vegane Power-Bowl mit Kichererbsen • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

vegane Power-Bowl mit Kichererbsen

vegan Power-Bowl mit Kichererbsen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Die Kraft der Natur auf Ihrem Teller: Vegan Power-Bowl mit Kichererbsen

Herzlich willkommen, kulinarische Entdecker! Heute nehmen wir Sie mit auf eine geschmackliche Reise voller Gesundheit und Nachhaltigkeit. In unserer hektischen Welt sehnen sich viele nach einer ausgewogenen Ernährung, die nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch den Körper nährt. Unsere vegan Power-Bowl mit Kichererbsen ist die Antwort auf diese Sehnsucht. Tauchen Sie ein in die Vielfalt der Aromen, die Kraft der Natur und die Freude am bewussten Genießen.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Diese vegane Power-Bowl ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein wahres Fest für Ihre Gesundheit. Die Kombination aus Couscous, gebackenen Karotten, Brokkoli, Kichererbsen und frischem Gemüse versorgt Sie mit einer Fülle von Nährstoffen. Die Ballaststoffe, pflanzlichen Proteine und wertvollen Vitamine machen diese Bowl zu einem Powerpaket für Ihr Wohlbefinden. Die Geschmacksexplosion von Kresse, Nuss-Mix und Cranberries, getoppt mit dem köstlichen Tahini-Dressing, macht dieses Gericht zu einer Gaumenfreude der besonderen Art.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Couscous – Die glutenfreie Kohlenhydratquelle

Couscous, ein Hauptbestandteil unserer Bowl, ist nicht nur lecker, sondern auch glutenfrei. Diese kleinen Weizengrießkügelchen liefern Ihnen die notwendige Energie in Form von komplexen Kohlenhydraten. Dabei belasten sie Ihren Blutzuckerspiegel nicht übermäßig und sorgen für eine langanhaltende Sättigung.

Gebackene Karotten und Brokkoli – Ballaststoffreich und vitaminreich

Die gebackenen Karotten und Brokkoli in dieser Bowl sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch reich an Ballaststoffen und Vitaminen. Ballaststoffe unterstützen die Verdauung und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl. Die enthaltenen Vitamine stärken Ihr Immunsystem und fördern eine gesunde Haut.

Kichererbsen – Pflanzliche Proteinquelle

Kichererbsen, die Eiweißlieferanten der veganen Küche, dürfen in dieser Bowl nicht fehlen. Reich an Proteinen, Ballaststoffen und verschiedenen Mineralstoffen sind sie ein unverzichtbarer Bestandteil für eine ausgewogene pflanzliche Ernährung.

Tahini-Dressing – Die gesunde Würze

Das Tahini-Dressing verleiht der Bowl nicht nur einen köstlichen Geschmack, sondern liefert auch gesunde Fette und Proteine. Tahini, eine Paste aus gemahlenen Sesamsamen, ist reich an ungesättigten Fettsäuren und unterstützt die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen.

Quinoa-Power-Salat mit Hülsenfrüchten

*auch lecker

Frischer Genuss für Veganer: Quinoa-Power-Salat mit Hülsenfrüchten
Unser Salat vollgestopft mit Hülsenfrüchten ist eine gesunde und ausgewogene Mahlzeit. Ein veganer Salat mit Hülsenfrüchten ist einfach zuzubereiten und kann mit verschiedenen Gemüsesorten, Kräutern und Gewürzen abgestimmt werden. Dieses Gericht ist eine gesunde Alternative zu herkömmlichen Salaten, gut zum Sattessen und mit einer Vielzahl an Nährstoffen.
Zum Rezept
Quinoa-Power-Salat mit Hülsenfrüchten
Quinoa-Power-Salat mit Hülsenfrüchten

Die Geschichte von “Vegan Power-Bowl mit Kichererbsen”

Die Entstehungsgeschichte dieses Rezepts ist so bunt wie die Bowl selbst. Inspiriert von der Vielfalt pflanzlicher Zutaten und dem Wunsch, ein Gericht zu kreieren, das nicht nur köstlich, sondern auch nahrhaft ist, entstand unsere Idee dieser veganen Power-Bowl. Ein Zusammenspiel aus kulinarischer Kreativität, ernährungswissenschaftlichem Know-how und unsere Leidenschaft für nachhaltiges Essen.

Wie man die vegane Power-Bowl mit Kichererbsen zubereitet: Schritt für Schritt

Tahini-Dressing: Beginnen Sie mit dem himmlischen Tahini-Dressing. Mischen Sie Sojajoghurt, Tahin, Zitronensaft und Salz zu einer cremigen Konsistenz. Lassen Sie es bis zum Servieren im Kühlschrank ruhen, damit sich die Aromen optimal entfalten können.

Bowl vorbereiten:

  1. Heizen Sie den Backofen auf 180 °C vor.
  2. Halbieren Sie die Karotten und mischen Sie sie mit Olivenöl, Cumin, Salz und Pfeffer. Backen Sie sie etwa 30 Minuten im Ofen, bis sie wunderbar weich sind.
  3. Teilen Sie den Brokkoli in kleine Röschen, würzen Sie ihn mit Olivenöl, Salz und Pfeffer und backen Sie ihn ebenfalls im Ofen. Nach etwa 20 Minuten sollte er die perfekte Konsistenz erreicht haben.
  4. Übergießen Sie den Couscous in einer Schüssel mit heißer Gemüsebrühe und lassen Sie ihn 10 Minuten quellen. Lockern Sie ihn anschließend mit einer Gabel auf.

Finish:

  1. Schneiden Sie Radicchio in feine Streifen, Gurke in dünne Scheiben und waschen Sie den Endiviensalat.
  2. Lassen Sie die Kichererbsen abtropfen und fügen Sie sie zu den vorbereiteten Zutaten hinzu.
  3. Arrangieren Sie den Salat und den Couscous in einer Schüssel und setzen Sie die gebackenen Karotten, Brokkoli, Radicchio, Gurke und Kichererbsen kunstvoll darauf.
  4. Streuen Sie großzügig Kresse, Nuss-Mix und getrocknete Cranberries darüber.
  5. Krönen Sie Ihre Kreation mit dem vorbereiteten Tahini-Dressing.

Genießen Sie Ihre selbstgemachte “Vegan Power-Bowl mit Kichererbsen” – ein Fest für den Gaumen, ein Feuerwerk für die Sinne und ein Geschenk an Ihre Gesundheit.


Mit dieser veganen Power-Bowl holen Sie sich nicht nur eine kulinarische Köstlichkeit auf den Teller, sondern auch eine geballte Ladung an Nährstoffen, die Körper und Geist guttun. Gönnen Sie sich diese Gaumenfreude und erleben Sie, wie sich Gesundheit und Genuss perfekt vereinen lassen. Bon Appétit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Zubereitung einer veganen Power-Bowl mit Kichererbsen mag auf den ersten Blick einfach erscheinen, aber die Feinheiten machen den Unterschied zwischen einer durchschnittlichen Mahlzeit und einem kulinarischen Höhepunkt aus. Hier sind einige Tipps und Tricks, um das Beste aus diesem Rezept herauszuholen:

a) Perfekte Karotten und Brokkoli: Beim Backen der Karotten und Brokkoli ist die richtige Würzung entscheidend. Mischen Sie Olivenöl, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer gleichmäßig, um sicherzustellen, dass jedes Gemüsestück mit dieser köstlichen Mischung überzogen ist. Der Ofen sollte auf 180 °C vorgeheizt sein, und die Karotten benötigen etwa 30 Minuten, während der Brokkoli nach 20 Minuten perfekt weich sein sollte.

b) Quellzeit für den Couscous: Der Schlüssel zu perfektem Couscous liegt in der richtigen Quellzeit. Gießen Sie die heiße Gemüsebrühe über den Couscous und lassen Sie ihn 10 Minuten lang quellen. Verwenden Sie eine Gabel, um ihn leicht und locker aufzulockern.

c) Farbenfrohe Präsentation: Eine ansprechende Optik macht den Genuss gleich doppelt so schön. Schichten Sie den Salat und den Couscous in der Schüssel und platzieren Sie die anderen Zutaten kunstvoll darauf. Der visuelle Aspekt ist der erste Eindruck, der den Appetit anregt.

Extra Tip

Tahini-Dressing für den perfekten Geschmack: Das Geheimnis einer herausragenden veganen Power-Bowl liegt im Dressing. Das Tahini-Dressing mit Sojajoghurt, Tahin, Zitronensaft und Salz verleiht der Bowl eine cremige Konsistenz und einen unverwechselbaren Geschmack. Bereiten Sie das Dressing im Voraus zu, damit es seine Aromen entfalten kann. Das Dressing kalt stellen und erst kurz vor dem Servieren darüber gießen, um die Frische zu bewahren.

Lagern & Aufwärmen

Genuss bleibt erhalten: Diese vegane Power-Bowl eignet sich gut für die Zubereitung im Voraus, aber die Lagerung erfordert einige Überlegungen. Trennen Sie das Dressing von den anderen Zutaten, um ein Durchweichen zu verhindern. Halten Sie die Bowl im Kühlschrank frisch, und geben Sie das Dressing erst kurz vor dem Servieren hinzu.

Aufgewärmt schmeckt die Bowl genauso gut – erwärmen Sie sie einfach leicht in der Mikrowelle und genießen Sie den gesunden Genuss erneut.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Variationen für Abwechslung: Die Schönheit dieses Rezepts liegt in seiner Vielseitigkeit. Hier sind einige Ideen, wie Sie die vegane Power-Bowl mit Kichererbsen nach Ihrem Geschmack anpassen können:

Proteinhaltig: Fügen Sie gerösteten Tofu oder Tempeh hinzu, um den Proteingehalt zu erhöhen.

Exotischer Touch: Experimentieren Sie mit verschiedenen Nussmischungen wie Cashews, Mandeln oder Walnüssen für einen exotischen Geschmack.

Fruchtige Note: Ergänzen Sie frisches Obst wie Trauben oder Granatapfelkerne für eine süße, fruchtige Note.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich frisches Gemüse verwenden?
Ja, Sie können frisches Gemüse verwenden, aber stellen Sie sicher, dass es gut gewaschen und in mundgerechte Stücke geschnitten ist.

Welche Nüsse passen am besten?
Die Nussmischung kann nach Belieben variiert werden. Probieren Sie verschiedene Nüsse aus, um Ihren persönlichen Favoriten zu finden.

Kann ich das Tahini-Dressing im Voraus zubereiten?
Absolut! Das Tahini-Dressing kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Rühren Sie es vor dem Servieren gut um.

vegan Power-Bowl mit Kichererbsen
vegan Power-Bowl mit Kichererbsen

Fazit: Die vegane Power-Bowl mit Kichererbsen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch ein Festival der Farben und Aromen. Mit einer sorgfältigen Zubereitung und dem richtigen Know-how wird dieses Gericht zu einem festen Bestandteil Ihrer gesunden Ernährung. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie das Rezept an Ihre Vorlieben an und lassen Sie sich von dieser köstlichen Bowl in die Welt der pflanzlichen Genüsse entführen. Bon Appétit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Bunte Genussreise: Vegane Power-Bowl mit Kichererbsen und Tahini-Dressing

vegan Power-Bowl mit Kichererbsen
Vegane Bowl mit viel Gesundem: Couscous bringt die Kohlenhydrate, die gebackenen Karotten und Brokkoli liefern viele Ballaststoffe und die Kichererbsen sorgen für die pflanzlichen Eiweiße. Serviert auf Endiviensalat, getoppt mit Kresse, Nusskernen und Granatapfel.
Ari
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 30 Minuten
Gericht Salat Rezepte
Küche deutsch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Tahini-Dressing:

  • 200 g Sojajoghurt
  • 1,5 Teelöffel Tahin*
  • 1 Esslöffel Zitronensaft
  • ½ Teelöffel Salz*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Tahini-Dressing:

  • Alle Zutaten gut verrühren und mit dem Salz abschmecken. Bis zum Servieren kalt stellen.

Bowl vorbereiten:

  • Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Karotten putzen und längs halbieren. In einer Schüssel mit einem EL Olivenöl, Cumin, Salz und Pfeffer mischen. Auf ein Backblech geben (Backpapier benutzen) und ca. 30 Minuten im Ofen backen bis sie weich sind.
  • Brokkoli in kleine Röschen teilen. Ebenfalls mit Olivenöl, Salz und Pfeffer mischen und wie die Karotten im Ofen backen. Ca. 20 Minuten dann sollten sie weich sein.
  • Couscous mit heißer Gemüsebrühe in einer Schüssel übergießen und 10 Minuten quellen lassen. Mit einer Gabel auflockern.
  • Radicchio in feine Streifen schneiden. Die Gurke in feine Scheiben schneiden. Endiviensalat waschen und abtropfen lassen.
  • Kichererbsen abgießen und abspülen, gut abtropfen lassen.

Finish:

  • Zuerst den Salat und den Couscous in eine Schüssel geben, dann die restlichen Zutaten darin hübsch platzieren.
  • Mit Kresse, Nuss-Mix und Cranberries (Gojibeeren, Trauben …) bestreuen. Zum Schluss das Tahini-Salatdressing drüber geben.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 572kcalCarbohydrates: 70gProtein: 20gFat: 20g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen