Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei

Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei: Eine Exquisite Fusion der Aromen

Die Welt der kulinarischen Genüsse ist so vielfältig wie faszinierend. Eine besonders aufregende Möglichkeit, verschiedene Geschmacksrichtungen miteinander zu verbinden, ist die Fusion von Zutaten aus unterschiedlichen Küchen der Welt. In diesem Artikel möchten wir Ihnen ein delikates Rezept vorstellen, das diese kulinarische Fusion perfekt verkörpert: Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei.

Indische Crêpes(Dosa) mit Kokoskartoffeln und frischen Lauchzwiebeln

*auch lecker

Indische Crêpes(Dosa) mit Kokoskartoffeln und frischen Lauchzwiebeln
Ayurvedische Dosa gefüllt mit aromatisch leckeren Kokoskartoffeln. Dazu gibt es frischen Koriander, Sesamsaat und Lauchzwiebeln. Der indische Masala Dosa ist reich an Vitamin E und wichtigen Mineralstoffen und Spurenelementen.
Zum Rezept

Die Magie des Kartoffel-Ingwer-Currys

Die Hauptzutaten dieses Gerichts sind Kartoffeln, Ingwer, Curry und Gemüsebrühe. Diese Kombination mag auf den ersten Blick vielleicht einfach erscheinen, aber das Ergebnis ist alles andere als gewöhnlich. Die festkochenden Kartoffeln bilden die Grundlage für dieses Gericht und bieten eine herzhafte Textur, während der frische Ingwer einen Hauch von Schärfe und Wärme hinzufügt. Das Currygewürz verleiht dem Gericht eine wunderbare Würze und Aromatik, die die Geschmacksknospen auf eine aufregende Reise mitnimmt.

Die Zubereitung beginnt mit dem Schälen und Würfeln der Kartoffeln. Anschließend werden Zwiebeln in Butter angedünstet, bis sie glasig sind, und die Kartoffelwürfel sowie das Curry werden hinzugefügt. Diese Mischung wird kurz angebraten, bevor Gemüsebrühe hinzugefügt wird. Das Ganze wird dann etwa 15 Minuten köcheln gelassen, bis die Kartoffeln zart sind. Während des letzten Kochabschnitts gesellt sich der geriebene Ingwer zu den Kartoffeln und verleiht dem Gericht seinen einzigartigen Geschmack.

Die überraschende Ergänzung: Geschmolzene Cocktailtomaten

Das Kartoffel-Ingwer-Curry allein ist bereits ein wahrer Genuss. Doch das Geheimnis des Erfolgs dieses Gerichts liegt in einer überraschenden Ergänzung: geschmolzene Cocktailtomaten. Diese werden in einer separaten Pfanne geschmolzen und verleihen dem Gericht eine köstliche, fruchtige Note. Die leicht karamellisierten Tomaten harmonieren perfekt mit der herzhaften Würze des Currys und den cremigen Kartoffeln.

vegan Süßkartoffel-Yamswurzel-Curry - in vegane Rezepte bei Deli-Berlin

*auch lecker

Veganes Süßkartoffel-Yamwurzel-Curry: Ein Fest der Aromen und Textur
Die Welt der veganen Küche hält zahlreiche Schätze bereit, und das Süßkartoffel-Yamswurzel-Curry ist zweifellos einer davon. Zwischen seidig-cremiger Konsistenz und feuerspeiendem Geschmack verzaubert dieses Gericht die Sinne. Begleitet von einer unwiderstehlichen Mischung aus gehacktem Koriander und gerösteten Erdnüssen wird es zu einem wahren Gaumenschmaus, der nicht nur veganen Genießern ein Lächeln auf die Lippen zaubert.
Zum Rezept

Das Meisterstück: Pochiertes Ei

Der Höhepunkt dieses Gerichts ist zweifellos das pochierte Ei. Diese Zubereitungsmethode verleiht dem Ei eine unglaublich samtige Konsistenz und sorgt für ein Erlebnis, das jeden Gaumen verzaubert. Um ein perfekt pochiertes Ei herzustellen, bringt man eine Mischung aus Wasser, Essig und Salz zum Kochen und reduziert dann die Hitze. Jedes Ei wird einzeln in eine Suppenkelle geschlagen und sanft in das Essigwasser gleiten gelassen. Dort gart es bei schwacher Hitze etwa 4 Minuten lang, bis das Eiweiß fest, aber das Eigelb noch wunderbar flüssig ist.

Wie man das perfekte pochierte Ei mach findest du ganz unten im Artikel…

Die Vollendung: Anrichten und Garnieren

Um das Gericht abzurunden, wird das Kartoffel-Ingwer-Curry mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Dann werden die geschmolzenen Cocktailtomaten behutsam untergehoben und das Gericht auf vorgewärmten Tellern serviert. Das pochierte Ei krönt das Curry, und frische Korianderblätter dienen als kunstvolle Garnitur. Der frische Koriander bringt eine erfrischende, zitrusartige Note in das Gericht und rundet die Geschmacksreise ab.

Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei
Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei

Ein Hauch von Raffinesse: Schwarzer Sesam und Chili

Für all jene, die auf der Suche nach zusätzlicher Optik und Pfiff sind, gibt es noch einen Tipp: Schwarzer Sesam und etwas Chili. Diese Gewürze verleihen dem Gericht nicht nur eine eindrucksvolle visuelle Präsenz, sondern auch einen zusätzlichen Kick an Geschmack. Der schwarze Sesam fügt einen dezenten nussigen Geschmack hinzu, während die Chili-Schärfe eine aufregende Würze beisteuert.

Insgesamt bietet dieses Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei ein faszinierendes Geschmackserlebnis, das verschiedene Aromen aus der ganzen Welt in einem einzigen Gericht vereint. Die Kombination aus cremigen Kartoffeln, würzigem Curry, frischem Ingwer, geschmolzenen Tomaten und dem samtweichen Pochierei ist ein kulinarisches Meisterwerk. Die kunstvolle Präsentation mit Koriander, schwarzen Sesam und Chili macht dieses Gericht nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch zu einem wahren Höhepunkt auf jedem Teller. Guten Appetit!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Kartoffel-Ingwer-Curry mit Pochiertem Ei: Ein Geschmackserlebnis aus der Fusion der Aromen

Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei
Tauchen Sie ein in die verlockende Welt der kulinarischen Fusion mit unserem Kartoffel-Ingwer-Curry mit pochiertem Ei. Dieses Gericht vereint herzhafte Kartoffeln, würzigen Ingwer, aromatisches Curry und samtweich pochierte Eier zu einem wahren Geschmackserlebnis. Geschmolzene Cocktailtomaten und frischer Koriander runden dieses Meisterwerk der Aromen ab. Erfahren Sie, wie Sie dieses kulinarische Highlight zaubern und Ihre Geschmacksknospen auf eine aufregende Reise mitnehmen können.
Lina
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche asiatisch
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln - festkochend
  • 1 Zwiebel
  • Ingwer - etwa walnussgroß
  • 8-12 Cocktailtomaten
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Esslöffel Curry
  • ½ Liter Gemüsebrühe
  • Salz / Pfeffer
  • 100 ml Essig - Tafelessig
  • 4 Eier
  • 1 kl. Bund Koriander*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und würfeln. Zwiebel pellen und würfeln.
  • Butter im Topf schmelzen und die Zwiebeln darin glasig andünsten. Kartoffeln und Curry hinzufügen und kurz anschwitzen.
  • Brühe angießen und zugedeckt etwa 15 Minuten kochen lassen.
  • Ingwer schälen und fein reiben und die letzten 5 Minuten mit den Kartoffeln zusammen kochen lassen.
  • Cocktailtomaten waschen und halbieren. In einer Pfanne mit etwas Öl schmelzen lassen.

pochierte Eier

  • 1 Liter Wasser mit 100ml Essig und 2 Teelöffeln Salz aufkochen lassen. Hitze reduzieren. Jedes Ei einzeln in eine Suppenkelle schlagen und in das Essigwasser gleiten lassen. Bei schwacher Hitze Eier etwa 4 Minuten ziehen lassen.

Anrichten

  • Kartoffel-Ingwer-Curry mit Salz und Pfeffer abschmecken. Geschmolzene Cocktailtomaten vorsichtig unterheben und auf vorgewärmten Tellern anrichten. Ei auf das Curry legen und mit frisch gezupften Korianderblättern garnieren.

Notizen

Tipp: Schwarzer Sesam und etwas Chili geben mehr Optik und Pfiff zu diesem schnellen und einfachen Gericht.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 469kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Wie man am besten ein pochiertes Ei macht!

Tipps und Tricks

Das Pochieren eines Eis kann auf den ersten Blick einschüchternd wirken, aber mit ein paar Tipps und Tricks ist es gar nicht so schwierig, wie es scheint. Hier sind einige Schritte und Empfehlungen, um ein perfektes pochiertes Ei zuzubereiten:

Zutaten und Utensilien:

  • Frische Eier: Die Qualität der Eier ist entscheidend. Verwenden Sie frische Eier, da das Eiweiß intakt bleibt und sich besser um das Eigelb legt.
  • Essig: Fügen Sie einen Schuss Essig (z. B. Tafelessig) zum Wasser hinzu. Der Essig hilft, das Eiweiß zu stabilisieren, sodass es sich nicht zu sehr ausbreitet.
  • Salz: Salz im Wasser kann den Geschmack verbessern.

Schritt-für-Schritt-Anleitung:

  1. Wasser vorbereiten: Gießen Sie etwa 1 Liter Wasser in einen Topf und fügen Sie 2 Teelöffel Essig und eine Prise Salz hinzu. Bringen Sie das Wasser zum Kochen und reduzieren Sie dann die Hitze, bis das Wasser nur noch leicht köchelt. Das Wasser sollte nicht sprudelnd kochen.
  2. Ei vorbereiten: Brechen Sie ein frisches Ei in eine kleine Schüssel oder in eine Suppenkelle. Dies erleichtert das Einrühren des Eis in das Wasser.
  3. Ei pochieren: Rühren Sie mit einem Löffel das kochende Wasser in eine kreisförmige Bewegung, um einen Strudel zu erzeugen. Gießen Sie das Ei vorsichtig in die Mitte des Strudels. Das Eiweiß wird sich um das Eigelb legen, was zu einer gleichmäßigen Form führt.
  4. Kochzeit: Lassen Sie das Ei etwa 4 Minuten im Wasser ziehen. Dies führt zu einem pochierten Ei mit einem flüssigen Eigelb und einem festen Eiweiß. Wenn Sie das Eigelb lieber fester mögen, können Sie die Kochzeit auf 5-6 Minuten erhöhen.
  5. Entnehmen Sie das pochierte Ei: Mit einem Schaumlöffel heben Sie das pochierte Ei vorsichtig aus dem Wasser und lassen es auf einem Papiertuch abtropfen.

Tipps und Tricks:

  • Verwenden Sie frische Eier: Je frischer das Ei, desto besser hält sich das Eiweiß zusammen.
  • Die richtige Wassertemperatur: Achten Sie darauf, dass das Wasser nicht kocht, sondern nur leicht simmert. Zu heißes Wasser kann das Eiweiß zu schnell garen und das Eigelb fest werden lassen.
  • Essig verwenden: Ein Schuss Essig im Wasser hilft, das Eiweiß zusammenzuhalten.
  • Verwenden Sie eine Suppenkelle oder eine flache Schüssel: Das Ei in eine Suppenkelle zu geben und dann in das Wasser gleiten zu lassen, erleichtert den Vorgang.
  • Experimentieren Sie: Pochierte Eier sind vielseitig einsetzbar. Probieren Sie verschiedene Kochzeiten aus, um den gewünschten Konsistenzgrad des Eigelbs zu erreichen.

Mit etwas Übung werden Sie bald in der Lage sein, perfekte pochierte Eier zuzubereiten, die sich hervorragend in vielen Gerichten, wie Eggs Benedict oder Salaten, eignen.

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen