Italienische Mimosen-Tarte – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Italienische Mimosen-Tarte

Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Italienische Mimosen-Tarte: Ein Blütenmeer auf dem Teller

Willkommen, liebe Leser, zu einem kulinarischen Abenteuer, das nicht nur die Sinne verwöhnt, sondern auch eine Hommage an die italienische Patisserie darstellt. Heute tauchen wir ein in die Welt der „Italienischen Mimosen-Tarte“. Diese delikate Torte vereint einen knusprigen Mürbeteigboden, einen seidigen Pudding und einen Blütenteppich aus Biskuitwürfeln – ein wahres Meisterwerk, das nicht nur auf der Zunge tanzt, sondern auch das Auge erfreut.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Italienische Mimosen-Tarte ist eine Liebeserklärung an die süße Seite des Lebens. Was macht dieses Rezept so besonders? Die Kombination aus zartem Pudding, luftigem Biskuit und dem butterigen Mürbeteigboden verschmilzt zu einem Geschmackserlebnis, das den Gaumen verführt. Die Torte sieht nicht nur aus wie ein Blütenmeer, sondern schmeckt auch so – ein Fest für die Sinne.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Biskuit:

  • Eier: Reich an Proteinen und Vitaminen, fördern sie die Struktur des Biskuits.
  • Zucker: Sorgt für die süße Note und die goldene Bräune des Biskuits.
  • Mehl 00: Feines Mehl für die zarte Textur des Biskuits.
  • Speisestärke: Verleiht dem Biskuit eine fluffige Konsistenz.
  • Wasser: Das Geheimnis für die perfekte Feuchtigkeit des Biskuits.
  • Backpulver: Garant für die luftige Höhe des Biskuits.
  • Salz: Eine Prise für die Balance der Aromen.

Mürbeteig:

  • Mehl 00: Fein gemahlen für die zarte Struktur des Teigs.
  • Butter: Verleiht dem Teig seinen köstlichen Buttergeschmack.
  • Zucker: Für die süße Verführung.
  • Eier: Bindemittel für die Teigkonsistenz.
  • Zitronenschale: Frische Note für den Mürbeteig.
  • Backpulver: Garant für die Zartheit des Teigs.
  • Salz: Die Prise, die alles zusammenbringt.

Pudding:

  • Milch: Basis für den cremigen Pudding.
  • Eier: Sorgen für die Bindung und die seidige Textur.
  • Zucker: Die süße Verführung im Pudding.
  • Maisstärke: Verdickungsmittel für die perfekte Konsistenz.
  • Vanilleschote: Der Schlüssel für das himmlische Aroma.

Fertigstellen:

  • Biskuitwürfel: Die Blütenblätter der Mimosen-Tarte.
  • Puderzucker: Das zarte Finish für die Torte.

*auch lecker

Die Kunst der Sommerfrische: zur perfekten Zitronentarte

Die warmen Sonnenstrahlen des Sommers laden dazu ein, die Küche mit frischen und leichten Köstlichkeiten zu füllen. Eine Zitronentarte nach französischem Originalrezept, "La France en Été", ist dabei eine wahre Gaumenfreude.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Italienische Mimosen-Tarte“! Die Italienische Mimosen-Tarte hat ihre Wurzeln in der reichen Tradition der italienischen Patisserie. Inspiriert von der zarten Mimosenblüte, die den Frühling ankündigt, entstand dieses Rezept als kreative Verbindung von Texturen und Aromen. Die Mimose, ein Symbol der Weiblichkeit und Eleganz, verleiht dieser Tarte eine besondere Aura – eine Hommage an die Schönheit in der Küche.

Wie man „Italienische Mimosen-Tarte“ zubereitet: Schritt für Schritt

Biskuit backen:

  1. Eier trennen und Eigelb mit Zucker schaumig schlagen.
  2. Vanilleextrakt und kochendes Wasser hinzufügen.
  3. Mehl, Speisestärke und Backpulver sieben und unterheben.
  4. Prise Salz hinzufügen.
  5. Eiweiß steif schlagen und vorsichtig unterheben.
  6. Mischung in Backform füllen und bei 180 °C 30 Minuten backen.
  7. Stäbchenprobe durchführen und abkühlen lassen.

Mürbeteigboden:

  1. Mehl, kalte Butter, Zucker, Eier, Zitronenschale, Backpulver, Salz mischen.
  2. Teig formen, in Frischhaltefolie wickeln und 30 Minuten kühlen.
  3. Pudding vorbereiten: Zucker, Eigelb, Maisstärke, Vanille in Milch kochen.
  4. Teig ausrollen, Springform auslegen, blind backen.
  5. Boden abkühlen lassen und mit Pudding bestreichen.

Fertigstellen:

  1. Biskuit in Würfel schneiden und auf dem Pudding verteilen.
  2. Mit Puderzucker bestreuen und servieren.

Tauchen Sie ein in die süße Welt der „Italienischen Mimosen-Tarte“ – ein Fest der Sinne, das Tradition und Kreativität vereint. Von der zarten Mimosenblüte inspiriert, erzählt dieses Rezept eine Geschichte auf dem Teller. Gönnen Sie sich dieses köstliche Blütenmeer und lassen Sie sich von der italienischen Patisserie verzaubern. Ein Genuss, der nicht nur den Gaumen, sondern auch das Herz berührt.

Mimosenblüte, das Vorbild der Mimosen-Tarte

Tipps & Tricks zum Rezept!

Perfekter Biskuit: Der Biskuitboden bildet das Herzstück dieser Tarte. Damit er himmlisch luftig wird, ist es entscheidend, das Eiweiß steif zu schlagen und behutsam unter die Eigelb-Zucker-Mischung zu heben. Verwendet einen Teigschaber und führt ihn sanft von unten nach oben, um die luftige Konsistenz zu bewahren. Achtet darauf, die Ofentür während des Backens nicht zu öffnen, um ein optimales Ergebnis zu erzielen.

Mürbeteigmeisterwerk: Für den perfekten Mürbeteigboden gilt: Kühle ist der Schlüssel. Lasst den Teig mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen, bevor ihr ihn ausrollt. Beim Blindbacken könnt ihr Backerbsen und Backpapier verwenden, um einen knusprigen und gleichmäßigen Boden zu garantieren.

Bonus Ratschlag

Für alle, die es eilig haben oder die Zubereitung des Puddings scheuen, bietet sich die Option, auf Vanillepudding aus Pulver zurückzugreifen. Übrig gebliebener Mürbeteig kann übrigens zu köstlichen Keksen weiterverarbeitet werden – eine süße Lösung gegen Lebensmittelverschwendung!

Lagern

Die Italienische Mimosen-Tarte ist ein Gedicht frisch serviert, aber was ist, wenn etwas übrig bleibt? Lagert sie im Kühlschrank, um ihre Frische zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Fruchtige Note: Experimentiert mit frischen Früchten wie Beeren oder Orangenscheiben, um eurer Mimosen-Tarte eine fruchtige Note zu verleihen. Der süße Kontrast wird eure Geschmacksknospen verzaubern.

Schokoladenliebe: Für Schokoladenliebhaber bietet sich die Zugabe von Schokoladenraspeln oder -soße an. Die Kombination aus zartem Pudding und schokoladigen Akzenten wird zu einem unwiderstehlichen Genuss.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Mürbeteig im Voraus zubereiten?

Absolut! Der Mürbeteig kann problemlos im Voraus vorbereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. So spart ihr Zeit bei der eigentlichen Zubereitung.

Kann ich die Tarte einfrieren?

Ja, die Mimosen-Tarte eignet sich gut zum Einfrieren. Lagert sie in einem luftdichten Behälter, um ihre Frische zu bewahren. Beim Auftauen im Kühlschrank behält sie ihre Konsistenz.

Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller
Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller

Fazit: Die Italienische Mimosen-Tarte ist eine wahre Gaumenfreude, die mit Liebe zum Detail zubereitet wird. Mit unseren Tipps und Tricks könnt ihr sicher sein, dass eure Tarte jedes Mal perfekt gelingt. Verwendet hochwertige Zutaten, experimentiert mit Variationen und lasst euch von diesem Blütenmeer verführen. Egal ob für besondere Anlässe oder als süßer Genuss zwischendurch – diese Tarte ist ein wahres Meisterwerk der italienischen Backkunst. Taucht ein in die Welt der Geschmacksexplosionen und zaubert euch eine himmlische Mimosen-Tarte, die alle Sinne verführt. Buon Appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller

Ein Fest für die Sinne erwartet euch mit der zauberhaften Italienischen Mimosen-Tarte! Diese himmlische Kreation vereint einen knusprigen Mürbeteigboden, einen zarten Pudding und eine Blütenpracht aus Biskuitwürfeln.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Kühlen 1 Stunde
Gesamtzeit 2 Stunden
Gericht Kuchen / Gebäck, Torte
Küche italien
Portionen 10 Stücken

Zutaten
  

Biskuit 26 cm:

  • 6 Eier
  • 200 g Zucker
  • 100 g Mehl 00*
  • 100 g Speisestärke
  • 5-6 Esslöffel Wasser - kochend
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 Prise Salz*

Für das Mürbteiggebäck:

  • 250 g Mehl 00*
  • 125 g Butter
  • 100 g Zucker
  • 2 Eier - 1 ganzes + 1 Eigelb
  • 1 Pck. Backpulver
  • 1 abgeriebene Schale einer halben Zitrone
  • 1 Prise Salz*

Für den Pudding:

Fertigstellen:

  • 200 g Biskuit - in Würfel geschnitten
  • Puderzucker - zum bestreuen

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Biskuit backen:

  • Eier trennen.
  • Eigelb und Zucker mit der Küchenmaschine schaumig schlagen.
  • Jetzt können Sie Vanilleextrakt und die Esslöffel (einzeln) mit kochenden Wasser unterrühren.
  • Mehl, Speisestärke und Backpulver mischen und sieben. Nach und nach das Mehl unter die Ei-Zucker-Mischung heben. Benutzen Sie dafür einen Teigschaber und führen diesen von unten nach oben, so das die aufgeschlagene Creme nicht ihre Konsistenz verliert.
  • Zum Schluss eine Prise Salz hinzufügen.
  • In einer zweiten Schüssel schlagen Sie das Eiweiß bis es steif ist.
  • Fügen Sie das geschlagene Eiweiß langsam zur anderen Mischung hinzu. Wieder mit dem Teigschaber und den gleichen feinen Bewegungen.
  • Gießen Sie die Mischung in eine mit Backpapier ausgelegten Backform (Durchmesser 25 – 26 cm). Die Form nicht klopfen oder ähnliches, so das die Luftbläschen verschwinden könnten.
  • Backen Sie den Biskuit 30 Minuten lang in einem vorgeheizten statischen Ofen bei 180 °C. Öffnen Sie niemals die Ofentür während des Backen!
  • Nach 30 Minuten machen Sie die Stäbchenprüfung. Wenn dieser trocken, ist der Biskuitkuchen fertig. Wenn stattdessen Teig an Stäbchen klebt, bedeutet dies, dass er erneut in den Ofen. Wenn der Biskuit fertig ist, schalten Sie den Ofen aus, öffnen die Tür etwas und lassen ihn für 5 bis 10 Minuten noch im Ofen stehen. Dann nehmen Sie ihn aus dem Ofen und lassen ihn bei Raumtemperatur abkühlen.
  • Ihr Biskuitkuchen ist fertig!

Weiter mit dem Boden der Mimosen-Torte:

  • Mehl und die kalte Butter (in Stücke geschnitten) in einer Küchenmaschine mischen. Fügen Sie den Zucker, das Ei und das Eigelb, die geriebene Zitronenschale, das Backpulver und eine Prise Salz hinzu. Lassen Sie alles gründlich durcharbeiten bis ein Teig entstanden ist.
  • Formen Sie aus dem Teig eine Kugel und drücken sie etwas platt (so kühlt er schneller ab). Wickeln Sie den Teig in Frischhaltefolie und lassen ihn mindestens 30 Minuten im Kühlschrank ruhen.
  • In der Zwischenzeit können Sie den Pudding vorbereiten. Zucker und Eigelb in einer Schüssel vermischen und mit dem Schneebesen arbeiten, bis die Mischung leicht und locker ist. Fügen Sie die Maisstärke hinzu und arbeiten Sie ein.
  • Milch in einem Topf erhitzen. Vanilleschote halbieren, das Mark auskratzen und in die Milch geben. Die leere Schote geben Sie auch in die Milch. Aufkochen, 10 Minuten ziehen lassen, Schote entfernen und noch einmal aufkochen. Kochende Milch in die Ei-Stärke-Mischung geben und bei kleiner Hitze etwa 1 Minute köcheln lassen.
  • Zum Schluss die Sahne in eine Schüssel geben, mit der Frischhaltefolie abdecken und abkühlen lassen.
  • Den Mürbeteig mit Hilfe eines Nudelholzes ausrollen. Eine gefettete Springform (26 cm Durchmesser) mit dem Teig auslegen. Einen gleichmäßigen Rand formen. Boden mit einer Gabel einstechen.
  • Legen Sie eine weitere Lage Backpapier auf den Mürbeteig und füllen Backerbsen zum Blindbacken ein. Backen Sie den Boden bei 180 °C 25 Minuten auf der untersten Schiene.
  • Boden aus dem Ofen nehmen, Backerbsen und Backpapier entfernen und noch weitere 5 Minuten backen.
  • Boden abkühlen lassen und dann können Sie den Pudding in den Boden streichen.

Finish:

  • Biskuit in Würfel schneiden und damit die Puddingcreme bedecken.
  • Ihre Mimosentarte ist fertig und kann mit Puderzucker bestreut serviert werden.

Notizen

TiPP:  Wenn Sie keine Zeit haben oder Ihnen das Herstellen der Puddingcreme Probleme macht, kann man auch im Notfall auf einen Vanillepudding aus Puddingpulver zurückgreifen.
Aus übrig gebliebenen Mürbeteig können Sie Kekse machen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 660kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller
Italienische Mimosen-Tarte: Ein himmlisches Blütenmeer auf dem Kuchenteller

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen