Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen

Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Genussvolle Reise durch Äthiopien: Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen

Willkommen, liebe Foodies, zu einer kulinarischen Reise durch Äthiopien! Heute entführe ich euch in die Welt der exotischen Aromen und herzhaften Kombinationen mit meinem neuesten Rezept – der Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen. Diese farbenfrohe Schüssel vereint den nährstoffreichen Hokkaido-Kürbis, aromatische Hirse und pikante Berbere-Gewürze zu einem Fest für die Sinne. Lasst uns gemeinsam die Geheimnisse dieser äthiopischen Köstlichkeit erkunden!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Diese Kürbis-Hirse-Bowl ist nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch ein Fest für die Gesundheit. Der Hokkaido-Kürbis bringt reichlich Vitamine und Ballaststoffe mit, während die Hirse eine glutenfreie und proteinreiche Alternative zu herkömmlichem Getreide darstellt. Die Berbere-Gewürzmischung sorgt nicht nur für eine angenehme Schärfe, sondern verleiht dem Gericht auch eine authentisch äthiopische Note. Gesunde Zutaten, exotische Gewürze und ein Geschmackserlebnis der besonderen Art – das erwartet euch in dieser Bowl!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

  • Hokkaido-Kürbis: Reich an Vitaminen A und C, sowie Ballaststoffen. Die Schale ist essbar und liefert zusätzliche Nährstoffe.
  • Hirse: Glutenfrei und proteinreich, ideal für eine ausgewogene Ernährung.
  • Berbere-Gewürzmischung: Eine äthiopische Komposition aus Chili, Paprika, Kreuzkümmel, Koriander und weiteren wärmenden Gewürzen. Berbere verleiht dem Gericht eine einzigartige Würze und ist bekannt für seine gesundheitsfördernden Eigenschaften.

*auch lecker

Fischkessel zu Rote-Bete-Hirse-Salat

Fisch einmal anders genießen. Fischgulasch ist ein deftiges und schmackhaftes Potpourri vom Ostsee-Dorsch und markt frischen Gemüse. Dazu servieren wir Ihnen einen farbenfrohen und gesunden Bete-Hirse-Salat.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen“: Die Wurzeln dieses Rezepts reichen tief in die kulinarische Geschichte Äthiopiens. Die Berbere-Gewürzmischung ist ein zentraler Bestandteil der äthiopischen Küche und verleiht vielen Gerichten ihre charakteristische Schärfe. Die Kombination von Kürbis und Hirse ist nicht nur geschmacklich ansprechend, sondern spiegelt auch die Vielfalt der natürlichen Ressourcen Äthiopiens wider. Dieses Rezept ist eine Hommage an die reiche Kultur und die traditionsreiche Kochkunst Äthiopiens.

Wann und wozu genießen? Die Kürbis-Hirse-Bowl eignet sich ideal für verschiedene Gelegenheiten. Ob als gesundes Abendessen nach einem langen Arbeitstag, als beeindruckendes Gericht für Gäste oder als farbenfrohe Mahlzeit für die Mittagspause – diese Bowl erfreut alle Sinne. Ihr orientalischer Touch macht sie zu einem Highlight auf jeder Festtafel.

Wie man „Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen“ zubereitet: Schritt für Schritt

Berbere-Paste:
Die Zubereitung beginnt mit der aromatischen Berbere-Paste. Ein Mix aus Chili, Paprika und weiteren Gewürzen wird in Öl und Wasser eingeweicht, um die perfekte Würzmischung für das Gemüse zu schaffen.

Kokos-Hirse kochen:
Die Hirse wird in einer köstlichen Mischung aus Kokosmilch, Wasser, Kurkuma und Salz gekocht, um eine cremige Basis für die Bowl zu schaffen.

Ofengemüse zubereiten:
Der Hokkaido-Kürbis, Schalotten und Kichererbsen werden mit der vorbereiteten Berbere-Paste mariniert und im Ofen geröstet, bis sie goldbraun und herrlich duftend sind.

Dressing vorbereiten:
Das Dressing, bestehend aus Gurke, Ingwer, Limettensaft, Kokoscreme und weiteren Zutaten, verleiht der Bowl eine erfrischende Note.

Anrichten und servieren: Die Bowl wird mit einer Schicht Spinat und der köstlichen Hirse vorbereitet, darauf kommt das gebackene Gemüse und zum Abschluss das aromatische Dressing.


Diese Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Entdeckungsreise durch die äthiopische Küche. Die Kombination aus herzhaften Zutaten, exotischen Gewürzen und einer Prise Kreativität macht dieses Gericht zu einem Highlight auf jeder Speisekarte. Genießt die Vielfalt Äthiopiens in einer Schüssel und lasst euch von den Aromen dieser einzigartigen Bowl verzaubern! Guten Appetit!

Die Vielfalt des Kürbis
Die Vielfalt des Kürbis

Tipps & Tricks zum Rezept!

Berbere-Paste perfekt zubereiten: Die Berbere-Paste ist das Herzstück dieses Gerichts. Lassen Sie die Berbere mit Avocadoöl und Wasser einweichen, um ihre Aromen optimal zu entfalten. Dadurch wird das Gemüse beim Rösten im Backofen mit einer intensiven Geschmacksexplosion verwöhnt.

Kokos-Hirse-Kombination: Die Kokos-Hirse verleiht der Bowl eine cremige Textur und eine dezente Süße. Achten Sie darauf, die Kokoscreme beim Öffnen der Kokosmilch sorgfältig abzuschöpfen und für das Dressing aufzubewahren. So intensivieren Sie das Kokosaroma und verleihen Ihrer Bowl eine einzigartige Note.

Bonus Ratschlag

Berbere selber machen: Möchten Sie Ihrer Bowl eine persönliche Note verleihen? Probieren Sie das Äthiopische Berbere-Gewürz selbst herzustellen. Rösten Sie die Gewürze (siehe Rezeptkarte) sanft in einer Pfanne, mahlen Sie sie fein und bewahren Sie das Gewürz in einem luftdichten Behälter auf. So haben Sie jederzeit Ihr eigenes, frisches Berbere-Gewürz zur Hand.

Lagern & Aufwärmen

Für kulinarische Vorbereitung im Voraus können Sie das Ofengemüse und die Hirse separat aufbewahren. Beim Aufwärmen empfehlen wir, die Komponenten kurz in der Mikrowelle oder auf dem Herd zu erwärmen, um die Aromen zu bewahren. Das Dressing sollte frisch zubereitet und direkt vor dem Servieren über die Bowl gegeben werden.

Variationen & Ergänzungen

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf und variieren Sie das Rezept nach Ihrem Geschmack. Fügen Sie zum Beispiel geröstete Nüsse, Granatapfelkerne oder Feta-Käse hinzu, um der Bowl eine zusätzliche geschmackliche Dimension zu verleihen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Kann ich das Berbere-Gewürz ersetzen?

Selbstverständlich! Sie können ein milderes Paprikapulver verwenden und nach Belieben weitere Gewürze hinzufügen.

Ist die Bowl vegan?

Absolut! Diese Bowl ist nicht nur köstlich, sondern auch komplett vegan, was sie zu einer perfekten Option für alle Ernährungspräferenzen macht.

Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen
Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen

Fazit: Die Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen ist eine Geschmacksexplosion, die Herz und Seele wärmt. Die Kombination von cremiger Hirse, würzigem Berbere-Gemüse und dem erfrischenden Nieselregen-Dressing macht dieses Gericht zu einem absoluten Highlight. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von den Aromen Äthiopiens verzaubern!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Die Kürbis-Hirse-Bowl mit äthiopischen Berbere-Kichererbsen

Ein kulinarisches Abenteuer erwartet Sie mit unserer Kürbis-Hirse-Bowl, verfeinert mit der exotischen Würze von Berbere-Kichererbsen. Diese einzigartige Mischung aus Chili, Paprika und weiteren wärmenden Gewürzen entführt Ihre Geschmacksknospen auf eine Reise nach Äthiopien.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 50 Minuten
Gericht Salat Rezepte
Küche afrikanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

für das gebackene Berbere-Gemüse:

  • 2 Esslöffel Berbere*
  • 2 Esslöffel Avocadoöl* - oder ein anderes geschmacksneutrales Öl
  • 2 Esslöffel Wasser
  • 1 Hokkaido-Kürbis - oder Kabocha, Butternut-Kürbis
  • 400 g Kichererbsen - aus der Dose
  • 2-4 Schalotten

für die Hirse:

Nieselregen-Sauce:

sonst noch:

  • 100 g Babyspinat
  • mehr Salat oder Grün bei Bedarf

Äthiopisches Berbere Gewürz selber machen:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Backofen auf 200 °C vorheizen.

Berbere-Paste:

  • Berbere mit Avocadoöl (oder Pflanzenöl) und Wasser in einer Schüssel mischen und für etwa 10 Minuten einweichen lassen.

Kokos-Hirse kochen:

  • Dose Kokosmilch vorsichtig öffnen, die Kokoscreme abschöpfen und beiseite stellen.
  • Die restliche Kokosmilch mit 100 ml Wasser, Kurkumapulver und Salz in einem Topf zum Köcheln bringen.
  • Kokosöl und Hirse dazu geben 5 Minuten leise köcheln lassen und dann vom der Hitze nehmen und für etwa 25 Minuten abgedeckt quellen lassen.

Ofengemüse zubereiten:

  • Kürbis halbieren und mit einem Löffel die Kerne entfernen. Dann in Spalten oder Würfel schneiden.
  • Schalotten abziehen und halbieren. Große Exemplare noch einmal vierteln.
  • Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und mit klarem Wasser spülen.
  • Kürbis, Schalotten und Kichererbsen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblechverteilen. Die Berbere-Paste nicht zu knapp darauf verteilen. Mit Salz würzen und für etwa 30 Minuten im vorgeheizten Backofen rösten.

Dressing vorbereiten:

  • Gurke schälen, halbieren, entkernen und grob reiben.
  • Ingwer schälen und fein hacken oder reiben.
  • Zurückgehaltene Kokoscreme mit dem Limettensaft und Limettenabrieb, Salz, Agavensirup, Gurke und Ingwer zu einer glatten Masse mischen.
  • Koriander und Minze abspülen, trocken schütteln und hacken. Gehackten Kräuter unter die Sauce mischen.

Anrichten und servieren:

  • Geben Sie in jede Salatschüssel etwas Spinat und Hirse.
  • Richten Sie auf der Hirse das gebackene Gemüse an. Nocht etwas Spinat dazu und mit der Salatsauce beträufelt servieren.

Berbere selber machen:

  • In einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, die ganzen Gewürze 3-5 Minuten bei mittlerer Hitze, unter ständigen schwenken oder rühren, rösten.
  • Wenn sie duften geben Sie noch die gemahlene Gewürze hinzufügen und rösten 2 weitere Minuten. Immer in Bewegung halten, damit nichts verbrennt.
  • Wenn Sie ganze Gewürze verwendet haben, mahlen Sie sie in einer Gewürzmühle oder zerstoßen sie in einem Mörser.
  • Füllen Sie das Berbere in ein verschlossenes Behältnis und bewahren es bis zu 6 Monate auf.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 640kcalCarbohydrates: 75gProtein: 15gFat: 20g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen
Kürbis-Hirse-Bowl mit Berbere-Kichererbsen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen