Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing

Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Herbstliche Gaumenfreude: Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing

Der Herbst ist die Jahreszeit der Farbenpracht und kulinarischen Vielfalt, die sich in diesem Rezept perfekt vereint. Begleitet mich auf eine geschmackliche Reise, bei der sich fruchtige Süße, erdige Rote Bete und knackige Kürbiskerne zu einem harmonischen Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing vereinen. Dieses Rezept wird nicht nur Ihren Gaumen verzaubern, sondern auch eine wohltuende Farbexplosion auf Ihrem Teller zaubern.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Tauchen Sie ein in die Welt des Kaki-Salats, der nicht nur optisch beeindruckt, sondern auch mit einer einzigartigen Geschmackskombination punktet. Die süße Note der reifen Kaki, die erdige Rote Bete, das knusprige Mandelaroma und die fruchtige Frische des Apfels harmonieren perfekt. Das Rote-Bete-Dressing verleiht dem Salat eine besondere Würze und rundet das Gericht geschmacklich ab.

Kaki sind im Herbst angesagt, leider meistens immer nur für eine kurze Zeit und ich kann nicht genug bekommen! Dieser Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing ist im Grunde ein gesunder Traum und du wirst vielleicht genauso begeistert sein wie ich! Und wenn Sie noch nie zuvor eine Kaki gegessen haben, lassen Sie sich jetzt verwöhnen! Kaki sind perfekt, um einen Herbstsalat aufzupeppen. Ganz leicht süß und gepaart mit dieser leckeren Rote-Bete-Sauce. Machen Sie diesen Salat, solange noch Kaki-Zeit ist!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

  • Kaki: Reich an Vitaminen und Antioxidantien, fördert die Kaki die Immunabwehr und schenkt eine natürliche Süße.
  • Rote Bete: Vollgepackt mit Nährstoffen, unterstützt die Rote Bete die Herzgesundheit und versorgt den Körper mit wichtigen Mineralstoffen.
  • Mandeln: Liefern gesunde Fette, Ballaststoffe und Proteine, was sie zu einer idealen Ergänzung für eine ausgewogene Ernährung macht.
  • Apfel: Enthält Vitamine und Ballaststoffe, fördert die Verdauung und verleiht dem Salat eine erfrischende Note.
  • Kürbiskerne: Vollgepackt mit Magnesium und Omega-3-Fettsäuren, sorgen Kürbiskerne für einen knusprigen Biss und eine Extraportion Gesundheit.
  • Couscous: Eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate, versorgt Couscous den Körper mit langanhaltender Energie.
Betesorten für Gaumen und Gesundheit
Betesorten für Gaumen und Gesundheit

*auch lecker

Genussvoller Winterzauber: Rote-Bete-Kichererbsen-Salat mit orientalischer Note

Unser Gebackener Rote-Bete-Kichererbsen-Salat vereint die erdige Süße der Roten Bete, die nussige Note der Kichererbsen und die aromatische Würze orientalischer Gewürze zu einem echten Geschmackserlebnis.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Herbstzauber – Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing“! Die Entstehung dieses Rezepts ist eine Hommage an die Vielfalt des Herbstes. Inspiriert von den warmen Farben und den reichen Aromen der Saison, entstand die Idee, die Süße der Kaki mit der Erdigkeit der Rote Bete zu kombinieren. Ein kulinarisches Experiment, das sich als wahre Geschmacksexplosion entpuppte und nun als „Herbstzauber“ in die Annalen unserer Küche eingeht.

Wann und wozu genießen? Dieser erfrischende Kaki-Salat eignet sich hervorragend als leichtes Mittagessen, als Beilage zu einem herbstlichen Abendessen oder als farbenfroher Beitrag zu einem festlichen Brunch. Die süße Note der Kaki, die Knackigkeit der Mandeln und die erdige Nuance des Rote-Bete-Dressings machen diesen Salat zu einem vielseitigen Begleiter für verschiedene Anlässe. Servieren Sie ihn auf einer festlichen Platte, und er wird garantiert zum Blickfang auf Ihrem Esstisch.

Wie man „Herbstzauber – Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing“ zubereitet: Schritt für Schritt

Salat vorbereiten:

  1. Couscous zubereiten: Nach Packungsangaben kochen und abkühlen lassen. Alternativ kann auf Couscous verzichtet werden, wenn ein leichterer Beilagensalat gewünscht ist.
  2. Kaki vorbereiten: Stielansatz entfernen, schälen und in Keile bzw. Scheiben schneiden.
  3. Blattsalat waschen: Die verschiedenen Blattsalate gründlich waschen und trocken schleudern.
  4. Blattsalat mischen: In einer Schüssel Blätter, Olivenöl, Salz und Pfeffer sanft vermengen.
  5. Mandeln rösten: In einer Pfanne ohne Fettzugabe die Mandelblättchen 2 Minuten rösten.

Rote-Bete-Dressing:

  1. Rote Bete vorbereiten: Vorgegarte Rote Bete verwenden oder frische Rote Bete kochen und schälen.
  2. Dressing zubereiten: Rote Bete, Zitronensaft, Olivenöl, Granatapfelsirup, Rotweinessig und Salz fein pürieren.

Anrichten und Servieren:

  1. Salat aufbauen: Blätter auf Teller verteilen, darauf den Couscous geben.
  2. Toppings hinzufügen: Hälfte der Aprikosen, Mandelblättchen und Kürbiskerne über den Salat streuen.
  3. Kaki und Äpfel arrangieren: Schöne Kaki-Spalten und -scheiben, sowie geschnittene Äpfel auf dem Salat platzieren.
  4. Finishing Touch: Restliche Aprikosen, Mandelblättchen und Kürbiskerne über den Salat streuen und mit frisch gemahlenem Pfeffer würzen.
  5. Dressing servieren: Das Rote-Bete-Dressing in einer kleinen Schüssel separat servieren, damit jeder Gast nach Belieben hinzufügen kann.

Insgesamt entsteht so ein herbstlicher Genuss, der nicht nur den Gaumen, sondern auch das Auge erfreut. Probieren Sie diesen Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing aus und lassen Sie sich von den Aromen des Herbstes verzaubern!

Von Exotisch bis Gesund: Eine Entdeckungsreise in die Welt von Kaki, Sharon und Persimonen
Von Exotisch bis Gesund: Eine Entdeckungsreise in die Welt von Kaki, Sharon und Persimonen

Tipps & Tricks zum Rezept!

Couscous-Vielfalt: Experimentieren Sie mit verschiedenen Getreidesorten wie Hirse oder Dinkel, um dem Salat eine zusätzliche Geschmacksdimension zu verleihen.

Kaki-Schneidetechnik: Das Schneiden der Kaki in unterschiedliche Formen verleiht dem Salat nicht nur eine ansprechende Optik, sondern sorgt auch für abwechslungsreichen Biss.

Rote-Bete-Dressing selbst gemacht: Frische Rote Bete können Sie leicht selbst garen. Beachten Sie dabei die Anleitung im Rezept und nutzen Sie einen Mixer oder einen Stabmixer, um ein samtiges Dressing zu erhalten.

Selbstbedienung am Tisch: Servieren Sie das Rote-Bete-Dressing separat, damit jeder Gast die Möglichkeit hat, die gewünschte Menge selbst über den Salat zu geben. Das macht nicht nur Spaß, sondern verhindert auch, dass der Salat vorab durch das Dressing durchweicht.

Bonus Ratschlag

Folgen Sie den Anweisungen, aber seien Möchten Sie dem Salat eine zusätzliche Geschmacksebene verleihen? Fügen Sie einige geröstete Walnüsse hinzu. Ihr nussiges Aroma harmoniert perfekt mit der Süße der Kaki und dem erdigen Rote-Bete-Dressing.Sie auch mutig, das Rezept nach Ihrem eigenen Geschmack anzupassen. Experimentieren Sie mit verschiedenen Kräutern oder vielleicht einer Prise Chili, um dem Gericht Ihre eigene Note zu verleihen.

Lagern

Da dieser Salat besonders frisch schmeckt, empfehlen wir, ihn sofort zu genießen. Falls Sie Reste haben, bewahren Sie das Dressing getrennt auf und geben Sie es erst vor dem Servieren über den Salat. Dadurch bleibt die Knackigkeit der Zutaten erhalten.

Variationen & Ergänzungen

Experimentieren Sie mit verschiedenen Obstsorten wie Birnen oder Granatapfelkernen, um dem Salat eine persönliche Note zu verleihen. Auch Feta oder Ziegenkäse passen hervorragend und geben dem Gericht eine cremige Textur.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Wie schmeckt eigentlich eine Kaki?

Wenn ich ehrlich bin – Kaki schmecken nicht wirklich wie eine Frucht. Stellen Sie sich vor Sie essen eine Mischung aus Mango und Papaya, die ganz leicht mit Zimt bestreut wurde.

Kakisalat als Beilage?

Für einen Beilagensalat lassen Sie den Couscous einfach weg. Ich habe Couscous dazu getan weil wir den Salat als Mahlzeit gegessen haben. Denn Couscous können Sie auch gern mit Hirse, Dinkel, Bulgur etc. ersetzen.

Kann ich frische Rote Bete verwenden?

Ja, Sie können frische Rote Bete verwenden. Kochen Sie sie einfach vorab oder backen sie im Ofen, bevor Sie das Dressing zubereiten.

Kann ich andere Trockenfrüchte verwenden?

Selbstverständlich! Trockenobst wie Feigen oder Datteln verleihen dem Salat eine zusätzliche Süße und Textur.

Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing
Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing

Fazit: Der Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch eine wahre Geschmacksexplosion. Die Kombination aus fruchtiger Süße, herzhaften Kernen und dem erdigen Rote-Bete-Dressing macht diesen Salat zu einem Highlight der Herbstküche. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie ihn nach Ihrem Geschmack an und lassen Sie sich von diesem farbenfrohen Genuss verzaubern. Genießen Sie die Vielfalt des Herbstes auf Ihrem Teller!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

„Herbstzauber – Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing“

Der Herbst bringt nicht nur goldene Blätter und kühle Temperaturen, sondern auch eine Fülle von köstlichen Zutaten, die sich perfekt zu einem bunten Salat vereinen lassen. Unser Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing ist eine wahre Geschmacksexplosion, die nicht nur die Augen erfreut, sondern auch den Gaumen verwöhnt.
deli berlin
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Beilagensalate, Salat Rezepte
Küche asiatisch, europäisch
Portionen 4 Portionen

Kochutensilien

Zutaten
  

für den Salat:

  • 2 Kaki - reif oder Sharon-Frucht
  • 100 g Blattsalate - Eisberg, Frisée, Rauke, Eichblatt…
  • 1 Teelöffel Olivenöl*
  • 4 Esslöffel Mandeln - gehobelt
  • 2 Apfel
  • 8-10 getrocknete Aprikosen* - oder anderes Trockenobst
  • 2 Esslöffel Kürbiskerne*
  • 100 g Couscous - Optional! Oder Couscous, Hirse, Dinkel….
  • Salz*
  • Pfeffer* - aus der Mühle
  • Kräuter wie Petersilie, Kresse, Kerbel…

Rote-Bete-Dressing:

  • 1 Rote Bete - groß und vorgegart
  • Saft einer halben Zitrone
  • 2 Esslöffel Olivenöl*
  • 1 Esslöffel Granatapfelsirup
  • 1 Esslöffel Rotweinessig
  • Salz*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Salat vorbereiten:

  • Couscous nach Packungsangaben zubereiten, beiseite stellen und abkühlen lassen. (für einen Beilagensalat lassen Sie den Couscous einfach weg)
  • Stielansatz der Kaki entfernen und schälen.
  • Die erste Kaki in 8 – 10 Keile schneiden und die Zweite schneiden Sie quer in große runde Scheiben.
  • Blattsalat waschen und trocken schleudern.
  • In einer passenden Schüssel die gemischten Blätter, 1 TL Olivenöl, Salz und Pfeffer nach Geschmack hinzufügen und die Blätter sanft damit mischen.
  • In einer Pfanne die Mandelblättchen 2 Minuten ohne Zugabe von Fett trocken rösten. Gut schwenken, damit sie nicht nur auf der einen Seite rösten oder verbrennen.
  • Den Apfel halbieren und in dünne Scheiben schneiden.
  • Getrocknete Aprikosen in kleine Stücke schneiden.

Rote-Bete-Dressing:

  • Haben Sie keine vorgegarte Rote-Bete, können Sie auch eine frische Rote Bete folgendermaßen zubereiten: Bringen Sie einen Topf mit Wasser zum Kochen. Fügen Sie die große Rote Bete (mit Schale) hinein und kochen Sie sie etwa 20-30 Minuten lang, bis sie weich ist. Herausnehmen und schälen.
  • Rote Bete in grobe Stücke schneiden.
  • Rote Bete, Saft einer halben Zitrone, die 2 Esslöffel Olivenöl, Granatapfelsirup, Rotweinessig und etwas Salz mit einem Stabmixer (oder in einem Mixer) fein pürieren.
  • Gießen Sie Rote-Bete-Salat-Dressing in eine kleine Gläschen oder eine schöne Schüssel, denn das Dressing wird von Ihren Gästen selbst über den Salat gegeben, nachdem Sie serviert haben.

Anrichten und Servieren:

  • Salatblätter auf Tellern oder einer Platte locker verteilen.
  • Darauf geben sie locker den Couscous.
  • Die Hälfte der getrockneten Aprikosen, Mandelblättchen und Pepitas darüberstreuen.
  • Legen Sie die schönsten Kaki-Spalten und Scheiben oben auf den Salat.
  • Nun die geschnittenen Äpfel zwischen die Salatblätter und den Couscous legen.
  • Die restlichen getrockneten Aprikosen, Mandelblättchen und Kürbiskerne darüber streuen.
  • Nach Geschmack mit schwarzem direkt Pfeffer aus der Mühle würzen.
  • Mit dem Rote-Bete-Dressing als Beilage und zur Selbstbedienung servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 266kcalCarbohydrates: 22gProtein: 8gFat: 15g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing
Kaki-Salat mit Rote-Bete-Dressing

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen