Rote-Bete-Hummus selber machen • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Rote-Bete-Hummus selber machen

Rote-Bete-Hummus selber machen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Rote-Bete-Hummus selber machen: Ein farbenfrohes Geschmackserlebnis für jeden Anlass!

Herzlich willkommen zu einem kulinarischen Abenteuer, das nicht nur Ihre Geschmacksknospen verzaubern wird, sondern auch für Farbe auf dem Teller sorgt – der selbstgemachte Rote-Bete-Hummus! Diese köstliche Kreation eignet sich perfekt als Aufstrich für Ihr Frühstücksbrot oder als elegante vegane Canapé-Füllung für Fingerfood-Liebhaber. In diesem Artikel entführen wir Sie in die Welt der frischen Zutaten, erzählen Ihnen die Geschichte hinter diesem leckeren Hummus und verraten Ihnen, warum er nicht nur Gaumenfreuden, sondern auch gesundheitlichen Mehrwert bietet.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Bevor wir uns in die Details vertiefen, lassen Sie uns darüber sprechen, was dieses Rote-Bete-Hummus-Rezept so besonders macht. Die lebendige Farbe der Roten Bete verleiht nicht nur einen visuellen Kick, sondern bringt auch eine Fülle von Antioxidantien und Vitaminen auf den Tisch. Die Kombination mit cremigen Kichererbsen, dem nussigen Aroma von Sesam und dem frischen Kick von Zitrone macht diesen Hummus zu einem wahren Gaumenschmaus. Die Vielseitigkeit dieses Aufstrichs wird Sie begeistern – sei es als Begleiter zum Frühstück, als Highlight auf Ihrer nächsten Party oder als kreatives Element in Ihrer veganen Küche.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Zitrone: Die saure Frische der Zitrone nicht nur für den Geschmack entscheidend, sondern liefert auch Vitamin C, das das Immunsystem stärkt.

Kichererbsen: Kichererbsen liefern Proteine, Eisen, Magnesium, Zink und sorgen mit ihren Ballaststoffen für eine langanhaltende Sättigung und fördern auch die Verdauung.

Rote Bete: Neben ihrer auffälligen Farbe ist Rote Bete reich an Betain, das entzündungshemmende Eigenschaften besitzt, sowie Eisen, Folsäure, Betain, diversen Vitaminen, seiner blutreinigenden und Immunsystem stärkenden Wirkung ein wichtiger Bestandteil für unsere Gesundheit.

Betesorten für Gaumen und Gesundheit
Betesorten für Gaumen und Gesundheit

Knoblauch: Nicht nur für den intensiven Geschmack verantwortlich, sondern auch für seine antibakteriellen und immunstärkenden Eigenschaften bekannt.

Sesam: Schwarzer oder weißer Sesam sorgt nicht nur für Crunch, sondern liefert auch gesunde Fette und Calcium.

Thymian: Die aromatischen Thymian-Blättchen setzen nicht nur geschmackliche Akzente, sondern sind auch reich an Antioxidantien.

Rezept: wie "Leberwurst” oder Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich - vegan

*auch lecker

Lecker und vegan: Selbstgemachter Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich à la Leberwurst
In der Welt der veganen Küche gibt es viele Möglichkeiten, traditionelle Gerichte in pflanzliche Alternativen zu verwandeln. Eine besonders köstliche Option ist der selbstgemachte Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich, der geschmacklich an Leberwurst erinnert.
Zum Rezept
Rezept: wie "Leberwurst” oder Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich - vegan
Rezept: wie “Leberwurst” oder Bohnen-Räuchertofu-Aufstrich – vegan

Die Geschichte von Rote-Bete-Hummus – Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine Geschichte, und die des Rote-Bete-Hummus ist besonders faszinierend. Ursprünglich inspiriert von der mediterranen Küche, hat dieser Hummus seinen Weg in verschiedene kulinarische Traditionen gefunden. Die Verbindung von Roter Bete mit den traditionellen Hummus-Zutaten gibt diesem Aufstrich eine einzigartige Note und eröffnet eine Welt voller Geschmackserlebnisse.

Wie man Rote-Bete-Hummus zubereitet: Schritt für Schritt

Zitrone auspressen: Beginnen Sie mit der Frische der Zitrone, die dem Hummus eine angenehme Säure verleiht.

Kichererbsen vorbereiten: Gießen Sie die Kichererbsen ab und behalten Sie die Flüssigkeit für die gewünschte Konsistenz des Hummus auf.

Rote Bete schneiden: Die gegarte Rote Bete grob würfeln und damit die kräftige Farbe und die gesundheitlichen Vorteile integrieren.

Aromatische Begleiter rösten: Sesam, Knoblauch und Thymian kurz in Öl rösten, um ihre Aromen zu intensivieren.

Alles zusammen mixen: Geben Sie alle Zutaten in einen Mixer oder eine Küchenmaschine und pürieren Sie sie zu einer cremigen Masse.

Abschmecken und genießen: Mit Salz und Pfeffer nach Geschmack würzen und in einer Schüssel servieren.

Notizen: Beachten Sie, immer geschälten Sesam zu verwenden, da ungeschälter Sesam zu Bitterkeit neigt. Rösten Sie den Sesam kurz vor der Verwendung frisch, um das volle Aroma zu erhalten.

Insgesamt ist die Zubereitung dieses Rote-Bete-Hummus nicht nur einfach, sondern auch ein kreativer Prozess, bei dem Sie die Kunst der Aromenverbindung entdecken können.


Der selbstgemachte Rote-Bete-Hummus ist nicht nur eine geschmackliche Sensation, sondern auch eine farbenfrohe Bereicherung für Ihre kulinarische Sammlung. Von der Geschichte hinter dem Rezept bis zu den gesundheitlichen Vorteilen der einzelnen Zutaten – dieser Hummus ist mehr als nur ein Aufstrich. Er ist eine Hommage an die Vielfalt der pflanzlichen Küche und eine Einladung, mit den Farben und Aromen der Natur zu experimentieren. Gehen Sie auf eine geschmackliche Reise, die nicht nur Ihren Gaumen, sondern auch Ihre Sinne bereichern wird. Rote-Bete-Hummus: eine kulinarische Liebeserklärung an die Kreativität in der Küche!

Marokkanische-Gemüse-Bowl mit Rote-Bete-Hummus

*auch lecker

Sonnendurchflutete Genüsse: Marokkanische Bowl – Vegan
Tauchen Sie ein in die Welt der orientalischen Aromen mit unserer Marokkanischen Bowl – Vegan. Diese sonnengetränkte Köstlichkeit vereint knalliges Rote-Bete-Hummus, aromatisches Ofengemüse und knusprige Kichererbsen zu einem Festival der Sinne.
Zum Rezept

Tipps & Tricks zum Rezept!

Frische ist Trumpf: Beim Rote-Bete-Hummus steht und fällt alles mit der Frische der Zutaten. Verwenden Sie am besten frisch gekochte oder gebackene Rote Bete für ein intensives Aroma und eine lebendige Farbe. Frisch gerösteter Sesam verleiht dem Hummus eine zusätzliche Geschmacksdimension.

Die perfekte Konsistenz: Das Geheimnis eines gelungenen Hummus liegt in der Konsistenz. Experimentieren Sie mit der Menge der zurückbehaltenen Kichererbsenflüssigkeit, um die gewünschte cremige Textur zu erreichen. Ein wenig Flüssigkeit auf einmal hinzufügen und dabei den Mixer im Blick behalten.

Sesam richtig verwenden: Achten Sie darauf, geschälten Sesam zu verwenden, da ungeschälter Sesam einen bitteren Geschmack hinterlassen kann. Rösten Sie den Sesam immer frisch vor der Verwendung, um das volle Aroma zu entfalten.

Extra Tip

Vertrauen Sie auf die Qualität der Zutaten. Entscheiden Sie sich für hochwertige Kichererbsen und frische Rote Bete. Die Verwendung von frischen, hochwertigen Produkten macht einen erheblichen Unterschied im Geschmack und in der Textur des Hummus.

Lagern & Aufwärmen

Der selbstgemachte Rote-Bete-Hummus kann im Kühlschrank aufbewahrt werden. Geben Sie ihn in einen luftdichten Behälter, um seine Frische zu bewahren. Vor dem Servieren nehmen Sie ihn rechtzeitig aus dem Kühlschrank, damit er Raumtemperatur erreichen kann. Falls die Konsistenz zu fest wird, können Sie etwas Olivenöl unterrühren.

Variationen & Ergänzungen

Kräuterliebe:
Experimentieren Sie mit verschiedenen Kräutern, um dem Hummus eine individuelle Note zu verleihen. Frischer Koriander, Petersilie oder Basilikum sind perfekte Begleiter.

Nüsse für den Crunch:
Geben Sie dem Hummus eine zusätzliche Textur, indem Sie gehackte Walnüsse, Mandeln oder Pinienkerne hinzufügen.

Paprika-Zauber:
Eine Prise geräuchertes Paprikapulver verleiht dem Aufstrich eine angenehme Rauchnote.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich gefrorene Rote Bete verwenden?
Ja, Sie können gefrorene Rote Bete verwenden, aber die frische Variante gibt dem Hummus einen intensiveren Geschmack.

Wie lange hält sich der Hummus im Kühlschrank?
Der Hummus kann bis zu einer Woche im Kühlschrank aufbewahrt werden, vorausgesetzt, er wird in einem luftdichten Behälter gelagert.

Kann ich ihn einfrieren?
Hummus lässt sich gut einfrieren. Portionieren Sie ihn vor dem Einfrieren, um ihn leichter portionieren zu können.

Rote-Bete-Hummus selber machen
Rote-Bete-Hummus selber machen

Fazit: Selbstgemachter Rote-Bete-Hummus ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch ein echter Blickfang auf dem Esstisch. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie sicher sein, dass Ihr Hummus jedes Mal perfekt wird. Vertrauen Sie auf frische, hochwertige Zutaten, experimentieren Sie mit Variationen und beantworten Sie mögliche Fragen, um ein rundum gelungenes Geschmackserlebnis zu kreieren. Gönnen Sie sich und Ihren Gästen diese kulinarische Köstlichkeit und entdecken Sie die Welt des Rote-Bete-Hummus neu!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Rote-Bete-Hummus selber machen

Rote-Bete-Hummus selber machen
Selbstgemachter Aufstrich fürs Frühstück oder für leckere vegane Canapees als Fingerfood oder Partyhäppchen. Wir lieben diesen Rote Bete Hummus. Yummy!
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 5 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Gericht Beilagen, Frühstück & Brunch, Gemüserezepte, gesunde Rezepte, Grundrezepte, Party & Fingerfood Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche arabisch, orientalisch
Portionen 8 Port.

Zutaten
  

  • 1 Zitrone
  • 1 Dose Kichererbsen - 250 g
  • 125 g Rote Bete - gekocht oder gebacken
  • 2 Knoblauchzehe
  • 2 Esslöffel Sesam schwarz/weiß* - geschält
  • 1 kl. Bund Thymian
  • 5 Esslöffel Pflanzenöl
  • ½ TL Kreuzkümmel* - gemahlen
  • Salz*
  • Pfeffer*

Equipment:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Zitrone auspressen.
  • Kichererbsen durch ein Sieb abgießen und dabei Flüssigkeit auffangen.
  • Rote Bete grob würfeln.
  • Knoblauch pellen und grob hacken.
  • Thymian-Blättchen von den Stängeln streifen.
  • Sesam mit 2 EL Pflanzenöl goldbraun rösten, dabei gut schwenken. Knoblauchwürfel und Thymian dazugeben und kurz mitrösten.
  • Alle Zutaten in einem Mixer oder Küchenmaschine cremig glatt pürieren.
  • Ist die Masse zu trocken, von der zurückbehaltenen Kichererbsenflüssigkeit angießen, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.
  • Hummus in einer Schüsseln mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Notizen

TiPP: Verwenden Sie für das Rote-Bete-Hummus immer geschälten Sesam, denn ungeschälter Sesam wird zu bitter. 
Rösten Sie Sesam immer kurz vor Verwendung frisch.
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Rote-Bete-Hummus selber machen
Rote-Bete-Hummus selber machen

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen