Ein Passwort wird per E-Mail an Sie geschickt
zum Speiseplan hinzufügen:
Diese Rezept ist im Speiseplan gespeichert
Zur Einkaufsliste hinzufügen
Das Rezept wurde deiner Einkaufsliste zugefügt
Rezept drucken
Ravioli di asparagi
Stimmen: 1
Bewertung: 5
Bitte bewerte das Rezept!
frische Ravioli gefüllt mit weißen Spargel und dazu Sauce Maltaise mit feinem Orangenaroma
frische Ravioli gefüllt mit weißen Spargel und dazu Sauce Maltaise mit feinem Orangenaroma
Portionen Vorbereitung Kochzeit
4Personen 1Stunde 30Minuten
Portionen Vorbereitung
4Personen 1Stunde
Kochzeit
30Minuten
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Zutaten
Portionen: Personen
Einheiten:
Yum
Anleitungen
Ravioli
  1. Teig wie im Rezept (Link im Rezepttip, unten auf dieser Seite) beschrieben herstellen und ruhen lassen. In der Zwischenzeit Spargel schälen, Strunk entfernen, etwa 15-20 Minuten, im Salzwasser mit einer Prise Zucker, kochen lassen. Abgießen und fein schneiden und hacken.
  2. Basilikum abspülen und ebenfalls fein hacken.
  3. Spargel, Frischkäse, Basilikum, und die 2 Eigelb mischen und mit Pfeffer und Salz würzen.
  4. Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche dünn ausrollen. Halbieren und eine Hälfte mit kleinen Portionen der Raviolifüllung in gleichmäßigen Abständen bestücken. Die Zwischenräume mit einen Pinsel und Wasser befeuchten. Jetzt die zweite Hälfte vom Teig darüber legen und in den Zwischenräumen vorsichtig andrücken. Versuchen Sie es, dass so wenig wie möglich Luft in den Ravioli verbleibt. Am besten ist keine Luft. Jetzt können wir die Ravioli in kleinen Quadraten ausradeln.
  5. Ravioli später in kochendem Salzwasser etwa 5 Minuten köcheln lassen.
Sauce Maltaise
  1. Blutorange abspülen, Zesten abziehen (wer keinen Zestenreißer hat, einfach die Blutorange dünn schälen und die Schale in feine Streifen schneiden). Bultorangen auspressen. Saft bei Seite stellen.
  2. Wein und Essig in einen Topf erhitzen und bei mittlerer Hitze auf ein Drittel reduzieren. Sud abkühlen lassen und in einer Metallschüssel mit den Eigelben verrühren. Butter zerlassen und den Schaum abschöpfen. Schüsselinhalt über einem heißen Wasserbad cremig schlagen. Jetzt die Butter in einen dünnen Strahl in die Sauce geben. LANGSAM. Ständig rühren, während die Butter in die Ei-Masse gegossen wird.
  3. Blutorangensaft und Zesten in die Sauce geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  4. Fertige Spargel-Ravioli mit der Sauce anrichten und einfach nur genießen.
Rezept Hinweise

Tipp:  Der selbstgemachte Ravioli-Teig ist hier beschrieben.

Zur Sauce kann man auch einen Hauch von frischem Estragon benutzen, um einen noch intensiveren Geschmack zu bekommen.

Powered by deli-berlin.com

Abonniere unseren Newsletter

Verbinden Sie sich mit unsere Mailingliste, um die neuesten Nachrichten und Updates von unserem Team zu erhalten.

Sie haben sich erfolgreich angemeldet!

Pin It on Pinterest

Shares
Share This