Rezept

Drucken Pin
5 von 1 Bewertung

Asiatische Frühlingssuppe

gesunde Küche aus Asien. Leichte Suppe nicht nur für Veganer und Vegetarier. Einfach zu kochen und dazu noch super lecker mit Zitronengras
Gericht: gesunde Rezepte, Suppe, Eintöpfe und Chili, Vorspeisen & Snacks
Land & Region: asiatisch
Portionen: 4 Portionen
Vorbereitungszeit 15 Minuten
Zubereitungszeit 30 Minuten
Arbeitszeit 45 Minuten

Zutaten

  • 1 Ingwer etwa walnussgroß
  • 2 Knoblauchzehen
  • 2 Chilischote (rot) oder Peperoni
  • 2 Stangen Zitronengras
  • 1,5 l Gemüsebrühe
  • 250 g Karotten
  • 100 g Erbsen
  • 100 g Shiitake-Pilze
  • 1 rote Paprika
  • 200 g Glasnudeln
  • 1 EL Sesamöl
  • Salz, Pfeffer
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 1 Bund Koriander

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Zubereitung

  • Knoblauch schälen und in feine Scheiben schneiden. Genauso verfahren wir mit dem Ingwer.
  • Chilischoten waschen, teilen, entkernen und in schmale streifen schneiden. Das Äußere von Zitronengras entfernen (1-2 Lagen). Mit dem Messer etwas flach klopfen und in Stücke schneiden (nicht zu klein, damit wir es später gut aus der brühe entfernen können).
  • Alles zusammen mit der Gemüsebrühe zum kochen bringen und etwa 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen.
  • Shiitakepilze mit Küchenkrepp vorsichtig säubern und in Scheiben schneiden. Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Paprika waschen, halbieren, entkernen und ebenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Lauchzwiebeln putzen und in feine Ringe schneiden.
  • Zitronengras aus der Brühe nehmen.
  • Wasserkocher zum kochen bringen und die Glasnudeln in einer Schüssel oder anderes Gefäß übergießen. 3 Minuten ziehen lassen, In ein Sieb gießen und unter kaltem Wasser abschrecken.
  • Jetzt alle anderen vorbereiteten Gemüse in die Brühe geben und zugedeckt 3-5 Minuten garen (je nach Dicke Ihrer Gemüsescheiben).
  • Suppe mit Salz, Pfeffer und Sesamöl abschmecken. Eine Hand voll Nudeln auf vorgewärmte Teller geben und mit der heißen Gemüsesuppe auffüllen. Mit frisch gezupftem Korianderblättern garnieren und servieren.

Anmerkungen

Tipp:  Wer das Sträußchen Koriander schon vorher zupft, kann die klein geschnittenen Koriander-Stengel mit in der Suppe kochen. Das gibt noch einen extra Kick an Geschmack und nichts geht verloren.

Bitte beachten Sie, dass die angegebene Nährwertkennzeichnung eine Schätzung ist, die auf einem Online-Ernährungsrechner basiert. Es variiert je nach den spezifischen Zutaten, die Sie verwenden. Diese Informationen sollten nicht als Ersatz für die Beratung durch einen professionellen Ernährungsberater angesehen werden.

Hast Du dieses Rezept gemacht?Tag @deli_bln auf Instagram oder Hashtag #deli_bln!
Tags:
0 Kommentare

Einen Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Rezept Bewertung




*

©2021 DELi-Berlin.com Made with in Ulaanbaatar/Berlin

Gesunde Kochideen, vegane Rezepte, vegetarische und omnivorische Küche. Gesund Kochen mit einfachen Rezepten für jeden Tag und besondere Anlässe.

 

* DELi-Berlin.com ist Teilnehmer des Amazon-Partnerprogramm, das zur Bereitstellung eines Mediums für Webseiten konzipiert wurde, mittels dessen durch die Platzierung von Partner-Links zu Amazon.de Entgelte verdient werden können.

Danke für Deinen Besuch auf meinem Foodblog, fürs Lesen, Bewerten und Kommentieren :-)

SCHREIBE UNS

Wir sind gerade nicht da. Sie können uns jedoch eine E-Mail senden, und wir werden uns umgehend bei Ihnen melden.

Senden

Lass uns Freunde sein

Verpasse niemals einen Post und bekomm exclusive Rezepte, Fitness-Tips und mehr!

Cookie Consent mit Real Cookie Banner

Loggen Sie sich mit Ihren Zugangsdaten ein

Daten vergessen?