saft auspressen
  • Salz / Pfeffer

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • In einer Schüssel Wasser und den Saft einer Zitrone geben.
    Schwarzwurzeln unter fließend kaltem Wasser gründlich sauber bürsten. Schwarzwurzeln mit einem Sparschäler schälen und die beiden Enden gerade abschneiden.
    Die Stangen in grobe Stücke schneiden und sofort in das vorbereitete Wasser mit Zitronensaft tauchen, damit sich die Wurzeln nicht verfärben.
  • Kartoffeln schälen und in grobe Stücke schneiden.
  • Schalotten pellen und würfeln.
  • 2 EL Pflanzenöl in einem Topf erhitzen und die Schalotten darin anschwitzen. Kartoffeln und gut abgetropfte Schwarzwurzeln dazu geben und weitere 4 Minuten anschwitzen.
  • Weißwein angießen, Kokosmilch und Gemüsefond dazu geben. Aufkochen lassen und bei geschlossenem Dekel etwa 15 Minuten leise köcheln lassen.
  • In der Zwischenzeit die Austernpilze putzen und in feine Streifen schneiden. Übriges Öl erhitzen und die Pilze darin rundherum braten.
  • Suppe mit dem Zauberstab fein pürieren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Schwarzwurzelsuppe auf vorgewärmten Tellern anrichten, mit gebratenen Austernpilzen garnieren und mit frisch gehackter Petersilie servieren.

Notizen

TiPP:
verarbeiten von Schwarzwurzel
Unter der Schale haben Schwarzwurzeln feines, weißes Fleisch. Es schmeckt nussig und würzig.
Der Saft der Schwarzwurzel färbt und klebt.
Zitronensaft verhindert wie auch bei Äpfeln und Bananen das Verfärben der Schwarzwurzeln an der Luft.
Schwarzwurzeln enthalten Kalium, Eisen, die Vitamine B1 und E sowie Folsäure.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 358kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen