vegane Bauernpfanne aus Gemüse und Radieschen • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

vegane Bauernpfanne aus Gemüse und Radieschen

Rezept: vegane Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Vegane Bauernpfanne für Ihr Buffet: Eine köstliche Vielfalt aus dem Gemüsegarten

Willkommen in der Welt der köstlichen pflanzlichen Gaumenfreuden! Heute nehmen wir Sie mit auf eine kulinarische Reise, die nicht nur Ihre Geschmacksnerven verwöhnt, sondern auch eine Augenweide auf Ihrem Buffet darstellt. Die vegane Bauernpfanne, randvoll mit frischem Gemüse und einem Hauch von geräuchertem Tofu, verspricht eine geschmackliche Explosion. Diese deftige Mahlzeit ist nicht nur für Veganer ein Genuss, sondern erfreut auch all jene, die auf der Suche nach einer schmackhaften Alternative zu traditionellen Bauernpfannen sind.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die vegane Bauernpfanne ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch für die Sinne. Die knusprig gebratenen Kartoffeln treffen auf die frische Knackigkeit von Radieschen, Cocktailtomaten und Paprika. Der herzhafte Geschmack von geräuchertem Tofu verleiht diesem Gericht eine besondere Note, die Sie lieben werden. Die Vielseitigkeit dieses Rezepts ermöglicht es Ihnen, Ihrer Kreativität freien Lauf zu lassen – ob als Hauptgericht auf dem Familientisch oder als beeindruckender Beitrag zu Ihrem nächsten Buffet.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Kartoffeln: Die festkochenden Kartoffeln bilden die Basis dieser Bauernpfanne. Reich an Kohlenhydraten und Ballaststoffen, liefern sie langanhaltende Energie und fördern eine gesunde Verdauung.

Gemüse: Von Radieschen über Cocktailtomaten bis hin zu Paprika und Frühlingszwiebeln – jedes Gemüse bringt seine eigene Nährstoffvielfalt mit sich. Reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien sorgen sie für eine ausgewogene Ernährung.

Geräucherter Tofu: Dieser pflanzliche Eiweißlieferant verleiht der Bauernpfanne eine fleischige Textur und einen einzigartigen Rauchgeschmack. Tofu ist reich an Proteinen und eignet sich ideal als Alternative zu tierischen Produkten.

Knusprige Bratkartoffeln - Die perfekte Basis für unser köstliches Bauernfrühstück!

*auch lecker

Leckeres Bauernfrühstück Rezept: Fröhliche Gaumenfreude aus Bratkartoffeln und herzhaften “Resten”!
Köstliches Bauernfrühstück Rezept! Diese fröhliche Gaumenfreude entstand einst als Resteessen und hat sich zu einem wahren Klassiker der gutbürgerlichen Küche gemausert. Dieses einfache Gericht wird euch mit seinen knusprigen Bratkartoffeln, Zwiebeln und herzhaften Schinken in der Pfanne begeistern. Also, schnappt euch eure Zutaten und lasst uns gemeinsam ein freches und fröhliches Bauernfrühstück zaubern!
Zum Rezept
Knusprige Bratkartoffeln - Die perfekte Basis für unser köstliches Bauernfrühstück!
Knusprige Bratkartoffeln – Die perfekte Basis für unser köstliches Bauernfrühstück!

Die Geschichte von “Vegane Bauernpfanne” – Die Geschichte dieser veganen Bauernpfanne ist eine Hommage an die Vielfalt der pflanzlichen Küche. Inspiriert von traditionellen Bauernpfannen, wurde dieses Rezept entwickelt, um eine geschmackvolle und nahrhafte Option für Veganer und Gemüseliebhaber zu schaffen. Die Idee entstand aus der Überzeugung, dass gutes Essen nicht notwendigerweise tierischen Ursprungs sein muss. Die Kombination aus frischem Gemüse und geräuchertem Tofu verleiht diesem Gericht einen authentischen Bauernhaus-Charme, der bei jedem Bissen spürbar ist.

Wie man die “vegane Bauernpfanne mit Radieschen” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Kartoffeln vorbereiten: Die festkochenden Kartoffeln schälen und in Scheiben oder Spalten schneiden. Kochen Sie sie etwa 20 Minuten in Salzwasser, bis sie gar, aber noch bissfest sind. Anschließend abgießen und abtropfen lassen.

Schritt 2: Gemüse vorbereiten: Putzen und waschen Sie das Gemüse gründlich. Schneiden Sie Radieschen, Cocktailtomaten, Champignons, Frühlingszwiebeln, Paprika und Möhre in Scheiben oder Stücke.

Schritt 3: Anbraten des Gemüses: Erhitzen Sie Olivenöl in einer Pfanne und braten Sie die Champignons goldbraun an. Fügen Sie dann die Cocktailtomaten, Frühlingszwiebeln, Paprika und Karotten hinzu. Dünsten Sie alles etwa 5 Minuten und löschen Sie es mit Wasser ab. Nach weiteren 5 Minuten fügen Sie die Erbsen hinzu und würzen Sie alles mit Cayennepfeffer, Paprika edelsüß, Salz und frisch gemahlenem Pfeffer.

Schritt 4: Braten der Kartoffeln: In derselben Pfanne etwas Olivenöl geben und die Kartoffelstücke von beiden Seiten goldbraun braten. Würzen Sie sie mit Salz und Pfeffer.

Schritt 5: Zusammenführen und Servieren: Sind die Kartoffeln gar, geben Sie das warmgestellte Gemüse zusammen mit den Radieschenstücken in die Pfanne und heben Sie alles vorsichtig unter. Servieren Sie die vegane Bauernpfanne mit frisch geschnittenem Schnittlauch.


Die vegane Bauernpfanne ist nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein Beweis dafür, dass pflanzliche Küche alles andere als langweilig ist. Mit frischem Gemüse, herzhaftem Tofu und einer Prise Gewürze zaubern Sie im Handumdrehen ein Gericht, das nicht nur Veganer begeistert. Probieren Sie es aus und entdecken Sie, wie einfach es ist, gesundes und schmackhaftes Essen auf den Tisch zu bringen – eine wahre Freude für Ihr Buffet!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Gemüsevielfalt für den vollen Genuss
Die wahre Magie der veganen Bauernpfanne liegt in der Vielfalt des Gemüses. Um den vollen Geschmack zu entfalten, empfiehlt es sich, frisches Gemüse der Saison zu verwenden. Experimentieren Sie mit verschiedenen Sorten, um Farbe, Geschmack und Textur zu variieren. Zucchini, Auberginen oder sogar Brokkoli können eine köstliche Ergänzung sein.

Raffinierte Würze mit geräuchertem Tofu
Die Einlage aus geräuchertem Tofu verleiht der Bauernpfanne eine herzhafte Note. Um die Aromen zu intensivieren, können Sie den Tofu vor dem Braten marinieren. So nimmt er die Gewürze besser auf und sorgt für ein unvergessliches Geschmackserlebnis. Probieren Sie verschiedene Marinaden aus, von süßlich bis pikant, um die Pfanne an Ihren persönlichen Geschmack anzupassen.

Extra Tip

Die Qualität der Zutaten spielt eine entscheidende Rolle in der Zubereitung der veganen Bauernpfanne. Verwenden Sie frische, biologische Produkte, wenn möglich, um den Geschmack und die Nährstoffe zu optimieren. Besonders bei Kartoffeln ist es wichtig, auf festkochende Sorten zurückzugreifen, um eine perfekte Konsistenz zu erreichen. Investieren Sie in hochwertiges Olivenöl, um den Gerichten eine subtile Note zu verleihen.

Lagern & Aufwärmen

Resteverwertung leicht gemacht
Die vegane Bauernpfanne eignet sich hervorragend für die Resteverwertung. Falls Sie überschüssige Portionen haben, können Sie diese einfach in luftdichten Behältern im Kühlschrank aufbewahren. Beim Aufwärmen in der Pfanne oder im Ofen behält das Gericht seine Frische und den ursprünglichen Geschmack bei. Vermeiden Sie jedoch die Verwendung der Mikrowelle, um ein gleichmäßiges Aufwärmen zu gewährleisten.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Variationen für Abwechslung

Die Bauernpfanne bietet endlose Möglichkeiten für kreative Variationen. Ersetzen Sie Kartoffeln durch Süßkartoffeln für eine süßliche Note oder fügen Sie eine Handvoll Nüsse für einen knusprigen Biss hinzu. Experimentieren Sie mit Gewürzen wie Kreuzkümmel oder Curry, um dem Gericht eine internationale Note zu verleihen. Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt!

Räuchertofu oder Würstchen für Extra-Würze

Möchten Sie Ihrer veganen Bauernpfanne eine zusätzliche Geschmacksebene verleihen? Probieren Sie es mit in Würfel geschnittenem Räuchertofu oder veganen Würstchen. Die rauchigen Aromen harmonieren perfekt mit dem frischen Gemüse und verleihen Ihrem Gericht eine deftige Note. Dies ist besonders empfehlenswert, wenn Sie das Gericht als Hauptmahlzeit servieren.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich die Bauernpfanne einfrieren?
Ja, die vegane Bauernpfanne eignet sich hervorragend zum Einfrieren. Lagern Sie sie in luftdichten Behältern oder Gefrierbeuteln und kennzeichnen Sie das Datum. So können Sie sich jederzeit eine köstliche Mahlzeit zaubern, wenn Sie wenig Zeit haben.

Gibt es eine glutenfreie Option?
Absolut! Das Rezept ist von Natur aus glutenfrei. Stellen Sie sicher, dass alle verwendeten Gewürze und Zutaten ebenfalls glutenfrei sind, um eine sichere Option für Personen mit Glutenunverträglichkeit zu gewährleisten.

Rezept: vegane Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen
Rezept: vegane Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen

Ein Fest der Aromen: Die vegane Bauernpfanne erobert Herzen! Die vegane Bauernpfanne ist nicht nur eine köstliche Option für Veganer, sondern auch eine kulinarische Entdeckung für jeden, der gerne frische und vielfältige Gerichte genießt. Mit hochwertigen Zutaten, kreativen Variationen und einer ordentlichen Portion Gemüseliebe wird dieses Gericht zu einem wahren Fest für Gaumen und Sinne. Probieren Sie es aus, lassen Sie sich von den Aromen verführen und genießen Sie eine Mahlzeit, die nicht nur lecker, sondern auch gesund ist.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Vegane Bauernpfanne: Bunter Genuss aus dem Gemüsegarten

Rezept: vegane Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen
Entdecken Sie die vegane Bauernpfanne – ein Fest der Aromen, bei dem knusprige Kartoffeln auf frisches Gemüse und geräucherten Tofu treffen. Ein farbenfroher deftiger Gaumenschmaus für Ihr nächstes Buffet! Vegan ohne großen Schnick-Schnack.
Ari
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 25 Minuten
Koch- /Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht Beilagen, Buffet, Gemüserezepte
Küche deutsch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 800 g Kartoffeln - festkochend
  • 6 Radieschen
  • 6 Cocktailtomaten
  • 1 Champignon - weiß
  • 4 Frühlingszwiebeln
  • 1 Paprika - gelbe / rot
  • 1 Möhre
  • 50 ml Wasser
  • 1 Esslöffel Erbsen - TK
  • Salz*
  • Pfeffer* - frisch gemahlen
  • ½ Teelöffel Cayenne-Pfeffer*
  • ½ Teelöffel Paprika edelsüß
  • kl. Bund frischer Schnittlauch
  • Olivenöl* - zum Anbraten

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die Kartoffeln schälen Scheiben oder Spalten schneiden. Dann etwa 20 Minuten in Salzwasser kochen. Abgießen und abtropfen lassen.
  • Alle Gemüse putzen/waschen. Alles in Scheiben oder Stücke schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen.
  • Champignons goldbraun anbraten. Danach kommen die Cocktailtomaten, Frühlingszwiebeln, Paprika- und Karotten dazu. Alles ca. 5 min dünsten und dabei ab und zu umrühren. Mit Wasser ablöschen. Nach etwa 5 min die Erbsen dazugeben. Mit Cayennepfeffer, Paprika edelsüß, Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Gemüse sollte weich sein, aber noch Biss haben. Gemüse aus der Pfanne nehmen und warm stellen.
  • In die selbe Pfanne noch etwas Olivenöl geben und die Kartoffelstücke von beiden Seiten goldbraun braten. Mit Salz und Pfeffer würzen.
  • Sind die Kartoffeln gar, das warmgestellte Gemüse zusammen mit den Radieschenstücken in in die Pfanne geben und vorsichtig unterheben.
  • Mit frisch geschnittenem Schnittlauch servieren.

Notizen

TiPP: Die Bauernpfanne können Sie auch mit in Würfel geschnittenen Räuchertofu oder Würstchenstücke verfeinern.
Dazu passen frisches Brot oder Baguette und Dips wie Sauerrahm oder Kräuterjoghurt.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 232kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Rezept: Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen - vegan
Rezept: vegane Bauernpfanne mit Gemüse und Radieschen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen