Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt

Pesto ist schnell gemacht und wird klassisch zu Pasta-Gerichten serviert. Frische Zutaten, wie gute Nüsse und feiner Käse, in Verbindung mit einem guten Olivenöl machen selbstgemachte Pesto unwiderstehlich.

Die italienische Pastasauce schmeck aber auch auf Brot oder als Verfeinerung für viele Suppen.

5 von 1 Bewertung
Drucken

cremiges Basilikum Pesto

Pesto ist schnell gemacht und wird klassisch zu Pasta-Gerichten serviert. Frische Zutaten, wie gute Nüsse und feiner Käse, in Verbindung mit einem guten Olivenöl machen selbstgemachte Pesto unwiderstehlich.
Kategorie Beilagen, Pasta und Nudeln
Region Italian
Vorbereitung 20 Minuten
Arbeitszeit 20 Minuten
Portionen 6 Portionen

Zutaten

  • Basilikum 3 Töpfe oder 3 Bunde
  • 2 Knoblauchzehen
  • 1/2 TL Meersalz grob
  • 250 ml Olivenöl
  • 50 g Parmesan fein gerieben
  • 40 g Pinienkerne

Anleitungen

  1. Pinienkerne ohne Fett in einer Pfanne goldbraun rösten. Abkühlen lassen.
  2. Knoblauch pellen, grob schneiden. Basilikumblätter zupfen.
  3. Jetzt alle Zutaten, bis auf den Parmesan in ein hohes Gefäß geben und mit dem Stabmixer pürieren.
  4. Wenn alles gut durch gemixt ist, den geriebenen Parmesan-Käse dazu tun und unterrühren. NICHT mehr mixen.
  5. Das selbstgemachte Pesto in kleine Gläschen füllen, mit Ölivenöl bedecken und einem Deckel verschließen. So können Sie das Pesto 1 bis 2 Wochen im Kühlschrank aufbewahren.

Rezept-Anmerkungen

Pesto-Variationen

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This