Ribollita - Ein Genuss aus der Toskana • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Ribollita – Ein Genuss aus der Toskana

Ribollita - Rezept für die toskanische Gemüsesuppe

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Ribollita – Toskanische Gemüsesuppe: Ein Genuss aus Italien

Herzlich willkommen zu einem kulinarischen Ausflug in die wunderschöne Toskana! Heute nehmen wir Sie mit auf eine Reise durch die Aromen und Geschichten, die die toskanische Küche so einzigartig machen. Unser Ziel ist ein köstliches und zugleich gesundes Gericht – die Ribollita. Diese herzhafte Gemüsesuppe, die aus einfachen Zutaten besteht, verspricht nicht nur Gaumenfreuden, sondern auch eine Reise in die kulinarische Tradition der Toskana.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Die Ribollita ist nicht nur ein einfaches Rezept, sondern auch ein echtes Highlight für alle, die Wert auf gesunde und geschmackvolle Gerichte legen. Mit frischen Gemüsen, aromatischen Kräutern und einem Hauch von Olivenöl entführt uns diese Suppe direkt auf die sonnenverwöhnten Hügel der Toskana. Die Zubereitung ist zudem unkompliziert, und das Ergebnis – ein wahrer Genuss für die Sinne.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Canellini Bohnen

Die verwendeten Canellini Bohnen sind nicht nur eine hervorragende Proteinquelle, sondern auch reich an Ballaststoffen. Diese tragen zur Gesundheit des Verdauungssystems bei und sorgen für ein lang anhaltendes Sättigungsgefühl.

Schwarzkohl (alternativ Grünkohl)

Der Schwarzkohl, auch bekannt als “Cavolo Nero”, ist ein wahres Superfood. Er liefert nicht nur wichtige Vitamine wie A, C und K, sondern ist auch reich an Antioxidantien. Diese tragen dazu bei, den Körper vor freien Radikalen zu schützen.

Tomaten

Tomaten sind nicht nur die Seele dieser Suppe, sondern auch eine hervorragende Quelle für Vitamin C, Kalium und Antioxidantien. Sie unterstützen das Immunsystem und fördern eine gesunde Haut.

Olivenöl

Das in der toskanischen Küche häufig verwendete Olivenöl ist nicht nur ein Geschmacksträger, sondern auch reich an ungesättigten Fettsäuren. Diese unterstützen die Herzgesundheit und tragen dazu bei, den Cholesterinspiegel zu regulieren.

Parmesankäse

Parmesankäse verleiht der Ribollita nicht nur eine herrliche Würze, sondern liefert auch hochwertiges Eiweiß, Calcium und Vitamin A. In Maßen genossen, kann er eine gesunde Ergänzung zu Ihrer Ernährung sein.

Ribollita ist eine herzhafte und einfach zu kochende Bohnensuppe

*auch lecker

Herzhafte Ribollita Suppe aus der Toskana
Die Toskana – ein Landstrich, der sich wie eine lebende Leinwand ausbreitet, gemalt mit sanften Hügeln, üppigen Weinbergen und charmanten Dörfern. Doch die Toskana ist nicht nur ein Fest für die Augen, sondern auch für den Gaumen. Inmitten dieser malerischen Kulisse findet sich ein kulinarischer Schatz, der die Seele genauso erwärmt wie der toskanische Sonnenschein: die Ribollita Suppe. Dieses traditionelle Gericht verkörpert die Herzlichkeit der toskanischen Küche und lädt dazu ein, die Aromen der Region mit jedem Löffel zu entdecken. Begleite uns auf eine kulinarische Reise in die Toskana und lass uns gemeinsam eintauchen in die Welt der Ribollita Suppe – eine Ode an die Einfachheit, die Tradition und den wahren Geschmack Italiens.
Zum Rezept
Ribollita ist eine herzhafte und einfach zu kochende Bohnensuppe
Ribollita ist eine herzhafte und einfach zu kochende Bohnensuppe

Die Geschichte von Ribollita!

Die Ribollita hat ihren Ursprung in der bäuerlichen Tradition der Toskana, wo sie als einfaches Resteessen entstand. Der Name “Ribollita” bedeutet übersetzt “wieder aufgekocht”, was auf die ursprüngliche Zubereitungsweise hinweist. Die Suppe wurde oft aus den Resten des Vortags zubereitet, wobei Brot eine wichtige Rolle spielte. Im Laufe der Zeit hat sich die Ribollita zu einem beliebten toskanischen Klassiker entwickelt, der heute nicht nur in der Region, sondern weltweit geschätzt wird.

Wie man “Ribollita – Toskanische Gemüsesuppe” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Bohnen vorbereiten

Die Canellini Bohnen werden über Nacht eingeweicht und am nächsten Tag ohne Salz gekocht. Alternativ können auch Bohnen aus der Dose verwendet werden, die gründlich abgespült werden.

Schritt 2: Gemüse schneiden

Zwiebeln, Knoblauch, Möhren, Sellerie und Tomaten werden vorbereitet und in Olivenöl angebraten. Schwarzkohl wird gewaschen und grob geschnitten.

Schritt 3: Tomaten hinzufügen

Die Tomaten werden vom Strunk befreit und in grobe Stücke geschnitten. Diese kommen zusammen mit Lorbeerblättern in den Topf.

Schritt 4: Bohnen hinzufügen

Die Hälfte der Bohnen wird püriert und mit den restlichen Bohnen zum Gemüse gegeben. Gemüsebrühe, Piment d’Espellette und Thymianblättchen sorgen für den geschmacklichen Höhepunkt.

Schritt 5: Kohlblätter und das Finale

Die Kohlblätter werden zur Suppe hinzugefügt und alles mindestens eine Stunde leise köcheln gelassen. Währenddessen kann das Brot in Olivenöl und Thymian goldbraun geröstet werden.

Schritt 6: Servieren

Die Ribollita wird mit Pfeffer und Salz abgeschmeckt, auf Tellern angerichtet und mit geröstetem Brot, Olivenöl, gehackter Petersilie und gehobeltem Parmesankäse garniert.


Die Ribollita ist nicht nur ein einfaches Rezept, sondern ein Stück toskanischer Tradition auf Ihrem Teller. Mit frischem Gemüse, gesunden Bohnen und würzigem Parmesankäse bietet diese Suppe nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Hommage an die Ursprünge der toskanischen Küche. Gehen Sie auf eine kulinarische Reise und genießen Sie die Aromen der Toskana mit diesem köstlichen und herzhaften Gericht!

Ribollita - Rezept für die toskanische Gemüsesuppe
Ribollita – Rezept für die toskanische Gemüsesuppe

Tipps & Tricks zum Rezept!

Bohnen perfekt zubereiten

Bevor Sie die Ribollita zubereiten, sollten Sie die Canellini Bohnen einweichen und ohne Salz weich kochen. Dies kann einige Zeit in Anspruch nehmen, aber der Geschmack und die Textur der Bohnen sind es wert. Wenn es schneller gehen muss, sind auch bereits gekochte Bohnen aus der Dose eine gute Option.

Sofrito für mehr Geschmack

Das Anrösten von Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie in Olivenöl bildet die Grundlage für das unverwechselbare Aroma der Suppe. Nehmen Sie sich Zeit, dieses Sofrito bei mittlerer Hitze richtig anzurösten. Dadurch entfalten sich die Aromen optimal.

Der Clou mit dem Brot

Das altbackene Weißbrot ist nicht nur eine Beilage, sondern verleiht der Ribollita eine einzigartige Konsistenz. Rösten Sie das Brot vor dem Servieren mit Olivenöl und Thymian an. Für eine sämigere Konsistenz können Sie das Brot sogar gewürfelt mit kochen.

Extra Tip

Die Qualität der Zutaten macht den Unterschied

Um die Ribollita in ein authentisches toskanisches Geschmackserlebnis zu verwandeln, ist die Qualität der Zutaten entscheidend. Verwenden Sie frische und hochwertige Produkte, um den vollen Geschmack dieser traditionellen Suppe zu entfalten.

Lagern & Aufwärmen

Damit Sie länger Freude an Ihrer Ribollita haben, sollten Sie einige Punkte zur Lagerung und zum Aufwärmen beachten:

Lagerung:

Bewahren Sie Reste der Suppe im Kühlschrank auf. Ideal ist es, die Ribollita in luftdichten Behältern zu lagern, um Geschmacksübertragungen zu vermeiden. So bleibt der intensive Geschmack der Suppe erhalten.

Aufwärmen:

Der Name „Ribollita“ bedeutet sinngemäß „wieder aufgekocht“ oder “aufgewärmt”. Und es stimmt, der Eintopf hat uns am nächsten Tag noch besser geschmeckt.

Beim Aufwärmen sollten Sie die Ribollita langsam und bei niedriger Hitze erhitzen. Dadurch haben die Aromen Zeit, sich zu entfalten, und die Konsistenz bleibt schön cremig. Verfeinern Sie bei Bedarf mit etwas Gemüsebrühe.

Variationen & Ergänzungen

Vegetarisch variieren:

Experimentieren Sie mit verschiedenen Gemüsesorten, um die Ribollita nach Ihrem Geschmack anzupassen. Zucchini, Paprika oder Fenchel können eine interessante Abwechslung bieten.

Proteinhaltig ergänzen:

Für diejenigen, die es proteinreicher mögen, können Sie auch gekochte Hülsenfrüchte wie Kichererbsen hinzufügen. Das gibt der Ribollitasuppe eine zusätzliche Geschmacksnuance und macht sie noch sättigender.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Brot weglassen?

Das Brot ist ein wesentlicher Bestandteil der Ribollita und trägt nicht nur zum Geschmack bei, sondern sorgt auch für die besondere Konsistenz. Es lohnt sich, es beizubehalten.

Kann ich frische Tomaten durch Tomatenmark ersetzen?

Ja, wenn Sie keine frischen Tomaten haben, können Sie Tomatenmark verwenden. Achten Sie darauf, hochwertiges Tomatenmark zu wählen, um den vollen Geschmack zu erhalten.

Was ist Soffritto?

Soffritto ist eine traditionelle italienische Kochtechnik, bei der Zwiebeln, Knoblauch, Karotten und Sellerie in Olivenöl oder Butter langsam angebraten werden. Diese Mischung dient als aromatische Grundlage für viele italienische Gerichte und bildet den Auftakt für eine Vielzahl von Saucen, Suppen, Eintöpfen und anderen Gerichten.

Die Hauptbestandteile von Soffritto sind:

  1. Zwiebeln: Sie geben dem Soffritto Süße und Geschmackstiefe.
  2. Knoblauch: Verleiht dem Gericht eine aromatische Note.
  3. Karotten: Sorgen für eine leicht süße Geschmacksnuance und eine angenehme Farbe.
  4. Sellerie: Fügt eine erdige Note hinzu und verleiht dem Gericht eine angenehme Textur.

Die Zubereitung des Soffritto erfolgt durch das feine Würfeln oder Hacken der Zutaten, die dann langsam in heißem Öl oder Butter angedünstet werden. Der Prozess des Anbratens erfolgt bei mittlerer Hitze und erfordert Geduld, um die Aromen optimal zu entwickeln. Die langsame Zubereitung ermöglicht es den Zutaten, ihre natürliche Süße freizusetzen und eine reiche Geschmacksbasis zu bilden.

In vielen Regionen Italiens gibt es Variationen des Soffritto, bei denen zusätzliche Zutaten wie Tomaten, Paprika oder Petersilie hinzugefügt werden können, je nach dem spezifischen Gericht, das zubereitet wird. In der toskanischen Küche, zu der auch das Ribollita-Rezept gehört, ist das Soffritto eine wichtige Komponente und trägt entscheidend zum unverwechselbaren Geschmack der Gerichte bei.

Was gehört eigentlich in die „Ribollita“?

Natürlich existieren unzählige Rezeptvariantionen. Mit und ohne Speck (Pancetta), verschiedenste Gemüse, je nach Saison und Jahreszeit. Sicher sind aber Canellini-Bohnen, Zwiebeln, Suppengrün, Brot, Olivenöl und der toskanische Schwarzkohl (der deftige Schwarzkohl, kann durch Grünkohl ersetzt werden). Traditionell handelt es sich bei der Toskanischen-Ribollita um ein Arme-Leute-Essen. Es eignet sich perfekt, um altbackenes Brot zu verarbeiten und für Gemüse, das schon etwas “durchhängt”. Als Gemüse dürfen auch Zucchini, Kürbis, Kartoffeln und Lauch in die Suppe geschnitten werden. Dieses One-Pot Suppen-Rezept ist ein schmackhaftes und gesundes Reste-Essen.

Ribollita - Rezept für die toskanische Gemüsesuppe
Ribollita – Rezept für die toskanische Gemüsesuppe

Fazit: Die Toskanische-Ribollita ist nicht nur ein Eintopf, sondern ein Stück toskanischer Esskultur auf dem Teller. Mit hochwertigen Zutaten, etwas Zeit und Liebe zum Detail können Sie dieses klassische Rezept zu einem Highlight in Ihrer Küche machen. Experimentieren Sie mit den Zutaten, passen Sie es an Ihre Vorlieben an, und genießen Sie einen Hauch von Italien in jedem Löffel. Buon Appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Ribollita – Rezept für die toskanische Gemüsesuppe

Ribollita - Rezept für die toskanische Gemüsesuppe
Die toskanische Ribollita ist nicht nur ein herzhafter Gemüseeintopf, sondern auch ein kulinarisches Erlebnis, das die Aromen der Toskana auf den Teller bringt. Dieses vegetarische One-Pot-Rezept ist nicht nur lecker, sondern auch eine großartige Möglichkeit, Reste zu verwenden und dabei noch etwas Gesundes zu zaubern.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Gemüserezepte, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche italien, toskana
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

  • 250 g Canellini Bohnen - getrocknet oder aus der Dose
  • 4 Möhren
  • 4 Selleriestangen
  • 4 Knoblauchzehe
  • 2 Zwiebel
  • 8 Tomaten - oder kleine Kirschtomaten
  • 1 Bund Schwarzkohl - alternativ Grünkohl
  • 1 kl. Bund frischen Thymian
  • 2 Lorbeerblatt*
  • 1 Prise Piment d’ Espellette
  • 1,5 Liter Gemüsebrühe
  • Olivenöl*
  • Weißbrot - gerne altbacken
  • Parmesankäse* - am besten mit Rinde
  • kl. Bund frische Petersilie

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die Bohnen über Nacht einweichen. Am nächsten Tag ohne Salz im Wasser 1 bis 1,5 Stunden weich kochen. Bohnen abgießen und beiseite stellen. Wenn Sie Canellini-Bohnen aus der Dose verwenden, abgießen und unter fließendem Wasser gut abspülen.
  • Zwiebel pellen und würfeln. Alle Gemüse waschen. Sellerie entfädeln, Karotten schälen und Knoblauch pellen. Dann in Scheiben schneiden. Kohl waschen und die Blätter von den dicken Rippen schneiden. Blätter grob schneiden.
  • Das Olivenöl in einem großen Topf erhitzen. Zwiebel, Knoblauch, Karotten und Sellerie im heißen Olivenöl anbraten. Unter Rühren bei mittlerer Hitze für zehn Minuten anrösten. Salzen, pfeffern und Lorbeerblätter hinzufügen.
  • Tomaten vom Strunk befreien und in grobe Stücke schneiden (Kirschtomaten halbieren). Tomaten in den Topf geben.
  • Grob zerkleinerte Tomaten zum Soffritto geben. Wer frische Tomaten verwendet, kann diese vorher überbrühen und häuten. Dosentomaten sind im Winter auch keine schlechte Wahl.
  • Von den Bohnen die Hälfte mit etwas Wasser und dem Zauberstab pürieren. Bohnenbrei mit den restlichen Bohnen zum Gemüse geben. Umrühren.
  • Das Gemüse mit Gemüsebrühe auffüllen und aufkochen. Mit Piment d’ Espellette (alternativ Chilipulver) und Thymianblättchen würzen.
  • Zum Schluss die Kohlblätter in die Suppe geben. Zugedeckt mindestens eine Stunde leise köcheln lassen.
  • Während die Suppe kocht können Sie das Brot in einer Pfanne mit Olivenöl und etwas Thymian goldbraun anrösten. Gern können Sie auch noch eine zerquetschte Knoblauchzehe in das Öl geben.
  • Suppe mit Pfeffer und Salz abschmecken. Auf Tellern anrichten.
  • Zum Servieren das Brot auf Suppentellern verteilen. Etwas gutes Olivenöl darüber träufeln und mit gehackter Petersilie verzieren.
  • Parmesankäse über die heiße Suppe hobeln.

Notizen

TiPP: Wer keine frischen Tomaten hat, kann wenig Tomatenmark verwenden. Die Tomaten sollen die schöne Farbe bringen.
Für einen kräftigen Geschmack, geben Sie die Rinde vom Parmesan dazu und lassen sie mitkochen.
Das Brot kann auch gewürfelt werden. Italiener kochen das Brot gern mit, dann wird der Eintopf sämiger. 

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 469kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Ribollita - Rezept für die toskanische Gemüsesuppe
Ribollita – Rezept für die toskanische Gemüsesuppe

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen