hübsches Orangen-Kokoscreme-Törtchen – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

hübsches Orangen-Kokoscreme-Törtchen

einfach aber wunderschönes Orangen-Kokoscreme-Törtchen

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Orangen-Kokoscreme-Törtchen: Ein Fest der Sinne

Es ist Zeit, Ihre Geschmacksknospen auf eine Reise der süßen Verlockungen mitzunehmen. Tauchen Sie ein in die Welt der Orangen-Kokoscreme-Törtchen, einem himmlischen Gaumenschmaus, der mühelos zwischen zwei luftigen Biskuitböden balanciert. Dieses Rezept kombiniert die fruchtige Frische von Orangen mit der exotischen Süße der Kokosnuss, und das Ergebnis ist einfach unwiderstehlich. Aber Vorsicht, diese kleinen Törtchen sind nicht nur köstlich, sondern auch süchtig machend!

Die Kunst des Miniaturgenusses! Die Welt des Fingerfoods hat viele Überraschungen zu bieten, aber diese Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind definitiv ein Highlight. Sie sind nicht nur lecker, sondern auch ein Fest für die Augen. Zwischen zwei Biskuitböden verbirgt sich eine köstliche Füllung, die aus Kokoscreme, Quark, Puderzucker und einem Hauch von Ananassaft besteht. Diese Zutaten verschmelzen zu einer cremigen Köstlichkeit, die perfekt zu den frischen Orangenscheiben passt. Das Beste daran? Dieses Rezept ist einfach zuzubereiten und kann nach Belieben angepasst werden.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Die Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind nicht nur eine Augenweide, sondern auch ein Fest für den Gaumen. Die Kombination aus luftigem Biskuit, verführerischer Bitterorangen-Füllung und cremiger Kokosmasse macht dieses Dessert zu einem unvergesslichen Genuss. Die Leichtigkeit der Zubereitung und die Vielseitigkeit des Rezepts ermöglichen es, kreative Variationen mit verschiedenen Früchten auszuprobieren und die Törtchen sowohl als Dessert als auch bei der Kaffeetafel zu servieren.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Die Zutatenliste: Ein Blick in den Schatztruhen
Um diese kleinen Wunderwerke zu zaubern, benötigen Sie eine Reihe von Zutaten, die Ihren Gaumen verzaubern werden. Hier ist, was Sie für dieses kulinarische Abenteuer brauchen:

Eier: Reich an Proteinen und Nährstoffen, verleihen sie dem Biskuit eine fluffige Textur.

Kokosmilch: Neben ihrem exotischen Aroma liefert sie gesunde Fette und sorgt für die cremige Konsistenz der Füllung.

Quark: Eine proteinreiche Zutat, die der Kokoscreme eine angenehme Cremigkeit verleiht.

Bitterorangen-Konfitüre: Die feine Bitternote dieser Konfitüre setzt einen spannenden Kontrast zum süßen Biskuit und der cremigen Füllung.

Gelatine: Nicht nur für die Festigkeit der Kokosmasse verantwortlich, sondern auch eine gute Quelle für Proteine.

*auch lecker

Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen
Der himmlische Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen ist ein wahrer Genuss zu jeder Jahreszeit, aber besonders im Winter und Frühling, wenn die Blutorangen Saison haben und ihre einzigartige Frische und Herbe mitbringen. Dazu sehr einfach zu backen.
Zum Rezept
Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen
Marzipan-Cheesecake mit Blutorangen

Die Geschichte von „Orangen-Kokoscreme-Törtchen“: Hinter jedem Rezept verbirgt sich eine Geschichte, und die von den Orangen-Kokos-Törtchen ist keine Ausnahme. Inspiriert von der Sehnsucht nach exotischen Aromen und dem Wunsch nach einem einfachen, aber beeindruckenden Dessert, entstand dieses Rezept. Es vereint die fruchtige Frische von Orangen mit der tropischen Süße der Kokosnuss, um eine Geschmacksexplosion zu schaffen, die jedes Essen zu einem Fest macht.

Wie man „Orangen-Kokoscreme-Törtchen“ zubereitet: Schritt für Schritt

Teigböden:
Die Zubereitung beginnt mit der Herstellung der Teigböden. Trennen Sie dazu zunächst die Eier und schlagen Sie das Eiweiß mit einer Prise Salz steif. In einer separaten Schüssel schlagen Sie die Eigelbe zusammen mit dem Zucker, bis sie eine hellgelbe und homogene Masse bilden. Fügen Sie dann das Pflanzenöl hinzu und mischen Sie es unter ständigem Rühren.

Mehl und Backpulver werden gemischt und vorsichtig unter die Eigelbmasse gerührt. Schließlich wird der geschlagene Eischnee behutsam untergehoben. Der Teig wird auf zwei mit Backpapier ausgelegte Backbleche verteilt und gleichmäßig glatt gestrichen. Im vorgeheizten Backofen bei 170 Grad Celsius (Umluft) werden die Böden in etwa 8 Minuten goldbraun gebacken. Nach dem Backen werden sie auf einem Kuchengitter abgekühlt und mit einem Dessertring (Durchmesser ca. 6 cm) in 24 Kreise ausgestochen.

Die Kokoscreme:
Während die Teigböden abkühlen, widmen wir uns der zauberhaften Kokoscreme. Die Gelatine wird gemäß den Anweisungen auf der Packung eingeweicht. In einer Schüssel wird der Quark zusammen mit Zucker, Vanillezucker, Kokosmilch und Ananassaft zu einer glatten Masse verrührt.

Die Blutorangen werden von ihrer Schale befreit und in 12 gleichmäßige Scheiben geschnitten. Die eingeweichte Gelatine wird gut ausgedrückt und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze aufgelöst. Dann werden 2 Esslöffel der Quarkmasse in die aufgelöste Gelatine gerührt, bevor die gesamte Masse sorgfältig mit der Kokoscreme vermischt wird.

Die Sahne wird steif geschlagen und behutsam unter die Kokosmasse gehoben. Diese himmlische Mischung wird nun auf die vorbereiteten Teigböden in den Ringen verteilt, wobei ein schmaler Rand frei bleibt. Um dem Ganzen noch den letzten Schliff zu geben, wird je eine Orangenscheibe vorsichtig in die Creme gedrückt. Dann ab in den Kühlschrank damit!

Die Vollendung: Festliche Dekoration
Nachdem die Törtchen mindestens 4 Stunden (am besten über Nacht) im Kühlschrank geruht haben, ist es Zeit, sie aus ihrer Tortenrandfolie zu befreien und sie nach Herzenslust zu dekorieren. Sie können zum Beispiel Tortenguss verwenden, um ihnen einen glänzenden Abschluss zu verleihen.


Ein Biss, ein Lächeln, ein Genuss! Diese Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Hommage an die Kunst des Miniaturgenusses. Sie sind perfekt für Desserts oder Kaffeetafeln und bieten unendlich viele Möglichkeiten zur Variation. Probieren Sie verschiedene Früchte aus, um neue Geschmacksrichtungen zu entdecken, oder verwenden Sie fertige Tortenböden, um Zeit zu sparen. Ganz gleich, wie Sie es anstellen, diese Törtchen werden Ihr Herz im Sturm erobern. Ein Biss, ein Lächeln, ein Genuss – das ist die Magie dieser kleinen Meisterwerke in Ihrer Küche. Viel Spaß beim Nachmachen und Genießen!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Der perfekte Teigboden: Leicht, luftig, und einfach unwiderstehlich!

Das Geheimnis für den perfekten Teigboden liegt in der richtigen Handhabung der Eier. Trennen Sie die Eier sorgfältig und schlagen Sie das Eiweiß mit einer Prise Salz zu einer steifen Masse. Beim Vermengen mit den Eigelben und dem Zucker ist Geduld gefragt. Die Mischung sollte hellgelb und homogen sein, bevor Sie das Pflanzenöl in einem dünnen Strahl unter ständigem Rühren hinzufügen.

Ein weiterer Tipp: Mischen Sie das Mehl mit dem Backpulver, bevor Sie es unter die Eigelbmasse rühren. Zum Schluss hebt der steif geschlagene Eischnee den Teig zu einer leichten Konsistenz. Verteilen Sie den Teig gleichmäßig auf zwei mit Backpapier ausgelegten Backblechen und backen Sie ihn bei 170 Grad Umluft für etwa 8 Minuten.

Clevere Vorbereitung: Dessertringe und Tortenrandfolie

Damit die Orangen-Kokoscreme-Törtchen später mühelos ihre Form behalten, kleiden Sie die Ränder der Dessertringe mit Tortenrandfolie aus. Dies erleichtert das Entfernen der Ringe erheblich. Schneiden Sie mit einem Dessertring mit etwa 6 cm Durchmesser 24 Kreise aus den Teigböden aus.

Geschmacksexplosion: Bitterorangen-Konfitüre als raffinierte Füllung

Die Bitterorangen-Konfitüre verleiht den Törtchen eine erfrischende Note. Rühren Sie die Konfitüre vor dem Auftragen auf die Teigböden auf, um die süß-bittere Füllung gleichmäßig zu verteilen. Diese Schicht verleiht den Törtchen nicht nur Geschmack, sondern sorgt auch für einen zusätzlichen Wow-Effekt.

Extra Tip

Fruchtige Frische: Der richtige Umgang mit Orangen

Bevor Sie die Orangen in gleichmäßige Scheiben schneiden, entfernen Sie die Schale inklusive der weißen Haut. Dadurch bleibt die Frucht zart und aromatisch. Die Orangenscheiben werden später als dekoratives Element in die Creme eingebettet.

Gelingsicher: Die Geheimnisse der Kokoscreme

Die Kokoscreme ist das Herzstück dieser Törtchen. Damit sie perfekt gelingt, hier ein paar Tipps:

  1. Gelatine richtig einweichen: Beachten Sie die Packungsanweisungen und weichen Sie die Gelatine gründlich ein, bevor Sie sie verwenden.
  2. Quark-Mix: Rühren Sie den Quark mit Zucker, Vanillezucker, Kokosmilch und Ananassaft glatt, bevor Sie ihn mit der aufgelösten Gelatine vermengen.
  3. Sahne: Steif, aber vorsichtig: Schlagen Sie die Sahne steif, bevor Sie sie behutsam unter die Kokosmasse heben. Diese Kombination sorgt für eine luftige und dennoch feste Konsistenz.

Die schnelle Alternative: Fertige Tortenböden

Wenn die Zeit knapp ist und der Genuss nicht warten kann, gibt es eine einfache Lösung: Verwenden Sie fertige Tortenböden aus dem Supermarkt! Damit sparen Sie kostbare Minuten in der Küche, ohne auf den vollen Geschmack der Orangen-Kokoscreme-Törtchen zu verzichten. Diese vorgefertigten Böden bieten Bequemlichkeit ohne Kompromisse bei der Qualität und sind ideal, wenn Sie eine Last-Minute-Delikatesse benötigen. Wählen Sie die schnelle Variante und lassen Sie sich von diesem Rezept dennoch verzaubern.

Lagern

Frischekick auf Abruf: Lagerung und Aufbewahrung
Die Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind ein perfektes Dessert für besondere Anlässe. Falls Sie jedoch nicht alle auf einmal servieren, hier 2 Tipps zur Lagerung:

Kühlschrank: Die Törtchen sollten im Kühlschrank aufbewahrt werden, um die Frische der Creme zu bewahren.

Abdecken: Decken Sie die Törtchen mit Frischhaltefolie ab, um unerwünschte Gerüche zu vermeiden.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Vielfalt: Spiel mit den Zutaten

Diese Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind nicht nur lecker, sondern auch vielseitig. Probieren Sie verschiedene Variationen und Ergänzungen aus, um das Rezept nach Ihrem Geschmack anzupassen:

  1. Fruchtige Variationen: Ersetzen Sie die Bitterorangen-Konfitüre durch andere fruchtige Marmeladen, um neue Geschmacksrichtungen zu entdecken.
  2. Nussige Note: Fügen Sie gehackte Nüsse wie Mandeln oder Pistazien zur Teigmischung hinzu, um eine knusprige Textur zu erzeugen.
  3. Schokoladenträume: Integrieren Sie Schokoladenstückchen in die Kokoscreme für eine süße Überraschung.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich die Törtchen einfrieren?

Es wird empfohlen, die Orangen-Kokoscreme-Törtchen nicht einzufrieren, da die Konsistenz der Creme darunter leiden könnte.

Kann ich andere Früchte anstelle von Orangen verwenden?

Ja, experimentieren Sie mit verschiedenen Früchten, um Ihren persönlichen Favoriten zu finden.

Kann ich die Orangen-Kokoscreme-Törtchen einen Tag im Voraus zubereiten?

Absolut! Die Törtchen können bis zu einem Tag im Voraus vorbereitet werden, um Stress am Tag der Veranstaltung zu vermeiden.

einfach aber wunderschönes Orangen-Kokos-Törtchen
einfach aber wunderschönes Orangen-Kokos-Törtchen

Fazit: Genuss garantiert: Orangen-Kokoscreme-Törtchen für jede Gelegenheit. Diese einfachen, aber wunderschönen Orangen-Kokoscreme-Törtchen sind ein Fest für die Sinne. Mit dem richtigen Know-how gelingen sie mühelos und begeistern mit ihrer geschmacklichen Vielfalt. Ob als Dessert oder bei der Kaffeetafel, diese Törtchen sind ein echter Gaumenschmaus. Experimentieren Sie mit Variationen, entdecken Sie neue Geschmacksrichtungen und lassen Sie sich von diesem Rezept zu kulinarischen Höhenflügen inspirieren. Ein Genuss, der jeden Anlass zu etwas Besonderem macht!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

einfaches Orangen-Kokoscreme-Törtchen

Einfach aber Wunderschön: Orangen-Kokos-Törtchen, ein Geschmackserlebnis der besonderen Art mit einer Bitter-Orangen-Füllung zwischen zwei Biskuit. Ein einfaches, schnelles Rezept, was sich leicht variieren lässt.
Backzauber
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 20 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Kühlzeit 4 Stunden
Gesamtzeit 4 Stunden 25 Minuten
Gericht Backen, Dessert, Kuchen / Gebäck, Torte
Küche asiatisch, deutsch, fusion
Portionen 12 Törtchen

Kochutensilien

1 Dessert- und Speisering 6 cm*
12 Dessert- und Speisering 7 cm*
Tortenrandfolie*

Zutaten
  

für den Teig:

  • 4 Eier
  • 9 Esslöffel Zucker
  • 9 Esslöffel Pflanzenöl
  • 9 Esslöffel Mehl*
  • 1 Pck. Vanillezucker*
  • 2 Teelöffel Backpulver

für die Kokoscreme:

sonst noch:

  • 12 Esslöffel Bitterorangen-Konfitüre
  • 3 Orange - Blutorange
  • Tortenguss - weiß (optional)

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Teigböden:

  • Die Eier Trennen und das Eiweiß mit einer Prise Salz sehr steif schlagen.
  • Die Eigelbe zusammen mit dem Zucker solange in der Küchenmaschine aufschlagen bis eine hellgelbe und homogene Masse entstanden ist. Dann erst das Pflanzenöl in einem dünnen Strahl unter ständigen Rühren hinzufügen.
  • Mehl mit dem Backpulver mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Am Ende den Eischaum vorsichtig unterheben.
  • Den Teig auf 2 Backbleche (mit Backpapier ausgelegt) verteilen und glatt streichen.
  • Im vorgeheizten Backofen (Umluft 170 Grad ) in ca. 8 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.
  • Mit einem Dessertring (Durchmesser ca. 6 cm) 24 Kreise ausstechen.
  • Den Rand von Ihren 12 Dessertringen (Durchmesser ca. 7 cm) mit Tortenrandfolie auskleiden, damit man sie später leichter entfernen kann.
  • In jeden Ring einen Boden legen. Bitterorangen-Konfitüre aufrühren und je einen Esslöffel auf alle eingelegten Böden verteilen. Die restlichen Böden jeweils auf die Konfitüre legen und leicht andrücken. In den Kühlschrank stellen.

Kokoscreme:

  • Die Gelatine nach Packungsanweisung einweichen.
  • Quark mit Zucker, Vanillezucker, Kokosmilch und Ananassaft glatt rühren.
  • Orangen mit dem Messer von der Schale (inkl. der weißen Haut). Dann in 12 gleichmäßige Scheiben schneiden.
  • Gelatine gut ausdrücken und in einem kleinen Topf bei geringer Hitze auflösen. 2 Esslöffel von der Masse abnehmen und in die Gelatine einrühren. Dann sofort mit der Kokoscreme sorgfältig vermengen. Masse in den Kühlschrank stellen bis sie zu gelieren beginnt. In der Zwischenzeit Sahne steif schlagen und sorgfältig, aber vorsichtig unter die Kokosmasse heben.
  • Böden in den Ringen zentrieren (so dass ringsherum ein schmaler freier Rand entsteht) Kokoscreme gleichmäßig auf die Törtchen verteilen. Glattstreichen, je eine Orangenscheibe vorsichtig in die Creme drücken und zurück in den Kühlschrank stellen.
  • Im Kühlschrank min. 4 Stunden (am besten über Nacht) fest werden lassen.
  • Kurz vor dem Servieren vorsichtig die Dessertringe abheben und ausdekorieren.

Notizen

TiPP: Man kann die Orangen-Kokoscreme-Törtchen sowohl als Dessert als auch zur Kaffeetafel reichen.
Versuchen Sie Variationen mit anderen Früchten…

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 324kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

einfach aber wunderschönes Orangen-Kokoscreme-Törtchen
einfach aber wunderschönes Orangen-Kokoscreme-Törtchen

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen