Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln

Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Ein Gaumenschmaus in Grüntönen: Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln

Herzlich willkommen zu einer kulinarischen Reise, die Ihre Geschmacksknospen auf eine Achterbahnfahrt der Aromen mitnimmt! Heute präsentieren wir ein Rezept, das nicht nur Fleischliebhaber erfreuen wird, sondern auch für Freunde der gehobenen Küche eine wahre Gaumenfreude darstellt: Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln. Ein Gericht, das nicht nur durch seine außergewöhnlichen Zutaten, sondern auch durch die raffinierte Kombination von Geschmacksrichtungen besticht.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Was macht dieses Rezept so besonders? Nun, die Kombination von zartem Rumpsteak, würzigem Wasabi-Kartoffel-Püree und süßlich-salzigen Teriyaki-Zwiebeln ist eine wahre Explosion für die Sinne. Die knusprige Kruste des Steaks, die cremige Konsistenz des Pürees und die intensiven Aromen der Teriyaki-Zwiebeln vereinen sich zu einem harmonischen Ensemble auf Ihrem Teller. Ein Festmahl, das nicht nur den Gaumen, sondern auch die Augen verwöhnt.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Rumpsteak: Dieses magere Fleisch liefert hochwertiges Protein und wichtige Nährstoffe wie Eisen und Zink. Es ist eine ausgezeichnete Wahl für eine proteinreiche Ernährung und unterstützt die Muskelerhaltung.

Kartoffeln: Reich an Ballaststoffen und Vitamin C, sind Kartoffeln nicht nur köstlich, sondern auch gesund. Die im Kartoffel-Püree enthaltenen Ballaststoffe fördern die Verdauung und sorgen für langanhaltende Sättigung.

Wasabi: Abgesehen von seinem einzigartigen scharfen Geschmack hat Wasabi auch gesundheitliche Vorteile. Es enthält Antioxidantien, die Entzündungen im Körper reduzieren können, sowie Verbindungen, die die Verdauung fördern.

Teriyakisoße: Diese süß-salzige Soße verleiht dem Gericht nicht nur einen unverwechselbaren Geschmack, sondern liefert auch Aminosäuren aus der Sojasauce, die für die Bildung von Proteinen im Körper essentiell sind.

Angus-Steak vom Grill mit Tamarinden-Sauce

*auch lecker

Saftiges Angus-Steak vom Grill mit Tamarinden-Sauce: Ein kulinarisches Erlebnis
Ein Fest für die Sinne: Zarte Angus-Steaks treffen auf die verführerische Tamarinden-Sauce. Erleben Sie Grillgenuss der Extraklasse, der Ihre Geschmacksknospen auf eine kulinarische Reise entführt. Verdammt lecker!
Zum Rezept
Angus-Steak vom Grill mit Tamarinden-Sauce
Angus-Steak vom Grill mit Tamarinden-Sauce

Die Geschichte von “Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln”

Die Entstehung dieses Rezepts ist eine Fusion aus kulinarischen Traditionen. Inspiriert von der japanischen Teriyaki-Küche, kombiniert mit der europäischen Vorliebe für herzhaftes Rumpsteak und cremiges Kartoffel-Püree, entstand ein Gericht, das die besten Elemente beider Welten vereint. Diese kulinarische Verbindung erzählt von der grenzenlosen Kreativität in der Küche und der Freude am Experimentieren mit Geschmacksprofilen.

Wie man “Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Kartoffeln kochen und vorbereiten Beginnen Sie damit, die Kartoffeln zu schälen und in Stücke zu schneiden. Kochen Sie sie in gesalzenem Wasser, bis sie weich sind.

Schritt 2: Rumpsteak braten Würzen Sie das Rumpsteak mit Salz und braten Sie es in einer heißen Pfanne mit Pflanzenöl von beiden Seiten kräftig an. Lassen Sie es im vorgeheizten Backofen ruhen.

Saftiges Rindersteak
Saftiges Rindersteak

Schritt 3: Teriyaki-Zwiebeln zubereiten Braten Sie die grob geschnittenen Zwiebeln im Bratfett an und gießen Sie dann die Teriyakisoße darüber. Kochen Sie alles auf und lassen Sie die Zwiebeln in der Teriyaki-Glasur schmoren.

Schritt 4: Wasabi-Kartoffel-Püree zubereiten Stampfen Sie die abgegossenen Kartoffeln mit Butter, vorher erwärmter Milch und Wasabipulver. Abschmecken mit Salz und unter Zugabe von gehacktem Koriander entsteht ein einzigartiges Kartoffel-Wasabi-Püree.

Schritt 5: Anrichten Richten Sie die saftigen Rumpsteaks mit den Teriyaki-Zwiebeln und dem Wasabi-Kartoffel-Püree an und lassen Sie sich von den harmonischen Aromen verführen.

Insgesamt ist “Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln” nicht nur ein Rezept, sondern eine Erfahrung für die Sinne. Die Kombination aus zartem Fleisch, würzigem Püree und süß-salzigen Zwiebeln bietet eine geschmackliche Vielfalt, die jeden Bissen zu einem Genuss macht. Die kulturelle Verschmelzung in diesem Gericht erinnert daran, dass die Küche eine universelle Sprache ist, die Menschen auf der ganzen Welt verbindet. Gönnen Sie sich dieses Festmahl und lassen Sie sich von den Aromen verzaubern!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Zubereitung eines perfekten Rumpsteaks zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln erfordert Fingerspitzengefühl und ein paar kulinarische Kniffe. Hier sind einige Tipps, um sicherzustellen, dass Ihr kulinarisches Meisterwerk ein voller Erfolg wird:

a. Die Wahl des Rumpsteaks

Beginnen Sie mit der Auswahl des richtigen Rumpsteaks. Achten Sie darauf, dass das Fleisch frisch und von guter Qualität ist. Optimal sind Steaks mit einer feinen Marmorierung, die für zarte und saftige Ergebnisse sorgt.

b. Die perfekte Bratzeit

Beim Anbraten des Rumpsteaks ist Timing entscheidend. Für ein saftiges Inneres und eine krosse Kruste sollten Sie das Steak etwa 3-4 Minuten pro Seite in einer heißen Pfanne braten. Danach gönnen Sie ihm eine Ruhephase im auf 80 °C vorgeheizten Backofen für zusätzliche Zartheit.

c. Teriyaki-Zwiebeln richtig schmoren

Damit die Teriyaki-Zwiebeln ihren vollen Geschmack entfalten, braten Sie sie nach dem Anbraten des Steaks für ca. 2 Minuten im Bratfett an. Gießen Sie dann die Teriyaki-Sauce darüber und lassen Sie die Zwiebeln weitere 3 Minuten in der Sauce schmoren. Dies verleiht den Zwiebeln eine glasige Konsistenz und intensiviert ihren Geschmack.

d. Wasabi-Kartoffel-Püree mit dem gewissen Kick

Für das Wasabi-Kartoffel-Püree ist das richtige Maß an Wasabipulver oder -paste entscheidend. Beginnen Sie mit kleinen Mengen und tasten Sie sich vorsichtig an den gewünschten Schärfegrad heran. Der frische Koriander am Ende verleiht dem Püree eine belebende Note.

Extra Tip

Vertrauen Sie bei der Zubereitung dieses Gerichts auf hochwertige Zutaten. Besorgen Sie sich frisches Rumpsteak von einem vertrauenswürdigen Metzger und setzen Sie auf authentische Teriyaki-Soße. Ein guter Wasabi ist das A und O für das Püree. Ein hochwertiges Produkt sorgt für den kulinarischen Wow-Effekt.

Lagern & Aufwärmen

Überraschend viel Arbeit, Zeit und Liebe fließen in die Zubereitung dieses Gerichts. Wenn Sie Reste haben, bewahren Sie sie sorgfältig auf. Trennen Sie die Komponenten, um ihre ursprüngliche Frische zu bewahren. Das Steak sollte in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank aufbewahrt werden, während das Püree und die Zwiebeln separat gelagert werden.

Beim Aufwärmen verwenden Sie am besten den Ofen für das Steak und eine Pfanne für das Püree und die Zwiebeln, um ihre Textur zu erhalten.

Variationen & Ergänzungen

Gemüsevariationen

Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten, um dem Gericht eine zusätzliche Dimension zu verleihen. In Butter angebratene Zuckerschoten sind eine perfekte Begleitung, aber auch sautiertes Spinat oder gegrillte Paprika können das Geschmackserlebnis bereichern.

Pikantes Topping

Für diejenigen, die es gerne etwas schärfer mögen, können Sie dem Steak ein pikantes Topping hinzufügen. Ein Löffel eingelegter Jalapeños oder fein gehackte Chilis geben dem Gericht eine feurige Note.

Frischer Salat

Ergänzen Sie das Menü mit einem frischen Salat aus marinierten Cocktailtomaten und frischem Koriander. Die fruchtige Frische der Tomaten und die aromatische Note des Korianders setzen einen perfekten Kontrast zu den herzhaften Komponenten des Hauptgerichts.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Steak auch grillen?

Ja, das Rumpsteak eignet sich hervorragend zum Grillen. Beachten Sie dabei die gleichen Anweisungen zur Bratzeit und Ruhephase im Ofen für optimale Ergebnisse.

Kann ich Teriyaki-Soße selbst machen?

Absolut! Eine hausgemachte Teriyaki-Soße verleiht Ihrem Gericht eine persönliche Note. Mischen Sie Sojasauce, Mirin, Zucker, Knoblauch und Ingwer und kochen Sie die Mischung ein, bis sie eingedickt ist. Eine genaue Anleitung, wie Du Teriyaki-Sauce machst, findest Du in diesem Rezept für Teriyaki-Tofu.

Kann ich das Wasabi durch eine andere Würze ersetzen?

Ja, wenn Sie kein Fan von Wasabi sind, können Sie es durch Senf oder Meerrettich ersetzen. Passen Sie die Menge an, um den gewünschten Geschmack zu erreichen.

Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln
Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln

Fazit: Das Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln ist eine kulinarische Reise durch die Aromen der Welt. Mit zarten Fleischstücken, aromatischem Wasabi-Püree und süß-sauren Teriyaki-Zwiebeln ist dieses Gericht ein Fest für die Sinne. Durch kleine Anpassungen und kreative Ergänzungen können Sie es ganz nach Ihrem Geschmack gestalten. Vertrauen Sie auf Qualität, experimentieren Sie mit Variationen und lassen Sie sich von diesem Gaumenschmaus verführen – ein unvergessliches Erlebnis für jeden Feinschmecker.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Wasabi-Kreation deluxe: Zartes Rumpsteak auf Teriyaki-Zwiebeln mit Kartoffel-Wasabi-Püree

Rumpsteak zu Wasabi-Kartoffel-Püree mit Teriyaki-Zwiebeln
Willkommen zu einem kulinarischen Abenteuer, das Ihren Gaumen auf eine exotische Reise mitnimmt! Unser heutiges Rezept ist keine gewöhnliche Mahlzeit, sondern eine fusionierte Symphonie aus Aromen. Tauchen Sie ein in die Welt der Wasabi-Kreationen mit einem zarten Rumpsteak, verführerischen Teriyaki-Zwiebeln und einem Kartoffel-Wasabi-Püree, das Ihre Geschmacksknospen auf unvergessliche Weise verwöhnen wird. Ein Festessen, das den Gaumen mit jeder Gabel auf eine Reise durch köstliche Kontraste entführt.
deli berlin
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 30 Minuten
Gesamtzeit 40 Minuten
Gericht BBQ & Grillen, Fleisch & Geflügel
Küche japanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 1 kg Kartoffeln
  • 4 Roastbeef - ca. 200 g pro Steak
  • 2 Esslöffel Pflanzenöl
  • Salz*
  • Pfeffer*
  • 2 Zwiebel
  • 150 ml Teriyakisoße*
  • 30 g Butter
  • 200 ml Milch
  • 2 Teelöffel Wasabipulver* - Wasabipaste
  • 1 kl. Bund frischen Koriander

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden. In gesalzenem Wasser weich kochen.
  • Backofen auf 80 °C vorheizen.
  • Zwiebeln pellen und grob schneiden.
  • Rumpsteak mit Salz würzen und in einer heißen Pfanne mit dem Pflanzenöl von jeder Seite 3-4 Minuten kräftig anbraten. Fleisch Pfeffern, aus der Pfanne nehmen und im Backofen ca. 10 Minuten ruhen lassen.
  • Zwiebelstücken im Bratfett ca. 2 Minuten kräftig anbraten. Die Teriyaki Sauce angießen. Alles aufkochen lassen und die Zwiebeln weitere 3 Minuten in der Teriyaki Sauce glasig schmoren lassen.
  • Kartoffeln abgießen. Butter, vorher angewärmte Milch und Wasabi-Pulver zu den Kartoffeln geben und stampfen. Püree mit Salz abschmecken. Koriander waschen, trocken schütteln, hacken und unter das Kartoffel-Wasabi-Püree rühren.
  • Steaks mit den Teriyakizwiebeln und Wasabi-Püree anrichten.

Notizen

TiPP: Dazu passen in Butter angebratene Zuckerschoten oder ein frischer Salat aus marinierten Cocktailtomaten mit frischem Koriander.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1PortCalories: 630kcalCarbohydrates: 58gProtein: 45gFat: 24g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen