5 von 1 Bewertung
Drucken

Rindergulasch mit Roten Rüben und Gremolata

Gulasch mit Roter Bete, Karotten und Kokosmilch. Das Topping aus Creme fraiche und Zitronengras-Koriander-Gremolata ist das Highlight auf dem Teller.
Kategorie Fleisch und Geflügel, gesunde Rezepte
Region asiatisch, indisch, mediterran
Vorbereitung 15 Minuten
Zubereitung 1 Stunde
Arbeitszeit 1 Stunde 15 Minuten
Portionen 4 Portionen

Zutaten

  • 1 kg Rindfleisch aus der Keule
  • 500 g Rote Bete frisch
  • 4 Karotten
  • 2 Zwiebeln
  • 400 ml Kokosmilch
  • Speisestärke zum andicken
  • 1 Bio-Limette
  • 150 g Crème fraîche
  • Ingwer etwa so groß wie eine Walnuss
  • 1 Peperoni rot
  • 3 Zitronengras
  • 1 kl. Bund Koriander

Anleitungen

  1. Rindfleisch abspülen und trocken tupfen. In etwa 2 cm große Würfel schneiden. Öl in einem Topf erhitzen und die Fleischwürfel darin kräftig anbraten. Salzen und pfeffern.
  2. In der Zwischenzeit, Zwiebeln pellen und würfeln. Zwiebeln zum Fleisch geben und kurz mit braten. Mit Wasser auffüllen, so das das Fleisch gut bedeckt ist. 1,5 Stunden kochen lassen.
  3. Rote Bete und Karotten schälen. (für die Rote Bete gegebenenfalls Küchenhandschuhe benutzen, denn Rote Bete färbt sehr stark) Rote Bete würfeln (etwa so groß wie das Fleisch vorher). Karotten in Scheiben schneiden. 20 Minuten vor Ender der Garzeit Rote Bete und Karotten zum Fleisch geben und mit der Kokosmilch aufgießen.
  4. Für die Gemolata die äußeren Blätter vom Zitronengras entfernen. Den Rest SEHR fein hacken. Ingwer schälen und ebenfalls fein hacken oder fein reiben. Peperoni halbieren, entkernen und in feine Würfel schneiden. Koriander abspülen, trocken schütteln und hacken. Limette heiß abwaschen und die Schale fein reiben. Alles mischen.
  5. Gulasch mit Speisesärke binden. Limette auspressen.. Mit Salz, Pfeffer, Limettensaft und etwas Zucker abschmecken.
  6. Gulasch mit Creme fraiche und Gremolata anrichten.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Wer es etwas scharf mag, kann die Peperoni durch eine Chili ersetzen.

Am besten passt frisches selbstgemachtes Kartoffelpüree dazu. Ohne Bindung können Sie das Gulasch auch als Suppe mit frisch gebackenem Baguette genießen.