Djuvec Reis - Rezept für die würzig-pikante Reisbeilage • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Djuvec Reis – Rezept für die würzig-pikante Reisbeilage

Djuvec Reis - Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Djuvec Reis – Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen

Willkommen, liebe Foodies, zu einer weiteren kulinarischen Entdeckungsreise auf unserem Foodblog! Heute entführen wir euch in die köstliche Welt der serbischen Küche, genauer gesagt zu einem wahren Allrounder unter den Beilagen – dem Djuvec Reis. Diese würzig-pikante Kreation aus Reis, Paprika und Erbsen ist die perfekte Begleitung zu Gegrilltem und Kurzgebratenem. Die Zubereitung ist nicht nur simpel, sondern auch ein Genuss für die Sinne. Lasst uns gemeinsam in die aromatische Welt dieses serbischen Klassikers eintauchen!

Einfaches und geling sicheres Rezept für leckeren serbischen Djuvec-Reis (gesprochen: “Dschuwetsch”-Reis) mit Paprika, Erbsen, Tomaten und Ajvar.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht den Djuvec Reis so besonders? Nun, es ist die harmonische Verbindung von herzhaften Aromen und frischen Zutaten. Die Kombination von Langkornreis, süßer Paprika, und aromatischen Erbsen verleiht diesem Gericht eine einzigartige Textur und Geschmackstiefe. Das Ajvar, eine würzige Paprikapaste, und das edelsüße Paprikapulver verleihen dem Reis eine feine Würze. Der Djuvec Reis eignet sich nicht nur als Beilage, sondern kann auch als vegetarisches Hauptgericht überzeugen. Ein Fest für die Geschmacksnerven erwartet euch!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir in die Zubereitung eintauchen, werfen wir einen Blick auf die gesundheitlichen Aspekte dieser köstlichen Zutaten. Langkornreis, wie der aromatische Basmati oder der duftende Jasminreis, ist reich an langkettigen Kohlenhydraten und liefert eine nachhaltige Energiequelle. Paprika, ob rot, gelb oder grün, ist nicht nur farbenfroh, sondern auch vitaminreich. Die enthaltenen Vitamine A und C stärken das Immunsystem und sorgen für strahlende Haut. Erbsen, als hervorragende Proteinquelle, machen dieses Gericht zu einer vollwertigen Mahlzeit. Ein gesundes Festmahl steht also bevor!

*auch lecker

Riblja juha – Fischsuppe aus Dalmatien

Kroatische Fischsuppe mit frischem Gartengemüse und einem Mix aus verschiedenen Fischen. Gekocht im feinem Weißweinsud mit frischen Kräutern. Wie die meisten traditionellen mediterranen Speisen ist "Riblja juha" einfach, gesund und lecker.
zum Rezept …
Riblja juha – Fischsuppe aus Dalmatien

Die Geschichte von Djuvec Reis: Die Wurzeln des Djuvec Reis reichen tief in die traditionelle serbische Küche. Dieses Gericht hat seinen Ursprung in der ländlichen Kochkunst, wo frische Zutaten aus dem Garten direkt auf den Teller kamen. Die Verwendung von Ajvar, einer würzigen Paprikapaste, ist typisch für die Balkanregion und verleiht dem Djuvec Reis seine charakteristische Note. Die Zubereitung dieses Rezepts wurde von Generation zu Generation weitergegeben, und heute ist es ein fester Bestandteil der serbischen Kochtradition. Mit jedem Bissen könnt ihr die reiche Geschichte und die Liebe zur authentischen Küche Serbiens spüren.

Wie man “Djuvec Reis” zubereitet: Schritt für Schritt

Nun zum Höhepunkt – der Zubereitung dieses Gaumenschmauses! Folgt diesen einfachen Schritten, um eure Küche in einen kleinen Teil Serbiens zu verwandeln:

Schritt 1: Die aromatische Grundlage

Beginnt damit, Zwiebeln und Knoblauch zu pellen und fein zu würfeln. Die rote Paprika wird halbiert, entkernt und in feine Würfel geschnitten. In einem Topf erhitzt ihr Olivenöl und dünstet die Zwiebel-, Knoblauch- und Paprikawürfel darin an, bis sie schön glasig sind.

Schritt 2: Die magische Würzmischung

Fügt nun den Reis, das Ajvar, das Paprikapulver und das Tomatenmark hinzu. Bratet die Mischung für etwa 2 Minuten an, bis sich die Aromen entfalten und eure Küche mit einem verlockenden Duft erfüllen.

Schritt 3: Der kulinarische Höhepunkt

Gebt die passierten Tomaten und ca. 400 ml Wasser oder Gemüsebrühe hinzu und lasst alles aufkochen. Reduziert die Hitze und lasst die Mischung für 10 Minuten köcheln, dabei gelegentlich umrühren. Jetzt werden die tiefgefrorenen Erbsen hinzugefügt und das Ganze mit Salz und Pfeffer abgeschmeckt. Lasst euer kulinarisches Meisterwerk weitere 10 Minuten köcheln, bis alles eine cremige Konsistenz erreicht hat.

Schritt 4: Die Krönung

Was wäre ein serbisches Gericht ohne frische Kräuter? Spült die Petersilie ab, trocknet sie leicht und hackt sie grob. Beim Servieren garniert ihr euren Djuvec Reis mit dieser frischen Petersilie – ein visuelles und geschmackliches Highlight!

Genießt diesen köstlichen Djuvec Reis als Begleitung zu Gegrilltem oder als vollwertiges vegetarisches Hauptgericht. Die Vielfalt der Aromen wird euch verzaubern und eure Sinne auf eine kulinarische Reise durch Serbien entführen.


Abschließend möchten wir euch ermutigen, dieses Rezept nach eurem Geschmack anzupassen und kreativ zu werden. Die serbische Küche ist bekannt für ihre Gastfreundschaft, und was wäre gastfreundlicher als ein selbst zubereitetes Festmahl? Bon appétit und bis zur nächsten kulinarischen Reise auf unserem Foodblog!

Tipps & Tricks zum Rezept!

1. Die richtige Reissorte wählen: Beginnen wir mit dem Herzstück dieses Gerichts – dem Reis. Empfohlen werden Langkornreissorten wie Basmati oder Jasmin, die dem Djuvec Reis die ideale Konsistenz und Aromatik verleihen.

2. Ajvar für die extra Note: Ajvar, diese würzige Paprika-Würzpaste, ist das Geheimnis hinter dem unverwechselbaren Geschmack des Djuvec Reis. Experimentieren Sie mit scharfen oder milden Varianten, um den persönlichen Geschmack perfekt zu treffen.

3. Geduld beim Köcheln: Der Schlüssel zur cremigen Konsistenz liegt im behutsamen Köcheln. Lassen Sie das Gericht während des Garprozesses gelegentlich umrühren, um die Aromen optimal zu entfalten.

4. Frische Petersilie als krönender Abschluss: Die frische Petersilie, grob gehackt und als Garnitur verwendet, verleiht dem Djuvec Reis nicht nur eine visuelle Note, sondern auch eine zusätzliche Frische. Achten Sie darauf, sie erst kurz vor dem Servieren hinzuzufügen.

Extra Tip

Ein entscheidender Faktor für ein erfolgreiches Djuvec Reis-Erlebnis ist die Qualität der Zutaten. Verwenden Sie frische, hochwertige Paprika, reife Tomaten und bestenfalls Bio-Reis, um den Geschmack auf die nächste Stufe zu heben. Besonders wichtig ist die Auswahl des Ajvars – setzen Sie hier auf bewährte Marken, um die authentische Note zu gewährleisten. Ein kulinarischer Tipp: Gönnen Sie sich den Luxus von Olivenöl extra vergine für eine zusätzliche geschmackliche Nuance.

Lagern & Aufwärmen

Nachdem Sie diese schmackhafte Beilage zubereitet haben, stellt sich die Frage: Wie bewahre ich den Rest auf? Der Djuvec Reis eignet sich hervorragend für die Aufbewahrung im Kühlschrank. Verwenden Sie luftdichte Behälter, um die Frische zu bewahren. Beim Aufwärmen empfiehlt es sich, etwas Wasser hinzuzufügen, um die ursprüngliche Konsistenz zu erhalten. Alternativ können Sie den Reis auch in der Mikrowelle erhitzen – achten Sie darauf, ihn dabei nicht zu lange stehen zu lassen, um ein Austrocknen zu vermeiden.

Kreativität in der Djuvec Reis-Küche

Die Vielseitigkeit des Djuvec Reis macht es zu einer idealen Leinwand für kulinarische Experimente. Hier sind einige kreative Variationen und Ergänzungen, um das Rezept an den persönlichen Geschmack anzupassen:

1. Fleischige Ergänzungen:
Fügen Sie gebratene Hähnchenstücke, Hackfleisch oder Würstchen hinzu, um dem Djuvec Reis eine proteinreiche Note zu verleihen.

2. Mediterrane Einflüsse:
Integrieren Sie Oliven, getrocknete Tomaten oder Artischockenherzen für einen mediterranen Twist.

3. Vegane Option:
Ersetzen Sie das Ajvar(wenn nicht schon vegan) durch eine vegane Paprikasauce und verwenden Sie Gemüsebrühe anstelle von Wasser für eine rein pflanzliche Variante.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Reis im Voraus zubereiten?

Ja, der Djuvec Reis eignet sich gut für die Zubereitung im Voraus. Lagern Sie ihn luftdicht im Kühlschrank und wärmen Sie ihn bei Bedarf auf.

Was ist Ajvar?

Ajvar ist eine aus Paprika und manchmal auch mit Auberginen hergestellte Würzpaste aus vom Balkan. Dieses pikantes Mus gibt es als milde oder scharfe Variante. Hast Du kein Ajvar, so könntest Du es durch Tomatenmark oder Tomatenmark ersetzen (aber ein wirklicher Ersatz für Ajvar ist das nicht). Um die Schärfe zu steuern, kannst du auch ein mildes und ein scharfes Ajvar mischen. Ist dein Djuvec Reis zu scharf geworden, füge mehr Gemüse hinzu.

Welchen Reis für Djuvec?

Für Djuvec-Reis ist Langkornreis, wie Basmati oder Jasmin, perfekt. Der Reis klebt nach dem Kochen nicht zusammen und wird nach der Quellmethode (Die Kochflüssigkeit wird vom Reis aufgesogen und nicht abgegossen) gegart.

Wozu passt Djuvec-Reis?

Also, der würzige Reis vom Balkan passt wie schon gesagt zu vielem was vom Grill daherkommt, egal ob Steaks oder gegrilltes Gemüse ist. Kurzgebratenes aus der Pfanne isst sich auch gut zur “Universalbeilage” Djuvecreis. Auch der Grieche schwört auf diese pikante Beilage zu vielen seiner Gerichte.

Djuvec Reis - Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen
Djuvec Reis – Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen

Fazit: Djuvec Reis – Ein Muss auf jedem Speiseplan! Der Djuvec Reis überzeugt nicht nur durch seine einfache Zubereitung, sondern auch durch seine vielfältigen Anpassungsmöglichkeiten. Von der Grillparty bis zum gemütlichen Familienessen – diese serbische Universalbeilage bringt Abwechslung auf den Tisch. Mit den hier vorgestellten Tipps und Variationen sind Sie bestens gerüstet, um das Beste aus diesem kulinarischen Highlight zu zaubern. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Djuvec Reis Rezept – die Serbische Universalbeilage für Genießer

Djuvec Reis - Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen
Ein kulinarischer Ausflug in die serbische Küche verspricht nicht nur eine Vielfalt an Aromen, sondern auch die Entdeckung von universell einsetzbaren Beilagen. Unter diesen sticht der Djuvec Reis hervor, eine köstliche Mischung aus Langkornreis, Paprika und Erbsen, die zu Gegrilltem und Kurzgebratenem gleichermaßen perfekt passt.
Lina
5 von 6 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Beilagen, Gemüserezepte
Küche griechisch, kroatisch, serbisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 250 g Reis** - Langkorn wie Basmati o. Jasmin
  • 1 Zwiebeln*
  • 1 rote Paprika
  • 300 ml passierte Tomaten
  • 200 g Erbsen - TK
  • 4-5 Esslöffel Ajvar* - scharf o. mild
  • 1 Esslöffel Tomatenmark
  • 1 Teelöffel Paprikapulver - edelsüß
  • 2 Esslöffel Olivenöl*
  • Salz*
  • Schwarzer Pfeffer*
  • 1 kl. Bund Petersilie

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Zwiebel und Knoblauch pellen und fein würfeln.
  • Paprika halbieren, entkernen, weiße Trennhäutchen entfernen und ebenfalls fein würfeln.
  • Olivenöl in einem Topf erhitzen und Zwiebel-, Knoblauch- und Paprikawürfel darin etwa 3 Minuten andünsten.
  • Reis, Ajvar, Paprikapulver und Tomatenmark zugeben und etwa 2 Minuten mit anbraten.
  • Dosentomaten und ca. 400 ml Wasser (oder Gemüsebrühe aus dem kroatischen Gewürzsalz "Vegeta") dazu geben und aufkochen. 10 Minuten bei geringer Hitze köcheln lassen. Gelegentlich umrühren.
  • Jetzt die tiefgefrorenen Erbsen zugeben, mit Salz und Pfeffer abschmecken und für weitere 10 Minuten köcheln lassen.
  • Zum Schluss sollte alles eine cremige Konsistenz haben.
  • Petersilie abspülen und trocken schütteln. Grob hacken und beim Servieren damit garnieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 379kcalCarbohydrates: 61gProtein: 9gFat: 9gSaturated Fat: 1g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Djuvec Reis - Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen
Djuvec Reis – Serbische Universalbeilage aus Reis mit Paprika und Erbsen

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 6 votes (6 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen