Veganer Apfelkuchen mit Zimt – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Veganer Apfelkuchen mit Zimt

Veganer Apfelkuchen mit Zimt - Ein Duftendes Meisterwerk der Veganen Backkunst

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Apfelkuchen mit Zimt – Ein Duftendes Meisterwerk der Veganen Backkunst

Wenn es um köstlichen Kuchen geht, gibt es kaum etwas Besseres als einen saftigen Apfelkuchen mit einem Hauch von Zimt. Doch was, wenn wir Ihnen verraten würden, dass dieser Apfelkuchen nicht nur lecker, sondern auch komplett vegan ist? In diesem Rezept teilen wir mit Ihnen eine Anleitung für einen veganen Apfelkuchen, der Ihre Sinne verzaubern wird. Mit frischen Äpfeln und selbstgemachtem Apfelmus zubereitet, ist dieser Kuchen ein echter Genuss für alle Kuchenliebhaber.

Zutaten für den veganen Apfelkuchen

selbstgemachtes Apfelmus (oder fertig aus dem Supermarkt)

  • 2 Äpfel
  • 1 TL Zucker oder 1 EL Agavendicksaft
  • Prise Zimt

für den Teig

  • 200 g Margarine (Zimmertemperatur)
  • 350 g Mehl
  • 8 EL Zucker
  • 1 Pck Vanillezucker
  • 2/3 Pck Backpulver
  • 60 ml Wasser
  • 2 TL Zimt

für den Belag brauchst du

  • 800 g Äpfel
Veganer Apfelkuchen mit Zimt - Ein Duftendes Meisterwerk der Veganen Backkunst
Veganer Apfelkuchen mit Zimt – Ein Duftendes Meisterwerk der Veganen Backkunst

so wird es gemacht

Apfelmus

  1. Äpfel schälen, entkernen und in Stücke schneiden.
  2. Die Apfelstücke in einem kleinen Topf mit etwas Wasser und Zucker erhitzen und 4 Minuten kochen lassen.
  3. Die gekochten Äpfel pürieren und eine Prise Zimt hinzufügen. Das selbstgemachte Apfelmus ist fertig.

Teig

  1. Alle trockenen Zutaten für den Teig vermengen.
  2. Die Margarine und das Wasser hinzufügen und zu einem glatten Teig kneten.
  3. Den Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.

Zusammenbau

  1. Eine Kuchenform fetten und mit Zucker oder Mehl bestäuben.
  2. 2/3 des Teigs ausrollen und auf dem Boden der Form verteilen. Einen Rand formen und mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  3. Die Äpfel schälen, entkernen und in Spalten oder Ringe schneiden. Auf dem Teigboden verteilen und mit dem selbstgemachten Apfelmus bestreichen.
  4. Den restlichen Teig ebenfalls ausrollen und in Streifen schneiden. Diese Streifen in einem beliebigen Muster auf dem Apfelkuchen verteilen.

Backen

  1. Den Ofen auf 200 °C vorheizen.
  2. Den Apfelkuchen auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen, bis er goldbraun und durchgebacken ist.
  3. Den Kuchen aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

Verzieren

  1. Den abgekühlten Kuchen mit Puderzucker und einer Prise Zimt bestreuen.
  2. Für eine besondere Note können Sie dem Teig auch eine Banane hinzufügen, um ein zusätzliches Aroma zu erzielen.

Dieser vegane Apfelkuchen mit Zimt ist nicht nur ein Genuss für den Gaumen, sondern auch eine Freude für die Sinne. Die Kombination aus frischen Äpfeln, selbstgemachtem Apfelmus und dem wunderbaren Hauch von Zimt macht diesen Kuchen zu einem Highlight in der Welt der veganen Backkunst. Probieren Sie dieses Rezept aus und genießen Sie einen wunderbaren Kuchen, der sicherlich auch Nicht-Veganer begeistern wird. Guten Appetit!

Veganer Apfelkuchen mit Zimt und Apfelmus

Ein himmlischer Genuss erwartet dich mit unserem veganen Apfelkuchen, der die köstliche Kombination von frischen Äpfeln und duftendem Zimt in jeder Bissen einfängt. Mit liebevoll selbstgemachtem Apfelmus und einer Prise Zimt zaubert dieser Kuchen ein Lächeln auf dein Gesicht. Perfekt für gemütliche Momente oder besondere Anlässe. Guten Appetit!
Ari
5 von 5 Bewertungen
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 2 Stunden 10 Minuten
Gericht Dessert, gesunde Rezepte, Kuchen / Gebäck, Obst & Gemüse
Küche deutsch
Portionen 26 cm Kuchenform

Zutaten
  

Apfelmus

  • 2 Apfel
  • 1 Teelöffel Zucker - oder 1 Esslöffel Agavendicksaft
  • Zimt*

Teig

  • 200 g Margarine - Zimmertemperatur
  • 350 g Mehl*
  • 8 Esslöffel Zucker
  • 1 Pck. Vanillezucker* - 1 Pck. 8 g
  • 2/3 Pck. Backpulver - 1 Pck. 15g
  • 60 ml Wasser
  • 2 Teelöffel Zimt*

Belag

  • 800 g Apfel

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Apfelmus kochen

  • Äpfel schälen, entkernen, in Stücke schneiden und mit wenig Wasser und Zucker erhitzen in einem kleinen Topf erhitzen. 4 Minuten kochen und dann pürieren. Eine Prise Zimt unterrühren, fertig.

Teig

  • Alle trockenen Zutaten für den Teig mischen. Dann mit der Margarine und dem Wasser zu einem glatten Teig kneten. Teig in Frischhaltefolie wickeln und für etwa 1 Stunde im Kühlschrank ruhen lassen.
  • Kuchenform fetten und mit Zucker oder Mehl austäuben. 2/3 vom Teig ausrollen und auf dem Boden der Form verteilen. Einen etwa 3-4 cm hohen Rand formen. Den Boden mit einer Gabel mehrmals einstechen.
  • Äpfel schälen, entkernen und in Spalten oder Ringe schneiden. Auf dem Boden verteilen und mit dem selbst gekochten Apfelmus bestreichen.
  • Restlichen Teig ebenfalls ausrollen und in Streifen schneiden. Streifen in einem beliebigen Muster auf dem Apfelkuchen verteilen.
  • Apfelkuchen im vorgeheiztem Backofen bei 200 °C auf der untersten Schiene ca. 40 Minuten backen.
  • Kuchen abkühlen lassen und mit Puderzucker und Zimt bestreuen.

Notizen

Tipp: Ich habe dem Teig noch eine Banane bei gegeben, tolles Aroma.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 460kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen