Rote-Linsen-Dal • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Rote-Linsen-Dal

Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht: Eine köstliche Reise in die Welt indischer Aromen

Willkommen in der aromatischen Welt der indischen Küche! Heute entführe ich euch in die Magie von “Rote-Linsen-Dal”, einem veganen und blitzschnell zubereiteten Gericht, das nicht nur die Geschmacksknospen erobert, sondern auch mit seiner Gesundheitsbilanz punktet. Dieses köstliche Dal, basierend auf roten Linsen, Kurkuma und einer Fülle von Gewürzen, ist nicht nur glutenfrei, sondern auch ein Fest für alle Sinne. Begleitet mich auf dieser kulinarischen Reise, während wir die Geheimnisse dieses Gerichts erkunden und es gemeinsam zubereiten.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Schnelligkeit und Einfachheit
Dieses Rote-Linsen-Dal ist die perfekte Lösung für alle, die nach einem leckeren, gesunden Gericht suchen, das im Handumdrehen auf dem Tisch steht. Mit minimalem Aufwand zaubern wir maximale Aromen und sorgen für ein kulinarisches Erlebnis, das zeitlich gut in den hektischen Alltag integriert werden kann.

Gesundheit im Fokus
Rote Linsen, Kurkuma, Ingwer und Kreuzkümmel – jede Zutat in diesem Dal bringt nicht nur Geschmack, sondern auch gesundheitliche Vorteile mit sich. Von entzündungshemmenden Eigenschaften bis hin zu antioxidativen Wirkungen – dieses Rezept ist nicht nur eine Gaumenfreude, sondern auch eine Wohltat für den Körper.

Vielseitigkeit in der Zubereitung
Ob als Hauptgericht, Beilage zu Basmati-Reis oder zusammen mit selbstgemachtem Naanbrot – dieses Dal lässt sich vielseitig kombinieren. Es eignet sich hervorragend für gemütliche Abende zu Hause oder als beeindruckendes Gericht für Gäste.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Rote Linsen: Rote Linsen sind nicht nur eine hervorragende Quelle für pflanzliches Protein, sondern auch reich an Ballaststoffen. Sie fördern die Verdauung und helfen, den Blutzuckerspiegel zu stabilisieren.

Kurkuma: Kurkuma, das goldene Gewürz, ist bekannt für seine entzündungshemmenden Eigenschaften. Es enthält das aktive Compound Curcumin, das viele gesundheitliche Vorteile bietet, von der Verbesserung der Gehirnfunktion bis zur Unterstützung der Gelenkgesundheit.

Ingwer: Ingwer ist nicht nur für seine scharfe Note bekannt, sondern auch für seine entzündungshemmenden und verdauungsfördernden Eigenschaften. Er verleiht dem Dal nicht nur Aroma, sondern auch eine gesundheitliche Extraportion.

Kreuzkümmel: Kreuzkümmel ist reich an Eisen und fördert die Verdauung. Sein warmes, erdiges Aroma rundet das Dal perfekt ab und verleiht ihm eine unverwechselbare Note.

*auch lecker

Rezept-Highlight: Veganes & cremiges Soy-Dal mit gebratenen Zucchini

Einfach zum Reinlegen. Indisches Soy-Dal ist ein Gericht mit bissfest gebratenen Zucchinistücken, Böhnchen und den Aromen Indiens. Angerichtet auf Basmatireis mit einem Topping aus selbst eingelegten säuerlichen Zwiebel-Pickles und leckeren Koriander-Soja-Dip.
zum Rezept …
cremiges Soy-Dal mit gebratenen Zucchini - vegan

Die Geschichte von “Rote-Linsen-Dal”! Die Ursprünge von Dal reichen tief in die Geschichte der indischen Küche zurück. Als Hauptbestandteil vieler indischer Mahlzeiten hat Dal eine kulturelle Bedeutung und symbolisiert Einheit und Gemeinschaft. Die Vielfalt der Gewürze und die Kombination von Hülsenfrüchten machen Dal zu einem kulinarischen Kunstwerk, das von Generation zu Generation weitergegeben wird.

Wie man “Rote-Linsen-Dal” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Linsen vorbereiten
Beginnen Sie mit dem gründlichen Abspülen der roten Linsen. Dies gewährleistet nicht nur die Sauberkeit der Linsen, sondern entfernt auch überschüssige Stärke, die das Dal trüben könnte.

Schritt 2: Linsen kochen
Erhitzen Sie Pflanzenöl in einem Topf, schwitzen Sie Kurkuma und Linsen kurz an und kochen Sie sie dann in Wasser etwa 15 Minuten lang. Dabei gelegentlich umrühren und bei Bedarf Wasser hinzufügen.

Schritt 3: Gewürzmischung vorbereiten
Während die Linsen köcheln, hacken Sie Zwiebel, Ingwer, Koriander und Chili fein. Braten Sie Kreuzkümmel in Kokosöl an, fügen Sie Chili und Ingwer hinzu, dann die Zwiebeln dazugeben und schmoren lassen. Tomaten, Rohrzucker und Koriander hinzufügen und weitere 5 Minuten schmoren lassen.

Schritt 4: Zusammenführung der Aromen
Mischen Sie die Tomatenmischung mit den gekochten Linsen und rühren Sie sie gut unter. Lassen Sie die Aromen miteinander verschmelzen und freuen Sie sich auf den einzigartigen Geschmack Ihres selbstgemachten Rote-Linsen-Dals.

Schritt 5: Servieren und genießen!
Richten Sie Ihr Dal an und garnieren Sie es nach Belieben mit frischem Koriander. Servieren Sie es mit Basmati-Reis und/oder selbstgemachtem Naanbrot, um die vollständige indische Essenserfahrung zu genießen.


In diesem Artikel haben wir gemeinsam die Faszination von “Rote-Linsen-Dal” erkundet – von den gesundheitlichen Vorteilen der Zutaten bis zur tief verwurzelten Geschichte dieses köstlichen Gerichts. Die Zubereitung ist einfach, aber das Ergebnis ist ein Fest für die Sinne. Gehen Sie in Ihre Küche, entfachen Sie den Herd und tauchen Sie ein in die Welt der indischen Aromen mit diesem unwiderstehlichen Rote-Linsen-Dal!

Naan-Brot glutenfrei, vegan, fluffig und weich

*auch lecker

Naan-Brot: Glutenfrei, Vegan*, Fluffig und Weich
Das Naan-Brot, ein Grundrezept für das beliebte indische Fladenbrot, erfreut sich nicht nur bei Liebhabern der indischen Küche großer Beliebtheit. Besonders ansprechend ist dabei die glutenfreie und vegane Variante, die nicht nur für Menschen mit speziellen Ernährungsbedürfnissen geeignet ist, sondern auch geschmacklich voll überzeugt.
Zum Rezept

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Magie von Kurkuma: Kurkuma verleiht nicht nur eine leuchtend gelbe Farbe, sondern bringt auch eine Fülle von gesundheitlichen Vorteilen mit sich. Achten Sie darauf, hochwertiges Kurkumapulver zu verwenden, um das volle Aroma und die Farbe zu genießen.

Raffinierte Zwiebeln: Um eine perfekte Textur zu erzielen, hacken Sie die Zwiebel fein. Dadurch verschmelzen die Aromen besser und verleihen Ihrem Dal eine samtige Konsistenz.

Der frische Kick von Chili und Ingwer: Die Kombination von frischem Chili und Ingwer bringt eine angenehme Schärfe und Frische. Schälen Sie den Ingwer und reiben Sie ihn fein, um die ätherischen Öle freizusetzen.

Das Geheimnis des Kreuzkümmels: Durch das Rösten des Kreuzkümmels im Kokosöl entfaltet sich sein volles Aroma und verleiht dem Dal eine tiefe, erdige Note. Ein kleiner Schritt mit großer Wirkung!

Extra Tip

Von der Liebe zum Topf: Vertrauen Sie dem Kochprozess. Lassen Sie die Linsen langsam vor sich hin köcheln und nehmen Sie sich Zeit, die Zutaten in der Pfanne zu schmoren. Diese Liebe zum Detail wird durch einen intensiven Geschmack belohnt.

Lagern & Aufwärmen

Nachdem Sie Ihr Rote-Linsen-Dal in vollen Zügen genossen haben, stellt sich die Frage: Wie bewahre ich die Reste auf? Ganz einfach! Lagern Sie das Dal in luftdichten Behältern im Kühlschrank. Es bleibt problemlos bis zu drei Tage frisch. Zum Aufwärmen einfach sanft erhitzen und dabei sicherstellen, dass die Aromen erhalten bleiben.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Beilagen:
Servieren Sie Ihr Dal mit Basmati-Reis, um die indische Essenserfahrung zu vervollständigen. Oder überraschen Sie Ihre Gäste mit selbstgemachtem Naanbrot. Die weiche Textur des Brotes harmoniert perfekt mit der Würze des Dals.

Vegane Protein-Boosts:
Fügen Sie gekochtes Gemüse wie Spinat oder Blumenkohl hinzu, um Ihrem Dal einen zusätzlichen Nährstoffschub zu verleihen. Diese Variationen bringen nicht nur Farbe auf den Teller, sondern auch zusätzliche Aromen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Rote-Linsen-Dal einfrieren?

Ja, Sie können das Dal problemlos einfrieren. Portionieren Sie es in luftdichten Behältern, um die Frische zu bewahren. Beim Auftauen behält es seine köstlichen Aromen.

Kann ich andere Linsensorten verwenden?

Selbstverständlich! Experimentieren Sie mit grünen oder braunen Linsen für unterschiedliche Texturen und Geschmacksnuancen.

Wie passe ich die Schärfe an?

Kontrollieren Sie die Menge der grünen Chilis je nach persönlichem Geschmack. Weniger für eine mildere Variante, mehr für den extra Kick!

Rotes-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht
Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht

Fazit: Das rote Linsen-Dal ist nicht nur ein schnelles und veganes Rezept, sondern auch eine Reise durch die exotischen Aromen Indiens. Die richtige Kombination von Gewürzen, die Liebe zum Detail beim Kochen und die Vielseitigkeit machen dieses Gericht zu einem wahren Genuss. Ob für gemütliche Abende zu Hause oder als beeindruckendes Gericht für Gäste – dieses Dal wird Sie jedes Mal aufs Neue verzaubern. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie die Schärfe an und lassen Sie sich von den Aromen Indiens inspirieren. Guten Appetit!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Fest der Aromen: “Rote-Linsen-Dal” vegan und schnell gekocht

Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht
Indische Küche ist bekannt für ihre Vielfalt und Aromen, und unser rote Linsen-Dal ist keine Ausnahme. Dieses glutenfreie und vegane Gericht ist nicht nur köstlich, sondern auch in Windeseile zubereitet.
Ari
5 von 4 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Ayurvedische Gerichte, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche indisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Linsen gut abspülen.
  • Das Pflanzenöl in einem Topf erhitzen. Kurkuma und rote Linsen kurz anschwitzen. Dann mit 600 ml aufkochen lassen und dann etwa 15 Minuten leise kochen lassen. Gelegentlich umrühren und wenn nötig etwas Wasser nachgießen.
  • In der Zwischenzeit: Zwiebel pellen und fein hacken. Ingwer schälen und fein reiben. Koriander mit Stielen grob hacken. Chili halbieren, entkernen, weiße Trennhäutchen entfernen und fein hacken.
  • Kokosöl in einer Pfanne erhitzen. Kreuzkümmel in das heiße Öl geben und etwas anrösten. Chili und Ingwer hinzugeben und etwa eine Minute anschwitzen. Dann Zwiebel dazu und weitere 5 Minuten schmoren lassen. Tomaten, Rohrzucker und Koriander dazu geben und wiederum 5 Minuten bei gelegentlichen umrühren schmoren lassen.
  • Tomatenmischung zu den fertig gekochten Linsen geben und gut unterrühren.
  • Servieren und genießen!

Notizen

TiPP: Dal mit Basmati Reis und/oder unseren selbstgemachten Naanbrot servieren.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 234kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht
Rote-Linsen-Dal vegan und schnell gekocht

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 4 votes (4 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen