Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake

Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Genussvolle Wärme im Herbst: Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake und knusprigem Salbei-Topping

Die kalte Jahreszeit steht vor der Tür, und damit beginnt die Suche nach wohltuenden Gerichten, die Körper und Seele erwärmen. In dieser Hinsicht ist der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake eine wahre Offenbarung. Ein herzhafter Eintopf, der nicht nur den Gaumen, sondern auch das Gemüt verwöhnt. Tauchen Sie mit uns ein in die Welt dieses köstlichen Gerichts, das mit frisch gebratenen Salbeipilzen und einer Vielzahl von Aromen überrascht.

Was Sie an diesem Rezept lieben werden ❤️


Was macht diesen Chowder so besonders? Die Kombination von zarten Kartoffeln, süßem Mais und der intensiven Umami-Note der Shiitake-Pilze ist einfach unwiderstehlich. Die cremige Konsistenz, verfeinert mit einem Hauch von Weißwein, verleiht diesem Eintopf eine raffinierte Eleganz. Doch das ist noch nicht alles – das knusprige Topping aus frisch gebratenem Salbei setzt dem Gericht die Krone auf und sorgt für einen geschmacklichen Höhepunkt.

DELi Berlin Logo

Newsletter per Mail, Telegram oder WhatsApp?

Ein Blick auf die Rezeptzutaten

Maiskolben: Die saftigen Maiskörner sorgen nicht nur für eine süße Note, sondern sind auch reich an Ballaststoffen und Vitaminen.

Shiitake-Pilze: Diese asiatischen Pilze punkten nicht nur mit ihrem intensiven Geschmack, sondern gelten auch als gesundheitsfördernd. Sie sollen das Immunsystem stärken und entzündungshemmende Eigenschaften besitzen.

Salbei: Die aromatischen Salbeiblätter bringen nicht nur eine würzige Frische in das Gericht, sondern gelten auch als Wundermittel in der Kräuterkunde. Salbei soll beruhigend wirken und sogar die Verdauung fördern.

goldenen Buttermais einfach und günstig

*auch lecker

Goldener Buttermais – Einfach, Günstig und Unwiderstehlich Lecker!
Süß und saftiger gekochter Zuckermais mit Butter ist ein Gericht, das aus frischem oder gefrorenem Zuckermais, Butter, Salz und Pfeffer besteht. Es ist ein einfaches Gericht, das in nur wenigen Minuten zubereitet werden kann und trotzdem sehr lecker schmeckt.
Zum Rezept
goldenen Buttermais einfach und günstig
goldenen Buttermais einfach und günstig

Die Geschichte von “Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake”: Jedes Rezept hat seine eigene Geschichte, und dieser Chowder ist keine Ausnahme. Die Wurzeln dieses Gerichts reichen weit zurück, zu einer Zeit, als herzhafte Eintöpfe eine wichtige Rolle in der kulinarischen Welt spielten. Ursprünglich inspiriert von traditionellen Suppen, hat der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake im Laufe der Jahre eine kulinarische Evolution durchlebt. Von einfachen Bauernhöfen bis zu Gourmetküchen hat sich dieses Rezept seinen Platz in der Welt der Genüsse erobert.

Wie man “Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake” zubereitet: Schritt für Schritt

Schritt 1: Die Maiskolben vorbereiten Beginnen Sie mit der Zubereitung, indem Sie die Maiskolben von den Kolben schneiden. Ein scharfes Messer ist dabei Ihr bester Verbündeter.

Schritt 2: Frische Vielfalt mit Porree und Sellerie Der Charme dieses Chowders liegt in der Vielfalt der Zutaten. Schneiden Sie den Porree in feine Ringe und den Staudensellerie in zarte Scheiben. Eine farbenfrohe Mischung, die nicht nur optisch ansprechend ist, sondern auch für unterschiedliche Aromen sorgt.

Schritt 3: Kartoffeln – die Herzlichkeit des Eintopfs Die Kartoffeln sind das Herzstück dieses Gerichts. Schälen Sie sie und schneiden Sie sie in mundgerechte Würfel. So entfaltet sich die cremige Textur des Chowders während des Kochprozesses.

Schritt 4: Der aromatische Kick mit Piment Pimentkörner sorgen für einen aromatischen Kick. Nutzen Sie einen Mörser, um sie zu zerstoßen, und verleihen Sie Ihrem Chowder so eine ganz besondere Note.

Schritt 5: Der kulinarische Tanz im Suppentopf Die Butter schmilzt im Suppentopf, der Lauch wird glasig angebraten, Sellerie und Kartoffeln gesellen sich dazu. Der Mais folgt, und dann kommen das Mehl, der zerstoßene Piment, das Lorbeerblatt, der Weißwein, die Sahne und die Milch. Würzen Sie großzügig mit Salz und Pfeffer, lassen Sie alles bei geschlossenem Topf und kleiner Hitze sanft köcheln. Der Duft, der dabei entsteht, ist die Vorfreude auf den kulinarischen Höhepunkt.

Schritt 6: Das Krönchen aus der Pfanne – Salbei-Pilze Während der Chowder vor sich hin köchelt, bereiten Sie das unwiderstehliche Topping vor. Shiitake-Pilze werden in Scheiben geschnitten, Salbeiblätter in Streifen. In einer Pfanne tanzen sie gemeinsam mit Olivenöl und werden zu einer knusprigen, würzigen Krönung für Ihren Eintopf.

Schritt 7: Die Vollendung – Servieren Sie den Chowder mit Stil Nun ist der Moment gekommen, diesen herzhaften Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake zu vollenden. Geben Sie die Salbei-Pilze auf den Eintopf, und schon ist Ihr kulinarisches Meisterwerk bereit, serviert zu werden.

Tauchen Sie ein in die Welt dieses reichhaltigen Eintopfs und lassen Sie sich von den Aromen verführen. Der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake und knusprigem Salbei-Topping – ein Gedicht für Gaumen und Sinne. Guten Appetit!

Tipps & Tricks zum Rezept!

Der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake ist nicht nur lecker, sondern auch relativ einfach zuzubereiten. Hier sind einige Tipps und Tricks, die Ihnen dabei helfen, ein perfektes Ergebnis zu erzielen:

Frische Zutaten verwenden: Je frischer die Zutaten, desto intensiver wird der Geschmack des Chowders. Besonders bei Gemüse wie Mais, Porree und Sellerie lohnt es sich, auf Qualität zu achten.

Würzen mit Bedacht: Der Piment und das Lorbeerblatt verleihen dem Chowder eine einzigartige Würze. Achten Sie darauf, die Gewürze nicht zu überdosieren, um den Geschmack der anderen Zutaten nicht zu überdecken.

Geduld beim Kochen: Der Schlüssel zu einem perfekten Kartoffel-Mais-Chowder liegt in der Geduld. Lassen Sie die Aromen bei geschlossenem Topf und kleiner Hitze langsam verschmelzen, um eine reichhaltige Geschmackstiefe zu erreichen.

Extra Tip

Vertrauen Sie bei der Zubereitung des Kartoffel-Mais-Chowders Ihrer Intuition. Kochen ist nicht nur eine wissenschaftliche Kunst, sondern auch eine kreative. Experimentieren Sie mit den Mengen der Gewürze und passen Sie das Rezept an Ihre persönlichen Vorlieben an. Wenn Sie beispielsweise einen intensiveren Pilzgeschmack mögen, können Sie die Menge der Shiitake-Pilze erhöhen.

Lagern & Aufwärmen

Kartoffel-Mais-Chowder eignet sich hervorragend zur Vorbereitung in größeren Mengen, um an mehreren Tagen davon zu genießen. Die Lagerung sollte in einem luftdichten Behälter im Kühlschrank erfolgen.

Beim Aufwärmen empfehlen wir, den Chowder langsam auf dem Herd zu erhitzen, um die Aromen optimal zu bewahren. Vermeiden Sie das erneute Aufkochen, um eine zu starke Veränderung der Konsistenz zu verhindern.

Variationen & Ergänzungen

Die Vielseitigkeit des Kartoffel-Mais-Chowders ermöglicht zahlreiche Variationen und Ergänzungen. Hier sind einige Ideen, wie Sie das Rezept nach Ihrem Geschmack anpassen können:

Vegetarische Variante: Verzichten Sie auf die Zugabe von Fleisch und genießen Sie einen rein pflanzlichen Chowder. Tofu oder zusätzliches Gemüse können als köstliche Alternativen dienen.

Scharfe Note: Lieben Sie es etwas würziger? Fügen Sie eine Prise Cayennepfeffer hinzu oder garnieren Sie den Chowder mit gehackten Jalapeños.

Käseliebhaber: Streuen Sie vor dem Servieren geriebenen Cheddar oder Parmesan über den Chowder für eine cremige und käsige Geschmacksnote.

Mögliche Fragen schnell beantwortet

Kann ich frischen Mais anstelle von Dosengemüse verwenden?

Absolut! Frischer Mais verleiht dem Chowder eine zusätzliche Knackigkeit. Schneiden Sie die Körner einfach vom Kolben ab und folgen Sie dem Rezept wie gewohnt.

Kann ich die Sahne durch eine leichtere Alternative ersetzen?

Ja, Sie können Schlagsahne durch Milch mit niedrigerem Fettgehalt oder sogar durch pflanzliche Alternativen ersetzen, um eine leichtere Version des Chowders zu erhalten.

Kann ich den Chowder einfrieren?

Ja, Kartoffel-Mais-Chowder eignet sich gut zum Einfrieren. Stellen Sie sicher, dass er vor dem Einfrieren vollständig abgekühlt ist, und verwenden Sie luftdichte Behälter, um die Frische zu bewahren. Beim Auftauen langsam im Kühlschrank auftauen lassen.

Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake
Kartoffel-Mais-Eintopf mit Shiitake

Fazit: Insgesamt ist der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake eine köstliche und vielseitige Mahlzeit, die sich leicht an individuelle Vorlieben anpassen lässt. Mit frischen Zutaten, einer Prise Geduld und einer Portion Kreativität können Sie dieses Gericht zu einem festen Bestandteil Ihres kulinarischen Repertoires machen. Egal, ob Sie es mit Freunden teilen oder alleine genießen, dieser Chowder wärmt nicht nur Ihren Magen, sondern auch Ihr Herz. Probieren Sie es aus und lassen Sie sich von den Aromen verzaubern!

Ich hoffe, Sie lieben dieses Rezept! Wenn Sie möchten, hinterlassen Sie einen Kommentar und eine Bewertung, damit ich weiß, wie es Ihnen gefallen hat. Viel Spaß beim nachkochen :)!

Deli Shirt Shop
Deli Shirt Shop

Herzhaft und Wärmend: Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake

Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake
Wenn die Temperaturen sinken und der Winter seine frostige Hand über das Land legt, gibt es kaum etwas Besseres als eine wärmende, herzhafte Mahlzeit. Der Kartoffel-Mais-Chowder mit Shiitake ist genau das Richtige, um Körper und Seele zu stärken.
DELi
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 30 Minuten
Koch- /Backzeit 45 Minuten
Gesamtzeit 1 Stunde 15 Minuten
Gericht Gemüserezepte, Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche American
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 4 Maiskolben - oder Dose (400g)
  • 200 g Porree
  • 150 g Staudensellerie - (mit etwas Grün)
  • 200 g Kartoffeln
  • 10 Pimentkörner
  • 20 g Butter
  • 2 Esslöffel Mehl* - gestrichene
  • 1 Lorbeerblatt*
  • 200 ml Weißwein
  • 250 ml Schlagsahne
  • 500 ml Vollmilch
  • Salz*
  • Pfeffer*

Für die Salbei-Pilze:

  • 250 g Shiitake-Pilze
  • 5 Salbeiblätter
  • 2 Esslöffel Olivenöl*

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Maiskörner von den Kolben schneiden. Das geht am besten mit einem Brot- oder Sägemesser.
  • Porree putzen, in Ringe schneiden und gründlich waschen.
  • Staudensellerie putzen und waschen. Stangen entfädeln und in 0,5 cm breite Scheiben schneiden.
  • Kartoffeln schälen und in mundgerechte Würfel schneiden.
  • Piment in einem Mörser zerstoßen.
  • Die Butter in einem Suppentopf schmelzen und den Lauch glasig andünsten. Sellerie und Kartoffelwürfel kurz mitdünsten. Mais dazu geben und 2 gestrichene Esslöffel Mehl und das zerstoßene Piment einstreuen. Lorbeerblatt, Wein, Sahne und Milch einrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen und bei geschlossenen Topf und kleiner Hitze 40 Minuten kochen lassen.

Salbei-Pilze:

  • Von den Shiitake die Stiele entfernen und die Pilze in Scheiben schneiden.
  • Salbei in Streifen schneiden.
  • Olivenöl in einer Pfanne erhitzen und die Shiitake-Pilze darin 3 Minuten braten. Salbei dazugeben und noch weitere 2 Minuten braten. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.
  • Eintopf mit den Shiitake-Pilzen anrichten.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1PortCalories: 475kcalCarbohydrates: 40gProtein: 11gFat: 28g
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Nach oben scrollen