Cremige & vegane Pilz-Udon – DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Cremige & vegane Pilz-Udon

Cremige & vegane Pilz-Udon

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Cremige Pilz-Udon: Ein Veganes Meisterwerk der Umami-Geschmacksexplosion

Willkommen in der aromatischen Welt der cremigen Pilz-Udon – einer veganen Gaumenfreude, die im Handumdrehen zubereitet ist! Tauchen Sie ein in die köstliche Fusion von umami-reichen Pilzen, zarten Udon-Nudeln und einer verlockenden cremigen Sauce. Dieses Rezept verspricht nicht nur Geschmacksexplosionen, sondern auch eine einfache Zubereitung für alle, die nach einer herzhaften und befriedigenden Mahlzeit suchen.

Pilz-Udon ist eines meiner liebsten asiatischen Gerichte – und das nicht nur, weil es so unglaublich lecker, schnell und einfach zuzubereiten ist. Die Kombination aus aromatischen Pilzen in einer sämigen Sauce ist einfach himmlisch und lässt selbst die größten Fleischfans ins Schwärmen geraten. Wenn du jetzt auch Lust auf dieses leckere Gericht hast, dann findest du hier die perfekte Pilz-Udon-Rezept für dich!

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


  • Schnelligkeit und Einfachheit: In weniger als 30 Minuten steht dieses schmackhafte Gericht auf Ihrem Tisch.
  • Vegan und Gesund: Eine köstliche Option für alle, die pflanzliche Genüsse lieben und dabei auf ihre Gesundheit achten.
  • Umami-Geschmacksexplosion: Die Mischung aus Pilzen, Sojasaucen und Misopaste sorgt für einen reichen und tiefen Geschmack.
  • Vielseitigkeit: Verwenden Sie Ihre Lieblingspilze und passen Sie die Nudelwahl an, um das Rezept nach Ihrem Geschmack anzupassen.
DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Gesundheitliche Aspekte im Blick

Udon-Nudeln: Diese asiatischen Nudeln bestehen oft aus Weizenmehl, Wasser und Salz. Sie sind eine gute Quelle für komplexe Kohlenhydrate, die langanhaltende Energie liefern.

Champignons und Shimeji-Pilze: Beide Pilzsorten sind reich an Vitaminen, Mineralstoffen und Antioxidantien. Sie unterstützen das Immunsystem und fördern die allgemeine Gesundheit.

Ich habe eine Mischung aus frischem braunen Champignons und weißen Shimeji-Pilzen verwendet, um diesen Nudeln viel Umami, Textur und Geschmack zu verleihen. Es steht Ihnen jedoch frei, andere Pilze wie Shiitake, Austernpilze, Kräuterseitlinge und/oder frische Waldpilze zu verwenden!

Hafermilch oder Sojamilch: Eine ideale pflanzliche Alternative zu Milchprodukten. Reich an Nährstoffen wie Kalzium und Vitamin D, ist sie eine gute Wahl für Veganer und lactoseintolerante Menschen.

Misopaste: Diese fermentierte Sojabohnenpaste ist nicht nur geschmacklich intensiv, sondern auch reich an probiotischen Bakterien, die die Darmgesundheit fördern.

Dunkle Sojasauce: Neben ihrer aromatischen Tiefe liefert sie Eisen, Proteine und weitere Nährstoffe.

Maisstärke: Ein Verdickungsmittel, das dem Gericht die perfekte Konsistenz verleiht, ohne auf schwere Sahne oder ähnliches zurückzugreifen.

*auch lecker

Masala-Ofenkartoffel-Chips auf Tamarinden-Joghurt – indischer Street Food Genuss für zu Hause!

Indisches Street Food begeistert mit seiner Vielfalt an Geschmacksrichtungen und Aromen. Ein herausragendes Beispiel ist das Rezept für Masala-Ofenkartoffel-Chips auf Tamarinden-Joghurt, das direkt von der lebhaften Straßenküche inspiriert ist.
zum Rezept …

Die Geschichte von „Cremige & vegane Pilz-Udon“! Die Ursprünge dieses Rezepts führen uns in die kulinarischen Straßen Japans, wo Udon-Nudeln eine feste Größe in der traditionellen Küche sind. Die Idee, diese köstlichen Nudeln mit einer cremigen Pilzsauce zu vereinen, ist eine moderne Interpretation, die den Appetit auf umami-reiche Aromen stillt. Inspiriert von der Leidenschaft für vegane Kochkunst und dem Streben nach kulinarischer Innovation, entstand dieses Rezept als Fusion von Tradition und zeitgemäßer Ernährung.

Wann und wozu genießen? Die cremigen Pilz-Udon sind perfekt für gemütliche Abende, wenn Sie nach einem Tag voller Herausforderungen Ruhe suchen. Das umhüllende Aroma der Pilzsauce und die cremige Konsistenz der Udon-Nudeln machen dieses Gericht zu einer wahren Wohltat für die Sinne. Ob als schnelles Abendessen oder als beeindruckendes Gericht für Gäste – diese Pilz-Udon passen zu jedem Anlass.

Wie man „Cremige & vegane Pilz-Udon“ zubereitet: Schritt für Schritt

Udon-Nudeln: Die Wahl der Udon-Nudeln beeinflusst maßgeblich die Textur dieses Gerichts. Frische vakuumierte Udon-Nudeln eignen sich ideal und können entweder in heißem Wasser eingeweicht oder nach Packungsanweisungen gekocht werden. Gefrorene Udon können mühelos in der Mikrowelle aufgetaut werden, alternativ lässt sich dieses auch in kochendem Wasser bewerkstelligen. Getrocknete Udon-Nudeln, gemäß Packungsanweisungen zubereitet, ergeben ebenfalls eine exzellente Grundlage für das Gericht. Es empfiehlt sich jedoch, Weizennudeln zu bevorzugen, um die authentische Textur und den Geschmack zu bewahren.

Sauce:

Beginnen Sie mit der Vorbereitung der Pilze, indem Sie Champignons in feine Scheiben schneiden und die Wurzelenden der Shimeji-Pilze entfernen, sodass sie sich leicht voneinander trennen.

Waschen Sie die Lauchzwiebeln und schneiden Sie sie in feine Ringe, wobei das Weiße und Grüne getrennt werden. Das grüne Ende dient später als dekorative Garnitur.

Schälen Sie den Knoblauch und hacken Sie ihn fein.

In einem Wok oder einer Pfanne schmelzen Sie die vegane Butter bei mittlerer Hitze.

Cremige & vegane Pilz-Udon
vegane Butter schmelzen

Fügen Sie die weißen Teile der Frühlingszwiebel hinzu und dünsten Sie sie für etwa eine Minute. Fügen Sie dann den gehackten Knoblauch hinzu und braten Sie ihn an, bis er einen aromatischen Duft verströmt.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Lauchzwiebeln und Knoblauch anbraten

Geben Sie die vorbereiteten Pilze in die Pfanne und vermengen Sie sie mit den anderen Zutaten.

Braten Sie die Pilze bei mittlerer Hitze etwa 3 bis 4 Minuten, bis sie leicht gebräunt sind.

Sobald die Pilze die gewünschte Bräune erreicht haben, fügen Sie Mirin hinzu.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Pilze anbraten

Gießen Sie die Hafermilch oder Sojamilch ein und geben Sie die Misopaste sowie die dunkle Sojasauce hinzu.

Lassen Sie die Sauce einmal aufkochen und reduzieren Sie dann die Hitze auf ein sanftes Simmern.

Mischen Sie in einer Tasse die Maisstärke mit etwas kaltem Wasser, um eine gleichmäßige Paste zu erhalten.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Pflanzenmilch angießen

Fügen Sie die gekochten Udon-Nudeln zur Pilzsauce hinzu, um sie erneut aufzuwärmen.

Verdicken Sie die Pilzsauce nach Bedarf mit der vorbereiteten Maisstärkepaste, bis die gewünschte Konsistenz erreicht ist.

Mit frisch gemahlenem Pfeffer abschmecken und bei Bedarf mit zusätzlicher Sojasauce oder Salz nachwürzen.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Cremige & vegane Pilz-Udon

Servieren Sie das Gericht sofort, wahlweise garniert mit den grünen Teilen der Lauchzwiebeln oder frischen Kräutern wie Petersilie, Kresse oder Kerbel.

Diese sorgfältigen Schritte führen Sie durch die Zubereitung von „Cremige & vegane Pilz-Udon“, einem Gaumenschmaus, der nicht nur den Geschmackssinn, sondern auch das Auge verwöhnt. Tauchen Sie ein in die Welt der veganen Aromen und genießen Sie diese harmonische Verschmelzung von Pilzen, cremiger Sauce und weichen Udon-Nudeln!


Insgesamt ist „Cremige & vegane Pilz-Udon“ nicht nur ein Fest für die Sinne, sondern auch ein Zeugnis für die Vielseitigkeit der veganen Küche. Probieren Sie dieses Rezept aus, um die reichhaltigen Aromen der Pilze und die cremige Konsistenz der Sauce in vollen Zügen zu genießen. Es ist eine Hommage an die kulinarische Kreativität und die Freude am Genießen gesunder, pflanzlicher Mahlzeiten. Lassen Sie sich von der Fusion der Aromen verzaubern und machen Sie „Cremige & vegane Pilz-Udon“ zu einem festen Bestandteil Ihrer kulinarischen Repertoire!

Tipps & Tricks zum Rezept!

  • Nudelwahl: Verwenden Sie frische vakuumierte Udon-Nudeln für eine authentische Textur. Alternativ können gefrorene oder getrocknete Udon verwendet werden. Achten Sie darauf, die Nudeln nicht zu lange zu kochen, damit sie ihren Biss behalten.
  • Pilzvielfalt: Experimentieren Sie mit verschiedenen Pilzsorten für zusätzliche Aromen. Champignons und Shimeji-Pilze sind eine ausgezeichnete Kombination, aber Sie können auch Shiitake oder Austernpilze hinzufügen.
  • Speisestärke-Trick: Um die Pilzsauce perfekt einzudicken, mischen Sie die Speisestärke mit kaltem Wasser, bevor Sie sie hinzufügen. Dies verhindert Klumpenbildung und sorgt für eine gleichmäßige Konsistenz.

Bonus Ratschlag

Für eine intensivere Geschmackstiefe können Sie einen Hauch geröstetes Sesamöl in die Pilzsauce einrühren. Dies verleiht dem Gericht eine zusätzliche Nuance und intensiviert das Umami-Erlebnis.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Cremige & vegane Pilz-Udon

Lagern & Aufwärmen

Die Pilz-Udon eignen sich gut zur Vorbereitung im Voraus. Lagern Sie die Nudeln und die Pilzsauce getrennt, um ein Aufweichen zu vermeiden. Beim Aufwärmen empfehlen wir, die Nudeln und die Sauce in einem Topf zu kombinieren und bei niedriger Hitze zu erhitzen, um die ursprüngliche Textur zu bewahren.

Variationen & Ergänzungen

  • Gemüsehinzufügungen: Fügen Sie Ihrem Gericht zusätzliches Gemüse wie Spinat, Brokkoli oder Karotten hinzu, um eine gesunde Note zu erhalten.
  • Proteinhinzufügungen: Ergänzen Sie das Gericht mit gebratenem Tofu oder Edamame, um den Proteingehalt zu erhöhen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet: Ein Leitfaden für Unsicherheiten

Welche Pflanzenmilch soll ich verwenden?

Also ich empfehle Ihnen, für dieses Udon-Rezept ungesüßte Hafer-, Soja- oder auch Mandelmilch zu verwenden. Jede dieser Sorten sollte ungesüßt sein, da aromatisierte oder gesüßter Pflanzenmilch den Geschmack des Gerichts zerstören kann. Ich habe die Pilz-Udon mit Hafermilch, aber auch Soja kann ich empfehlen, da diese viel dicker und cremiger sind als Mandelmilch. Du kannst aber auch ich vegane Sahne verwenden, wenn du möchtest! Bei Verwendung von Sahne kannst du sicherlich auf das Andicken der Sauce verzichten. Schau mal.

Kann ich andere Nudeln verwenden?

Obwohl Sie andere Nudelsorten verwenden können, empfehlen wir dringend, Weizennudeln für die besten Ergebnisse zu wählen.

Was sind Udon-Nudeln?

Udon-Nudeln sind dicke, weiße Nudeln aus Weizenmehl und Wasser, die in Japan sehr beliebt sind. Sie werden in der Regel in Suppen oder gekocht mit verschiedenen Saucen serviert. Udon-Nudeln haben eine weiche, elastische Textur und sind leicht zu kauen. Sie sind auch in vielen asiatischen Ländern und in anderen Teilen der Welt erhältlich.
Es gibt verschiedene Arten von Udon-Nudeln, die je nach Region oder Zubereitungsweise variieren können. Einige Udon-Nudeln werden zum Beispiel dicker oder dünner, länger oder kürzer gemacht, oder sie werden mit anderen Zutaten wie Ei oder grünem Tee gemischt. Es gibt auch verschiedene Möglichkeiten, Udon-Nudeln zuzubereiten, wie zum Beispiel in Suppen, in Salaten, gekochter Sauce oder frittiert.

Cremige & vegane Pilz-Udon
Cremige & vegane Pilz-Udon

Fazit: Die cremigen Pilz-Udon sind mehr als nur ein Gericht – sie sind eine kulinarische Umarmung, die Sie in die Welt der veganen asiatischen Küche entführt. Mit einfachen Zutaten und einer Prise Kreativität können Sie dieses Rezept zu einem festen Bestandteil Ihres kulinarischen Repertoires machen. Ob allein oder in Gesellschaft, diese Pilz-Udon sind ein Genuss, der Körper und Geist gleichermaßen verwöhnt. Tauchen Sie ein in die Aromen, experimentieren Sie mit Variationen und lassen Sie sich von dieser einfachen, dennoch raffinierten Köstlichkeit begeistern.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Cremige und Vegane Pilz-Udon: Ein Umami-Fest für die Sinne

Die cremigen Pilz-Udon sind nicht nur vegan, sondern auch eine kulinarische Reise durch die Aromen Asiens. Dieses einfache Rezept, das mit japanischen Udon-Nudeln zubereitet wird, verspricht nicht nur eine schnelle Zubereitung, sondern auch einen beeindruckenden Umami-Geschmack.
Ari
5 von 3 Bewertungen
Vorbereitung 10 Minuten
Koch- /Backzeit 15 Minuten
Gesamtzeit 25 Minuten
Gericht Pasta & Nudeln
Küche asiatisch, japanisch
Portionen 2 Portionen

Zutaten
  

Die Nudeln

Für die Pilzsauce:

Garnitur:

  • Frühlingszwiebel zum Garnieren
  • Kräuter wie Petersilie, Kresse, Kerbel…

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

Udon-Nudeln!

  • Für dieses Rezept habe ich frische vakuumierte Udon verwendet. Die gibt es im Asiamarkt oder in gut sortierten Supermarkt.
  • vakuumierte Udon: weichen Sie die Udon-Nudeln in etwas heißem Wasser ein. Oder kochen Sie diese gemäß den Packungsanweisungen zu. Im Wasser lassen sich die Nudeln vorsichtig trennen.
  • gefrorenes Udon: gefrorene Udon können Sie in der Mikrowelle auftauen. Dazu in eine geeignete Schüssel geben, abdecken und etwa für 60 Sekunden in die Mikrowelle, bis Sie sie trennen können. Wenn Sie keine Mikrowelle haben, können Sie die Nudeln auch in einen Topf mit kochendem Wasser geben. Lassen Sie die Nudeln nicht zu lange darauf, damit sie noch Biss haben.
  • getrocknete Udon: bereiten sie einfach nach Packungsangaben zu. Abgießen und beiseite stellen.
  • Du kannst auch andere Nudeln deiner Wahl verwenden, aber ich würde wirklich empfehlen, Weizennudeln für dieses Rezept zu verwenden. Die Nudeln nach Packungsanleitung zubereiten, bis sie zäh oder al dente sind.
  • Sobald Ihre Nudeln fertig sind, legen Sie diese zum späteren Kochen mit den Pilzen beiseite.

Für die Sauce:

  • Champignons putzen und in Scheiben schneiden. Von den Shimeji-Pilzen die Wurzelenden abschneiden, das sie auseinander gehen.
  • Lauchzwiebeln waschen und in feine Ringe schneiden. Dabei das Weiße und das Grüne trennen. Grün für die Garnitur beiseite stellen.
  • Knoblauch pellen und fein hacken.
  • In einem Wok oder einer Pfanne, bei mittlerer Hitze die vegane Butter schmelzen.
  • Geben Sie die weißen Teile der Frühlingszwiebel hinzu und dünsten Sie für etwa 1 Minute. Jetzt fügen Sie den gehackten Knoblauch hinzu und braten ihn, bis er aromatisch duftet.
  • Nun die Pilze in die Pfanne geben und mit den Zutaten mischen.
  • Pilze 3 bis 4 Minuten bei mittlerer Hitze leicht bräunen.
  • Sind die Pilze schön angebraten, fügen Sie Mirin.
  • Gießen Sie die Pflanzenmilch oder Sahne an und geben die Misopaste und Sojasaucen dazu.
  • Lassen Sie die Sauce einmal aufkochen und reduzieren Sie dann die Hitze.
  • Mischen Sie in einer Tasse die Speisestärke mit etwas kaltem Wasser.
  • Geben Sie die Udon-Nudeln zur Pilzsauce um sie wieder zu erwärmen.
  • Dicken Sie die Pilzsauce mit der vorbereiteten Speisestärke an, bis Ihnen die Konsistenz zusagt.
  • Mit frisch gemahlenen Pfeffer würzen und wenn nötig mit mehr Sojasauce oder Salz abschmecken.
  • Sofort heiß servieren und genießen.
  • Das Grün der Lauchzwiebeln können Sie untermischen oder als Garnitur on top verwenden.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 490kcalCarbohydrates: 79gProtein: 21gFat: 12g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Cremige & vegane Pilz-Udon
Cremige & vegane Pilz-Udon – Ich hoffe, dass Ihnen das Rezept schmeckt!

Wenn man an Japan denkt, kommt einem schnell das Bild von leckeren asiatischen Gerichten in den Sinn. Doch nicht nur Sushi oder Teriyaki sind typisch japanisch – auch die vegane Küche hat es in sich! In diesem Blogpost zeige ich euch meine persönliche Lieblingspilz-Udon-Version und teile mit euch meine Tipps für ein gesundes und gleichzeitig cremiges Gericht.

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen