Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme

Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Verführerisch und Saftig: Der Ultimative Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme, der Ihre Sinne betört!

Willkommen in der kulinarischen Welt der sündhaft leckeren Genüsse! Heute entführe ich euch in die süße Versuchung eines himmlischen Schoko-Birnen-Kuchens mit einer verlockenden Vanille-Puddingcreme. Dieses Rezept ist eine Liebeserklärung an saftige Birnen, schmelzende Schokolade und den unwiderstehlichen Duft von Rum. Ein Genuss, der eure Geschmacksknospen auf eine Reise schickt, die nicht nur Gaumenfreuden verspricht, sondern auch die Seele streichelt. Taucht mit mir ein in die Kunst der süßen Verführung!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht diesen Schoko-Birnen-Kuchen so besonders? Hier sind einige Gründe, warum dieses Rezept auf Ihrer „Muss-ich-ausprobieren“-Liste stehen sollte:

  • Die Perfekte Kombination: Saftige Birnen, schokoladiger Teig, und eine samtige Vanille-Puddingcreme – diese Kombination ist einfach unschlagbar.
  • Einfach und Vielseitig: Egal, ob Sie ein Backprofi oder Anfänger sind, dieses Rezept ist für jeden machbar. Sie können den Teig von Grund auf neu machen oder eine Schokoladenkuchen-Backmischung verwenden, um Zeit zu sparen.
  • Gesund und Lecker: Lassen Sie sich nicht von der köstlichen Süße täuschen – in diesem Rezept verstecken sich auch gesunde Elemente. Erfahren Sie mehr über die gesundheitlichen Vorteile der einzelnen Zutaten.
  • Eine Geschichte in jedem Bissen: Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine Geschichte. Erfahren Sie, wie dieser Schoko-Birnen-Kuchen zu meinem persönlichen Favoriten wurde und warum er auch in Ihrer Küche einen Ehrenplatz verdient.
DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Bevor wir in die köstlichen Details des Rezepts eintauchen, werfen wir einen Blick auf die einzelnen Zutaten und ihre gesundheitlichen Vorzüge:

Butter: Reich an gesättigten Fettsäuren, die Energie liefern und beim Backen eine unwiderstehliche Textur verleihen.

Birnen: Liefern Ballaststoffe, Vitamine und Antioxidantien. Erfahren Sie, warum diese Frucht eine gesunde Wahl für Ihren Kuchen ist.

Kakao: Enthält Antioxidantien und kann die Stimmung verbessern. Entdecken Sie die dunkle Seite der Schokolade!

Vanille-Puddingcreme: Eine himmlische Mischung aus Vanille, Milch und Sahne. Tauchen Sie ein in den zarten Geschmack und die Cremigkeit dieser unwiderstehlichen Schicht.

*auch lecker

Süße Schoko-Pralinen aus Blätterteig – perfekt für jeden Anlass!

Wenn es um köstliche, selbstgemachte Leckereien geht, sind diese süßen Schoko-Pralinen aus Blätterteig die ultimative Antwort auf die Frage nach einem einfachen und dennoch beeindruckenden Dessert. So easy, so good! Schnelles leckeres Gebäck perfekt für jeden Anlass und wenn es mal schnell gehen muss.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme“: Jedes Rezept hat seine eigene Geschichte, und der Schoko-Birnen-Kuchen bildet da keine Ausnahme. Tauchen Sie ein in die kulinarischen Erlebnisse, die mich zu diesem außergewöhnlichen Rezept geführt haben. Von den ersten Versuchen bis zur Perfektion – erfahren Sie, warum dieser Kuchen eine besondere Bedeutung für mich hat und wie er zu einem unverzichtbaren Bestandteil meiner Backroutine wurde.

Wie man „Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme“ zubereitet: Schritt für Schritt

Der Höhepunkt unseres kulinarischen Abenteuers beginnt jetzt! Lassen Sie uns gemeinsam diesen unwiderstehlichen Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme zaubern. Hier sind die detaillierten Schritte, um sicherzustellen, dass Ihr Backerlebnis reibungslos und erfolgreich verläuft:

Schritt 1: Die Vorbereitung des Teigs

Beginnen Sie damit, die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillinzucker, Rum-Aroma und einer Prise Salz zu einer luftigen, cremigen Mischung zu verrühren. Fügen Sie dann nach und nach die Eier hinzu und schlagen Sie sie einzeln ein, um eine gleichmäßige Textur zu gewährleisten.

In einer separaten Schüssel das Mehl mit Kakao und Backpulver vermengen. Fügen Sie diese Mischung nach und nach zum Teig hinzu und rühren Sie dabei die Milch ein, um eine geschmeidige Konsistenz zu erreichen. Nehmen Sie sich einen Moment Zeit, um die Zartbitterschokolade mit einer Küchenreibe zu raspeln und fügen Sie sie dann liebevoll dem Teig hinzu. Mischen Sie alles gut, um sicherzustellen, dass jede Zutat ihren Platz in dieser köstlichen Melange findet.

Gießen Sie den Teig in eine gefettete Springform und streichen Sie ihn glatt. Jetzt sind Sie bereit, die Hauptakteure einzuführen – die saftigen Birnen. Waschen Sie die Birnen, schälen Sie sie und vierteln Sie sie längs. Entfernen Sie das Kerngehäuse und beträufeln Sie die Spalten mit etwas Zitronensaft, um ihre Frische zu bewahren. Drücken Sie die Birnen sternenförmig in den Schokoladenteig, wobei Sie darauf achten, dass die schlanke Seite zur Mitte zeigt.

Der Kuchen wandert nun in den vorgeheizten Ofen und backt für 35-40 Minuten. Der köstliche Duft wird Ihre Küche durchströmen und Ihre Vorfreude steigern.

Schritt 2: Die Zubereitung der Vanille-Puddingcreme

Während der Kuchen gemütlich im Ofen vor sich hinbackt, nehmen Sie sich Zeit, die Vanille-Puddingcreme vorzubereiten. Weichen Sie die Gelatine in kaltem Wasser ein und rühren Sie das Vanillepuddingpulver mit etwa 100 ml Milch glatt. In einem Topf bringen Sie die restliche Milch mit Zucker zum Kochen. Sobald die Milch kocht, rühren Sie das angerührte Puddingpulver ein und lassen es unter ständigem Rühren einmal aufkochen. Nehmen Sie den Topf dann vom Herd.

Drücken Sie die eingeweichte Gelatine gut aus und rühren Sie sie unter den heißen Pudding. Lassen Sie die Mischung abkühlen und rühren Sie gelegentlich um. In der Zwischenzeit schlagen Sie die Sahne steif und heben Sie sie dann vorsichtig unter den abgekühlten Pudding. Ihr himmlischer Pudding ist nun bereit, die Krönung Ihres Kuchens zu werden.

Schritt 3: Vollendung und Verzierung des Meisterwerks

Sobald der Kuchen vollständig abgekühlt ist, ist es Zeit, ihn mit der Vanille-Puddingcreme zu bedecken. Gießen Sie die Creme großzügig über den Kuchen und streichen Sie sie gleichmäßig glatt. Stellen Sie sicher, dass jede Ecke dieses süßen Kunstwerks von der verführerischen Creme umhüllt ist.

Für den letzten Schliff nehmen Sie die Schokoladensauce für Eiscreme und sprenkeln Sie sie bei Zimmertemperatur über den Kuchen. Dies verleiht nicht nur eine zusätzliche Schicht köstlicher Süße, sondern macht den Kuchen auch zu einem visuellen Festmahl.

Als Krönung dieser süßen Symphonie streuen Sie großzügig gehackte Pistazien über die Schokoladensauce. Die knackige Textur der Pistazien ergänzt perfekt die cremige Puddingcreme und den saftigen Kuchen.

Ihr Meisterwerk ist nun vollendet! Lassen Sie den Kuchen für mindestens 2 Stunden im Kühlschrank ruhen, damit sich die Aromen voll entfalten können. Der Kühlschrank wird auch dazu beitragen, dass die Puddingcreme fest wird und der Kuchen leichter zu schneiden ist.

Bewundern Sie Ihr Werk, bevor Sie es in großzügige Portionen schneiden und Ihren Gästen oder sich selbst diesen göttlichen Genuss servieren. Dieser Schoko-Birnen-Kuchen ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch für die Sinne. Gönnen Sie sich diese süße Auszeit und lassen Sie sich von den unwiderstehlichen Aromen verführen!

Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme
Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Zubereitung eines perfekten Schoko-Birnen-Kuchens mit Vanille-Puddingcreme mag auf den ersten Blick einfach erscheinen, aber es gibt einige Tipps und Tricks, die den Unterschied zwischen einem guten und einem außergewöhnlichen Ergebnis ausmachen können.

1. Verfeinere den Teig mit Liebe und Sorgfalt: Der Teig ist das Herzstück dieses Kuchens, und es lohnt sich, ihm gebührende Aufmerksamkeit zu schenken. Rühre die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillinzucker und einer Prise Salz schön schaumig. Füge die Eier einzeln hinzu, um eine geschmeidige Textur zu gewährleisten. Mische das Mehl, den Kakao und das Backpulver sorgfältig, bevor du es mit der Milch unterrührst. Das Hinzufügen von Rum-Aroma verleiht eine dezente, erwachsene Note.

2. Die Magie der Birnenplatzierung: Damit dein Schoko-Birnen-Kuchen nicht nur geschmacklich, sondern auch optisch überzeugt, platziere die Birnenspalten sternenförmig. Drücke die Spalten leicht in den Teig, wobei du darauf achtest, die schlanke Seite zur Mitte zu orientieren. Dies sorgt nicht nur für eine ansprechende Optik, sondern ermöglicht auch eine gleichmäßige Verteilung der Birnenaromen im gesamten Kuchen.

3. Der ultimative Puddinggenuss: Die Vanille-Puddingcreme verleiht deinem Kuchen eine unwiderstehliche Cremigkeit. Achte darauf, das Puddingpulver in einer kleinen Menge Milch glatt zu rühren, bevor du es zur restlichen Milch hinzugibst. Das sorgsame Unterheben der geschlagenen Sahne nach dem Abkühlen des Puddings sorgt für eine luftige Konsistenz, die perfekt zu dem saftigen Kuchenteig passt.

Extra Tip

Vertraue auf die Qualität der Zutaten. Verwende hochwertige Schokolade, frische Birnen und echte Vanille, um deinem Kuchen den unverwechselbaren Geschmack zu verleihen, den nur die besten Zutaten bieten können.

Lagern

Nachdem dein Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme kunstvoll dekoriert wurde, möchtest du sicherstellen, dass er optimal gelagert wird, um seine Frische und Geschmacksintensität zu bewahren.

Bewahre den Kuchen im Kühlschrank auf, um die Cremigkeit der Vanille-Puddingcreme zu erhalten. Decke ihn dabei locker mit Frischhaltefolie ab, um die Aromen einzuschließen und einen Austrocknen zu verhindern. Der Kuchen hält sich problemlos bis zu fünf Tage im Kühlschrank.

Variationen & Ergänzungen

Experimentiere mit den Zutaten, um deinem Schoko-Birnen-Kuchen eine persönliche Note zu verleihen. Hier sind einige kreative Variationen und Ergänzungen, die deinen Kuchen zu einem einzigartigen Geschmackserlebnis machen können:

1. Nussige Note:
Füge dem Teig gehackte Nüsse, wie Walnüsse oder Mandeln, hinzu, um eine zusätzliche Crunchiness zu erzielen.

2. Fruchtige Vielfalt:
Ersetze die Birnen durch andere Lieblingsfrüchte wie Äpfel, Pfirsiche oder Beeren, um saisonale Variationen zu kreieren.

3. Schokoladenliebe:
Für die Schokoladenliebhaber unter uns: Mische zusätzlich zu den geriebenen Zartbitterschokoladenstückchen eine Handvoll Schokoladenperlen oder -chips in den Teig für eine extra Portion Schokoladengenuss.

4. Gewürzreise:
Füge dem Teig eine Prise Zimt oder eine Messerspitze gemahlenen Ingwer hinzu, um dem Kuchen eine warme, würzige Note zu verleihen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Kuchen einfrieren?

Ja, du kannst den Kuchen einfrieren. Wickel ihn dafür gut in Frischhaltefolie ein und lege ihn in einen luftdichten Behälter. Lagere ihn bis zu drei Monate im Gefrierschrank. Beim Auftauen sollte der Kuchen langsam im Kühlschrank aufgetaut werden, um seine Struktur zu erhalten.

Kann ich die Birnen durch Konservenbirnen ersetzen?

Ja, du kannst Konservenbirnen verwenden, besonders wenn frische Birnen nicht verfügbar sind. Achte darauf, die in Sirup eingelegten Birnen gut abzutropfen, um überschüssige Flüssigkeit zu vermeiden.

Muss ich die Schokoladensauce verwenden?

Die Schokoladensauce ist optional, dient aber als köstliche Ergänzung. Wenn du auf Schokolade verzichten möchtest, probiere Karamellsauce oder einfachen Puderzucker als alternative Dekoration aus.

Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme
Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme

Fazit: Insgesamt ist der Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein wahres Geschmackserlebnis. Die Kombination aus saftigem Teig, fruchtigen Birnen und cremiger Vanille-Puddingcreme macht diesen Kuchen zu einem perfekten Begleiter für gemütliche Kaffeestunden oder besondere Anlässe.

Mit einigen einfachen Tipps und kreativen Variationen kannst du diesen Kuchen problemlos an deine persönlichen Vorlieben anpassen. Vertraue auf hochwertige Zutaten, lagere ihn sorgfältig und genieße dieses Meisterwerk der süßen Verführung in vollen Zügen!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Saftiger Schoko-Birnen-Kuchen mit Verführerischer Vanille-Puddingcreme

Einfaches Rezept für einen ausgezeichneten Kuchens mit feinem Teig und einer Füllung aus Birnenspalten, getoppt mit einer leckeren Vanillepudding-Creme und gehackten Pistazien. Er ist saftig, fruchtig und ober lecker geworden!
Backzauber
5 von 12 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Backen, Kuchen / Gebäck
Küche deutsch
Portionen 12 Stücken

Zutaten
  

Für den Teig:

  • 220 g Butter Zimmertemperatur
  • 160 g Zucker
  • 1 Pck. Vanillinzucker
  • 1 Salz*
  • 5 Eier
  • 170 g Mehl*
  • 2 Esslöffel Kakaopulver*
  • 3 Teelöffel Backpulver
  • 50 ml Milch
  • 1 Rum-Aroma - zum Backen
  • 5-6 Birnen - oder Konserve
  • 100 g Zartbitterschokolade

oder für alle Unerfahrenen:

  • Schokoladenkuchen-Backmischung - + den Zutaten laut der Packung

Für die Creme:

  • 750 ml Milch
  • 2 Pck. Vanillepuddingpulver
  • 2 Esslöffel Zucker
  • 300 ml Schlagsahne
  • 4 Blatt

Für die Dekoration:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die zimmerwarme Butter mit Zucker, Vanillinzucker, Rum-Aroma und einer Prise Salz schaumig rühren.
  • Eier einzeln dazu geben.
  • Das Mehl mit dem Kakao und dem Backpulver mischen und langsam mit der Milch unterrühren.
  • Zartbitterschokolade mit der Küchenreibe raspeln und unter den Teig rühren.
  • Teig in eine gefettete Springform füllen und glatt streichen.
  • Birnen waschen, schälen, längs vierteln, das Kerngehäuse entfernen und die Spalten mit Zitronensaft beträufeln. (sind die Birnen sehr fest, einfach 3-4 Minuten in Apfel- oder Orangensaft vorkochen)
  • Birnen sternenförmig in den Schokoladenteig drücken. Dabei immer die schlanke Seite zur Mitte. Kuchen für 35-40 Minuten backen.
  • Kuchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Während der Kuchen abkühlt, Gelatine in kaltem Wasser einweichen.
  • Etwa 100 ml Milch abnehmen und mit Puddingpulver glatt rühren. Restliche Milch mit dem Zucker in einem Topf, unter Rühren, zum Kochen bringen. Kocht die Milch, das angerührte Puddingpulver unterrühren. Unter ständigem Rühren 1x aufkochen lassen. Topf zur Seite stellen.
  • Gelatine gut ausdrücken und unter den heißen Pudding rühren. Pudding abkühlen lassen und dabei gelegentlichem umrühren. Sahne steif schlagen und unter den abgekühlten Pudding  heben. Kuchen für mindestens 2 Stunden kalt stellen.
  • Schokoladensauce für Eiscreme bei Zimmertemperatur über den Kuchen sprenkeln und mit gehackten Pistazien betreuen.
  • Kuchen im Kühlschrank lagern.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Stk.Calories: 232kcalCarbohydrates: 42gProtein: 4gFat: 6gSaturated Fat: 2gCholesterol: 9mgSugar: 21g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme
Schoko-Birnen-Kuchen mit Vanille-Puddingcreme

Lass es dir schmecken!

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen