Soja-TexMex gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis
Mit TexMex Soja Geschnetzelten gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis ist ein einfach vorzubereiten und passt auch gut auf ein veganes Buffet.
Soja-TexMex gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis

Soja-TexMex gefüllte Rondini

Soja-TexMex gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis
Drucken Pin
Merken
5 von 1 Bewertung

Soja-TexMex gefuellte Rondini

Mit TexMex Soja Geschnetzelten gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis ist ein einfach vorzubereiten und passt auch gut auf ein veganes Buffet.
Gericht: Beilagen, Buffet, Gemüsecurry, Gemüserezepte, gesunde Rezepte, Hauptgericht, Party & Fingerfood Rezepte
Land & Region: südamerika
Diet Gluten Free, Low Calorie, Low Fat, Vegan, Vegetarian
Keyword: gemüse, kürbis, ofengemüse, rondini
Schwierig: einfach
Lifestyle: glutenfrei, laktosefrei, vegan, vegetarisch
Saison: sommer
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 450kcal
Vorbereitungszeit 30 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten

Zutaten

Optional:

  • Cashewcreme Rezept im TiPP s.u.

Zubereitung

Füllung für die Rondini:

  • Sojaschnetzel in einem Sieb mit Wasser gut abspülen. Sojaschnetzel mit 200 ml Wasser und 2 EL Sojasoße in einem Topf aufkochen lassen.
  • Sojaschnetzel etwa 8 bis 10 Minuten leise köcheln lassen. Dannach überschüssiges Wasser abgießen.
  • Zwiebel pellen und fein würfeln.
  • Bohnen und Mais in ein Sieb abgießen und abspülen. Gut abtropfen lassen.
  • Koriander abspülen, trocken schütteln und grob hacken.
  • Pflanzenöl in einer hohen Pfanne oder Topf erhitzen und die Zwiebelwürfel glasig anschwitzen.
  • Tomatenmark dazu geben und kurz anrösten.
  • Jetzt Sojaschnetzel, Bohnen, Mais und die stückigen Tomaten aus der Dose in den Topf geben. Etwa 50 ml Wasser angießen. 1x aufkochen lassen, dann Paprikapulver, Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Die Hälfte vom gehackten Koriander unterrühren.

Rondini vorbereiten:

  • Backofen auf 200 °C vorheizen.
  • Rondini waschen und einen "Deckel" abschneiden. Entweder glatt oder zackig, wie Ihr möchtet.
  • Rondini mit einem Löffel aushöhlen und dabei einen etwa 1 cm dicken Rand stehen lassen. Die Kerne könnt Ihr wegwerfen oder klein hacken und in die Füllung geben.
  • Rondini in einer Auflaufform stellen. Deckel dazu legen.
  • Rondini salzen, mit Olivenöl einpinseln und etwa 12 bis 15 Minuten im Backofen vorbacken.

Finish und Anrichten:

  • Nach dem Vorbacken füllen Sie die Rondini und backen sie noch einmal für 15 bis 20 Minuten.
  • Heiß servieren. Vielleicht mit einer feinen Cashewcreme (das Rezept gibt es weiter unten im Rezept-Tipp).

Anmerkungen

Cashewcreme zu den Rondinis:
  • 80 g Cahsewnüsse 5-6 Stunden in Wasser einweichen.
  • eingeweichte Cashewnüsse ohne Einweichwasser mit 1 TL Senf, 2 EL Hefeflocken, Salz und 100 ml Mandelmilch im Mixer pürieren.
  • nach Belieben verdünnen und über die fertig gebackenen Rondini träufeln

Nährwert

Serving: 1Port. | Calories: 450kcal
in der Merkliste speichern

Hast Du dieses Rezept gemacht?

Tag @deli_bln auf Instagram und Hashtag #deli_bln
Soja-TexMex gefüllte Rondini - vegan gefüllter Minikürbis
1 Kommentar
  1. […] haben noch eine vegane Cashew-Creme aus unseren gefüllten Rondini dazu […]

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

©2020 DELi-Berlin.com Made with in Berlin

Gesunde Kochideen, vegane Rezepte, vegetarische und omnivorische Küche. Gesund Kochen mit einfachen Rezepten für jeden Tag und besondere Anlässe.

 

* DELi-Berlin.com ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

SCHREIBE UNS

Wir sind gerade nicht da. Sie können uns jedoch eine E-Mail senden, und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Senden

Lass uns Freunde sein

Verpasse niemals einen Post und bekomm exclusive Rezepte, Fitness-Tips und mehr!

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein

Daten vergessen?