Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne

Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Pak Choi mit Knusper-Tofu aus der Pfanne: Ein Veganes Geschmacksabenteuer mit Asiatischem Flair!

Willkommen, liebe Foodies, zu einem kulinarischen Abenteuer, das nicht nur die Geschmacksknospen kitzelt, sondern auch die Sinne in die Welt der asiatischen Aromen entführt. Heute tauchen wir ein in die Zubereitung eines einfachen, dennoch raffinierten veganen Gerichts: Pak Choi mit gebratenem Tofu aus der Pfanne. Ein Fest der Aromen und Texturen, das nicht nur vegan, sondern auch herrlich ansprechend und einfach zuzubereiten ist.

Der Pak Choi ist ein Kohlgemüse, das in vielen asiatischen Gerichten verwendet wird. Pilze und Tofu passen sehr gut zusammen und machen das Essen nicht nur vegan, sondern auch sehr lecker.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Dieses Rezept vereint die Frische von Pak Choi, die Herzhaftigkeit von Pilzen und die Knusprigkeit von Tofu zu einem Geschmackserlebnis, das selbst die anspruchsvollsten Gaumen begeistert. Die Vielseitigkeit erlaubt es, es mit Reis oder Nudeln zu genießen, und die Kombination aus Sojasauce, Reisweinessig und anderen Zutaten verleiht dem Gericht eine unwiderstehliche asiatische Note. Gesundheitsbewusste Genießer werden sich zudem über die nährstoffreichen Zutaten freuen, die diesem Gericht eine Extraportion Wohlbefinden verleihen.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Pak Choi: Pak Choi ist eine Kohlart, die in Asien sehr beliebt ist. Sie gehört zur Familie der Kreuzblütler und ist damit verwandt mit Brokkoli, Blumenkohl und Weißkohl. Die Blätter von Pak Choi haben einen milden, leicht nussigen Geschmack. Die Pflanze selbst ist sehr robust und kann auch bei kühleren Temperaturen gedeihen. Dieses knackige, grüne Blattgemüse ist nicht nur kalorienarm, sondern auch reich an Vitaminen A, C und K sowie Mineralstoffen wie Calcium, Beta-Carotin und Eisen. Es stärkt das Immunsystem und fördert die Knochengesundheit.

Pak Choi ist ein sehr vielseitig verwendbares Gemüse. Die Blätter können roh oder gekocht verzehrt werden, die Röschen eignen sich besonders gut für einen Salat. Pak Choi enthält viele Vitamine und Mineralstoffe und ist daher sehr gesund. Außerdem schmeckt das Gemüse sehr lecker. Wer also mal etwas Neues ausprobieren möchte, sollte Pak Choi mal ausprobieren.

Tofu: Tofu ist ein beliebtes Nahrungsmittel, das aus Sojabohnen hergestellt wird. Es ist reich an Proteinen, Eisen, Kalzium, Magnesium und anderen Nährstoffen, unterstützt Tofu die Muskelfunktion und fördert die Knochengesundheit. Tofu hat viele gesundheitliche Vorteile, darunter:

  • Tofu ist eine gute Quelle von Proteinen. Es enthält alle acht essentiellen Aminosäuren, die der Körper benötigt, um zu funktionieren. Tofu ist auch eine gute Quelle von Omega-3-Fettsäuren, die gut für das Herz sind.
  • Tofu enthält viele Nährstoffe, die für das Skelett wichtig sind. Es ist reich an Kalzium, was zu einer gesunden Knochenstruktur beiträgt. Tofu ist auch eine gute Quelle von Magnesium, Phosphor und Vitamin D, die alle für die Gesundheit der Knochen wichtig ist.

Champignons: Diese vielseitigen Pilze sind reich an Ballaststoffen und enthalten wenig Kalorien. Sie sind eine gute Quelle für B-Vitamine und Mineralien wie Selen, die die Immunfunktion stärken.

Sojasauce und Reisweinessig: Diese Zutaten verleihen dem Gericht nicht nur seinen einzigartigen Geschmack, sondern liefern auch antioxidative Eigenschaften und fördern die Verdauung.

*auch lecker

Lo Mein – schnelle asiatische Nudeln aus dem Wok im Sommer

Karamellisiertes Gemüse mit leckeren chinesischen Nudeln aus dem Wok. Schnell zubereitetes vegetarisches Sommergericht. Gehen Sie mit uns auf Lo-Mein-Genießer-Reise
zum Rezept …
Lo Mein - schnelle asiatische Nudeln aus dem Wok im Sommer

Die Geschichte von “Pak Choi mit gebratenem Tofu aus der Pfanne”! Die Wurzeln dieses Gerichts reichen tief in die asiatische Küche, die für ihre ausgewogene Kombination von Geschmack und Textur bekannt ist. Inspiriert von den reichhaltigen Aromen der Straßenmärkte, bringt dieses Rezept die Essenz der asiatischen Kochkunst direkt in Ihre Küche. Die Fusion von knusprigem Tofu, frischem Pak Choi und herzhaften Pilzen erzählt eine Geschichte von Tradition und Innovation, die auf Ihrem Teller zum Leben erwacht.

Wie man “Pak Choi mit gebratenem Tofu aus der Pfanne” zubereitet: Schritt für Schritt

Vorbereitungen:
Beginnen Sie mit der sorgfältigen Vorbereitung der frischen Zutaten. Der Pak Choi wird gewaschen, die Frühlingszwiebeln geschnitten, die Champignons vorbereitet und der Tofu in mundgerechte Stücke geschnitten.

Knuspertofu:
Der Tofu wird trockengetupft, mit einer würzigen Speisestärkemischung umhüllt und in Sesamöl knusprig angebraten. Dies verleiht dem Tofu eine unwiderstehliche Textur und einen herzhaften Geschmack.

Sauce vorbereiten:
Die Sojasauce, der Reisweinessig, das Wasser und der braune Zucker werden zu einer köstlichen Sauce vermischt, die dem Gericht seine einzigartige Geschmacksnote verleiht.

Zubereitung:
In einer Pfanne oder einem Wok wird das Gemüse zusammen mit dem Tofu in Pflanzenöl angebraten, bis es goldbraun und köstlich duftend ist. Die vorbereitete Sauce rundet das Gericht perfekt ab und verleiht jedem Bissen eine Explosion an Aromen.

Servieren:
Das fertige Pak Choi mit gebratenem Tofu wird über Reis oder Nudeln serviert und mit geröstetem Sesam bestreut. Ein Festmahl für die Sinne und eine Hommage an die Vielfalt der veganen asiatischen Küche.


Insgesamt ist “Pak Choi mit gebratenem Tofu aus der Pfanne” nicht nur ein Rezept, sondern eine Reise durch die Aromen und Traditionen der asiatischen Kochkunst. Diese köstliche Kreation bietet nicht nur einen Gaumenschmaus, sondern auch eine gesunde und nährstoffreiche Mahlzeit, die sich leicht in den Speiseplan integrieren lässt. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von den köstlichen Aromen dieses veganen Meisterwerks verzaubern!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Tofu-Perfektion: Der Schlüssel zu einem erfolgreichen Tofu liegt in der richtigen Zubereitung. Bevor du ihn würfelst, tupfe den Tofu gut trocken und drücke überschüssige Flüssigkeit heraus. Das sorgt für eine bessere Textur und ein intensiveres Aroma. Wenn du die Speisestärke mit einer Prise Salz würzt, verleihst du dem Tofu eine zusätzliche geschmackliche Dimension.

Knuspriger Tofu in Sekunden: Damit der Tofu schön knusprig wird, erhitze das Sesamöl ordentlich, bevor du die Würfel hinzugibst. Brate sie dann bei hoher Hitze an, bis sie goldbraun und knusprig sind. Das Geheimnis liegt im richtigen Timing: 4-5 Minuten reichen aus, um die perfekte Knusprigkeit zu erreichen.

Aromatische Soße: Die Sauce ist das Herzstück dieses Gerichts. Mische den Reisweinessig, die Sojasauce, das Wasser und den braunen Zucker gründlich, bis sich der Zucker aufgelöst hat. Dies verleiht deinem Gericht den süß-sauren Kick, der es unverwechselbar macht.

Bonus Ratschlag

Wok-Meisterklasse: Für ein authentisches Aroma und eine knackige Konsistenz empfehlen wir die Verwendung eines Woks. Der Wok ermöglicht eine gleichmäßige Hitzeverteilung und kurze Garzeiten, wodurch die Frische des Gemüses bewahrt bleibt und der Tofu seine Knusprigkeit behält.

Lagern & Aufwärmen

Frisch und Lecker: Dieses Gericht schmeckt am besten frisch zubereitet. Wenn du jedoch Reste hast, bewahre sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Verzehre sie innerhalb von 1-2 Tagen, um die optimale Geschmacksqualität zu erhalten.

Aufwärmen ohne Kompromisse: Um die Knusprigkeit des Tofus zu bewahren, empfehlen wir, die Reste in einer Pfanne bei mittlerer Hitze aufzuwärmen. So bleibt die Textur erhalten, und du kannst das Gericht erneut in vollen Zügen genießen.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Variationen: Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten wie Paprika, Zuckerschoten oder Brokkoli, um deinem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Du kannst auch Cashewnüsse oder Erdnüsse für einen zusätzlichen Crunch hinzufügen.

Protein-Power: Füge geröstete Sesamsamen, gehackten Koriander oder dünn geschnittene Frühlingszwiebeln als Garnitur hinzu. Diese kleinen Extras verleihen deinem Gericht nicht nur eine visuelle Raffinesse, sondern auch zusätzlichen Geschmack.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich statt Pak Choi auch anderes Gemüse verwenden?

Absolut! Dieses Rezept ist flexibel. Du kannst Gemüse nach deinem Geschmack hinzufügen oder austauschen.

Wie verhindere ich, dass der Tofu zu trocken wird?

Achte darauf, überschüssige Flüssigkeit aus dem Tofu zu drücken und brate ihn nur so lange an, bis er goldbraun und knusprig ist.

Kann ich die Sojasauce durch eine andere Sauce ersetzen?

Ja, du kannst mit der Sojasauce experimentieren. Ein Hauch von Teriyaki oder Ingwersoße könnte dem Gericht eine interessante Note verleihen.

Welche Beilagen passen am besten zu diesem Gericht?

Serviere es über Basmatireis oder mit chinesischen Nudeln ohne Ei für eine authentische Erfahrung. Udon- oder Instant-Ramen-Nudeln sind ebenfalls köstliche Optionen.

Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne
Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne

Fazit: Pak Choi mit gebratenem Tofu aus der Pfanne ist ein Fest für die Sinne. Die knusprige Textur des Tofus, das frische Gemüse und die aromatische Soße verschmelzen zu einem wahren Gaumenschmaus. Mit unseren Tipps und Tricks, dem Bonus-Ratschlag, Anleitungen zur Lagerung und Aufwärmung, kreativen Variationen sowie schnellen Antworten auf häufige Fragen bist du bestens gewappnet, um dieses vegane Meisterwerk in deiner eigenen Küche zu kreieren. Tauche ein in die Welt der Aromen und lass dich von diesem einfachen, aber köstlichen Rezept verzaubern! Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Pak Choi mit Knusper-Tofu aus der Pfanne

Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne
Ein einfaches veganes Essen mit gebratenen Pak Choi, Pilzen und knusprigen Tofu. Kann man auf Reis oder Nudeln essen. Dieses Gericht vereint die Frische des Gemüses mit der Herzhaftigkeit des knusprigen Tofus, gewürzt mit einer köstlichen asiatischen Note. Lecker, hübsch, vegan, asiatisch
Ari
5 von 7 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Pfannengemüse
Küche asiatisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Gemüsepfanne:

  • 8 Stk. Baby Pak Choi - oder 4 Große
  • 8 Champignons - braun oder weiß
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 3 Knoblauchzehen
  • 1 rote Chilischote
  • 3 Esslöffel Reisweinessig*
  • 5 Esslöffel Sojasauce*
  • 4 Esslöffel Wasser
  • 2 Esslöffel brauner Zucker
  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • weißen Sesam - geröstet

Knuspertofu:

  • 300 g Tofu - natur
  • 2-3 Esslöffel Speisestärke
  • 3 Esslöffel Sesamöl
  • Salz*

Beilagen:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Vorbereitungen:

  • Pak Choi waschen, gut abtropfen lassen, Strunk knapp abschneiden und der Länge nach halbieren. Große Pak Choi vierteln.
  • Frühlingszwiebeln waschen, trocken tupfen und diagonal in Ringe schneiden. Weißes und Grünes getrennt beiseite stellen.
  • Champignons putzen und vierteln. Kleinere vielleicht nur halbieren.
  • Knoblauch pellen und fein würfeln.
  • Chilischote entkernen und in feine Ringe schneiden.

Knuspertofu:

  • Tofu mit Küchenpapier trockentupfen, mit etwas leichten Druck Flüssigkeit ausdrücken. Dann Tofu in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Speisestärke mit etwas Salz würzen. Tofu-Stücke in der Mischung wälzen
  • Sesamöl in einer großen Pfanne bei hoher Hitze erwärmen und die Tofu-Würfel darin etwa 4 bis 5 Minuten knusprig anbraten. Fertig gebratenen Tofu aus der Pfanne heben und auf Küchenpapier abtropfen lassen.
  • Noch schnell die Sauce vorbereiten:
  • Reisweinessig, Sojasauce, Wasser und braunen Zucker in einer Schüssel verrühren, bis der Zucker sich aufgelöst hat.

Zubereitung:

  • Pflanzenöl in einer Pfanne oder Wok bei mittlerer Hitze erwärmen.
  • Pak Choi, Pilze, das Weiße der Frühlingszwiebel, Knoblauch und Chili in die Pfanne geben und etwa 5 Minuten anbraten.
  • Tofu mit in die Pfanne geben, um ihn wieder zu erwärmen. Mit der vorbereiteten Soße ablöschen und etwas einkochen lassen.
  • Gebratenes Pak Choi Gemüse und Tofu über Reis oder Nudeln, mit geröstetem Sesam bestreut servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 511kcalCarbohydrates: 82gProtein: 26gFat: 8g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne
Pak Choi mit gebratenen Tofu aus der Pfanne

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 7 votes (7 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen