gebratene Glasnudeln - Koreanische "Japchae" - Vegan – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

gebratene Glasnudeln – Koreanische „Japchae“ – Vegan

gebratene Glasnudeln - Koreanische "Japchae" - Vegan

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Gebratene Glasnudeln wie im Restaurant – Vegan: Eine Reise durch die Aromen der Koreanischen „Japchae“

Willkommen zurück, liebe Foodies! Heute entführe ich euch auf eine kulinarische Reise in die Welt der gebratenen Glasnudeln, genauer gesagt, in die koreanische Köstlichkeit namens „Japchae“. Diese veganen gebratenen Glasnudeln sind eine perfekte Mischung aus süßen und herzhaften Aromen, kunterbuntem Gemüse und einer delikaten Sauce. Ein wahres Fest für die Sinne und eine Freude für den Gaumen! Also schnallt euch an, denn wir begeben uns auf eine Geschmacksreise durch die köstlichen Facetten der koreanischen Küche.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht diese gebratenen Glasnudeln so besonders? Nun, abgesehen von der köstlichen Fusion aus Textur und Geschmack bieten sie auch die perfekte Balance zwischen Gesundheit und Genuss. Die Vielfalt an frischem Gemüse, kombiniert mit dem herzhaften Geschmack von Shiitake-Pilzen und der zarten Textur der Glasnudeln, macht dieses Gericht zu einer wahren Gaumenfreude. Und das Beste daran? Es ist vegan! Ein Festmahl, das nicht nur die Geschmacksnerven, sondern auch das Gewissen erfreut.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Sie lieben gebratene Glasnudeln, aber Sie wissen nicht, wie man sie zubereitet? Keine Sorge, wir haben die Zutaten und das Rezept für Sie.

Glasnudeln sind eine leckere asiatische Nudelsorte, die in vielen asiatischen Gerichten verwendet wird. Sie können sie als Hauptgericht oder als Beilage servieren. Glasnudeln sind auch als Reisnudeln bekannt und werden aus Reismehl hergestellt. Sie sind sehr dünn und haben eine glasartige Konsistenz, daher der Name.

Pilz sind eine häufige Zutat in den gebratenen Glasnudeln. Ich mag gern Shiitake wegen ihrem fantastischen Geschmack. Sie können aber auch Austernpilze, Champignons oder Kräuterseitlinge als einen großartiger Ersatz benutzen.

Als Gemüse empfehle ich Karotten und Paprika in feine Streifen geschnitten, Zwiebeln, Lauchzwiebeln und Spinat oder Baby-Spinat.

Geröstete Sesamsamen und Chiliflocken für das Topping. Wer es mag kann noch Sprossen und/oder frischen Koriander über die gebratenen Glasnudeln streuen.

gebratene Glasnudeln - Koreanische "Japchae" - Vegan
gebratene Glasnudeln – Koreanische „Japchae“ – die Zutaten

*auch lecker

Koreanische Tteokbokki – Reiskuchen mit scharfer Sauce

Koreanische Tteokbokki, ein kulinarisches Meisterwerk aus gebratenen Reiskuchen, schwelgt in einer würzig-scharfen Sauce – eine wahrhaft sinnliche Erfahrung, die selbst Feinschmecker ins Schwärmen bringt. Diese glutenfreie und vegane Variante verspricht nicht nur ein Geschmackserlebnis der besonderen Art, sondern lässt sich auch im Handumdrehen zubereiten.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Gebratene Glasnudeln – Koreanische Japchae – Vegan“! Die Ursprünge von Japchae reichen weit zurück in die koreanische Küchengeschichte. Ursprünglich als königliches Gericht konzipiert, wurde es mit der Zeit zu einem beliebten Festtagsgericht und schließlich zu einer Alltagsspeise. Die kunstvolle Kombination von Zutaten spiegelt die Vielfalt und Finesse der koreanischen Kochkunst wider. Die Namensgebung, „Japchae“, ist eine Kombination aus „Jap“ (gemischte) und „Chae“ (Gemüse), was die Essenz dieses Gerichts perfekt einfängt.

Wann und wozu genießen? Es gibt Gerichte, die nicht nur den Gaumen erfreuen, sondern auch die Seele wärmen. Die gebratenen Glasnudeln, inspiriert von der koreanischen „Japchae“, sind solch eine Köstlichkeit. Perfekt für gemütliche Mahlzeiten unter der Woche oder um Freunde und Familie zu beeindrucken. Genieße sie als herzhaftes Mittagessen oder als festliches Abendessen, wenn der Wunsch nach einer schmackhaften, veganen Delikatesse erwacht.

Wie man „Gebratene Glasnudeln – Koreanische Japchae“ zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Zutaten vorbereiten

  • Shiitake-Pilze in Streifen schneiden.
  • Karotten, Paprika, Zwiebel, Knoblauch, Frühlingszwiebeln in feine Streifen/Ringe schneiden.
  • Spinat gründlich waschen und trocken schleudern.

Schritt 2: Sauce vorbereiten

  • Sesamöl, Sojasauce, brauner Zucker, geröstete Sesamsamen und schwarzer Pfeffer in einer Schüssel vermengen. Beiseite stellen.

Schritt 3: Glasnudeln kochen

  • Glasnudeln gemäß Packungsanweisung garen, abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Mit Pflanzenöl vermengen und beiseite stellen.

Schritt 4: Gemüse braten und servieren

  • Pflanzenöl erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anbraten.
  • Karotten und Paprika hinzufügen, gefolgt von Tofu (optional), Shiitake-Pilzen und Spinat.
  • Hitze reduzieren, Glasnudeln, vorbereitete Sauce und Frühlingszwiebeln hinzufügen. Alles gut vermengen.
  • In Schalen oder Teller füllen und mit Frühlingszwiebeln, gerösteten Sesamsamen und Chiliflocken garnieren.

Voilà! Ihr habt es geschafft. Taucht ein in die köstliche Welt der „Gebratenen Glasnudeln – Koreanischen Japchae – Vegan“. Ein Genuss für die Sinne und eine Hommage an die reiche kulinarische Tradition Koreas.


Insgesamt ist dieses Rezept nicht nur ein Festmahl für den Gaumen, sondern auch ein Ausdruck von Kreativität und kultureller Vielfalt. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von den Aromen der koreanischen Küche verzaubern! Guten Appetit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

  • Wenn Sie keine Shiitake-Pilze finden können, verwenden Sie Kräuterseitlinge oder Austernpilze. Beide liefern auch einen großartigen Umami-Geschmack und besitzen eine fleischige Textur.
  • Kaufen Sie ausgewachsenen frischen Spinat anstelle von Babyspinat. Der Stängel des reifen Spinats hat eine bessere Textur und der Spinat hat einen viel besseren intensiven Geschmack, der die Sauce unterstützen kann.
  • Wenn Sie die Glasnudeln kochen, kochen Sie die Nudeln eine Minute weniger als in der Anleitung angegeben. Der Grund ist, dass die Nudeln weiter garen, wenn sie gebraten werden.
  • Die fertig gekochten Nudeln in ein Sieb abgießen und mit kaltem Wasser abspülen. Durch das Spülen der Nudeln wird überschüssige Stärke entfernt.
  • Gießen Sie anschließend etwa 1 Esslöffel Pflanzenöl über die Nudeln und mischen Sie gut durch, so dass alle Nudeln mit Öl überzogen sind. Dieser Vorgang hilft den Nudel nicht matschig und klebrig zu werden. Schneiden Sie die Glasnudeln mit einer Küchenschere in kürzere Stücke.

Bonus Ratschlag

Für eine geschmackliche Explosion empfehle ich, schwarzen und weißen gerösteten Sesam zu verwenden. Die Kombination verleiht den Glasnudeln ein interessantes Aroma und eine ansprechende Optik. Wenn du den Geschmack auf ein neues Level heben möchtest, experimentiere mit verschiedenen Pilzsorten wie Shimeji oder Maitake. Ihre einzigartigen Aromen bringen eine zusätzliche Tiefe in das Gericht.

Lagern & Aufwärmen

Diese gebratenen Glasnudeln eignen sich hervorragend für die Aufbewahrung und das Aufwärmen. Bewahre sie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf – so bleiben sie bis zu drei Tage frisch. Zum Aufwärmen einfach eine kleine Menge Öl in einer Pfanne erhitzen, die Nudeln hinzufügen und unter gelegentlichem Rühren erhitzen. Dieses Rezept eignet sich also perfekt für Meal Prep – für köstliche Mahlzeiten, wann immer der Hunger zuschlägt.

Variationen & Ergänzungen

Variationen sind der Schlüssel zur kulinarischen Kreativität. Experimentiere mit verschiedenen Gemüsesorten, wie zum Beispiel Zuckerschoten oder Bambussprossen, um deinem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Du kannst auch mit der Würzung spielen – etwas Ingwer oder Chili für einen zusätzlichen Kick. Für eine proteinreiche Variante kannst du geröstete Erdnüsse oder Cashewnüsse hinzufügen. Die Möglichkeiten sind endlos, also lass deiner Fantasie freien Lauf!

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich die Glasnudeln im Voraus kochen?

Ja, du kannst die Glasnudeln im Voraus kochen und in kaltem Wasser abspülen, um sie vor dem Braten vorzubereiten.

Kann ich die Glasnudeln einfrieren?

Es wird empfohlen, die Glasnudeln nicht einzufrieren, da sie nach dem Auftauen eine gummiartige Textur annehmen können.

Welche Alternative gibt es für Tofu?

Du kannst Tofu durch geröstete Kichererbsen oder Pilze ersetzen, um eine proteinreiche Option zu erhalten.

gebratene Glasnudeln - Koreanische "Japchae" - Vegan
gebratene Glasnudeln – Koreanische „Japchae“ – wie im Restaurant

Fazit: Insgesamt sind diese gebratenen Glasnudeln eine geschmackliche Offenbarung. Die süß-herzhafte Mischung aus Gemüse, knusprigem Tofu und den seidigen Glasnudeln macht dieses Gericht zu einem unvergesslichen Erlebnis. Egal, ob du ein erfahrener Koch oder Anfänger bist, dieses Rezept ist einfach zuzubereiten und bietet Raum für kreative Anpassungen. Gönn dir dieses vegane Festmahl und entdecke die Freude, die in jeder köstlichen Gabel steckt!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

gebratene Glasnudeln „Japchae“ wie im Restaurant – vegan Und einfach

Gebratene Glasnudeln aus Korean nur in vegan. Koreanische Japchae sind süß-herzhafte Glasnudeln mit viel buntem Gemüse und einer leckeren Sauce! Perfekt für Mahlzeiten unter der Woche oder wenn Besuch kommt!
Ari
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Glasnudeln, Pasta & Nudeln
Küche koreanisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Für die Pfanne:

Für die Soße:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Zutaten vorbereiten:

  • Von den Shiitake-Pilzen die Stiele entfernen und die Kappen in Streifen schneiden.
  • Karotten schälen und in Julienne schneiden.
  • Paprika waschen, entkernen, weiße Trennhäutchen entfernen und wie die Karotten in Streifen schneiden.
  • Zwiebel pellen und in Streifen schneiden.
  • Knoblauch pellen und fein hacken.
  • Frühlingszwiebeln waschen, putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Spinat vorsichtig aber gründlich waschen. Anschließend trocken schleudern.

Sauce vorbereiten:

  • Mischen Sie in einer Schüssel das Sesamöl mit der Sojasauce, dem braunen Zucker, den gerösteten Sesamsamen und schwarzen Pfeffer. Rühren Sie bis der Zucker sich gelöst hat. Beiseite stellen.

Glasnudeln kochen:

  • Die Glasnudeln nach Packungsanweisung garen (8-10 Minuten). Durch ein Sieb Abgießen und gut mit kaltem Wasser abspülen, um den Garprozess zu stoppen. Schneiden Sie mit einer Schere die langen Nudeln etwas kürzer. Genen Sie etwa 1 Esslöffel Pflanzenöl über die Nudeln und mischen alles gut durch. Ebenfalls beiseite stellen.

Gemüse braten und servieren:

  • Pflanzenöl in einem Wok oder tiefen Pfanne bei mittlerer Hitze erhitzen.
  • Geben Sie zuerst die Zwiebel hinzu und braten Sie sie 2-3 Minuten lang an, bis sie etwas weich werden. Dann den Knoblauch hinzufügen und etwa eine weitere Minute schmoren lassen.
  • Bevor der Knoblauch Farbe bekommt fügen Sie Karottenstreifen und Paprikastreifen hinzu. Braten, bis alles weich sind.
  • Wenn Sie etwas Tofu mitbraten möchten, dann geben Sie ihn jetzt hinzu und braten für ihn für ein zwei weitere Minuten.
  • Als nächstes fügen Sie die Shiitake-Pilze und den Spinat hinzu. Gut mischen und für 1 bis 2 Minuten braten.
  • Reduzieren Sie die Hitze auf niedrig. Fügen Sie die Glasnudeln, die vorgefertigte Sauce und die in Ringe geschnittenen Frühlingszwiebeln hinzu. Alles gut mischen.
  • In Schalen oder Teller füllen. Mit zusätzlichen Frühlingszwiebeln, gerösteten Sesamsamen und Chiliflocken garniert genießen!

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 455kcalCarbohydrates: 22gProtein: 16gFat: 10g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

gebratene Glasnudeln - Koreanische "Japchae" - Vegan
Koreanische Japchae ist eine leckere und einfache vegane Glasnudelpfanne, die perfekt für ein schnelles Mittag- oder Abendessen ist.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen