Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
0 von 0 Bewertungen
Drucken

Kartoffel Möhren Küchlein mit Feta und schwarzen Oliven

Latkes wie das kleine Küchlein richtig heißt, ist ein kleiner frittierter Kartoffelpuffer und kommt ursprünglich aus der Jüdischen Küche. Latkes werden dort als Beilage zu den Mahlzeiten serviert. Wir machen hier wieder das Rezept für etwa 20 Portionen zu Ihrer Party 😉
Gericht Frühstück und Brunch, gesunde Rezepte, Party & Fingerfood Rezepte, Salat Rezepte, Vorspeisen und Snacks
Länder & Regionen deutsch, griechisch, Italian, jüdisch
Vorbereitung 30 Minuten
Zubereitung 20 Minuten
Arbeitszeit 50 Minuten
Portionen 20 Portionen

Zutaten

Latkes (Kartoffel-Möhren-Küchlein)

  • 250 g Möhren
  • 250 g Kartoffeln festkochend
  • 2 Lauchzwiebel
  • 1 EL Mehl
  • Salz, Pfeffer
  • 1 Ei
  • 2 EL Sonnenblumenöl

Topping

  • 250 g Feta im Stück
  • 2 Aubergiene
  • 20 Oliven schwarz
  • Schnittlauch
  • 2 EL Olivenöl

Anleitungen

Latkes

  1. Kartoffeln schälen und mit den Möhren fein reiben. Frühlingszwiebeln fein hacken. Jetzt alle eben vorbereiteten Zutaten mit dem Mehl, Ei, Salz und Pfeffer mischen.
  2. Öl in einer Pfanne erhitzen. Die Kartoffel-Möhren-Mischung nun löffelweise in die Pfanne geben und von beiden Seiten knusprig und goldbraun backen. Auf Küchenpapier abtropfen lassen und kalt stellen.

Topping

  1. Feta in gleichgroße Würfel schneiden. Passend dazu die Aubergine in Streifen schneiden (2 mm dick) und auf Küchenpapier legen. Mit wenig Salz bestreuen und kurz warten bis die Bitterstoffe mit dem Wasser austreten. Mit Küchenpapier vorsichtig abtrocknen. Olivenöl in einer Pfanne bei mittlerer Hitze erwärmen und die Auberginen-Streifen darin goldbraun braten. Kalt stellen.
  2. Jetzt wickeln wir jeweils ein Stück Fetakäse in einen Auberginenstreifen und stecken es zusammen mit einer Olive auf einen Cocktailspieß.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Wer wie wir sehr viele Latkes benötigt um seine Gäste zu bewirten, kann auch die Kartoffel-Möhren-Masse auf ein Blech streichen und im Backofen knusprig backen. Danach mit einem Runden Ausstecher schnell viele gleichgroße Latkes produzieren.   😉 Latkes kann man auch schon bis zu 2 Tage im Voraus herstellen und schichtweise, auf fettfreiem Papier, in einem Luftdichten Behälter, im Kühlschrank aufbewahren.

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This