Kürbis-Hummus • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Kürbis-Hummus

herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Der goldene Herbst auf dem Teller: Kürbis-Hummus, ein Fest für die Sinne!

Der Herbst hat viele kulinarische Höhepunkte zu bieten, aber keines ist so vielseitig und köstlich wie der Kürbis-Hummus. In diesem Beitrag tauchen wir ein in die Welt dieses herbstlichen Genusses und erfahren, warum dieses Rezept nicht nur geschmacklich, sondern auch gesundheitlich überzeugt. Von der leuchtenden Farbe des Hokkaido-Kürbisses bis zu den aromatischen Gewürzen, die diesem Hummus eine einzigartige Note verleihen – hier ist alles dabei, um Ihre Geschmacksknospen zu verwöhnen!

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Der Kürbis-Hummus ist nicht nur ein kulinarisches Highlight, sondern auch ein Fest für die Sinne. Die cremige Konsistenz, die durch das harmonische Zusammenspiel von Kürbis und Kichererbsen entsteht, wird Sie begeistern. Die Aromen von Kreuzkümmel, Kurkuma und Zitronensaft verleihen dem Hummus eine Tiefe, die seinesgleichen sucht. Und die knusprigen Kürbiskerne sorgen für den perfekten Crunch. Dieses Rezept ist nicht nur einfach zuzubereiten, sondern auch ein echter Hingucker auf jeder Herbsttafel.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Hokkaido-Kürbis

Der leuchtend orangefarbene Hokkaido-Kürbis ist nicht nur eine Augenweide, sondern auch gesundheitsfördernd. Er ist reich an Beta-Carotin, das im Körper in Vitamin A umgewandelt wird und eine wichtige Rolle für die Augengesundheit spielt. Zudem liefert der Kürbis Ballaststoffe und unterstützt so eine gesunde Verdauung.

Kichererbsen

Kichererbsen sind nicht nur die Basis vieler vegetarischer Gerichte, sondern auch eine hervorragende Proteinquelle. Sie enthalten zudem wertvolle Ballaststoffe, die sättigen und die Darmgesundheit fördern.

Olivenöl

Das in diesem Rezept verwendete Olivenöl ist nicht nur geschmacklich eine Bereicherung, sondern auch reich an einfach ungesättigten Fettsäuren. Diese gesunden Fette sind wichtig für das Herz-Kreislauf-System und können dazu beitragen, den Cholesterinspiegel zu regulieren.

Tahini

Tahini, eine Paste aus gemahlenen Sesamsamen, verleiht dem Hummus eine cremige Konsistenz und einen intensiven Geschmack. Sesamsamen sind eine gute Quelle für Eisen, Calcium und gesunde Fette.

Kürbiskerne

Die Kürbiskerne, die als Topping für den Hummus dienen, sind nicht nur dekorativ, sondern auch reich an Magnesium, Eisen und Antioxidantien. Sie geben dem Gericht einen zusätzlichen Crunch und machen es zu einem wahren Genuss für die Sinne.

herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis
herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis

Die Geschichte von “Kürbis-Hummus”

Die Geschichte dieses Rezepts führt uns in die kulinarischen Traditionen des Nahen Ostens. Hummus, eine Paste aus Kichererbsen, hat dort eine lange Geschichte und ist aus der dortigen Küche nicht wegzudenken. Die Verbindung mit Kürbis bringt eine herbstliche Note in dieses traditionelle Gericht und verleiht ihm eine ganz besondere Note. Die Mischung aus orientalischen Gewürzen und dem herzhaften Geschmack des Kürbisses ist ein wahrer Gaumenschmaus und ist unsere Hommage an die Vielfalt der kulinarischen Welt.

Wie man Kürbis-Hummus zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Kürbis vorbereiten

Beginnen Sie damit, den Hokkaido-Kürbis zu waschen, zu halbieren und die Kerne zu entfernen. Schneiden Sie das Fruchtfleisch in gleichmäßige Stücke.

Schritt 2: Kürbis garen

Mische den Kürbis mit 2 Esslöffeln Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer. Platzieren den Kürbis auf einem Backblech und backe ihn im Vorgeheizten Backofen (200 °C) etwa 20 bis 30 Minuten.

Optional, kannst du den Kürbis auch Kochen: dafür den geschnittenen Kürbis in kochendem Wasser bei mittlerer Hitze etwa 10 bis 15 Minuten bissfest garen. Anschließend abgießen und kurz abkühlen lassen. (ich bevorzuge das Backen und die dabei entstehenden Röstaromen und der Geschmack des karamellisierten Zuckers aus dem Kürbis)

Schritt 3: Kichererbsen vorbereiten

Gießen Sie die Kichererbsen aus der Dose in ein Sieb und spülen Sie sie gründlich mit kaltem Wasser ab.

Schritt 4: Mixen Sie die Zutaten

Geben Sie die abgespülten Kichererbsen in einen Mixer. Fügen Sie Olivenöl, Tahini, 50 ml Wasser, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Salz und Kurkuma hinzu.

Schritt 5: Pürieren Sie alles

Geben Sie die gegarten Kürbisstücke hinzu und pürieren Sie alle Zutaten zu einer cremigen Masse.

Schritt 6: Garnieren Sie den Hummus

Waschen Sie frischen Koriander, hacken Sie ihn fein und streuen Sie ihn zusammen mit Kürbiskernen und Chiliflocken über den Kürbis-Hummus.

Genießen Sie diesen herbstlichen Hummus mit frischem Brot, Gemüsesticks oder als Dip zu geselligen Abenden mit Freunden. Der Kürbis-Hummus ist nicht nur ein Augenschmaus, sondern auch ein Gaumenglück, das die Aromen des Herbstes perfekt einfängt.

Insgesamt ist der Kürbis-Hummus nicht nur ein einfaches Rezept, sondern auch eine Geschmacksexplosion, die zeigt, wie vielseitig und kreativ die Küche sein kann. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von den herbstlichen Aromen verzaubern!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Der Kürbis-Hummus ist nicht nur eine köstliche Abwechslung zu klassischem Hummus, sondern auch ein Fest für die Sinne. Damit dein Kürbis-Hummus perfekt gelingt, hier einige Tipps und Tricks:

Frischer Kürbis, intensiver Geschmack

Verwende bestenfalls frischen Hokkaido- oder Butternut-Kürbis. Ihr intensiver Geschmack verleiht dem Hummus eine besondere Note. Wenn frischer Kürbis nicht verfügbar ist, kann auch tiefgefrorener Kürbis eine gute Alternative sein.

Die perfekte Konsistenz

Achte darauf, den Kürbis genau bissfest zu garen. Dies verhindert, dass der Hummus zu wässrig wird. Kontrolliere die Konsistenz während des Pürierens und füge nach Bedarf etwas mehr Wasser hinzu, um die gewünschte Cremigkeit zu erreichen.

Geschmacksexplosion durch Gewürze

Der Kürbis-Hummus lebt von seinen Gewürzen. Kreuzkümmel, Salz und Kurkuma sind die Hauptakteure. Spiele mit den Mengen, um den Geschmack deinen Vorlieben anzupassen. Probiere auch gerne weitere Gewürze aus, um dem Hummus eine persönliche Note zu verleihen.

Extra Tip

Vertrauen spielt in der Küche eine entscheidende Rolle. Vertraue den hochwertigen Zutaten und sei mutig bei der Gewürzauswahl. Der Kürbis-Hummus wird durch diese Vertrauensbasis zu einem unvergleichlichen Genussmoment. Nutze frische Produkte und hochwertiges Olivenöl für ein geschmackliches Highlight.

Lagern

Damit du auch nach dem ersten Genuss weiterhin Freude an deinem Kürbis-Hummus hast, ist die richtige Lagerung entscheidend.

Bewahre den Hummus in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank auf. So bleibt er bis zu fünf Tage frisch. Achte darauf, die Oberfläche mit etwas Olivenöl zu bedecken, um das Austrocknen zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Die Vielseitigkeit des Kürbis-Hummus erlaubt unzählige Variationen und Ergänzungen. Experimentiere mit verschiedenen Zutaten, um neue Geschmackshorizonte zu entdecken.

Nüsse und Samen

Streue zusätzlich zu den Kürbiskernen gehackte Walnüsse oder geröstete Sonnenblumenkerne über den Hummus. Das gibt nicht nur einen tollen Crunch, sondern auch eine Extraportion Nährstoffe.

Frische Kräuter

Neben Koriander kannst du auch Petersilie, Minze oder Basilikum verwenden. Diese verleihen dem Hummus eine frische Note und machen ihn zu einem perfekten Begleiter für Sommergerichte.

Geröstetes Gemüse

Serviere den Kürbis-Hummus mit geröstetem Gemüse wie Paprika, Zucchini oder Cherrytomaten. Das bringt Abwechslung auf den Teller und sorgt für eine ausgewogene Mahlzeit.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich den Kürbis-Hummus einfrieren?

Ja, der Kürbis-Hummus eignet sich gut zum Einfrieren. Portioniere ihn in kleine Behälter und friere ihn ein. Beim Auftauen bleibt die Konsistenz erhalten, und du kannst ihn nach Bedarf genießen.

Kann ich statt Kichererbsen auch andere Hülsenfrüchte verwenden?

Ja, du kannst experimentieren und zum Beispiel weiße Bohnen oder schwarze Bohnen verwenden. Das verleiht dem Hummus eine besondere Note und passt gut zu unterschiedlichen Gerichten.

Wie kann ich die Schärfe variieren?

Die Schärfe kannst du durch die Menge der Chiliflocken beeinflussen. Wenn du es besonders scharf magst, füge einfach mehr hinzu. Für eine milde Variante reduziere die Menge oder lasse die Chiliflocken ganz weg.

herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis
herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis

Fazit: Der Kürbis-Hummus ist mehr als nur ein Dip – er ist eine Geschmacksexplosion auf dem Teller. Mit frischem Gemüse, knusprigem Brot oder als Beilage zu gegrilltem Fleisch wird er zur unverzichtbaren Bereicherung jeder Mahlzeit. Mit den richtigen Tipps und Tricks, dem nötigen Vertrauen in hochwertige Zutaten, der richtigen Lagerung und einer Prise Kreativität bei den Variationen wird dein Kürbis-Hummus zu einem kulinarischen Highlight. Gönn dir dieses herbstliche Geschmackserlebnis und teile es mit Familie und Freunden – sie werden es dir danken.

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Herbstzauber auf dem Teller: Kürbis-Hummus

herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis
Unser herbstlicher Kürbis-Hummus vereint die Wärme des Hokkaido-Kürbis mit der Cremigkeit von Kichererbsen zu einer unwiderstehlichen Köstlichkeit. In dieser Rezeptkarte entdeckst du nicht nur die Zubereitungsschritte, sondern auch wertvolle Tipps, vertrauenswürdige Empfehlungen und kreative Variationen, um deinen Kürbis-Hummus zu einem unvergesslichen Genuss zu machen. Tauche ein in die Welt der Aromen und bereite dich darauf vor, einen Hauch von Herbstzauber auf deinen Teller zu zaubern!
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 35 Minuten
Koch- /Backzeit 5 Minuten
Gesamtzeit 35 Minuten
Gericht Brotaufstrich, Frühstück & Brunch
Küche orientalisch
Portionen 10 Portionen

Zutaten
  

  • 220 g Hokkaido-Kürbis - oder Butternut-Kürbis
  • 1 Dose Kichererbsen - Abtropfgewicht 220g
  • 1-2 Knoblauchzehe
  • 4 Esslöffel Olivenöl
  • 3 Esslöffel Tahini
  • 2 Esslöffel Zitronensaft
  • 2 Teelöffel Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Salz
  • 1 Teelöffel Kurkuma
  • 2 Esslöffel Kürbiskerne
  • Chiliflocken - nach Geschmack
  • kl. Bund frischen Koriander - optional, zum bestreuen

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Die Zubereitung unseres herbstlichen Kürbis-Hummus beginnt mit der Vorbereitung des Kürbis. Wasche den Kürbis, halbiere ihn und entferne die Kerne. Schneide das Fruchtfleisch in handliche Stücke.
  • Mische den Kürbis mit 2 Esslöffeln Olivenöl, etwas Salz und Pfeffer. Platzieren den Kürbis auf einem Backblech und backe ihn im Vorgeheizten Backofen (200 °C) etwa 20 bis 30 Minuten.
  • Während der Kürbis gart, bereite die Kichererbsenmischung vor. Spüle die Kichererbsen gründlich ab und gib sie zusammen mit Olivenöl, Knoblauch, Tahini, Wasser, Zitronensaft, Kreuzkümmel, Salz und Kurkuma in einen Mixer.
  • Sobald der Kürbis bissfest gegart ist, lasse ihn etwas abkühlen und füge die Kürbisstücke der Kichererbsenmischung hinzu. Püriere alles fein und passe bei Bedarf die Konsistenz mit Wasser an.
  • Nun ist dein Kürbis-Hummus fast fertig. Gib ihn in eine ansprechende Schale und garniere ihn mit Kürbiskernen, Chiliflocken und frischem Koriander, wenn du möchtest.
  • Dein herbstlicher Kürbis-Hummus ist bereit, serviert zu werden. Genieße dieses aromatische Geschmackserlebnis und teile es mit deinen Liebsten!

Notizen

TiPP: Du kannst den Knoblauch auch gern im Ofen mit backen.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 77kcalCarbohydrates: 6gProtein: 4gFat: 5g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Möchtest du dir dieses Rezept für später merken? Dann kannst du das Bild bei Pinterest pinnen…

herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis
herbstliches Kürbis-Hummus aus gebackenem Kürbis
5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen