Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen - ein Klassiker aus Sizilien • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen – ein Klassiker aus Sizilien

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen - ein Klassiker aus Sizilien

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen – Ein sizilianischer Klassiker, der Geschmacksexplosionen verspricht!

Willkommen in der kulinarischen Welt Siziliens, wo Tradition und Geschmack sich in einem harmonischen Tanz vereinen! Heute entführe ich euch in die sonnigen Gefilde der Mittelmeerinsel mit einem Rezept, das nicht nur den Gaumen verwöhnt, sondern auch eine Hommage an die köstlichen Aromen der Region ist – die Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen. Taucht mit mir ein in die Welt der authentischen italienischen Küche, wo frische Zutaten und raffinierte Zubereitung aufeinandertreffen.

❤️

Was Sie an diesem Rezept lieben werden


Dieses Gericht ist eine Ode an die Simplizität der sizilianischen Küche, die gleichzeitig voller Aromen und Textur ist. Die samtige Tomatensauce, durchzogen von den würzigen Noten des Oreganos, trifft auf die knusprige Textur der frittierten Auberginen. Der Ricotta Salata rundet das Geschmackserlebnis ab und verleiht dem Gericht eine milde Cremigkeit. Diese Pasta alla Norma ist nicht nur ein Fest für den Gaumen, sondern auch eine Reise in die authentische sizilianische Kochtradition.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Auberginen: Diese violetten Schönheiten sind nicht nur köstlich, sondern auch gesund. Auberginen sind reich an Ballaststoffen und enthalten Antioxidantien, die die Gesundheit fördern.

Tomaten: Die Basis unserer Soße. Tomaten sind reich an Vitamin C und Antioxidantien, die das Immunsystem stärken und die Hautgesundheit verbessern.

Oregano: Neben seinem würzigen Aroma hat Oregano auch antimikrobielle Eigenschaften und kann die Verdauung fördern.

Knoblauch: Dieses aromatische Gemüse ist nicht nur geschmackvoll, sondern auch für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt.

Ricotta Salata: Im Gegensatz zum cremigen Ricotta ist Ricotta Salata gereift und gesalzen. Es verleiht dem Gericht eine leicht salzige Note und eine wunderbare Textur.

Olivenöl: Hochwertiges Olivenöl ist nicht nur lecker, sondern auch reich an einfach ungesättigten Fettsäuren, die das Herz-Kreislauf-System fördern.

Basilikum: Neben seiner Frische verleiht Basilikum dem Gericht auch einen Hauch von Süße und einzigartigem Aroma.

Pasta zu süditalienischen Tomaten mit Oliven und Rosinen

*auch lecker

Pasta zu süditalienischen Tomaten mit Oliven und Rosinen
Die Menschen aus Sizilien haben Tomaten und Rosinen kombiniert, was unsere Inspiration für dieses einfache Nudelrezept war. Rosinen verleihen subtile Süße zur Säure der Tomaten.
Zum Rezept
Pasta zu süditalienischen Tomaten mit Oliven und Rosinen
Pasta zu süditalienischen Tomaten mit Oliven und Rosinen

Die Geschichte von Pasta alla Norma: Die Geschichte dieses Gerichts ist so reich wie seine Aromen. Pasta alla Norma ist ein traditionelles sizilianisches Gericht, das zu Ehren der berühmten Oper “Norma” des Komponisten Vincenzo Bellini kreiert wurde. Die Köche sollen so beeindruckt von der Oper gewesen sein, dass sie diese köstliche Pasta kreierte und ihr den Namen “alla Norma” gaben. Seitdem hat sich dieses Gericht zu einem Klassiker entwickelt, der die Essenz der sizilianischen Küche einfängt.

Wie man “Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Vorbereitung der Auberginen Waschen Sie die Auberginen, schneiden Sie sie in fingerdicke Streifen, salzen Sie sie leicht und lassen Sie sie eine Stunde stehen. Tupfen Sie sie dann trocken und frittieren Sie sie in Olivenöl, bis sie goldbraun sind.

Schritt 2: Zubereitung der Tomatensauce Hacken Sie den Knoblauch grob und braten Sie ihn in Olivenöl goldbraun an. Fügen Sie Oregano hinzu und löschen Sie mit Dosentomaten ab. Lassen Sie die Sauce 20 Minuten köcheln, passieren Sie sie durch ein Sieb und kochen Sie sie weiter ein, bis sie nicht mehr wässerig ist. Abschmecken mit Salz, Pfeffer und bei Bedarf etwas Zucker.

Schritt 3: Zubereitung der Pasta Kochen Sie die Pasta al dente und mischen Sie sie optional vor dem Servieren mit der Tomatensauce.

Schritt 4: Fertigstellung und Servieren Richten Sie die Pasta auf Tellern an, geben Sie großzügig Tomatensauce darauf, belegen Sie sie mit den frittierten Auberginen und toppen Sie sie mit gehobeltem Ricotta Salata und Basilikumblättern.


Die Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen ist nicht nur ein Gericht; es ist eine Reise nach Sizilien auf einem Teller. Die Kombination aus frischen Zutaten, traditionellen Aromen und einer Prise sizilianischer Leidenschaft macht dieses Rezept zu einem unvergesslichen kulinarischen Erlebnis. Bereiten Sie sich darauf vor, in die Welt der Aromen einzutauchen, während Sie diesen sizilianischen Klassiker zubereiten und genießen!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Auberginen perfekt vorbereiten
Der Schlüssel zu perfekt gebratenen Auberginen liegt in der richtigen Vorbereitung. Nachdem Sie die Auberginen in Scheiben geschnitten haben, salzen Sie diese leicht und lassen Sie sie etwa eine Stunde lang stehen. Dadurch wird überschüssige Feuchtigkeit entzogen, und die Auberginen behalten beim Braten ihre Textur.

Tomatensauce verfeinern
Für die Tomatensauce empfehle ich, frischen Knoblauch zu verwenden und diesen vor dem Hinzufügen zum Olivenöl grob zu hacken. Dadurch entfaltet der Knoblauch sein Aroma besser. Beim Ablöschen mit Dosentomaten können Sie eine kleine Tasse Wasser hinzufügen, um die Sauce geschmeidiger zu machen.

Auberginen in der Sauce
Um das Aroma der Auberginen in der gesamten Sauce zu verteilen, können Sie einige der frittierten Auberginenscheiben direkt in die Tomatensauce geben. Dies verleiht der Sauce eine zusätzliche Dimension und verstärkt den Geschmack des Gerichts.

Extra Tip

Qualitätszutaten wählen
Für ein wirklich authentisches Geschmackserlebnis ist es entscheidend, hochwertige Zutaten zu verwenden. Wählen Sie reife Auberginen, hochwertiges Olivenöl, frische Kräuter wie Basilikum und bestenfalls lokale Dosentomaten. Dieser Vertrauens-Tipp wird den Unterschied in Ihrem Pasta alla Norma deutlich machen.

Lagern & Aufwärmen

Nachdem Sie diese köstliche Pasta zubereitet haben, möchten Sie sicherstellen, dass sie auch nach dem Aufwärmen ihren Geschmack behält.

Lagerung
Bewahren Sie Reste in luftdichten Behältern im Kühlschrank auf. Die Tomatensauce und die gebratenen Auberginen lassen sich separat lagern, um die Textur zu bewahren.

Aufwärmen
Beim Aufwärmen empfehle ich, die Sauce separat zu erhitzen und die gebratenen Auberginen kurz in einer Pfanne aufzuwärmen. So bleibt die Pasta al dente, und die Komponenten behalten ihre individuellen Aromen.

Variationen & Ergänzungen

Kreative Variationen
Experimentieren Sie mit verschiedenen Nudelsorten, um Ihrem Gericht eine persönliche Note zu verleihen. Linguine, Penne oder Farfalle können eine interessante Abwechslung sein. Sie können auch zusätzliches Gemüse wie Zucchini oder Paprika hinzufügen, um die Aromen zu intensivieren.

Kräuter und Gewürze
Spielen Sie mit den Kräutern! Neben Basilikum können Sie auch frische Petersilie, Oregano oder Thymian verwenden, um dem Gericht eine zusätzliche Geschmacksebene zu verleihen.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Warum Auberginen salzen?

Das Salzen der Auberginen hilft, überschüssige Feuchtigkeit zu entfernen und verleiht ihnen eine festere Textur. Dadurch werden sie beim Braten knuspriger.

Kann ich andere Käsesorten verwenden?

Natürlich! Obwohl Ricotta Salata traditionell ist, können Sie auch Pecorino oder Parmesan verwenden, um dem Gericht eine unterschiedliche Geschmacksnuance zu verleihen.

Kann ich die Pasta im Voraus mischen?

Ja, Sie können die Nudeln vor dem Servieren mit der Tomatensauce mischen. Dies ermöglicht eine gleichmäßige Verteilung der Sauce und intensiviert den Geschmack.

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen - ein Klassiker aus Sizilien
Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen – ein Klassiker aus Sizilien

Fazit: Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen ist nicht nur ein Geschmackserlebnis, sondern auch ein Stück sizilianischer Tradition auf Ihrem Teller. Mit diesen Tipps und Tricks können Sie sicher sein, ein authentisches Gericht zu zaubern, das Familie und Gäste gleichermaßen begeistern wird. Experimentieren Sie mit Variationen, wählen Sie hochwertige Zutaten und genießen Sie dieses einfache, aber raffinierte Gericht aus dem Herzen Siziliens. Buon appetito!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen - ein Klassiker aus Sizilien
Pasta mit einer frisch zubereiteten Tomatensoße und getoppt von frittierten Auberginen. Dazu Ricotta Salata mit ein paar frischen Basilikumblättern.
deli berlin
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 25 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Gemüserezepte, Pasta & Nudeln, Saucen
Küche italien
Portionen 4 Personen

Zutaten
  

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die Auberginen müssen zuerst etwas vorbereitet werden. Dafür die Auberginen waschen und in dünne Scheiben oder in Streifen (etwa fingerdick) schneiden. in ein Sieb geben und leicht einsalzen. Etwa 1 Stunde so stehen lassen. Danach mit Küchenkrepp trocken tupfen.
  • In der Zwischenzeit können Sie die Tomatensauce zubereiten. Dafür pellen Sie den Knoblauch und hacken ihn grob. Olivenöl in einem Topf erhitzen, Knoblauch goldig anbraten und Oregano dazugeben und kurz mitbraten. Jetzt mit den Dosentomaten ablöschen.
  • Eine kleine Tasse Wasser angießen, salzen und aufkochen lassen. Hitze reduzieren und das ganze etwa 20 Minuten im geschlossenen Topf köcheln lassen.
  • Tomatensoße durch ein Sie passieren und zurück in den Topf geben. Noch einmal aufkochen lassen und solange einkochen, bis die Soße nicht mehr wässerig ist. Nochmals mit Salz, Pfeffer und wenn nötig etwas Zucker abschmecken. (probieren Sie zuerst wie salzig Ihr Ricotta-Salate ist, damit das Gericht am Ende nicht zu salzig wird)
  • Auberginen in einer großen Pfanne mit reichlich gutem Olivenöl frittieren. Das Öl sollte nicht zu heiß sein, denn die Auberginen goldbraun werden und nicht anbrennen. Achten Sie darauf das die Auberginen nicht übereinander lieben (braten Sie dann lieber in mehreren Chargen).
  • Fertige Auberginen legen Sie zum abtropfen auf Küchenpapier. Einige Auberginen können Sie auch in die Sauce geben.
  • Nebenbei die Pasta in einem großen Topf mit Salzwasser nach Packungsangaben kochen.
  • Den Ricotta-Salata hobeln sie auf der Küchenreibe. Fein oder grob ganz nach Ihrem Geschmack.
  • Pasta auf vorgewärmten Tellern anrichten. Einen gute Portion Tomatensauce darauf geben und mit den frittierten Auberginen belegen. Getoppt wir mit dem geriebenen Ricotta-Salata und Basilikumblättern.

Notizen

TiPP: Die Nudeln können Sie auch vor dem Servieren mit der Tomatensauce mischen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 760kcalCarbohydrates: 84gProtein: 17gFat: 35g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen - ein Klassiker aus Sizilien
Pasta alla Norma mit gebratenen Auberginen – ein Klassiker aus Sizilien

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen