5 von 1 Bewertung
Drucken

mit Zitrone und Fenchelsaat marinierte Feta-Spieße

Nicht nur hübsch anzusehen, sonder auch ein leckerer Partysnack aus mit Fenchelsaat mariniertem Fetakäse. Dazu feine Kalamata-Oliven, Gurke und Minze.

Kategorie Party & Fingerfood Rezepte, Salad, Salat Rezepte, Snack, Vorspeisen und Snacks
Region griechisch, mediterran
Vorbereitung 20 Minuten
Wartezeit 4 Stunden
Portionen 20 Stk.

Zutaten

Anleitungen

  1. Sesam und Fenchel in einer Pfanne ohne Fett bei mittlerer hitze goldbraun anrösten. Abkühlen lassen.

  2. Feta vorsichtig mit kaltem Wasser abspülen und auf Küchenpapier abtropfen lassen. Feta in 2 cm große Würfel schneiden.

  3. Von der Zitrone die Schale mit der feinen Seite Ihrer Küchenreibe abreiben und den Saft auspressen.

  4. Fenchelsamen, Sesam, Zitronenabrieb, Zitronensaft, Öl und Pfeffer aus der Mühle mischen. Feta gründlich in der Mischung wenden und abgedeckt mindestens 4 Stunden marinieren lassen.

  5. Minze waschen und 20 gleich große und schöne Blätter abzupfen und bei Seite stellen. Den Rest der Minze fein hacken und über den Feta geben.

  6. Die Gurke schälen (muss aber nicht sein). Halbieren und die Kerne mit einem Esslöffel herauskratzen.

  7. Gurke in 20 gleiche Würfel schneiden.

  8. Je ein Minzblatt, Kalamata-Olive, Gurkenwürfel und ein Stück Feta auf die Spieße stecken.

  9. Gekühlt oder bei Zimmertemperatur genießen.

Rezept-Anmerkungen

Tipp: Der Feta kann schon bis 3 Tage im Voraus marinieren. Dazu in einen luftdichten Behälter im Kühlschrank lagern.