Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini – vegan

Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Ein herbstlicher Genuss: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini-Dressing

Der Herbst bringt nicht nur kühlere Temperaturen und bunte Blätter mit sich, sondern auch eine Fülle an köstlichen Zutaten, die perfekt für herzhafte Mahlzeiten geeignet sind. In diesem Beitrag nehmen wir Sie mit auf eine kulinarische Reise, die Sie mit einem Quinoa-Süßkartoffel-Salat verzaubern wird. Dieses herbstliche Gericht vereint gebackene Süßkartoffeln, Kichererbsen, karamellisierte Schalotten, Ahornwalnüsse und Quinoa zu einer wahren Geschmacksexplosion. Begleitet wird dieses Fest für die Sinne von einem verlockenden grünen Tahini-Dressing, das die Aromen harmonisch abrundet. Tauchen Sie ein in die Welt der herbstlichen Gaumenfreuden und lassen Sie sich von diesem Rezept inspirieren!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Was macht diesen Quinoa-Süßkartoffel-Salat so besonders? Die Antwort liegt in der einzigartigen Kombination von Zutaten, die nicht nur für einen explosiven Geschmack sorgt, sondern auch eine Fülle an Nährstoffen und gesundheitlichen Vorteilen bietet. Die Süßkartoffeln bringen nicht nur eine natürliche Süße, sondern auch eine Vielzahl von Antioxidantien und Ballaststoffen mit sich. Die Kichererbsen liefern wertvolles pflanzliches Eiweiß, während Quinoa als glutenfreies Superfood eine optimale Energiequelle darstellt. Die Walnüsse bringen nicht nur den knusprigen Biss, sondern auch Omega-3-Fettsäuren für eine gesunde Herzfunktion. Dieses Rezept ist nicht nur eine Freude für den Gaumen, sondern auch eine Wohltat für den Körper!

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Süßkartoffeln: Reich an Beta-Carotin, Vitamin A und Ballaststoffen. Unterstützt die Augengesundheit und das Immunsystem.

Kichererbsen: Hervorragende Quelle für pflanzliches Eiweiß, Ballaststoffe und Eisen. Fördert die Sättigung und unterstützt die Muskelfunktion.

Quinoa: Glutenfreies Vollkorn mit essentiellen Aminosäuren, Ballaststoffen und Mineralstoffen. Ideal für eine ausgewogene Ernährung.

Walnüsse: Enthalten Omega-3-Fettsäuren, Vitamin E und Antioxidantien. Unterstützen die Gehirnfunktion und Herzgesundheit.

Grünkohl: Reich an Vitaminen, insbesondere Vitamin K, sowie Eisen und Antioxidantien. Stärkt die Knochen und das Immunsystem.

Grünes Tahini-Dressing: Eine cremige Mischung aus Sesampaste, Zitronensaft und Kräutern. Versorgt den Körper mit gesunden Fetten und verleiht dem Salat einen geschmacklichen Kick.

Blumenkohl-Süßkartoffel-Suppe mit Curry

*auch lecker

Genussvoll durch die Jahreszeiten: Blumenkohl-Süßkartoffel-Suppe mit Curry
Heute entführe ich euch in die Welt der Aromen und Gesundheit mit einem Rezept, das nicht nur eure Geschmacksknospen verzaubern wird, sondern auch perfekt zu jeder Jahreszeit passt. Diese köstliche Suppe ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch reich an Nährstoffen, die euren Körper verwöhnen.
Zum Rezept
Blumenkohl-Süßkartoffel-Suppe mit Curry
Blumenkohl-Süßkartoffel-Suppe mit Curry

Die Geschichte von Quinoa-Süßkartoffel-Salat! Die Ursprünge dieses Rezepts reichen weit zurück, in eine Zeit, in der die Verbindung von köstlichem Geschmack und gesunder Ernährung im Mittelpunkt stand. Inspiriert von den vielfältigen Aromen des Herbstes und dem Wunsch nach einer ausgewogenen Mahlzeit, entstand die Idee, die Süßkartoffel in Kombination mit proteinreichen Kichererbsen, nahrhaftem Quinoa und knusprigen Walnüssen zu vereinen. Die Rezeptentwicklung wurde von der Leidenschaft für frische, hochwertige Zutaten und der Freude am gemeinsamen Genuss beeinflusst. So wurde der Quinoa-Süßkartoffel-Salat geboren, ein Gericht, das nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch eine Geschichte des Geschmacks erzählt.

Wie man Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini-Dressing Schritt für Schritt zubereitet!

Schritt 1: Vorbereitung der Süßkartoffeln: Der Backofen wird auf 200°C vorgeheizt, während Sie die Süßkartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Eine Prise Salz und Olivenöl hinzufügen, dann auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Der Rosmarin wird ebenfalls hinzugefügt, bevor die Mischung für etwa 15 Minuten geröstet wird.

Schritt 2: Kombination von Kichererbsen und Schalotten: Während die Süßkartoffeln im Ofen sind, pellen Sie die Schalotten und würfeln sie grob. Die abgespülten Kichererbsen werden mit den Schalotten zu den Süßkartoffeln gegeben und für weitere 15 Minuten gebacken.

Schritt 3: Zubereitung von Quinoa und Ahorn-Walnüssen: Parallel dazu bereiten Sie den Quinoa gemäß den Packungsangaben zu. Die Walnüsse werden mit Ahornsirup und einer Prise Salz in einer Schüssel gemischt. Diese Mischung wird dann auf das Blech gegeben und für weitere 5 Minuten gebacken.

Schritt 4: Zusammenstellung des Salats: Die Kräuter werden entfernt, der Grünkohl oder Salat wird in dünne Streifen geschnitten oder gezupft. Die gerösteten Süßkartoffeln, Ahorn-Walnüsse und Kichererbsen werden mit dem gekochten Quinoa und dem vorbereiteten Dressing serviert.

Genießen Sie diesen herbstlichen Quinoa-Süßkartoffel-Salat als vollwertige Mahlzeit oder als Beilage zu anderen herzhaften Gerichten. Das grüne Tahini-Dressing verleiht dem Salat eine zusätzliche Note, die Ihre Geschmacksknospen verwöhnen wird.


Der Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini-Dressing ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Hommage an die Vielfalt und Gesundheit der herbstlichen Ernte. Von der knusprigen Textur der Ahorn-Walnüsse bis zur zarten Süße der Süßkartoffeln ist jedes Element sorgfältig ausgewählt, um ein ausgewogenes und schmackhaftes Gericht zu schaffen. Probieren Sie dieses Rezept aus und lassen Sie sich von den herbstlichen Aromen verführen – eine Erfahrung, die nicht nur Ihren Teller, sondern auch Ihr Wohlbefinden bereichern wird. Guten Appetit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Die Zubereitung eines Quinoa-Süßkartoffel-Salats mag einfach erscheinen, aber es gibt immer Raum für Verbesserungen und raffinierte Tricks, um den Geschmack zu intensivieren. Hier sind einige Tipps, die dir helfen, das Beste aus diesem Rezept herauszuholen:

Tipp 1: Wähle reife Süßkartoffeln aus. Das bringt nicht nur eine natürliche Süße in das Gericht, sondern auch eine angenehme Textur.

Tipp 2: Röste die Walnüsse kurz an, bevor du sie mit Ahornsirup mischst. Dadurch erhalten sie eine knusprige Textur und nehmen den süßen Geschmack des Ahorns besser auf.

Tipp 3: Experimentiere mit verschiedenen Grünsorten. Statt Grünkohl kannst du auch Spinat oder Rucola verwenden, um dem Salat eine individuelle Note zu verleihen.

Tipp 4: Bereite das grüne Tahini-Dressing im Voraus zu, damit die Aromen sich gut vermischen können. Es verleiht dem Salat einen unverwechselbaren, würzigen Geschmack.

Extra Tip

Um sicherzustellen, dass dein Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini jedes Mal perfekt gelingt, ist es wichtig, Vertrauen in die Qualität der Zutaten zu haben. Wähle frische, hochwertige Produkte aus biologischem Anbau, wenn möglich. Dies garantiert nicht nur einen intensiveren Geschmack, sondern auch einen Beitrag zu einer gesunden Ernährung.

Lagern & Aufwärmen

Einer der Vorteile dieses Salats ist, dass er sich gut für die Zubereitung im Voraus eignet. Nachdem du ihn zubereitet hast, kannst du ihn problemlos im Kühlschrank aufbewahren. Beachte jedoch, dass das Dressing getrennt aufbewahrt werden sollte, um die Frische der Zutaten zu bewahren.

Beim Aufwärmen empfehlen wir, den Salat langsam auf Raumtemperatur zu bringen oder kurz in der Mikrowelle zu erhitzen, um die Aromen zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

Die Vielseitigkeit dieses Rezepts ermöglicht zahlreiche Variationen und Ergänzungen, um es an deine persönlichen Vorlieben anzupassen. Hier sind einige Ideen:

Variation 1: Füge geröstete Kürbisstücke hinzu, um eine zusätzliche herbstliche Note zu erhalten.

Variation 2: Streue etwas Feta-Käse über den Salat, um eine cremige Textur und eine salzige Komponente hinzuzufügen.

Variation 3: Tausche die Walnüsse gegen geröstete Pinienkerne aus, um einen milderen Nussgeschmack zu erzielen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich das Tahini-Dressing im Voraus zubereiten?
Ja, das grüne Tahini-Dressing kann problemlos im Voraus zubereitet und im Kühlschrank aufbewahrt werden. Rühre es vor dem Servieren gut um, um die Konsistenz wiederherzustellen.

Kann ich den Salat ohne Nüsse zubereiten?
Natürlich! Wenn du allergisch gegen Nüsse bist oder sie einfach nicht magst, kannst du die Walnüsse weglassen oder durch Samen deiner Wahl ersetzen.

Ist der Salat auch für Nicht-Veganer geeignet?
Absolut! Der Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini ist nicht nur vegan, sondern auch für alle Geschmäcker geeignet. Du kannst ihn nach Belieben anpassen, um auch Fleisch- oder Käseliebhaber zu begeistern.

Drei Gründe gerade jetzt Walnüsse zu essen!

  • geröstet mit Ahornsirup = herbstliche magische Süßigkeit 😉
  • macht Dich satt
  • gute Quelle für Omega-3-Fettsäuren, die wichtig für Ihren Körper und Ihr Gehirn sind. Helfen bei der Bekämpfung von Depressionen, Angstzuständen und Entzündungen

Eben ein wahres Superfood.

Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan
Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini – vegan

Fazit: Insgesamt ist der Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch ein vielseitiges und gesundes Gericht, das sich leicht an individuelle Vorlieben anpassen lässt. Mit den hier geteilten Tipps und Tricks sowie den Variationen und Antworten auf mögliche Fragen bist du bestens gerüstet, um dieses Rezept zu einem festen Bestandteil deines Herbst-Menüs zu machen. Verwöhne dich und deine Gäste mit diesem kulinarischen Highlight und erlebe den herbstlichen Geschmack in seiner besten Form!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Herbstlicher Hochgenuss: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini

Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan
Tauchen Sie ein in den Geschmack des Herbstes! Unser Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini-Dressing vereint herzhafte Aromen und gesunde Zutaten zu einem Fest für die Sinne. Entdecken Sie die perfekte Balance zwischen Genuss und Wohlbefinden.
Ari
5 von 2 Bewertungen
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- /Backzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde
Gericht Gemüserezepte, Salat Rezepte, Vorspeisen & Snacks
Küche südamerika
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 2-3 Süßkartoffeln
  • 2 Schalotte
  • 1 Zweig Rosmarin*
  • Salz*
  • Olivenöl*
  • 100 g Kichererbsen - Dose
  • 100 g Walnüsse
  • 2 Esslöffel Ahornsirup
  • 150 g Quinoa
  • Grünkohl - Kohl, Salat….

Dressing-Vorschlag:

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Den Backofen auf 200°C vorheizen.
  • Süßkartoffeln schälen und würfeln.
  • Süßkartoffelwürfel mit etwas Olivenöl und einer Prise Salz mischen. Auf ein mit Backpapier ausgelegten Backblech verteilen. Rosmarin dazu geben und etwa 15 Minuten im Backofen rösten.
  • Schalotten pellen und grob würfeln.
  • Kichererbsen abspülen und abtropfen lassen. Mit den Schalotten zu den Süßkartoffeln geben und weitere 15 Minuten backen.
  • In der Zwischenzeit den Quinoa nach Packungsangaben zubereiten.
  • Walnüsse mit Ahornsirup und etwas Salz in einer Schüssel mischen. Ahorn-Walnüsse mit auf das Blech geben und wiederum 5 Minuten backen.
  • Entfernen Sie die Kräuter.
  • Grünkohl oder Salat Ihrer Wahl in dünne Streifen schneiden oder zupfen.
  • Süßkartoffeln, Ahornwalnüsse und Kichererbsen mit gekochtem Quinoa, Grünkohl und Dressing servieren.

Notizen

TiPP: Als Dressing-Idee empfehlen wir unser grünes Tahini-Dressing vom Currygebackenem Fenchelsalat oder einfach nur Zitrone-Olivenöl-Mischung mit einer Prise Salz.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 106kcalCarbohydrates: 9gProtein: 2.7gFat: 7.3gSodium: 123mgSugar: 1.2gVitamin A: 115IU
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini - vegan
Rezept: Quinoa-Süßkartoffel-Salat mit grünem Tahini – vegan

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 2 votes (2 ratings without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen