Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen

Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Genussvoller Wildschmortopf: Dunkle Aromen mit Guinness, Portwein und Walnüssen

In der Welt der kulinarischen Abenteuer gibt es Rezepte, die nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele ansprechen. Der Dunkle Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen ist zweifellos eine solche Delikatesse. Die tiefen, kräftigen Aromen des Wildfleischs, gepaart mit der dunklen Würze von Guinness und dem edlen Hauch von Portwein, entführen Sie in eine Welt des Geschmacks, die jeden Bissen zu einem Erlebnis macht.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Was macht dieses Rezept so besonders? Es ist die Harmonie der Zutaten, die im Einklang miteinander tanzen. Die langsame Schmorzeit ermöglicht es den Aromen, sich zu entfalten und zu einem reichhaltigen Geschmackserlebnis zu verschmelzen. Die Kombination von Wildfleisch, Guinness, Portwein und Walnüssen schafft eine Symphonie, die den Gaumen erobert und die Sinne betört.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Wildfleisch: Reich an Proteinen und arm an Fett, liefert Wildfleisch nicht nur einen intensiven Geschmack, sondern auch eine gesunde Alternative zu herkömmlichem Fleisch.

Guinness: Neben seinem markanten Geschmack enthält Guinness Eisen und Antioxidantien. Die dunkle Bierbraukunst trägt nicht nur zur Tiefe des Gerichts bei, sondern bringt auch gesundheitliche Vorteile mit sich.

Portwein: Reich an Geschmack und mit einer subtilen Süße verleiht Portwein dem Schmortopf eine edle Note. In Maßen genossen, können die in Rotwein enthaltenen Polyphenole positive Auswirkungen auf die Herzgesundheit haben.

Walnüsse: Diese kleinen Kraftpakete sind nicht nur reich an Omega-3-Fettsäuren, sondern fügen dem Gericht auch eine knusprige Textur und einen nussigen Geschmack hinzu.

Was sind schwarze Walnüsse?

Schwarze Walnüsse sind Walnüsse, die vor der Reife geerntet werden, wenn die Schale noch grün und weich ist. Im Gegensatz zu den bekannten braunen Walnüssen, die nach vollständiger Reife von der grünen äußeren Schale befreit werden, behalten schwarze Walnüsse ihre grüne Schale bei der Ernte. Dies verleiht ihnen nicht nur ihre charakteristische Farbe, sondern auch einen intensiveren, erdigen Geschmack im Vergleich zu reifen Walnüssen.

Die Ernte von schwarzen Walnüssen erfolgt in der Regel im Frühherbst, wenn die Nüsse noch in einem frühen Entwicklungsstadium sind. Nach der Ernte werden sie oft gesalzen, fermentiert oder auf andere Weise behandelt, um den Geschmack zu verbessern. Schwarze Walnüsse sind weniger süß und haben einen kräftigeren, leicht bitteren Geschmack im Vergleich zu reifen Walnüssen.

In der Küche können schwarze Walnüsse vielseitig eingesetzt werden, beispielsweise in Salaten, Saucen, Gebäck oder auch in herzhaften Gerichten wie dem Dunklen Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen. Ihre einzigartige Geschmacksnote verleiht den Gerichten eine besondere Nuance.

Rezept: Gebratener Rehrücken mit Äpfeln und Thymian

*auch lecker

Gebratener Rehrücken mit Äpfeln und Thymian – ein Festmahl für besondere Anlässe
Rehrücken mit Äpfeln und frischem Thymian. Ein besonderes Essen für besondere Gäste. Rosa gegarter Rücken vom Reh – es ist einfach zu lecker. Diese zarte Fleisch zubereiten ist keine Kunst, nur ein Zusammenspiel von Temperatur und Zeit. Wenn alles richtig gemacht wird es auch nicht trocken.
Zum Rezept
Rezept: Gebratener Rehrücken mit Äpfeln und Thymian
Rezept: Gebratener Rehrücken mit Äpfeln und Thymian

Die Geschichte von “Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen”

Jedes Rezept erzählt eine Geschichte, und der Dunkle Wildschmortopf hat eine faszinierende Vergangenheit. Dieses Gericht hat seine Wurzeln in traditionellen Zubereitungsmethoden, die von Generation zu Generation weitergegeben wurden. Die Verbindung von Wildfleisch mit Bier und Wein spiegelt die rustikale Eleganz wider, die die Küchen vieler Kulturen geprägt hat.

Wie man den Dunklen Wildschmortopf mit Guinness zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Die Vorbereitung des Fleisches Am Vortag beginnt das kulinarische Abenteuer. Wildfleisch in großzügige Würfel schneiden und mit einer Mischung aus Guinness, Portwein, Lorbeerblatt und Thymian marinieren. Über Nacht im Kühlschrank ruhen lassen, damit die Aromen sich harmonisch entfalten können.

Schritt 2: Der Kochtag Am eigentlichen Kochtag beginnt die kulinarische Symphonie. Fleisch abgießen, Sud auffangen, und das Wildfleisch trocken tupfen. In einem Topf das Fleisch kräftig anbraten und dann aus dem Topf nehmen.

Schritt 3: Die aromatische Basis Butter und Olivenöl im Topf erhitzen, Zwiebeln und Knoblauch anschwitzen. Das angebratene Fleisch zurück in den Topf geben. Mit Mehl bestäuben und die Marinade hinzufügen. Mit Lorbeer, Thymian, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer würzen.

Schritt 4: Die magische Schmorzeit Die grob geschnittenen schwarzen Walnüsse in den Topf geben. Alles zum Kochen bringen, dann den Topf abdecken und für 3 Stunden in den auf 140 °C vorgeheizten Backofen stellen. Nach dieser Zeit ist das Fleisch zart, die Sauce dunkel und der Duft verführerisch.

Schritt 5: Die perfekte Begleitung Als perfekte Begleitung empfehlen wir selbstgemachte Kartoffel-Gnocchi oder flauschiges Kartoffelpüree, um die köstliche Soße optimal aufzunehmen.

Ein Tipp für Feinschmecker: Falls Ihnen das Gericht zu herb erscheint, können Sie dem Schmortopf den Sirup von den Schwarzen Nüssen oder etwas Preiselbeeren-Gelee hinzufügen. Das verleiht dem Geschmack eine süße Nuance und sorgt für eine ausgewogene Balance.

Insgesamt ist der Dunkle Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen mehr als nur ein Rezept. Es ist eine kulinarische Reise, die Sie mit jedem Bissen tiefer in die Welt der Aromen entführt, eine Geschichte erzählt und Ihre Sinne mit einem wahrhaft genussvollen Erlebnis verwöhnt. Bereiten Sie sich darauf vor, in die Magie dieses dunklen Schmorgerichts einzutauchen und den Gaumen auf eine unvergessliche Reise zu schicken.

Tipps & Tricks zum Rezept!

Das Geheimnis eines perfekten Wildschmortopfs liegt oft in der Vorbereitung. Hier sind einige Tipps und Tricks, um sicherzustellen, dass Ihr Gericht ein Erfolg wird:

Fleischvorbereitung:

Bevor Sie mit der eigentlichen Zubereitung beginnen, schneiden Sie das Wildfleisch in gulaschgroße Würfel. Lassen Sie es dann über Nacht in einer Marinade aus Guinness, Portwein, Lorbeerblatt und Thymian ziehen. Dieser Schritt intensiviert die Aromen und macht das Fleisch besonders zart.

Aromatische Basis:

Das Anbraten des Fleisches in einer Mischung aus Olivenöl und Butter verleiht dem Gericht eine kräftige Geschmacksgrundlage. Zwiebeln und Knoblauch, richtig zubereitet, fügen eine tiefe, aromatische Dimension hinzu.

Geduld ist eine Tugend:

Das langsame Schmoren im Backofen bei niedriger Temperatur (140 °C) ist entscheidend. Dies ermöglicht dem Fleisch, seine zähe Textur zu verlieren und die Aromen der Marinade aufzunehmen.

Geschmackskorrektur:

Falls Ihnen der Geschmack zu herb erscheint, können Sie mit dem Sirup von den Schwarzen Nüssen oder etwas Preiselbeeren-Gelee spielen, um eine ausgewogene Geschmacksnote zu erzielen.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten. Wildfleisch von guter Qualität ist die Basis für ein herausragendes Gericht. Investieren Sie in frische, lokale Produkte, um die authentischsten Aromen zu garantieren. Auch beim Guinness, Portwein und den Walnüssen lohnt es sich, auf Qualität zu setzen. Ein gutes Grundprodukt ist der Schlüssel zu einem unvergesslichen kulinarischen Erlebnis.

Lagern & Aufwärmen

Die richtige Lagerung und das Aufwärmen sind entscheidend, um die Qualität Ihres Wildschmortopfs zu bewahren:

Lagerung:

Bewahren Sie Reste im Kühlschrank auf, um die Frische zu erhalten. Idealerweise in luftdichten Behältern, um den Geschmack zu konservieren.

Aufwärmen:

Für ein optimales Geschmackserlebnis erwärmen Sie den Wildschmortopf langsam auf dem Herd bei niedriger Temperatur. Vermeiden Sie die Mikrowelle, um ein Austrocknen des Fleisches zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Der Dunkle Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen bietet Raum für Kreativität. Hier sind einige Variationen und Ergänzungen, um das Rezept an Ihre Vorlieben anzupassen:

Gemüsevielfalt:

Fügen Sie Ihrem Wildschmortopf eine Vielzahl von Gemüsesorten hinzu, wie Karotten, Sellerie oder Pilze. Dies verleiht dem Gericht nicht nur zusätzliche Aromen, sondern auch eine reichhaltigere Textur.

Gewürzexperimente:

Spielen Sie mit Gewürzen, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Rosmarin, Nelken oder Sternanis können dem Wildgeschmack eine interessante Nuance hinzufügen.

Beilagen:

Statt Kartoffel-Gnocchi können Sie auch flauschiges Kartoffelpüree oder herzhaftes Vollkornbrot servieren, um das Gericht zu begleiten.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Rezept vorbereiten und einfrieren?

Ja, der Wildschmortopf eignet sich gut zum Einfrieren. Lagern Sie ihn in geeigneten Behältern und erwärmen Sie ihn bei Bedarf.

Kann ich das Rezept auch mit anderem Wildfleisch zubereiten?

Absolut! Probieren Sie verschiedene Wildsorten aus, um unterschiedliche Geschmacksprofile zu entdecken.

Wie lange sollte ich das Fleisch marinieren?

Idealerweise über Nacht. Dies ermöglicht dem Fleisch, die Aromen der Marinade optimal aufzunehmen.

Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen
Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen

Fazit: Der Dunkle Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen ist nicht nur ein Rezept, sondern ein Erlebnis. Von der sorgfältigen Vorbereitung bis zum letzten Genuss bietet dieses Gericht eine Explosion von Aromen und Texturen. Vertrauen Sie auf hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und genießen Sie die kulinarische Reise, die dieser Wildschmortopf verspricht. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Ein Fest für die Sinne: Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen

Dunkler Wildschmortopf mit Guinness, Portwein und Walnüssen
Tauchen Sie ein in die Aromen des Herbstes mit unserem exquisiten Rezept für einen Dunklen Wildschmortopf. Die Kombination von zartem Wildfleisch, kräftigem Guinness, edlem Portwein und herzhaften Walnüssen macht dieses Gericht zu einem wahren Fest für die Sinne. Lassen Sie sich von unserer Rezeptkarte durch die Schritte führen, um diese herbstliche Gaumenfreude zu kreieren.
Lina
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 3 Stunden
Marinieren 8 Stunden
Gesamtzeit 11 Stunden 20 Minuten
Gericht Wild Rezepte
Küche deutsch, irland
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Einen Tag zuvor bereiten sie das Fleisch vor:

  •  Wildfleisch in gulaschgroße Würfel schneiden.
  • Fleisch zusammen mit dem Guinness, Portwein, Lorbeerblatt und Thymian in eine Schüssel geben. Etwas mischen und dann mit einem Teller beschweren und über Nacht ziehen lassen. (im Kühlschrank)

Heute wird gekocht:

  • Backofen auf 140 °C vorheizen.
  • Knoblauch und Zwiebeln pellen. Knoblauch fein hacken und die Zwiebeln in grobe Stücke schneiden.
  • Fleisch abgießen und dabei den Sud auffangen. Wildfleisch etwas mit Küchenrolle trocken tupfen.
  • Olivenöl mit der Hälfte der Butter in einem Topf erhitzen und das Fleisch kräftig anbraten. Wenn nötig in mehreren Chargen das Fleisch anbraten. Fleisch aus dem Topf nehmen.
  • Restliche Butter dazu geben und aufschäumen lassen. Jetzt die Zwiebel für etwa 8 Minuten dazu geben und dünsten. Jetzt den gehackten Knoblauch dazu und weitere 2 Minuten schmoren lassen.
  • Fleisch wieder zurück in den Topf. Mehl darüber stäuben und umrühren. Marinade mit Lorbeer und Thymian dazu und kräftig mit Salz und Pfeffer aus der Mühle würzen.
  • Schwarze Walnüsse abgießen und grob kleinschneiden. Zum Fleisch in den Topf geben.
  • Sobald es zu Kochen anfängt, Deckel aufsetzen und für 3 Stunden im Backofen langsam schmoren lassen.
  • Nach etwa 3 Stunden sollte das Fleisch wunderbar zart sein und die Sauce dunkel und kräftig.
  • Dazu bereiten Sie am besten unsere Kartoffel-Gnocchi oder flauschiges Kartoffelpüree zu.

Notizen

TiPP: Sollte Ihnen das fertig geschmorte Fleisch zu herb schmecken, durch das Guinness-Bier, können Sie gern den Sirup von den Schwarzen Nüssen oder etwas Preiselbeeren-Gelee dazu geben.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 498kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 4 votes (4 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen