Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce mit gebratenem Chicorée

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicorée: Eine himmlische Fusion aus Aromen

Herzlich willkommen zu einem kulinarischen Abenteuer, das Ihre Geschmacksknospen auf eine Reise durch die malerische Region Emilia Romagna entführt! Heute stehen die Strozzapreti, auch als Pfaffenwürger bekannt, im Mittelpunkt. Diese köstlichen Nudeln werden in einer verlockenden Orangen-Gorgonzola-Sauce serviert und von gebratenem Chicorée begleitet. Lassen Sie sich von den Aromen und Texturen verführen, während wir gemeinsam die Geheimnisse dieses Rezepts erkunden.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Tauchen Sie ein in die Welt der Strozzapreti, die durch ihre einzigartige Form eine perfekte Grundlage für die cremige Gorgonzola-Sauce bieten. Die Kombination von süßen Orangen, herzhaftem Gorgonzola und leicht bitterem Chicorée verleiht diesem Gericht eine unvergleichliche Geschmacksexplosion. Jeder Bissen ist eine sinfonische Vereinigung von Aromen, die Ihre Sinne verwöhnen werden.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Strozzapreti:

Die handgemachten Nudeln aus der Emilia Romagna sind nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch reich an Kohlenhydraten, die eine nachhaltige Energiequelle bieten. Ihr unverwechselbares Design ermöglicht es, die Sauce perfekt einzufangen, um jeden Bissen zu intensivieren.

Chicorée:

Der gebratene Chicorée bringt nicht nur eine angenehme Bitternote, sondern auch eine Fülle von Nährstoffen wie Vitamin K, Folsäure und Ballaststoffe. Seine leichte Karamellisierung verleiht dem Gemüse eine unwiderstehliche Süße, die wunderbar mit den anderen Aromen harmoniert.

Gorgonzola:

Dieser kräftige Blauschimmelkäse liefert nicht nur eine intensive Geschmacksnote, sondern auch gesunde Fette und Proteine. Der Gorgonzola schmilzt sanft in der Sauce und sorgt für eine reichhaltige und cremige Konsistenz.

Orange:

Die frische Orange fügt einen Hauch von Zitrusfrische hinzu und bringt Vitamin C sowie Antioxidantien ins Spiel. Die Kombination aus Saft und Abrieb verleiht der Sauce eine ausgewogene Säure und belebt den gesamten Geschmack.

*auch lecker

Saisonaler Genuss: Strozzapreti mit Frischen Pfifferlingen und Walnuss-Zitronen-Pesto
Diese beliebte Pasta wird mit den ersten gebratenen Pfifferlingen der Saison zubereitet und mit einem delikaten Petersilien-Walnuss-Zitronen-Pesto sowie frisch geriebenem Parmesankäse verfeinert. Tauchen Sie ein in die Aromen des Herbstes und erleben Sie ein Geschmackserlebnis, das Sie so schnell nicht vergessen werden.
Zum Rezept
Strozzapreti mit Frischen Pfifferlingen und Walnuss-Zitronen-Pesto
Strozzapreti mit Frischen Pfifferlingen und Walnuss-Zitronen-Pesto

Die Geschichte von Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicorée

Die Ursprünge dieser Köstlichkeit reichen tief in die kulinarischen Traditionen der Emilia Romagna. Die Strozzapreti, die ursprünglich von Hand gerollt wurden, sollen ihren eigenwilligen Namen von der Vorstellung erhalten haben, dass sie so köstlich sind, dass sie selbst ein Pfaffe (Priester) beim Essen würden „erwürgen“ würde. Diese charmante Anekdote fügt dem Rezept eine zusätzliche Dimension hinzu, die die Vorfreude auf den Genuss steigert.

Wie man Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce mit gebratenem Chicorée zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Strozzapreti kochen Beginnen Sie damit, die Strozzapreti gemäß den Packungsanweisungen in gesalzenem Wasser zu kochen. Achten Sie darauf, dass sie al dente sind, um die perfekte Textur zu gewährleisten.

Schritt 2: Chicorée vorbereiten Halbieren Sie den Chicorée und vierteln Sie ihn. In einer Pfanne erhitzen Sie Olivenöl und Butter, bevor Sie den Chicorée hinzufügen. Streuen Sie Zucker darüber und braten Sie ihn, bis der Zucker karamellisiert. Löschen Sie die Pfanne mit frischem Orangensaft ab und dünsten Sie den Chicorée, bis er zart ist.

Schritt 3: Die Gorgonzola-Orangen-Sauce zubereiten Gießen Sie Geflügelbrühe in die Pfanne, fügen Sie den Orangenabrieb hinzu und rühren Sie den Gorgonzola ein, bis er schmilzt. Geben Sie die tropfnassen Strozzapreti in die Sauce und schwenken Sie sie, bis sie gleichmäßig überzogen sind.

Schritt 4: Servieren Richten Sie die Strozzapreti auf einem Teller an, garnieren Sie sie mit extra Gorgonzola, falls gewünscht, und servieren Sie das Gericht heiß.

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicorée ist nicht nur ein Festmahl für den Gaumen, sondern auch eine Hommage an die reiche kulinarische Geschichte Italiens. Die Kombination von traditionellen Aromen mit einer modernen Note macht dieses Gericht zu einem unvergesslichen Erlebnis. Gönnen Sie sich diese kulinarische Reise und lassen Sie sich von den Aromen der Emilia Romagna verzaubern. Buon Appetito!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Wahl der Nudeln: Strozzapreti, auch als Pfaffenwürger bekannt, sind perfekt für dieses Gericht geeignet. Ihre kurze, gedrehte Form ermöglicht es, die köstliche Gorgonzola-Sauce perfekt aufzunehmen. Falls Sie keine Strozzapreti zur Hand haben, können Sie alternativ die ähnlichen Trofie-Nudeln verwenden, um den gleichen Charme zu bewahren.

Frische Zutaten für den vollen Geschmack: Besonders bei mediterranen Gerichten zählt die Qualität der Zutaten. Verwenden Sie Bio-Orangen für den Saft und die Schale, um die frische, natürliche Note zu intensivieren. Gorgonzola-Käse in bester Qualität sorgt für einen kräftigen, würzigen Geschmack, der das Gericht hervorhebt.

Chicorée richtig braten: Beim Braten des Chicorées ist Geduld gefragt. Der Zusatz von Zucker bringt eine karamellisierte Note, während das Dünsten in Orangensaft den Chicorée zart und dennoch bissfest macht. Achten Sie darauf, den Chicorée nicht zu lange zu braten, um seine leichte Bitterkeit zu bewahren.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf die Harmonie von süßen Orangen, würzigem Gorgonzola und der leicht bitteren Note des Chicorées. Die Kombination dieser Aromen macht dieses Gericht zu einem unvergesslichen Erlebnis für Ihren Gaumen. Überlassen Sie sich dem Genuss und vertrauen Sie darauf, dass Ihre Gäste von diesem Geschmackserlebnis begeistert sein werden.

Lagern & Aufwärmen

Damit Sie auch nach dem Festmahl noch von diesem kulinarischen Triumph profitieren können, ist die richtige Lagerung entscheidend. Bewahren Sie Reste in luftdichten Behältern im Kühlschrank auf. Zum Aufwärmen empfehlen wir, die Strozzapreti und die Sauce separat zu erhitzen, um die optimale Konsistenz zu bewahren. Eine kurze Zeit in der Mikrowelle oder auf dem Herd genügt, um die Aromen wieder aufleben zu lassen.

Variationen & Ergänzungen

Vegetarische Variante: Ersetzen Sie die Geflügelbrühe durch Gemüsebrühe, um eine köstliche vegetarische Variante zu kreieren. Der Gorgonzola verleiht weiterhin die nötige Würze.

Nussige Note: Streuen Sie geröstete Pinienkerne über das Gericht, um eine zusätzliche Textur und eine feine, nussige Nuance hinzuzufügen.

Pasta-Liebhaber’s Wahl: Experimentieren Sie mit verschiedenen Pasta-Sorten, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Penne oder Tagliatelle bieten sich als interessante Alternativen an.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich die Sauce im Voraus zubereiten?

Ja, Sie können die Sauce im Voraus vorbereiten und im Kühlschrank aufbewahren. Erwärmen Sie sie vor dem Servieren und mischen Sie sie mit den frisch gekochten Strozzapreti.

Kann ich den Chicorée durch eine andere Gemüsesorte ersetzen?

Selbstverständlich! Probieren Sie Spinat, Mangold oder Brokkoli für eine individuelle Note aus. Die Sauce harmoniert mit verschiedenen Gemüsesorten.

Kann ich das Gericht einfrieren?

Es wird nicht empfohlen, das fertige Gericht einzufrieren, da die Konsistenz der Pasta darunter leiden könnte. Es ist jedoch möglich, die Sauce separat einzufrieren und später mit frisch gekochter Pasta zu kombinieren.

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicoree
Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicoree

Fazit: Ein Jahr voller kulinarischer Entdeckungen und Geschmacksexplosionen – und was könnte ein besseres Finale bieten als Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce mit gebratenem Chicorée? Dieses Rezept vereint raffinierte Aromen, einfache Zubereitung und die Möglichkeit, es nach persönlichem Geschmack anzupassen. Vertrauen Sie auf die Qualität der Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und lassen Sie sich von diesem italienischen Festmahl verzaubern. Hiermit stoßen wir auf ein Jahr genussvoller Rezepte an und freuen uns auf viele weitere kulinarische Abenteuer! Buon appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Strozzapreti in Orangen-Gorgonzola-Sauce geschwenkt mit gebratenem Chicoree

Strozzapretti oder auch Pfaffenwürger genannte Nudeln aus der Region Emilia Romagna. Heute serviert mit gedünstetem Chicoree und Gorgonzola-Orangen-Sauce.
Lina
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 10 Minuten
Gesamtzeit 20 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche Italian
Portionen 2 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Strozzapreti
  • 1 Orange - Bio
  • 2 Chicorée
  • 2 Esslöffel Butter
  • 2 Teelöffel Zucker
  • 100 g Gorgonzolakäse
  • 100 ml Geflügelbrühe
  • 1 Esslöffel Olivenöl*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Strozzapreti nach Packungsanweisung in gesalzenem Wasser kochen.
  • Chicorée halbieren, dann vierteln. Orange heiß abwaschen und Schale fein abreiben. Orange auspressen.
  • Olivenöl und die Butter in der Pfanne erhitzen. Chicorée in das heiße Fett geben, mit Zucker bestreuen und braten, bis der Zucker anfängt zu karamellisieren. Jetzt mit Orangensaft ablöschen und den Chicorée dünsten bis er weich ist.
  • Brühe angießen, Orangenabrieb dazu, Gorgonzola einrühren und schmelzen lassen. Strozzapreti tropfnass dazu geben und in der Sauce schwenken.
  • Heiß servieren.

Notizen

Tipp: Statt Strozzapreti kann man auch die ähnlichen Trofie-Nudeln benutzen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 645kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen