Indisches Erbsen-Spinat-Dal • DELi-BERLIN | Kochideen & Rezepte

Indisches Erbsen-Spinat-Dal

Das Geheimnis der indischen Seele: Erbsen-Spinat-Dal

* Dieser Beitrag kann Affiliate-Links enthalten wie Amazon und wir erhalten eine Affiliate-Provision für alle Käufe, die Sie über diese Links tätigen. Wir schätzen ihre Unterstützung!

Springe zu Rezept Rezept drucken

Das Geheimnis der indischen Seele: Erbsen-Spinat-Dal

Die indische Küche ist bekannt für ihre Fülle an Gewürzen und Aromen. Eines der klassischen Gerichte, das diese Vielfalt in sich vereint, ist das köstliche Erbsen-Spinat-Dal. Dieses einfache, aber dennoch unglaublich schmackhafte Gericht wird oft als “Seelentröster” bezeichnet und hat eine lange Geschichte in der indischen Kultur.

Die Magie der Zutaten

Bevor wir uns auf die kulinarische Reise begeben, sollten wir einen Blick auf die Zutaten werfen, die dieses Gericht so besonders machen. Erbsen, in diesem Fall gelbe Erbsen, sind nicht nur reich an Eiweiß, sondern auch eine hervorragende Quelle für Ballaststoffe und Vitamine. Sie sind gut für die Verdauung und helfen dabei, den Blutzuckerspiegel stabil zu halten. Der frische Babyspinat fügt eine Prise Grün und eine Extraportion gesundes Gemüse hinzu. Spinat ist reich an Eisen, Folsäure und Vitamin K, was es zu einer großartigen Wahl für Vegetarier und Veganer macht.

Die Gewürze in diesem Gericht sind der Schlüssel zur wunderbaren Geschmacksexplosion. Kreuzkümmel, Senfsaat, Cayenne-Pfeffer, Kurkuma und Koriandersaat verleihen dem Dal eine einzigartige Würze und Tiefe. Kurkuma, auch als “Goldene Milch” bekannt, hat entzündungshemmende Eigenschaften und verleiht dem Gericht seine leuchtend gelbe Farbe. Ingwer, Knoblauch und Peperoni sorgen für den gewissen Kick und tragen zur allgemeinen Gesundheit bei.

Die Geschichte des Dals

Dal, ein Sammelbegriff für Gerichte, die aus Hülsenfrüchten wie Linsen, Kichererbsen, Bohnen und Erbsen zubereitet werden, ist ein wesentlicher Bestandteil der indischen Küche. Es wird oft als “Herz der indischen Küche” bezeichnet und hat eine lange Tradition, die bis in die Antike zurückreicht. In Indien wird Dal in vielen verschiedenen Variationen zubereitet und gilt als Nahrung für die Seele.

Die Ursprünge des Dals lassen sich bis zu den alten vedischen Schriften zurückverfolgen, in denen die Verwendung von Hülsenfrüchten in der Ernährung bereits erwähnt wird. Über die Jahrhunderte hinweg entwickelte sich Dal zu einem Grundnahrungsmittel in Indien, da es eine reichhaltige Proteinquelle für Vegetarier und Veganer bietet. Es wurde von Generation zu Generation weitergegeben und verfeinert, wobei jede Region in Indien ihre eigenen einzigartigen Rezepte und Zubereitungstechniken entwickelte.

vegan und lecker - gelbes Linsen Dal

*auch lecker

Vegan und Lecker – Gelber Linsen Dal: Ein Hauch von Indien in deiner Küche
Ein veganer Genuss, der einfach zuzubereiten und gleichzeitig unglaublich lecker ist – das ist unser gelber Linsen Dal. Ein indischer Linseneintopf, der nicht nur den Gaumen erfreut, sondern auch eine gesunde und nahrhafte Mahlzeit bietet. Gelber Linsen-Dal mit Kokosmilch, zum Aufwärmen an kalten Tagen oder für die Mittagspause im Büro.
Zum Rezept
vegan und lecker - gelber Linsen Dal
vegan und lecker – gelber Linsen Dal

Die lustige Anekdote

Nun, da wir die Gesundheitsaspekte und die Geschichte dieses köstlichen Gerichts beleuchtet haben, lassen Sie mich eine kleine Anekdote mit Ihnen teilen. Es wird oft gesagt, dass Dal ein wahrer Seelentröster ist. In Indien glaubt man, dass ein gutes Dal in der Lage ist, jedes Gemüt zu erheben und jedes Herz zu erwärmen. Es wird oft serviert, wenn jemand krank ist oder einen schlechten Tag hatte, um Trost zu spenden.

Die Geschichte erzählt von einem indischen Großvater, der sein köstliches Erbsen-Spinat-Dal für seine Enkelkinder zubereitete. Als die kleinen Schleckermäuler erfuhren, dass es Erbsen und Spinat enthielt, waren sie zunächst skeptisch. Doch der Opa zauberte aus seiner Liebe und Leidenschaft für das Kochen ein Gericht, das so verlockend war, dass die Kinder das Dal mit Begeisterung verschlangen. Seitdem ist das Dal zu einem festen Bestandteil ihrer Familie geworden und die Enkelkinder haben den wahren Wert von Geschmack und Tradition erkannt.

Das Geheimnis der indischen Seele: Erbsen-Spinat-Dal
Das Geheimnis der indischen Seele: Erbsen-Spinat-Dal

Das indische Erbsen-Spinat-Dal ist nicht nur ein schmackhaftes Gericht, sondern auch ein Spiegelbild der reichen Geschichte und Kultur Indiens. Die gesunden Zutaten und die vielfältigen Gewürze machen es zu einer hervorragenden Wahl für Menschen, die Wert auf ausgewogene Ernährung legen. Und die lustige Anekdote zeigt, dass dieses Gericht nicht nur den Gaumen, sondern auch die Seele erfreut.

Also, worauf warten Sie noch? Tauchen Sie ein in die Welt des indischen Dals und lassen Sie sich von seiner Magie verführen. Ob mit Naturreis, Tortilla-Fladen oder indischem Naan-Brot, dieses Erbsen-Spinat-Dal wird Ihre Sinne betören und Ihr Herz erwärmen. Guten Appetit!

Toontreasure.com designer t-shirts and more
Toontreasure.com designer t-shirts and more

Indisches Erbsen-Spinat-Dal – Ein Fest der Aromen

Das Geheimnis der indischen Seele: Erbsen-Spinat-Dal
Reisen Sie ein in die köstliche Welt der indischen Küche mit unserem Rezept für Erbsen-Spinat-Dal. Dieses einfach zuzubereitende Gericht ist ein wahres Fest der Aromen, das Sie mit seinen wärmenden Gewürzen, gelben Erbsen und frischem Babyspinat verzaubern wird. Entdecken Sie die Magie der indischen Gewürze und die Geschichte hinter diesem beliebten Gericht. Genießen Sie das Dal mit Naturreis oder knusprigen Tortilla-Fladen und lassen Sie sich von den Geschmacksnuancen Indiens begeistern.
Ari
5 von 1 Bewertung
Vorbereitung 15 Minuten
Koch- /Backzeit 40 Minuten
Gesamtzeit 55 Minuten
Gericht Suppe, Eintöpfe und Chili
Küche indisch, pakistanisch
Portionen 4 Portionen

Zutaten
  

  • 3 Esslöffel Pflanzenöl
  • 1 Teelöffel Cumin* - Kreuzkümmel
  • 1 Teelöffel Senfsaat*
  • ¼ Teelöffel Cayenne-Pfeffer*
  • 1 Teelöffel Kurkuma* - auch frisch in dünne Scheiben geschnitten
  • ½ Teelöffel Koriandersaat*
  • Ingwer - frisch, walnussgroß
  • 1 Zwiebel
  • 3 Knoblauchzehe
  • 2 Peperoni
  • 4 Tomaten
  • 300 g Erbsen - gelbe Erbsen über Nacht eingeweicht oder gelbe Schälerbsen
  • 50 g Spinat - Babyspinat
  • kl. Bund Koriander*
  • Salz*
  • Reis** - Naturreis oder Naan

Zutaten online finden und direkt nach Hause liefern lassen

Anleitungen
 

  • Zwiebel pellen und fein würfeln. Ebenfalls den Knoblauch. Tomaten halbieren, vierteln, entkernen und in Stücke schneiden. Peperoni halbieren, entkernen, Trennhäute entfernen und in schmale Streifen schneiden.
  • Pflanzenöl in einem Topf erhitzen (mittlere Hitze reicht aus). Cumin und Senfsamen 15-20 Sekunden darin rösten bis die Senfsamen knistern. Jetzt Zwiebeln, Knoblauch, Ingwer, Peperoni zusammen mit Kurkuma, Koriandersaat, Cayenne und etwas Salz unterrühren. Lassen Sie alles ca. 10 Minuten dünsten, solange bis die Tomaten geschmolzen sind.
  • Jetzt die Erbsen hinzu und mit Wasser aufgießen, so dass die Erbsen gut bedeckt sind. Aufkochen lassen und Hitze reduzieren. Lassen Sie alles etwa 30 Minuten lang kochen (bis die Erbsen weich sind). Gelegendlich umrühren, besonders zum Ende, wenn die Erbsen zerfallen. Wenn nötig fügen Sie noch mehr Wasser hinzu.
  • Ist das Dal langsam zu einer Art Brei gekocht können Sie den Spinat dazu geben, noch einmal abschmecken und auch schon servieren.

Notizen

Tipp: Am besten schmeckt zum Dal brauner Naturreis, Tortilla-Fladen oder indisches Naan Brot.
Dal:  ist die Bezeichnung für meist vegane Gerichte die aus Hülsenfrüchten, wie Linsen, Kichererbsen, Bohnen und oder Erbsen gekocht werden. Dal gehört in die indische und pakistanische Küche.
Gekocht wird Dal zu einer Art Brei, der mit vielen wärmenden orientalischen Gewürzen kräftig abgeschmeckt wird. Dal ist eines der Grundnahrungsmittel in Indien.

Nährwerte pro Portion

Serving: 1Port.Calories: 532kcal
Hast Du dieses Rezept gemacht?Folge uns auf Pinterest @deliberlin oder Tag #deliberlin!

Inspiration für ein weiteres Rezept

5 from 1 vote (1 rating without comment)

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung




Inspiration für ein weiteres Rezept

Nach oben scrollen