Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken - vegan • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken – vegan

Soulfood - Ofensellerie im ganzen gebacken - Yotam Ottolenghi Rezept

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken – Ein Genuss nach Ottolenghi mit nur drei Zutaten und einer Prise Geduld

Die Küche ist oft der Ort, an dem sich Genuss und Kreativität vereinen, und heute möchten wir Ihnen ein Rezept vorstellen, das genau das verkörpert. Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken – ein Meisterwerk inspiriert von Yotam Ottolenghi, das nicht nur köstlich ist, sondern auch einfach in der Zubereitung. Mit nur drei Hauptzutaten und einer Prise Geduld entfaltet sich der vollmundige Geschmack dieses Gerichts im Laufe von drei Stunden im Backofen. Begleiten Sie uns auf einer kulinarischen Reise, die nicht nur Ihren Gaumen verwöhnen, sondern auch Ihre Sinne erwecken wird.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Faszination dieses Rezepts liegt nicht nur in seiner Einfachheit, sondern auch in der einzigartigen Art und Weise, wie der Sellerie durch das Backen im Ganzen seine Aromen entfaltet. Die Kombination von Knollensellerie, hochwertigem Olivenöl und Meersalz bringt einen wahren Geschmacksexplosion hervor. Die Zubereitung erfordert nur wenige Schritte, aber die Belohnung am Ende ist groß – ein zartes, butterzartes Inneres mit einer knusprigen äußeren Schicht. Dieses Gericht wird nicht nur Ihre Geschmacksnerven erfreuen, sondern auch eine kulinarische Freude für Ihre Gäste sein.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Knollensellerie: Abgesehen von seinem köstlichen Geschmack ist Sellerie auch ein echtes Superfood. Reich an Ballaststoffen, Vitamin K und verschiedenen Antioxidantien, fördert Sellerie nicht nur die Verdauung, sondern stärkt auch das Immunsystem. Seine knackige Textur und der erdige Geschmack machen ihn zu einer vielseitigen Zutat in vielen Gerichten.

Sellerie das ganze Jahr auf dem Teller – Interessantes vom Sellerie
Sellerie hat den großen Vorteil, dass er das ganze Jahr über wächst und geerntet werden kann. Im Frühjahr kann der Schnittsellerie (auch chinesischer Sellerie oder Nan Ling-Sellerie genannt), der nur aus grünen Blättern besteht, geerntet werden. Verwendet wird der frische Schnittsellerie dann in Suppen, Salaten oder als Kraut zum Würzen.
Als nächstes kommt im Frühsommer der Suppensellerie mit einer kleinen Knolle an die Reihe.
Ab Juli wird der Stangensellerie (enthält die meisten Vitamine und Mineralien) geerntet und der Knollensellerie schließlich kommt als typisches Herbst- und Wintergemüse daher.

Viele gesunde Inhaltsstoffe im Sellerie
Sellerie ist reich an gesunden Inhaltsstoffen wie Antioxidantien, Vitamin B1, B2, B6 und C. Außerdem enthält er Magnesium, Kalzium und Kalium und stärkt somit Knochen und Zähne. Sellerie senkt den Blutdruck, sorgt für eine geregelte Verdauung, liefert Energie und wirkt entgiftend. Also, wer diesen Alleskönner nicht gern mag, dem entgeht einiges.
Wer den herben Selleriegeschmack (das Aroma verdankt er übrigens seinen ätherischen Ölen) nicht mag, wird beim Ofensellerie überrascht sein durch seinen milden und fast süßlichen Geschmack. Einfach mal probieren!

Olivenöl: Das goldene Elixier der mediterranen Küche. Neben seinem unverwechselbaren Geschmack bringt Olivenöl auch gesunde ungesättigte Fette mit sich. Diese Fettsäuren unterstützen nicht nur die Herzgesundheit, sondern tragen auch dazu bei, die Aufnahme von fettlöslichen Vitaminen zu verbessern.

Meersalz: Im Gegensatz zu normalem Tafelsalz enthält Meersalz eine Vielzahl von Mineralien, die dem Körper guttun. Es bringt nicht nur Geschmack, sondern auch eine Prise Gesundheit zu Ihrem Gericht.

Ganzer gebackener Blumenkohl aus dem Ofen

*auch lecker

Ganzer gebackener Blumenkohl aus dem Ofen – voller Geschmack und Gesundheit!
Der gebackene Blumenkohl ist nicht nur lecker, sondern auch sehr nahrhaft. Der ganze gebackene Blumenkohl ist vollgepackt mit Vitaminen und Nährstoffen, die Ihrem Körper guttun. Darüber hinaus ist dieses Gericht sehr einfach zuzubereiten und kann mit verschiedenen Beilagen serviert werden.
Zum Rezept
Ganzer gebackener Blumenkohl aus dem Ofen
Ganzer gebackener Blumenkohl aus dem Ofen servieren!

Die Geschichte von Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken: Die Geschichte dieses Gerichts reicht tief in die kulinarischen Wurzeln von Yotam Ottolenghi. Inspiriert von der Einfachheit und den authentischen Aromen der mediterranen Küche, hat Ottolenghi dieses Rezept kreiert, um die natürlichen Geschmacksrichtungen des Knollenselleries zu betonen. Die Idee, den Sellerie im Ganzen zu backen, entstand aus dem Wunsch, die Aromen zu intensivieren und gleichzeitig die Zubereitung so unkompliziert wie möglich zu gestalten.

Wie man “Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Vorbereitung Heizen Sie Ihren Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vor. Waschen Sie die Sellerieknolle gründlich und entfernen Sie eventuelle Erdreste. Schneiden Sie den Strunk ab, damit der Sellerie im Ofen stabil steht.

Schritt 2: Backen Platzieren Sie die vorbereitete Sellerieknolle auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech oder in einem Bräter. Pinseln Sie die Knolle großzügig mit hochwertigem Olivenöl ein und salzen Sie sie. Schieben Sie das Ganze in die mittlere Schiene Ihres Backofens und lassen Sie den Sellerie für etwa 3 Stunden backen. Überprüfen Sie die Garstufe, indem Sie mit einem Stäbchen oder einer Gabel in die Mitte der Knolle stechen – es sollte leicht durchgehen.

Schritt 3: Servieren Ihr Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken ist nun fertig. Schneiden Sie ihn in Spalten und servieren Sie ihn, vielleicht mit einem Hauch von Olivenöl beträufelt. Dieses Gericht eignet sich perfekt als Vorspeise oder Beilage und kann mit verschiedenen Dips oder frischen Kräutern verfeinert werden.


Insgesamt ist Soulfood Ofensellerie im Ganzen Gebacken nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Hommage an die Einfachheit und Vielseitigkeit der mediterranen Küche. Mit diesem Rezept entdecken Sie, wie wenige Zutaten und etwas Geduld zu einem kulinarischen Meisterwerk führen können, das Sie und Ihre Gäste gleichermaßen begeistern wird. Genießen Sie die Aromen und die Geschichte hinter diesem einzigartigen Gericht, das die Kunst des Backens und die Liebe zu hochwertigen Zutaten vereint.

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die perfekte Sellerieauswahl:
Beginnen Sie mit der Auswahl der richtigen Sellerieknolle. Achten Sie darauf, eine Knolle von etwa einem Kilo zu wählen. Größere Knollen können länger zum Garen benötigen, während kleinere Knollen schneller durchgegart sein können.

Sorgfältige Vorbereitung:
Nach dem Waschen der Sellerieknolle sollten Sie besonders darauf achten, alle Erdreste zu entfernen. Ein sauberer Sellerie sorgt nicht nur für einen besseren Geschmack, sondern verhindert auch, dass während des Backens unerwünschte Aromen entstehen.

Der richtige Schnitt:
Beim Abschneiden des Strunks sollten Sie darauf achten, dass die Knolle gerade steht, wenn sie auf dem Backblech platziert wird. Dies gewährleistet eine gleichmäßige Garung und ein ansprechendes Endergebnis.

Geduld ist der Schlüssel:
Die Ofensellerie benötigt Zeit, um ihre volle Geschmackstiefe zu entwickeln. Seien Sie geduldig und gönnen Sie dem Gemüse etwa 3 Stunden im Ofen, bis es weich ist. Verwenden Sie ein Stäbchen oder eine Gabel, um die Konsistenz zu überprüfen – es sollte leicht durch die Mitte der Knolle gehen.

Extra Tip

Wenn Ihnen die Idee, nur eine Knolle für 3 Stunden zu backen, zu energieaufwendig erscheint, können Sie auch mehrere Knollen gleichzeitig garen. Dieses Multitalent kann auch kalt genossen oder in verschiedenen Gerichten wie Antipasti, Salat, Suppe oder Püree verarbeitet werden.

Lagern & Aufwärmen

Nachdem Sie die Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken haben, stellt sich die Frage der Lagerung und des Aufwärmens. Um die Frische und Qualität zu erhalten, bewahren Sie übrig gebliebene Sellerie in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. Beim Aufwärmen empfehlen wir, die Knolle kurz im Ofen zu erwärmen, um die Textur zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Dips und Saucen:
Neben dem klassischen Olivenöl können Sie die Ofensellerie mit verschiedenen Dips und Saucen verfeinern. Probieren Sie frische Kräuter, Schmand, saure Sahne oder Aioli. Experimentieren Sie mit Ihren Lieblingsdips, um dem Gericht eine persönliche Note zu verleihen.

Vielseitige Beilagen:
Die Soulfood Ofensellerie eignet sich nicht nur als eigenständige Vorspeise, sondern auch als vielseitige Beilage. Kombinieren Sie die Knolle mit Fleisch, Fisch, Salat oder Ofenkäse. Sie passt auch hervorragend zu Raclette und kann in unterschiedlichen Gerichten wie Antipasti, Salaten, Suppen oder Pürees verwendet werden.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann man die Schale essen?
Ja, die Schale der Ofensellerie ist essbar. Probieren Sie es aus und entscheiden Sie, ob Sie den rustikalen Geschmack der Schale mögen. Sie können die Schale auch vor dem Servieren entfernen, wenn Sie es bevorzugen.

Ist die lange Garzeit notwendig?
Die lange Garzeit von etwa 3 Stunden ist entscheidend, um die volle Geschmackstiefe und Zartheit der Sellerie zu erreichen. Wenn Sie mehrere Knollen gleichzeitig garen, bleibt der Zeitaufwand pro Knolle gleich.

Kann man die Soulfood Ofensellerie auch kalt genießen?
Ja, die Ofensellerie schmeckt auch kalt ausgezeichnet. Verwenden Sie sie in Antipasti, Salaten oder anderen kalten Gerichten, um ihre Vielseitigkeit zu entdecken.

Soulfood - Ofensellerie im ganzen gebacken - Yotam Ottolenghi Rezept
Soulfood – Ofensellerie im ganzen gebacken – Yotam Ottolenghi Rezept

Fazit: Die Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken ist nicht nur ein einfaches Rezept, sondern eine kulinarische Reise durch die Aromen der Natur. Mit ein paar einfachen Tipps und Tricks können Sie dieses Gericht zu einem Highlight auf Ihrem Speiseplan machen. Vertrauen Sie auf die Qualität der Zutaten, experimentieren Sie mit kreativen Variationen und genießen Sie die Vielseitigkeit dieser köstlichen Knolle. Egal, ob als Vorspeise, Beilage oder Hauptgericht – die Soulfood Ofensellerie wird Ihren Gaumen verzaubern und Ihre Kochkünste auf eine neue Ebene heben. Gönnen Sie sich das Vergnügen und lassen Sie sich von diesem einfachen, aber raffinierten Gericht inspirieren.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Das Geheimnis der Soulfood Ofensellerie – im ganzen gebacken

Soulfood - Ofensellerie im ganzen gebacken - Yotam Ottolenghi Rezept
Die Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken ist nicht nur ein einfaches Rezept, sondern auch ein wahrer Genuss nach der Inspiration von Yotam Ottolenghi. Mit nur drei Hauptzutaten und etwas Geduld zaubern Sie ein Gericht, das nicht nur vegan, sondern auch voller Geschmack und Aromen ist.
Yotam Ottolenghi – Nopi
5 von 26 Bewertungen
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- /Backzeit 3 Stunden
Gesamtzeit 3 Stunden 5 Minuten
Gericht Beilagen, Gemüserezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche deutsch
Portionen 4 Pers. als Beilage

Zutaten
  

  • 1 Knollensellerie - etwa ein gutes Kilo
  • 3 Esslöffel Olivenöl* - ein gutes
  • 2 Teelöffel Meersalz* -

Aus dem Kochbuch:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Backofen auf 190 °C (Umluft 170 °C) vorheizen.
  • Zuerst waschen Sie die Sellerieknolle mit Wasser und Bürste, so dass keine Erdreste mehr an der Knolle sind.
  • Schneiden Sie den Strunk wenn nötig ab. Gut gerade, dass das der Sellerie im Ofen gut stehen kann.
  • Setzen Sie die Knolle auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech oder einen Bräter.
  • Pinseln Sie den Sellerie mit 1 bis 2 Esslöffel Olivenöl ein. Salzen die Knolle und schieben alles in die mittlere Schiene Ihres Backofens.
  • Nach etwa 3 Stunden können Sie mit einem Stäbchen oder Gabel prüfen ob der Sellerie weich ist. (bis zur Mitte der Knolle muss das ganz leicht gehen)
  • Der Ofensellerie ist jetzt fertig und Sie können ihn in Spalten aufschneiden und servieren. Einfach nur mit guten Olivenöl beträufelt und als Vorspeise oder Beilage servieren.

Notizen

TiPP: Ausser Öl können Sie auch frischen Kräutern, Schmand, saure Sahne, Aioli oder Ihren Lieblingsdip zum Sellerie genießen.
Als Beilage passt die Knolle gut zu Fleisch, Fisch, Salat und Ofenkäse oder Raclette.
Die Schale kann man mitessen, muss man aber nicht. Probieren Sie selbst.
Wenn Sie denken das ist doch Energieverschwendung, nur eine Knolle für 3 Stunden im Backofen, dann können Sie auch 2 oder mehr Knollen auf einmal garen. Dieses Multitalent können Sie auch kalt genießen oder zu Antipasti, Salat, Suppe oder Püree verarbeiten.
Das Rezept ist aus  dem Kochbuch “NOPI” Das Kochbuch: orientalisch · asiatisch · raffiniert von Yotam Ottolenghi und Ramael Scully

Nährwerte pro Portion

Serving: 1PortCalories: 44kcalCarbohydrates: 4gProtein: 3.75gFat: 1.5gSugar: 3g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Soulfood - Ofensellerie im ganzen gebacken - Yotam Ottolenghi Rezept
Soulfood – Ofensellerie im ganzen gebacken – Yotam Ottolenghi Rezept

4 Kommentare zu „Soulfood Ofensellerie im ganzen gebacken – vegan“

  1. Der Sellerie ist wirklich so, unfassbar lecker.
    Ich schneide ihn allerdings an den Seiten ein und verringerte somit a die Backzeit um 1 Stunde und b weiten sich die Schnittstellen beim backen und die Salzöl Marinade verteilt sich auch dort, wenn ich den Sellerie zwischendurch bestreiche.5 Sterne

  2. Sehr gute Idee, auf die einfachsten Dinge kommt man ja manchmal gar nicht. Oben und unten angeschnitten und ein bisschen “gepiekst” braucht das Teil (meiner hatte deutlich über ein Kilo) auch nur zwei Stunden. – Und er war zusammen mit einem kleinen Schweinebraten und sechs dicken Backkartoffeln ZWEI Stunden im Backofen. Fertig war das Essen für drei Tage+

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen