Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto

Auberginen gefüllte Ravioli mit Walnusspesto

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto – Italienische Sonne im Mund

Willkommen, liebe Foodies, zu einer kulinarischen Reise nach Italien, ohne die heimische Küche zu verlassen! Heute tauchen wir ein in die Welt der selbstgemachten Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto. Ein Rezept, das nicht nur den Gaumen verwöhnt, sondern auch eine Brücke zwischen dem eigenen Herd und den sonnenverwöhnten Hügeln Italiens schlägt. Bereit für ein Geschmackserlebnis, das nach Urlaub schmeckt? Lassen Sie uns gemeinsam in die Kunst des Kochens eintauchen!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto sind mehr als nur ein einfaches Gericht – sie sind eine Hommage an die mediterrane Küche, voller Aromen und frischer Zutaten. Die selbstgemachten Ravioli sind der Star dieses Rezepts, gefüllt mit einer delikaten Mischung aus gerösteten Auberginen, Schalotten und Knoblauch, abgerundet mit Parmesankäse. Das Ganze wird perfektioniert durch das herrlich nussige Walnusspesto, das eine symphonische Begleitung zu den Ravioli bietet. Die Kombination aus zarten Teigtaschen und dem intensiven Aroma des Pestos macht dieses Gericht zu einem Fest für die Sinne.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Der Nudelteig: Der Nudelteig bildet das Fundament dieser Köstlichkeit. Die Mischung aus Mehl, Hartweizenmehl, Eiern, Eigelb, Olivenöl und einer Prise Salz vereint Geschmack und Textur. Das Hartweizenmehl sorgt für die authentische Konsistenz, während das Olivenöl dem Teig eine leichte, mediterrane Note verleiht. Eier und Eigelb bringen nicht nur Geschmeidigkeit, sondern auch eine Extraportion Proteine ins Spiel.

Die Auberginenfüllung: Auberginen, die stolzen Hauptdarsteller dieser Füllung, stecken voller gesundheitlicher Vorteile. Reich an Ballaststoffen und Antioxidantien, fördern sie die Verdauung und stärken das Immunsystem. Die Verbindung mit Schalotten und Knoblauch verleiht der Füllung eine herzhafte Note, während der Parmesankäse für die nötige Cremigkeit sorgt.

Das Walnusspesto: Walnüsse sind wahre Nährstoffpakete, reich an Omega-3-Fettsäuren und Antioxidantien. In Kombination mit dem frischen Aroma von Basilikum, Thymian und Minze entsteht ein Pesto, das nicht nur köstlich, sondern auch gesundheitsfördernd ist. Die Zugabe von Parmesankäse rundet das Pesto ab und verleiht ihm eine unverwechselbare Tiefe.

*auch lecker

Zarte Umarmung aus Italien: Gefüllte Ravioli mit Kalb und Salsa Verde

Entdecken Sie die Magie Italiens in jedem Biss! Unsere handgemachten Ravioli, gefüllt mit zartem Kalbfleisch und umhüllt von einer verführerischen Salsa Verde, versprechen einen Geschmackstraum, der Herzen höherschlagen lässt.
zum Rezept …

Die Geschichte von Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto! Die Geschichte dieses Rezepts reicht tief in die Traditionen der italienischen Küche. Die Ravioli, handgefertigt und mit Liebe zubereitet, sind ein Zeugnis für die Kunst der Pasta-Herstellung. Die Füllung aus gerösteten Auberginen spiegelt den Reichtum der mediterranen Gemüseküche wider. Das Walnusspesto hingegen erinnert an die Liebe der Italiener zu frischen Kräutern und Nüssen in ihren Gerichten. Diese Verbindung aus Tradition und Kreativität macht die Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto zu einem zeitlosen Genuss.

Wie man „Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto“ zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Ravioliteig herstellen
Die Grundlage des Gerichts bildet der Nudelteig. Eine Mischung aus Mehl, Hartweizenmehl, Eiern, Eigelben, Olivenöl und einer Prise Salz wird zu einem geschmeidigen Teig verarbeitet. Dieser ruht mindestens eine Stunde, um seine perfekte Konsistenz zu erreichen.

Schritt 2: Auberginen-Füllung vorbereiten
Auberginen werden im Backofen geröstet, bis sie zart und aromatisch sind. Zusammen mit Schalotten, Knoblauch und Parmesankäse entsteht eine Füllung, die das Herz jedes Feinschmeckers höher schlagen lässt.

Schritt 3: Walnuss-Pesto zubereiten
Das Pesto, eine wahre Geschmacksexplosion, entsteht aus eingeweichten Walnusskernen, Zitronensaft, frischen Kräutern und Parmesankäse. Ein blitzschneller Mixer macht aus diesen Zutaten ein aromatisches Kunstwerk.

Schritt 4: Ravioli füllen
Der Nudelteig wird zu dünnen Bahnen ausgerollt, mit der Auberginenfüllung versehen und zu kleinen Taschen verschlossen. Ein Akt der Präzision, der sich im Geschmack widerspiegelt.

Schritt 5: Kochen und anrichten
Die gefüllten Ravioli werden in leicht gesalzenem Wasser gekocht und anschließend auf Tellern mit dem Walnuss-Pesto serviert. Ein visuelles und geschmackliches Meisterwerk ist bereit, auf Ihrer Tafel zu glänzen.


In der Summe ergibt sich ein Gericht, das nicht nur den Gaumen verzückt, sondern auch die Sinne auf eine Reise durch die italienische Küche entführt. Die Auberginen-Ravioli mit Walnuss-Pesto sind mehr als nur ein Rezept – sie sind ein Erlebnis. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von der Leidenschaft der italienischen Küche verführen!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Perfekter Nudelteig: Der Schlüssel zu perfekten Ravioli liegt im Nudelteig. Achten Sie darauf, die Teigzutaten gut zu kneten und ihn ausreichend ruhen zu lassen. Der Teig sollte geschmeidig und elastisch sein, um die Ravioli leicht formen zu können.

Aromatische Füllung: Verleihen Sie der Auberginenfüllung eine besondere Note, indem Sie frischen Parmesankäse verwenden und die Auberginen im Ofen rösten. Das intensiviert den Geschmack und sorgt für eine köstliche Füllung.

Kreative Formen: Experimentieren Sie mit verschiedenen Formen und Größen der Ravioli. Herzformen oder quadratische Ravioli verleihen Ihrem Gericht eine besondere Ästhetik und machen das Essen zu einem visuellen Erlebnis.

Bonus Ratschlag

Ravioli einfrieren: Machen Sie eine größere Menge Ravioli und frieren Sie diese ein. So haben Sie immer eine leckere Mahlzeit zur Hand. Legen Sie die Ravioli auf ein Blech, lassen Sie sie antrocknen und frieren Sie sie dann einzeln ein. Nach dem Einfrieren können Sie sie in einem luftdichten Behälter aufbewahren.

Lagern & Aufwärmen

Lagerung: Bewahren Sie übrig gebliebene Ravioli im Kühlschrank auf. Platziert in einem luftdichten Behälter bleiben sie bis zu zwei Tage frisch. Vermeiden Sie es, die Ravioli zu lange aufzubewahren, um die beste Qualität zu gewährleisten.

Aufwärmen: Erhitzen Sie die Ravioli vorsichtig in einem Topf mit leicht kochendem Wasser oder in der Mikrowelle. Das Aufwärmen im Ofen ist ebenfalls eine gute Option, um die Knusprigkeit zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Vegetarische Variation: Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsefüllungen wie Spinat, Ricotta und gerösteten Tomaten. So erhalten Sie eine vegetarische Variante, die genauso köstlich ist.

Garnieren Sie kreativ: Streuen Sie geröstete Pinienkerne über die Ravioli, um eine zusätzliche Knusprigkeit und einen nussigen Geschmack zu erhalten. Frische Basilikumblätter und eine Prise Parmesankäse runden das Gericht perfekt ab.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann der Nudelteig im Voraus zubereitet werden?

Ja, der Nudelteig kann im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Lassen Sie ihn vor der Verwendung Raumtemperatur annehmen.

Kann ich das Walnuss-Pesto einfrieren?

Ja, das Walnusspesto eignet sich gut zum Einfrieren. Portionieren Sie es vor dem Einfrieren, um die Handhabung zu erleichtern.

Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto
Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto

Fazit: Mit den selbstgemachten Auberginen Ravioli mit Walnusspesto holen Sie sich ein Stück Italien auf den Teller. Die Kombination aus zartem Nudelteig, aromatischer Auberginenfüllung und dem reichhaltigen Walnuss-Pesto macht dieses Gericht zu einem echten Gaumenschmaus. Experimentieren Sie mit den Zutaten, formen Sie kreative Ravioli und lassen Sie sich von den Aromen des Mittelmeers verzaubern. Buon appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Auberginen gefüllte Ravioli mit Walnusspesto

Wir sind verrückt nach den gefüllten Auberginen-Ravioli mit Walnuss-Pesto! Selbstgemachte Ravioli, das schmeckt wie Urlaub in der Sonne Italiens. Lassen Sie sich von diesem Rezept inspirieren und bringen Sie die Aromen Italiens in Ihre eigene Küche!
Lina
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 1 Stunde 10 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche italien
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten Nudelteig:

Auberginenfüllung:

Walnusspesto:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Ravioliteig herstellen:

  • Beide Mehle in einer Schüssel mit den Eiern, Eigelben, Olivenöl und Salz zu einem Teig mischen. Gut durchkneten und zu einer Kugel formen. Nudelteig in Frischhaltefolie wickeln und für mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

Auberginen-Füllung vorbereiten:

  • Den Backofen auf 180 °C vorheizen.
  • Auberginen waschen, trocken tupfen und der Länge nach halbieren. Schnittflächen mit einem Esslöffel Olivenöl bestreichen und mit der Schnittfläche nach unten auf ein, mit Backpapier ausgelegten, Backblech legen.
  • Auberginen im heißen Backofen etwa 35 Minuten backen.
  • Etwas abkühlen lassen, das Fruchtfleisch der Auberginen mit einem Löffel oder dem Messerrücken aus der Schale kratzen und fein hacken.
  • Schalotten und Knoblauch pellen und fein hacken.
  • 1 Esslöffel Olivenöl in einer Pfanne erhitzen, Schalotten und Knoblauch darin glasig anbraten. Auberginenpüree dazugeben und mit braten, bis die Flüssigkeit fast vollständig verkocht ist. Zu Abkühlen beiseite stellen.
  • Parmesan fein reiben und mit der Aubergine verrühren.
  • Auberginenmus mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Walnusspesto zubereiten:

  • Walnusskerne mit Wasser etwa 30 Minuten einweichen.
  • Zitrone auspressen.
  • Minze-, Thymian- und Basilikum-Blättchen von den Stielen zupfen.
  • Nüsse abgießen.
  • Allen Zutaten, bis auf den Parmesan, fein pürieren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Parmesan fein reiben und unter das pürierte Pesto rühren.

Ravioli füllen:

  • Nudelteig mit dem Nudelholz oder einer Nudelmaschine zu langen, dünnen Teigbahnen ausrollen. Auf einer bemehlte Arbeitsfläche oder Raviolibrett zurechtlegen und mit einem Teelöffel Auberginenpüree füllen.
  • Ränder mit etwas Wasser anfeuchten und zu Ravioli zusammen drücken. Fertige Ravioli auf ein bemehltes Blech legen und etwas antrocknen lassen.

Kochen und anrichten:

  • Einen Topf mit gesalzenem Wasser zum Kochen bringen.
  • Ravioli in leicht kochendem Wasser etwa 5 Minuten garen, dann herausheben und auf Tellern mit dem Pesto anrichten und sofort servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 499kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto
Auberginen-Ravioli mit Walnusspesto

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen