Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
5 von 1 Bewertung
Drucken

gefülltes Yufka-Körbchen

Wieder mal ein kleiner Fingerfood-Snack. Etwas aufwendiger, aber die Arbeit lohnt sich, denn dieses Filo- oder Yufkateig-Körbchen ist nicht nur schön anzusehen, sondern auch gleich mit zwei Überraschungen gefüllt. Im Yufka-Körbchen haben sich ein süß-saurer Linsensalat mit einem würzigen Kürbispüree versteckt. Fein dekoriert mit Rote-Bete Würfeln und frischen Kräutern.
Kategorie Beilagen, Frühstück und Brunch, Party & Fingerfood Rezepte, Vorspeisen und Snacks
Region deutsch, türkisch
Vorbereitung 10 Minuten
Zubereitung 45 Minuten
Arbeitszeit 55 Minuten
Portionen 10 Stück

Zutaten

Yufka Körbchen

  • 1 Pck Yufkateig Filo-Teig
  • 2 EL Butter weich bis flüssig

Kürbispüree

  • 1/2 Butternut-Kürbis
  • 2 Blätter Salbei frisch
  • 1 EL Olivenöl
  • Salz / Pfeffer
  • Chili

Linsensalat

  • 200 g Linsen grüne Linsen, Belugalinsen oder Tellerlinsen
  • Salz / Peffer
  • 1/2 rote Paprika
  • 1 kleine Rote Bete
  • 1 TL Weißweinessig
  • 1 TL Zucker
  • 1 kl. Bund Schnittlauch
  • 1 kleine rote Zwiebel
  • 1 kl. Bund Petersilie

Anleitungen

Linsensalat

  1. Wasser für die Linsen aufsetzen und salzen. Kocht das Wasser die Linsen hinein und je nach Linsentyp bzw. Packungsanweisung bissfest kochen. Danach abgießen und kalt abschrecken.
  2. Schnittlauch abspülen und trocken schütteln. in feine Röllchen schneiden. Die rote Zwiebel abziehen und in sehr feine Würfel schneiden. Beides mit den kalten Linsen in eine Schüssel geben. Essig, Zucker unter mischen und salzen und pfeffern. Für mindestens eine Stunde in den Kühlschrank stellen und ziehen lassen. Danach noch einmal umrühren und ggf. abschmecken.

Kürbispüree

  1. Für das Kürbispüree: schälen und entkernen Sie den Butternut-Kürbis und schneiden ihn in etwa gleichgroße Stücke. Salzen und pfeffern Sie den Kürbis in einer Schüssel und mischen alles mit dem Olivenöl und den Salbeiblättern durch. Danach packen Sie die Kürbiswürfel auf ein Backblech (Backpapier benutzen) und backen die Kürbisstücke etwa 35 - 40 Minuten bei 180 °C im Backofen. Legen Sie die gewaschene Rote-Bete-Knolle mit in den Backofen. Ungeschält und separat. Prüfen Sie gelegentlich mit einer Gabel, wie weich die Rote Bete ist. Sie sollte auf alle Fälle nicht zu weich sein.
  2. Ist der Kürbis weich, lassen wir die Kürbiswürfel abkühlen.
  3. Abgekühlte Kürbiswürfel in ein hohes schmales Gefäß geben und mit dem Pürierstab zu einem feine Mus verarbeiten. Die Salbeiblätter sollten natürlich mit im Püree bleiben. Eventuell noch etwas nachwürzen und eine Prise Chili hinzufügen. Bei Seite stellen.

Yufka-Körbchen

  1. Packen Sie den Yufkateig aus und rollen das Päckchen auseinander. Nun sollten mehrere Lagen feiner Teig übereinander liegen. Schneiden Sie mit einem scharfen Messer den Teig in etwa 10 x 10 cm große Quadrate. Am besten eignet sich jetzt eine Muffin-Form für die weitere Verarbeitung. Es gehen auch kleine Kaffeetassen oder Ragout fin Förmchen.
  2. Förmchen mit einem Pinsel einbuttern und ein Blättchen vom Teig hineindrücken. Wieder etwas Butter auftragen und die nächste Teiglage hineindrücken. Das wieder holen Sie solange, bis 4-6 Lagen in jedem Förmchen übereinander liegen. Jedes neue Teigblättchen legen Sie etwas versetzt in die Form.
  3. Backofen auf 180 °C vorheizen und die Körbchen auf der mittelsten Schiene knusprig backen. Das geht recht zügig und sollte nach 15 - 20 Minuten erledigt sein.
  4. Yufkakörbchen nach dem Backen abkühlen lassen und vorsichtig aus der Form lösen.

Anrichten

  1. Stellen Sie die Körbchen auf eine Servierplatte und füllen zuerst das Kürbispüree mit einem Spritzbeutel (große Tülle) ein. Dann mit einem kleinen Löffel etwas Linsensalat dazu. Die Rote Bete schälen, in kleine Würfel schneiden und damit die Körbchen dekorieren. Mit einem Blättchen Petersilie noch das I-Tüpfelchen setzen und fertig.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Am besten alle Zutaten schon am Vortag vorbereiten. Eine Nacht im Kühlschrank tut den Sachen nichts und Sie haben mehr Zeit für Ihre Gäste am Tage Ihrer Feier.

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This