Russischer Salat "Olivje" - Light & Lecker – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Russischer Salat „Olivje“ – Light & Lecker

Olivje-Salat: Russische Tradition in einer Schüssel

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Olivje-Salat: Russische Tradition in einer Schüssel

Tauchen Sie ein in die köstliche Welt der russischen Küche mit Olivje-Salat, einem festlichen Gericht, das in Russland und vielen anderen Ländern sehr geschätzt wird. Dieser russischer Salat Olivje ist vergleichbar mit dem deutschen Kartoffelsalat und hat seinen eigenen einzigartigen Geschmack und Charme. Erfahren Sie mehr über die Geschichte und Zubereitung dieses klassischen Gerichts und lassen Sie sich von seinem herzhaften Geschmack verführen.

Die Feiertage stehen vor der Tür, und was könnte passender sein als ein festliches Gericht aus der russischen Küche, das Herzen und Gaumen gleichermaßen erobert? Der Olivje-Salat, auch als russischer Salat oder Husarensalat bekannt, ist ein kulinarisches Highlight, das in Russland traditionell zur Silvesterfeier serviert wird. Lassen Sie uns gemeinsam in die Welt dieses köstlichen Festtagsrezepts eintauchen und entdecken, warum es ein absolutes Muss auf Ihrem Speiseplan sein sollte.

Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss
Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss

Die Vorfreude auf die Feiertage wird durch die Aussicht auf festliche Leckereien noch intensiviert. In der russischen Küche gibt es ein Gericht, das nicht nur den Gaumen verwöhnt, sondern auch ein Stück festliche Tradition repräsentiert – der Olivje-Salat. Verführerisch bunt und geschmacksintensiv ist dieses Rezept eine Hommage an die russische Kochkunst und wird sicherlich auch Ihren festlichen Tisch bereichern.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Der Olivje-Salat ist nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern überzeugt auch durch seine Vielseitigkeit. Die Kombination von Geflügelwurst, Kartoffeln, Eiern, Karotten, Erbsen, Salzgurken und aromatischem Dill schafft eine Geschmacksexplosion, die jede Geschmacksnuance abdeckt. Die cremige Textur der Salatcreme und die leicht säuerliche Note der sauren Sahne runden das Ganze perfekt ab. Dieser Salat ist nicht nur ein Fest für den Geschmackssinn, sondern auch ein Augenschmaus auf jedem festlich gedeckten Tisch.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Die Zutaten die Du brauchst für Deinen Olivje-Salat:

Die Zutaten für Olivje-Salat sind einfach, aber die Kombination macht den Unterschied. Hier ist, was Sie benötigen:

  • 500 g Kochwurst, vorzugsweise Geflügelwurst
  • 5 große und festkochende Kartoffeln
  • 3 Karotten
  • 400 g Erbsen (aus der Dose oder TK)
  • 4 Eier
  • 4 Salzgurken, idealerweise aus einem Russian-Store
  • 1-2 Zwiebeln
  • 100 g Salatcreme (Miracel Whip oder original Mayonnaise)
  • 100 g saure Sahne
  • Salz und Pfeffer nach Geschmack
  • 1 kleiner Bund frischer Dill

*auch lecker

Russischer Salat „Vinegret“ – Rote-Bete Kartoffel Salat
Vegan, einfach, lecker & gesund. Die Zutaten sind in Deutschland regional zu bekommen, was diesen Salat besonders schmackhaft und vitaminreich macht. Das Gute an diesem Salat mit seinen einfachen Zutaten ist, das man ihn auch als vollwertige vegane Mahlzeit essen kann.
Zum Rezept
russischer Salat "Vinegret" - Rote-Bete Kartoffel Salat
russischer Salat „Vinegret“ – Rote-Bete Kartoffel Salat

Eine Reise in die Geschichte von Olivje-Salat

Olivje-Salat, auch bekannt als Husarensalat, ist ein beliebtes Gericht in Russland und wird oft zu besonderen Anlässen und Feiern serviert. Die Geschichte dieses Salats reicht bis in das 19. Jahrhundert zurück. Er wurde angeblich vom belgischen Koch Lucien Olivier kreiert, der ein Restaurant in Moskau betrieb. Sein Olivje-Salat war ein großer Erfolg und wurde schnell in der ganzen Stadt bekannt. Im Laufe der Zeit wurde das Rezept angepasst und variiert, aber der Name und die Tradition blieben erhalten.

russischer Salat  Olivje
Olivje-Salat die Zutaten

Wie man russischer Salat Olivje zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Kartoffel- und Eivorbereitung

Beginnen Sie damit, die Kartoffeln als Pellkartoffeln zu kochen. Sie sollten noch etwas knackig sein. Lassen Sie sie abkühlen, pellen Sie sie und schneiden Sie sie in Würfel. Gleichzeitig kochen Sie die Eier hart, pellen sie und schneiden sie ebenfalls in Würfel.

Schritt 2: Vorbereitung von Gemüse und Wurst

Schälen Sie die Karotten, würfeln Sie sie und blanchieren Sie sie in kochendem Wasser. Schrecken Sie sie unter kaltem Wasser ab. Würfeln Sie die Salzgurken und lassen Sie dabei das Gurkenwasser abtropfen. Blanchieren Sie auch die Erbsen und kühlen Sie sie ab. Pellen und würfeln Sie die Zwiebeln, hacken Sie den frischen Dill.

Schritt 3: Zusammenstellung des Olivje-Salats

Geben Sie nun die gewürfelten Kartoffeln, Eier, Karotten, Gurken, Erbsen, Zwiebeln, Dill und die gewürfelte Kochwurst in eine große Schüssel. Fügen Sie Salatcreme, saure Sahne und etwas Gurkenwasser hinzu. Würzen Sie nach Geschmack mit Salz und Pfeffer. Mischen Sie alle Zutaten gut und lassen Sie den Salat für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ziehen.

Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen GenussOlivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss
Olivje-Salat noch ohne Creme

Notizen: Tipps für die perfekte Variation des Olivje-Salats

Das Olivje Salat Rezept kann nach Belieben variiert werden. Experimentieren Sie mit verschiedenen Fleischsorten wie Hühnchen, Rind oder Schinken. Auch fleischlose Varianten sind möglich, um den Salat Ihren persönlichen Vorlieben anzupassen.


Genussvolle Tradition auf dem festlichen Tisch

Der Olivje-Salat, ein russisches Festtagsrezept, vereint Tradition und Geschmack auf einzigartige Weise. Mit seinen gesunden Zutaten und der Möglichkeit, es nach eigenem Geschmack anzupassen, wird dieses Gericht sicherlich zu einem festen Bestandteil Ihrer festlichen Tafel. Lassen Sie sich von der Geschichte, den Zutaten und dem Zubereitungsprozess dieses köstlichen Salats inspirieren und machen Sie Ihre Feiertage zu einem wahren Genusserlebnis!

Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss
Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss

Tipps & Tricks zum Rezept!

1. Die perfekten Zutaten

Die Auswahl hochwertiger Zutaten ist der erste Schritt zu einem gelungenen Olivje Salat. Verwenden Sie festkochende Kartoffeln, hochwertige Kochwurst (Geflügelwurst bietet eine leichte Variante), frische Salatcreme von Miracel Whip und saure Sahne für einen authentischen Geschmack. Salzgurken aus einem Russian-Store verleihen dem Salat eine zusätzliche russische Note.

2. Kochen mit Präzision

Achten Sie darauf, die Kartoffeln nicht zu lange zu kochen, damit sie ihre knackige Konsistenz behalten. Das Blanchieren der Karotten und Erbsen sorgt für eine optimale Textur und Farbe im Salat. Das Härten der Eier auf den Punkt verhindert eine zu krümelige Konsistenz.

3. Der magische Geschmack von Dill

Frischer Dill ist der Geheimtipp für den unverkennbaren Geschmack des Olivje Salats. Achten Sie darauf, ihn erst kurz vor dem Servieren hinzuzufügen, um sein Aroma bestmöglich zu bewahren.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf die Qualität Ihrer Zutaten. Besorgen Sie sich die Kochwurst, Salatcreme und Salzgurken aus authentischen Quellen wie einem Russian-Store. Dadurch gewährleisten Sie nicht nur den originalen Geschmack, sondern auch die traditionelle Note dieses russischen Festtagsklassikers.

Lagern

Nachdem Sie diesen köstlichen Olivje Salat zubereitet haben, möchten Sie sicherstellen, dass er bei Bedarf genauso frisch und lecker bleibt. Hier sind einige Tipps zur Lagerung:

Bewahren Sie den Olivje-Salat im Kühlschrank auf, um die Frische der Zutaten zu bewahren. Verwenden Sie luftdichte Behälter, um den Geschmack zu konservieren. Der Salat hält sich in der Regel bis zu zwei Tage im Kühlschrank.

Variationen & Ergänzungen

Olivje Salat kann in verschiedenen Variationen zubereitet werden. Einige Menschen fügen Hühnchen, Rind oder Schinken hinzu, während andere vegetarische Versionen bevorzugen. Es gibt keine festen Regeln, und Sie können experimentieren, um Ihren eigenen „perfekten“ Olivje-Salat zu finden.

Fleischige Varianten

Experimentieren Sie mit verschiedenen Fleischsorten wie Hühnchen, Rind oder Schinken, um Ihrem Olivje-Salat eine individuelle Note zu verleihen. Diese Varianten bieten eine breite Palette von Aromen und Texturen, die jeden Gaumen zufriedenstellen.

Fleischlose Alternativen

Für diejenigen, die fleischlose Optionen bevorzugen, können Sie auch köstliche fleischlose Olivje-Salat-Varianten kreieren. Fügen Sie geröstetes Gemüse, Pilze oder sogar geräucherten Tofu hinzu, um einen herzhaften Geschmack zu erzielen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich Mayonnaise anstelle von Salatcreme verwenden?

Ja, Sie können Mayonnaise als Alternative verwenden, aber die Verwendung von Salatcreme verleiht dem Olivje-Salat einen einzigartigen Geschmack. Probieren Sie beide Optionen aus und wählen Sie die, die Ihren Vorlieben entspricht.

Kann ich den Salat im Voraus zubereiten?

Ja, der Olivje Salat eignet sich hervorragend zur Vorbereitung im Voraus. Lassen Sie ihn für mindestens zwei Stunden im Kühlschrank ziehen, um die Aromen optimal zu entfalten.

Gibt es weitere Variationen dieses Rezepts?

Absolut! Sie können kreativ sein und verschiedene Zutaten hinzufügen, um Ihren persönlichen Olivje-Salat zu kreieren. Experimentieren Sie mit Kräutern, Nüssen oder sogar gegrilltem Gemüse, um eine einzigartige Note zu erzielen.

Olivje-Salat: Russische Tradition in einer Schüssel
Olivje-Salat: Russische Tradition in einer Schüssel

Fazit: Der Olivje-Salat ist nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch ein Fenster zur reichen Tradition der russischen Küche. Mit hochwertigen Zutaten, präziser Zubereitung und kreativen Variationen können Sie dieses Festtagsrezept zu einem festen Bestandteil Ihrer eigenen kulinarischen Tradition machen. Egal, ob Sie ihn zu Silvester servieren oder als erfrischende Beilage zu anderen Anlässen genießen – der Olivje-Salat bringt einen Hauch von Russland direkt auf Ihren Tisch. Entdecken Sie die Vielfalt dieses köstlichen Gerichts und lassen Sie sich von seiner unverwechselbaren Geschmacksexplosion verzaubern.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Olivje-Salat: Russisches Festtagsrezept für kulinarischen Genuss

Traditionelles Gericht und Festtags-Speise aus der russischen Küche, ähnlich unserem Kartoffelsalat. In manchen Ländern heiß er einfach „russischer Salat“ oder „Husarensalat“. Bei den Russen ist Olivje-Salat ein fester Bestandteil des Essens zur Silvesterfeier in Russland.
deli berlin
5 von 18 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 20 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Beilagen, Fleisch & Geflügel, Salat Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche russisch
Portionen 6 Portionen (als Beilage)

Zutaten
  

  • 500 g Kochwurst - ich bevorzuge Geflügelwurst
  • 5 Kartoffeln - groß und festkochend
  • 3 Karotten
  • 400 g Erbsen - Dose besser TK
  • 4 Eier
  • 4 Salzgurken - kauft man am besten im Russian-Store
  • 1-2 Zwiebel
  • 100 g Salatcreme - von Miracel Whip, original ist mit Mayonnaise
  • 100 g saure Sahne
  • Salz / Pfeffer
  • 1 kl. Bund Dill - frisch

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln als Pellkartoffeln kochen. Nicht zu lang, denn sie dürfen auch knackig sein. Etwas abkühlen lassen, pellen und würfeln.
  • Eier in 10 Minuten hart kochen. Pellen und würfeln.
  • Karotten schälen, würfeln und in kochendem Wasser blanchieren. Unter kaltem Wasser abschrecken.
  • Gurken abgießen und Gurkenwasser dabei auffangen. Gurken würfeln.
  • Erbsen blanchieren und unter kaltem Wasser abkühlen.
  • Zwiebeln pellen und würfeln.
  • Dill abspülen und hacken.
  • Kochwurst würfeln.
  • Das gewürfelte Gemüse, Eier, Gurken, Kräuter und Kochwurst in eine Schüssel geben. Salatcreme, saure Sahne und etwas vom Gurkenwasser dazu geben. Salzen und Pfeffern. Gut vermischen und für 2 Stunden im Kühlschrank ziehen lassen.

Notizen

Tipp: Olivje-Salat wird in verschiedenen Variationen zubereitet. Mit verschiedenen Fleisch wie Hühnchen, Rind und Schinken, aber auch fleischlose Varianten sind möglich. Experimentieren Sie ein wenig um Ihren „perfekten“ Olivje-Salat zu finden.

Nährwerte pro Portion

Serving: 100gCalories: 155kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Russischer Salat "Olivje" - Light & Lecker
Russischer Salat „Olivje“ – Light & Lecker

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen